ifun.de — Apple News seit 2001. 27 060 Artikel
Doppelte Buchstaben

Butterfly-Tastatur-Probleme: Auch MacBook Air scheint nicht verschont

60 Kommentare 60

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Problemberichte zu Apples Notebook-Tastaturen auch das vor knapp vier Monaten vorgestellte neue MacBook Air einbeziehen. Jetzt ist es soweit. Der Betreiber des YouTube-Kanals Unbox Therapy äußert lautstark Kritik an der Butterfly-Tastatur des Gerätes.

Macbook Air Tastatur Doppelte Buchstaben

Apple selbst verspricht sich von dem Mechanismus der Tasten nicht nur eine im Gegensatz zur herkömmlichen Scheren­mechanik deutlich verbesserte Stabilität, sondern wirbt auch mit schnellerer Ansprache und einem angenehmeren Gefühl beim Tippen.

Von Nutzerseite werden nun allerdings die gleichen Klagen laut, wie wir sie bereits von den MacBook-Pro-Modellen kennen. Einzelne Buchstaben reagieren unzuverlässig und erscheinen nach einem einfachen Tastendruck teils mehrfach oder auch gar nicht.

Ins gleiche Horn wie der YouTube-Beitrag bläst auch der bekannte Mac-Entwickler Marco Arment und fragt sich, ob es bei Apple allen egal sei, wie nachhaltig diese Probleme den Ruf des Unternehmens schädigen.

Umstrittene Tastaturen seit 4 Jahren verbaut

Apple verbaut die Butterfly-Tastaturen trotz all der damit verbundenen Probleme nunmehr schon im vierten Jahr und musste bereits ein kostenloses Reparaturprogramm für die in diesem Zeitraum verkauften Geräte anbieten. Die neueste Version der Tastatur soll zwar besser gegen negative Einflüsse von Staub und Fehlfunktionen gesichert sein, zu 100 Prozent scheint dies aber auch weiter nicht gelungen. Mittlerweile gibt es sogar ein Software-Tool, das bei betroffenen Nutzern während der Wartezeit auf eine Reparatur für eine Reduzierung der Fehleranfälligkeit sorgen soll.

Montag, 21. Jan 2019, 17:35 Uhr — Chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Darf eines seit Mitte Dezember unser Eigen nennen und bis dato keinerlei Probleme. Toi, toi, toi, dass das so bleibt.
    Aber den Frust betroffener Nutzer kann ich nachvollziehen.

  • Hab ein MacBook von 2016 und seitdem noch kein Problem mit der Tastatur gehabt

    • Nein, es ist kein kleiner Teil der Nutzer. Das Problem ist in meinem Umfeld (ca 50 Geräte) bisher auf mehr als der Hälfte der MacBooks aufgetreten. Bei den meisten ist es nur eine Taste, die prellt. Mann kann es temporär lösen, indem man das MacBook senkrecht stellt und mit einem Druckluftspray von allen Seiten kurz die Taste durchpustet. meist hilft das aber nur ein paar Tage. Dies sind alles Geräte, die beruflich jeden Tag im Einsatz sind.

      Die Butterfly Tastatur ist die schlechteste, die Apple je gebaut hat. Ich kann nicht verstehen, warum da nichts geändert wird.

    • Wie ich solche Aussagen liebe. Dann erzähl mal etwas zu Deinem Umfeld mit 50 MacBooks.

      Hier auch auf 2 Macbooks 2017 keinerlei Probleme.

    • [email protected]: ob Du nun die missliebige Aussagen liebst oder nicht ist ziemlich Pelle oder? Kann die Aussage von PepeThePope nur bekräftigen – 2 MacBooks sind eben keine 50, oder mehr wie bei uns in der Firma – gleiches Bild: ca. 60% der 2016er, 2017er MacBooks sind auffällig wegen Tastatur-Problemen. Mit den 2015 und davor gab es solche Probleme nicht.

    • Hab nach ca. 14 Jahren OS X mein neues Pro mit Touchbar nach einem Jahr verkauft und mir ein T480S geholt – für die Hardware bezahlt man bei Apple das doppelte und die Tastatur ist ein Traum. Kein Vergleich zum Butterfly Mechanismus.
      Viel lieber hätte ich mir ein altes Pro gekauft (prä Touchbar) mit aktuellen Intel Prozessoren.. aber das gibt’s ja bei Apple nicht. Ich hätte gedacht ich würde OS X mehr vermissen..bin sehr zufrieden mit dem Kauf und würde niemandem mehr Macbooks empfehlen – außer gebraucht.

  • Da liebe ich mein Mac Book Pro aus 2012 mit 16 Gb Ram und hoffe das es noch lange lange hält….

  • Hatte genau sowas bei meinem neuen MacBook Pro 2018. Online bestellt, zwei Tage benutzt und es kam immer ein doppeltes Leerzeichen. Direkt wieder umgetauscht. Notebook Nummer zwei funktioniert jetzt. Mal schauen wie lange. Für ein 2000€ Notebook echt ein no go!

  • Also mich hat es abgeschreckt ein MacBook zu kaufen. Ich habe Geld angespart, bin aber absolut unsicher, ob ich mir ein MacBook holen soll oder nicht.

    Ich mag über kleinere Dinge hinwegsehen können (iPad ungerade), aber essentielle Dinge sollten gut funktionieren. Wirklich abschreckend ist der Umgang, wie Apple damit umgeht. Die Schuld wird den Käufern zugesprochen, die Tastatur nicht wirklich verbessert.
    Kann ich guten Gewissens ein neues MacBook kaufen, in der Annahme, dass ich es 3-4 Jahre täglich benutzen kann?

    • Geht mir ähnlich, hab mich auf ein MacBook Air mit Retina gefreut, aber das aktuelle Modell ist eher ne Enttäuschung. Preis nach oben und die Performance ist eher so lala. Das geht besser…

      • Bingo, auch „doch kein Air gekauft“, weil enttäuscht

      • Schaut euch mal das Huawei Matebook X an: bessere Leistung für weniger Geld, gleiche Tastatur wie Bein alten mac und das touchpad ist ähnlich groß! Zudem viel geilerer Bildschirm (3k)

  • Habe ein MacBook Pro 2016 und die Tastatur wurde schon einmal getauscht, weil ich genau das Problem mit der F Taste hatte..
    Jetzt keine Garantie mehr und das gleiche Problem mit der F, G und H Taste! Laptop steht nur auf dem Tisch und er wird nicht bewegt.

    Austausch muss ich laut Apple jetzt selber bezahlen…..

    • Apple hat doch genau deswegen die „Rückrufaktion“ für die Tastaturen gestartet… steht sogar auf der Homepage! 4 Jahre ab Verkaufsstart des jeweiligen Gerätes (bei dir dann 2016) übernimmt Apple die Reparatur der Tastaturen! Mitarbeiter im Store einfach darauf hinweisen :-) hat bei einem Freund von mir auch funktioniert. ;)

    • müsste eigentlich über Apples austausch programm unabhängig von Garantie ablaufen. Frag mal geh einem APSP in deiner Nähe nach

  • Peinlich ist das! Zum Glück habe ich mich gegen ein mobiles Gerät von Apple entschieden und den Mac Mini bestellt! Läuft tip top. Mein altes MacBook Air von 2011 läuft übrigens noch ohne Problem-kein einziges Problem mit der Tastatur.

  • Ich benutze seit über 2 Jahren ein MacBook Pro 15″ 2016 und hatte bisher noch keinerlei Probleme, zum Glück!
    Aber sicher sehr ärgerlich für all diejenigen die davon betroffen sind.
    Hoffentlich bekommt Apple das wenigstens bei den 2019er MacBooks endlich mal hin.

  • Mein MacBook Pro (ohne Touch Bar) 2017 hat mittlerweile 3x die Tastatur getauscht bekommen. Immer wieder war’s ne andere Taste, die hing oder gar nicht mehr ging. Daneben wurde das Display getauscht (irgendwas an der Beleuchtung defekt) und die Lüfter getauscht (Schleifgeräusche). Gibt’s von Apple auch Premiumgeräte, oder ist nur noch der Preis Premium?

    • Hättest du nicht wandeln können bei drei notwendigen Austauschaktionen???

      • was meinst du mit wandeln ?

      • @ich 22.01.2019, 11:16 Uhr: ich, unter „wandeln“ ist die Rückabwicklung des Kaufes zu verstehen: Ware zurück an Verkäufer, Kaufpreis zurück an Käufer. M.W.n. u. a. möglich, wenn der Verkäufer zumutbare Nachbesserungsversuche verweigerte, nicht erfolgreich tätigte, oder aber, wenn der Mangel bereits vor/zum Zeitpunkt des Kaufes vorlag, sodaß eine Lieferung mangelfreier Ware von vorneherein nicht möglich gewesen war.

  • So eigentlich wollte ich ein neues Air Modell 2018 kaufen. Aber nach diesem Beitrag ist die Entscheidung gefallen es wird ein Windows Laptop. So ein Schrott den Apple zur Zeit mit seinem Geräten verkauft werde ich nicht mittragen. Sorry aber ziehe funktionierenden Systeme anderer Mitbewerber jetzt vor Apple vor. (Brauche nicht einen Apfel zum angeben). Ganz nebenbei kosten die nur ein Hauch. Apples Preise und Qualität sind schon länger eine weit klaffende Schere.

    • Soso… und welche Mitbewerber funktionieren ohne Probleme? Es gibt so einige Probleme bei Lenovo, Dell und Co., ist nur nich so plakativ und clickbait-fähig…

      • Schau dir mal das Huawei Matebook x Pro an… geniale Leistung mit Apple Design…. ich liebe meins

      • Was sind denn die Probleme bei Lenovo? Und ich hoffe du vergleichst hier nur Geräte einer ähnlichen Preisklasse und nicht 700 Euro Ideabooks mit 2000€ Macbooks..

    • Gute Entscheidung.
      Stand auch schon davor aber der Display(also die verklebte Technik) ist lächerlich, sieht 2019 einfach scheisse aus mit diesem fetten schwarzen Rahmen.
      Dazu gerademal 8% schnelller als mein Macbook 12.
      Falls das Air „ausreizt“ wird, springt der laute und nutzlose Lüfter an(keine Heatpipe), dazu jetzt eventuell noch Keyboard Probleme die hier ab den 2018 Modellen NICHT MEHR AUF KULANZ repariert werden, da Butterfly Gen 3… da geniess ich lieber weiter mein lautloser 12 und warte was weiter kommt.
      Nein Danke Apple.

    • Huawei Matebook X Pro sag ich da nur!!!

  • Hatte schon eine neue Tastatur, jetzt geht wieder das N nicht. Ausgetauscht wurden beim mb pro auch die usb c wegen Wackler. Jetzt geht das Mikro nicht mehr.

  • Hatte ich auch Bammel vor.. hab mir dieses Jahr das aktuelle 13″ geholt nachdem ich ein Air von 2013 hatte. Die Tastatur war der Hammer! Ich muss aber sagen, nach nem Monat Eingewöhnung komme ich richtig gut mit der neuen Tastatur zurecht. Ich hoffe das bleibt so!

  • Im Apfel ist der Wurm.

    Ihr Apfel-Jünger: guten Appetit! … … …

  • Dem Mann kann geholfen werden: Dell XPS für günstiger.

  • ach wie schön – mein macBook Pro 15″ von Ende 2011 ist seitdem JEDEN Tag stundenlang in Gebrauch.
    Alles funktioniert – Anschläge butterweich – Tastaturzwischenräume ziemlich verdreckt – bin zu faul zu reinigen – ist ja alles o.k.

    • und genau dieses Modell macht Probleme! Vor zwei Jahren auf Kosten von Apple repariert, ein Jahr gelaufen und jetzt ganz kaputt – war ein KOnstruktionsfehler. Schade, war super zufrieden damit und jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Modell aber wenn ich mir die Kommentare hier ansehe bekomme ich Zweifel.

  • Mein 2015 Macbook funktioniert wie am ersten Tag, esst ihr ständig krümelige Sachen beim tippen? Ich wüsste da gerne mal konkrete Zahlen zu, aber die wird  logischerweise nicht liefern. Vielleicht ist die Fehlerrate auch gar nicht so hoch?! Und vielleicht wird hier in den Kommentaren auch nicht immer ganz die Wahrheit geschrieben, kann ja niemand überprüfen. Weder in die eine noch in die andere Richtung. ifun selber scheint mir auch ein klitzekleines bißchen voreingenommen, ich vermute mal persönliche Erfahrung des Autors?
    Ich lasse mich jedenfalls nicht verrückt machen, wenn die Zeit reif ist wird es wieder ein MacBook. Mit dieser katastrophalen Tastatur, esse halt kein Toast beim tippen

    • Ah ja… und Apple legt ein Tastatur-Austausch-Programm auf, weil es nur erlogenen Tastatur-Probleme gibt?

      Du merkst, dass Du ein pathologisches Wahrnehmungsproblem hast, wenn sogar der Hersteller Fehler erkennt, die Du Dich nicht sehen willst.

  • Ich hatte mir das MBP 2017 gekauft und nach 1,5 Wochen immer Probleme mit dem N. Es hat einfach kein N geschrieben. War super, da der Buchstabe Teil meines Passwortes war. Wie doof müsste man ganz schnell und feste immer wieder auf die Taste drauf, dann ging es wieder für wenige Anschläge. Habe das Geröt dann zurückgeschickt und kaufe mir erst wieder eins, bis eine andere Tastatur eingebaut wird. Und wenn ich ewig warten muss. So lange nutze ich jetzt den iMac meiner Frau mit. Ein Kompromiss aber leider kein guter.

  • Ich ttippe das hie geade auf meinem neuen Macbook Ai. Kann den ganzen Aufschei nichtt nachvollziehen, bisschen meh Mutt zu Lücke!

  • In unserem Entwickler Team, bestehend aus 10 Leuten, hat jeder ein MacBook Pro von 2017 und keiner hat ein Problem mit der Tastatur. Wir arbeiten täglich intensiv damit. Für mich ist dies ein aufbauschen eines Rand-Problems um die Klickzahlen zu erhöhen.

    • Genau. Apple unterstützt das dann auch durch eine Reparaturaktion die eigentlich gar nicht nötig wäre weil die Tastaturen ja super sind!?!?

      • @Mark
        Danke!

        @Macruebe
        Das mit der Statistik kommt erst später in der Schule … wird schon noch!

  • Mein macbook pro ist der größte rotz. solange da nix neues in sicht war das mein letztes Apple Notebook.

    • Kann ich dir zu stimmen, mein MacBook Pro aus 2018 hat schon ein neues Display weil die Ausleuchtung nicht gepasst hat und heute geht es wieder einmal zum Service da die Lautsprecher nicht mehr gehen und es ist keine 5 Monate alt.

  • Dieses zwanghafte schmal bauen macht überall bei Apple Probleme (bei anderen Herstellern evtl. auch)… manchmal wäre mir 1mm mehr lieber, als mit den daraus folgenden Unzulänglichkeiten leben zu müssen!

  • Vielleicht sollte Apple auf die Folientastaturen vom Sinclair ZX81 und Spectrum umsteigen.
    Die sind noch viel günstiger und noch viel dünner.

    Vielleicht auch mit diesen netten Radiergummi-Knöpfen mit Funktionen auf 5 Ebenen..
    Das würde auch noch mal die Anzahl der Tasten reduzieren die kaputt gehen können :)

    • Aber Du bist da schon auf dem richtigen Weg. Die Tastatur des MBP fühlt sich ja wie ein Zwischending von Touchscreentastatur (iPAD) und Keyboardtastatur an. Hatte Apple nicht vor ein paar Jahren die Verschmelzung von iOS und MacOs propagiert?

  • Hallo,
    ich kann die Fehlerhafte Tastatur nur bestätigen.
    Einzelne Buchstaben reagieren unzuverlässig und erscheinen nach einem einfachen Tastendruck teils mehrfach oder auch gar nicht.
    Ein Austausch der Tastatur war die Folge. Nach 2 Monaten wieder dasselbe Problem, wieder eine Woche ohne PC, obwohl das kein billigprodukt ist!!

  • Ich habe das gleiche Problem und bei mir kommt der Fehler immer bei dem „e“. Das Macbook geht in Kürze zurück zu Apple zur Reparatur. Da bin ich mal geespannt… Studieenarbeit damit schreiben macht unendlich viel Spaß… NICHT

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27060 Artikel in den vergangenen 6623 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven