ifun.de — Apple News seit 2001. 27 525 Artikel
"Apple needs to fix those keyboards"

Am Rande der Oscars: Filmemacher fordert funktionierende Apple-Tastaturen

25 Kommentare 25

Der neuseeländische Schauspieler und Filmemacher Taika Waititi (u.a. aktiv in The Mandalorian, Thor: Ragnarok und Jojo Rabbit) hat Apple am Rande der diesjährigen Oscar-Verleihung aufgefordert, die verbauten Tastaturen zu verbessern.

Die derzeitigen Keyboards, so Waititi, würden es nahezu unmöglich machen auf dem Mac zu schreiben. Nach Angaben des Schauspielers müsste Apple die Tastaturen schleunigst korrigieren, andernfalls würde man riskieren, dass sich die Nutzer wieder dem PC zuwenden würden.

Mit dem kurzen Interview-Ausschnitt, den das Entertainment-Magazin Variety auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter veröffentlicht hat, erinnert Waititi an das seit Jahren andauernde Debakel der von Apple neu entwickelten Butterfly-Tastaturen.

Die (mit Ausnahme des neuesten MacBook Pro 16″) noch immer in fast allen MacBooks verbaute, inzwischen dreimal nachgebesserte Butterfly-Tastatur, trat nicht nur mehrere Sammelklagen vom Zaun sondern sorgte auch für unzählige Beschwerden frustrierter Kunden, auf die Apple mit einem Support-Eintrag mit abgebildeter Druckluft-Flasche und einem bis dato beispiellosen Austauschprogramm reagierte.

Dieses bietet Apple unter dem Titel „Serviceprogramm für Tastaturen des MacBook, MacBook Air und MacBook Pro“ übrigens noch immer an. Aktuell betrifft das Austauschprogramm 16 Apple-Rechner. Fast alle MacBook, MacBook Pro und MacBook Air Modelle, die Apple Seit Anfang 2015 veröffentlicht.

Zwar wird vermutet, dass Apple auch die kommenden 13-Zoll-Modelle wieder mit einer konventionellen Tastatur ausstatten wird, bestätigt hat der Konzern dies jedoch noch nicht.

Zum Nachlesen:

Montag, 10. Feb 2020, 14:21 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Diese Quali-Probleme werden dem Konzern noch länger anhängen, Vor allem als finanzieller Klotz am Bein. Der verlängerte Garantie-Austausch ist sicher nicht unter 100 $ inklusive Montage kosten zu bewerkstelligen, oder?

  • Habe das Problem aktuell nicht mit der Tastatur. Passe aber auch auf wie ein Schießhund das da nichts rein kommt. Langsam befürchte ich, dass bei mir der Fehler dann auftritt wenn das Programm ausläuft.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Austauschprogramm. Muss man grade einen defekt haben und sind die neueren Tastaturen besser?

    • Die Foren soll voll von betroffenen Nutzern, da hilft keine Skepsis, auch nicht gegenüber Medien. Die Skepsis hilft eher bei anderen Nachrichten, gerade wenn sie International sind und Russland oder Amerika betreffen

    • Ich war der Meinung, dass primär nicht Krümel sondern die Hitzeentwicklung die Ursache ist. Ich bin jedenfalls froh, mein 15-er MBP verkauft zu haben und auf’s 16-er umgestiegen zu sein.

      Das Schreiben auf der Butterfly-Tastatur mochte ich zwar mehr aber mit der neuen Tastatur gibts hoffentlich keine Probleme mehr.

  • Dr.Koothrappali

    Vor ein paar Jahren wollten doch alle Produzenten zu Windows wechseln weil der Mac Pro kein upgrade bekommen hatte. Vielleicht reagiert Apple eher auf Kunden die auch einen 64k teuren Mac Pro kaufen würden… auf „normale“ Kunden jedenfalls nicht.

  • Gibt ohnehin keine bezahlbaren Macs mehr, wozu also Tastaturen?

  • Liebes iFun-Team, Ihr macht allerallermeistens einen fantastischen Job, ganz ehrlich!! Aber wie kommt ih hier denn darauf, dass es (nur) um die Keyboards von MacBooks geht? Ich höre das Wort MacBook da gar nicht, nur das Wort „iMac“, oder täusche ich mich? Waititi geht es auch auf keinen Fall um das, was ihr hier andeutet, dass die MacBook-Keyboards ausfallen, sondern um den Anschlag der Tasten – er spricht von Schulterproblemen und nicht davon, dass seine Tastatur ausgefallen sei. Es wäre also gut, dass hier nicht so zu vermischen („In dem kurzen Interview-Ausschnitt, den das Entertainment-Magazin Variety auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter veröffentlicht hat, thematisiert Waititi das seit Jahren andauernde Debakel der von Apple neu entwickelten Butterfly-Tastaturen.“), das ist nah an Fake-News-Niveau, tut mir leid.

    Hier die Abschrift seines Statement von den Kollegen von 9to5Mac:
    „Apple needs to fix those keyboards. They are impossible to write on, they’ve gotten worse, then maybe it makes me want to go back to PCs. When you use PC keyboards, the bounce on the fingers is way better. Who still uses a PC? You know what I’m talking about. It’s a way better keyboard and those Apple keyboards are horrendous, especially as laptops get newer and newer. I mean, here’s the new, the latest one, the latest new iMac, the keyboards are worse. I’ve got some shoulder problems, like a sort of loose tendon over here which goes from the forearm down to the thumb, and what happens is you open the laptop and you are like this. We’ve just got to fix those keyboards. The WGA needs to step in and actually do something.“

    • Wenn das wirklich so ist wie du das schreibst bestärkt es mal wieder nur meine Meinung das die Seite leider sehr schlecht recherchiert und auf Cli.ckbait aus ist. Ich bitte um Stellungnahme!

      • Das würde ich so generell nicht sagen, das allermeiste hier ist gut bis sehr gut recherchiert. Aber in dem Fall eben nicht – schau dir das Video an oder lies dir mal die Abschrift durch.

      • Danke für den Einwurf. Ich habe den Text oben mal präzisiert. Konsensfähig dürfte sein: Apple hat Nachholbedarf im gesamten Tastatur-Bereich.

      • Clickbait? Ach bitte. Das Debakel der Keyboards ist wohl keine Erfindung von ifun. Übrigens wäre es schön wenn du deinen Nick wieder in „helper“ änderst, denn es gibt nur einen „rudi“ in kleinschrift. Danke.

    • Danke für die Info. Da gehört eine Richtigstellung hin. Der Artikel schlägt, wie auf den meisten anderen Seiten auch, eine andere Richtung ein.

    • wenn es nicht um die festverbauten Keyboards der MBP geht, dann verstehe ich die Aufregung nur bedingt. Wenn das sein tägliches Arbeitsmittel ist, dann steht es ihm doch frei eine Tastatur von einem anderen Hersteller wie Logitech zu kaufen.

      • Das ist richtig. Es kann ja auch gut sein, dass es ihm um MacBooks geht – nur sagt er davon einfach nichts (ich kann es ja nicht ändern, tut mir leid). Das ist reine Interpretation. Aber selbst wenn es ihm um MacBooks ginge: Sein Problem sind nicht ausfallenden Tastaturen, wie es hier im Artikel andeutet wird, sondern die gesundheitlichen Probleme, die die Tastatur bei ihm auslöst, also anscheinend (meine Interpretation). der kurze Hub/die geringe Anschlaghöhe der einzelnen Tasten.

  • Weiß jemand zufällig, ob der Bildschirm / Deckel des MacBook Pro 13 Zoll 2019 immer so leichtgängig ist?!
    Meins ist unheimlich leichtgängig im Vergleich zum Vorgängermodell.

  • Verstehe Apple in der Hinsicht nicht. Es wäre sicher günstiger gewesen, für die MacBooks mit den Problemtastaturen eine Tastatur zu entwickeln die auf den Butterfly Mechanismus verzichtet und wieder auf die bewährte Technik setzt, statt sich jetzt die nächsten Jahre immer wieder mit der Situation auseinander setzten zu müssen.
    Mal abgesehen davon, dass ich damit keine Probleme habe.

  • Betroffene Geräte sehen oft aus wie Sau – die möchte man nicht anfassen. Und es sind oft – nicht immer, das stimmt – total versaute Geräte.
    Als Sysadmin habe ich schon etliche Tsstaturen furch einfache REINIGUNG flottgemacht. Druckluft, Pinsel, etwas Anheben und gut ist.
    Aber in der Tat ist die Tastatur der neuen 16er deutlich überlegen und kekn Vergleich mit den alten.

  • Weitere Forderungen von mir:

    – Einrichtung einer konzerneigenen Apple-Hard- und Software-Endkontrolle, und, damit verbunden,
    – fehlerfrei funktionierende IOS-/iPadOS-Firmware
    – keine Wucherpreise mehr für Apple-Produkte
    – Beendigung der User-Bevormundung

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27525 Artikel in den vergangenen 6700 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven