ifun.de — Apple News seit 2001. 25 926 Artikel
Die Hardware-Meilensteine im Überblick

Das war das Apple-Jahr 2018

44 Kommentare 44

Am letzten Tag des Jahres wollen wir einen Blick auf die Dinge werfen, die Apple 2018 veröffentlicht und nicht veröffentlicht hat. Die vergangenen zwölf Monate hielten einiges mehr als drei neue iPhone-Modelle für uns bereit.

Apple Store Muenchen

HomePod, iPad 9,7“ und ein rotes iPhone

Anfang Februar ging Apples bereits im Juni 2017 angekündigter Smart-Speaker HomePod in den USA und Australien in den Verkauf. Auf das erste neue Apple-Hardware-Angebot in diesem Jahr folgte einen Monat später die Vorstellung des neuen iPad 9,7“ mit Apple-Pencil-Unterstützung. Einen weiteren Monat später kam im April dann eine RED-Sonderedition des iPhone 8 und 8 Plus auf den Markt.

Homepod

AirPlay 2, nochmal HomePod und ein neues MacBook Pro

Ende Mai hat Apple dann mit iOS 11.4 die längst versprochenen Funktionen AirPlay 2 und Nachrichten in iCloud geliefert. Darüber hinaus wurde der Verkaufsstart des HomePod in Deutschland offiziell angekündigt. Drei Wochen später kam der Apple-Lautsprecher dann zum Preis von 349 Euro offiziell hierzulande in den Handel. Weitere vier Wochen später bekamen wir dann am 12. Juni eine überarbeitete Version des MacBook Pro mit Touch Bar präsentiert. Apple hat hier besonders auf die massive Kritik an der Tastatur der Vorgänger reagiert und versucht, diese mithilfe einer Kunststoffmembran nicht nur leiser, sondern auch unempfindlicher gegen Verunreinigungen zu machen.

Macbook Pro 2018

Drei neue iPhone-Modelle

Nach der Sommerpause brachte der September mit dem iPhone XS, dem iPhone XS Max und dem iPhone XR drei neue iPhone-Modelle, die beiden erstgenanten waren noch im selben Monat erhältlich, das iPhone XR folgte dann am 26. Oktober. Zudem zauberte Tim Cook eine neue Apple Watch mit EKG-Funktion aus dem Hut. Die Einführung der neuen Geräte begleitend wurde auch iOS 12 am 17. September und eine Woche darauf macOS Mojave freigegeben.

Neue iPads und Macs

Schon Ende Oktober war Apple dann mit erneuten Hardware-Ankündigungen zur Stelle. Neben dem neuen iPad Pro mit USB-C-Anschluss wurden zur Freude der Mac-Nutzer endlich auch neue Modelle von Mac mini und MacBook Air vorgestellt. Beide technisch deutlich verbessert, allerdings auch ein ganzes Stück teurer als ihre Vorgänger.

Tim Cook Mac Mini

Nicht alle Wünsche wurden erfüllt

Vergeblich haben wir in diesem Jahr auf das am 12. September 2017 angekündigte drahtlose Ladegerät AirPower und damit verbunden auf eine neue Version der AirPods gewartet. Apple hatte beides (bei den AirPods zumindest eine Akku-Hülle, die sich drahtlos aufladen lässt) für das aktuelle Jahr versprochen. Auch wenn es von offizieller Seite keine Bestätigung gibt, dürften technische Probleme der Grund für die seitherige Funkstille diesbezüglich sein.

Dass wir den Nachfolger des durchgefallenen, im Jahr 2013 von Apple noch mutig mit den Worten „Can’t innovate anymore, my ass“ vorgestellten Mac Pro nicht mehr in diesem Jahr sehen, wissen wir bereits seit dem Frühjahr. Im April hatten Apple-Manager die Erwartungen diesbezüglich gedämpft und uns auf eine Vorstellung im Jahr 2019 vertröstet.

Damit sind wir auch beim Sprung ins kommende Jahr angelangt. Mit Spannung warten wir darauf, wie Apple dem leistungsfähigsten und auch teuersten hauseigenen Rechner neues Leben einhauchen will. Zudem besteht Hoffnung, dass wir 2019 nicht nur neue AirPods, sondern mit Verspätung tatsächlich auch noch das Dreifach-Ladegerät AirPower sehen werden.

Wir wünschen euch einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns auf zwölf weitere, spannende gemeinsame Monate!

Montag, 31. Dez 2018, 14:17 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke @Apple. Im Apple Store wegen rasantem Akku Verschleiss,iPhone 8 nach etwas über 1 Jahr auf 88% , abgefertigt worden.
    Your holding it wrong, fällt mir da nur zu ein. :-(

    • 88% nach einem Jahr … hmmm ist doch ok?

    • Mein Xer hat auch nur noch 88%… so schnell war das bei den anderen iPhones noch nie

      • Ich denke das liegt zT daran das man das Gerät einfach mehr nutzt. 87% nach etwas über einem Jahr beim X hier. Aber auch ca. 170% akkuverbrauch am Tag

      • Meins hat noch 98%, nach einem Jahr. Keine Ahnung wie oft ihr alle aufladet. Benutze es auch jeden Tag…

      • iPh-X 96% nach etwa einem Jahr, bin aber auch allgemein mehr als nur zufrieden mit meinem Xer, lade übrigens aber auch jede Nacht und nach Feierabend manchmal eine kurze Zeit falls ich es mal öfter gebraucht hatte.

        Love my iPhone <3

    • Liegt an der Technik und nicht an Apple- je schneller man Akkus laden kann desto schneller ist der Verschleiß- auf der anderen Seite- wenn man zu wenig power gibt dann geht der Akku ebenfalls schnell in die Fritten (um es mal salopp zu sagen)- ist also ein generelles Problem und korreliert mit dem Wunsch des Kunden möglichst schnell Geräte wieder aufladen zu können oder aber minderwertige Ladegeräte zu nutzen da die in der Regel günstiger sind- einen Leistungsabfall auf 80% ist aber in der ersten Zeit normal- dann sollte es aber in dem Bereich stagnieren- ansonsten sollte man mal mit dem Gerät zu Apple gehen…

      • Da Apple die Technik bereitstellt liegt’s letztlich auch an Apple….

      • Man könnte ja die etwas längere Ladezeit mit höherer Akkulebensdauer bewerben. Aber ich vermute dafür hat das Marketing kein Verständnis, und ggf. auch die Mehrzahl der Kunden keines. Wibei Leser dieses Forums eher dazu geneigt sind, da mitzugehen. Aber wenn der Akku länger hält, hat man als Kunde vielleicht länger das gleiche Gerät. Das will man als Hersteller ja auch nicht unbedingt.

        „Umwelt? Kann man damit gut Geld verdienen?“

    • iPhone X nach 12 Monaten noch 97% Max Kapazität :)

    • Was denkst du denn?! Das ist ein Verschleißteil und am letzten Tag des Jahres deswegen aufzukreuzen und dann Den Tausch in 15 min zu bekommen ist wohl nicht dein Ernst.

    • Naja 88% ist noch kein echter Mangel. Habe auch nach etwa einem Jahr nur noch 92%…

    • Anscheinend hat Apple eine neue Einnahmequelle entdeckt, früher haben die Akkus ein iPhone Leben lang gehalten, heute ist das plötzlich ein Unding.

    • Vielleicht ladet ihr induktiv? Ich habe gelesen (und am eigenen Gerät erfahren) dass das induktive laden den Akku deutlich mehr belastet. Den genauen Hintergrund kenne ich nicht, aber ein viertel Jahr nur induktiv geladen und 8% max. Kapazität verloren. Jetzt nur noch mit Kabel und 2% verloren für das Dreiviertel Jahr.

  • …ein Dankeschön an Euch, iFun, für das tolle Jahr!
    Guten Rutsch…….

  • Danke iFun, Eure Kontinuität und Treue zum Apple Universum und darüber hinaus ist viel mehr wert als ein Dankeschön! Ich bin seit dem iPhone 3Gs bei Euch und freue mich auf 2k19.

    Einen Guten Rutsch und das allerbeste wünsche ich Euch.

  • Guten Rutsch den anderen Lesern, iFun und Apple. Mal sehen, was das neue Jahr „neues“ bringt ;-)

  • Das war meiner Meinung nach das schlechteste Jahr von Apple

    Aber danke ans iFun Team

  • Gute Rutsch ins neue Jahr wünsche ich allen, bleibt gesund und munter!

  • Insgesamt fand ich das Apple Jahr so naja… Die neuen iPhones sind kaum innovativ und die Geräte allgemein viel zu überteuert!

  • Und nicht zu vergessen:
    APPLE PAY!

  • Ich finde ja das AirPower-Debakel beschreibt Apple’s 2018 perfekt.
    Halbherzigkeit – leere Versprechen – keinerlei wirkliche Innovation

  • Wünsche dem ganzen Team von iFun einen guten Rutsch und nen guten Start in 2019. Wie jedes Jahr, war man auch 2018 dank Euch, Top informiert. Danke dafür

    Was das Apple Jahr angeht, ich bin bis auf die vielen Pannen eigentlich zufrieden. Hatte eine Watch Series 3 gekauft, hab sie aber wieder weiter verkauft, da ich sie mehr oder weniger nur als Uhr genutzt hab und ich vermisse sie auch gar nicht, aber sie ist ein Top-Gerät. Meinen Umstieg vom 6S auf ein XR habe ich jedoch nicht bereut. In allen Belangen besser, vor allem der Akku haut mich um. Außerdem die Kamera und der Empfang, wo ich vorher nur 3G hatte, jetzt LTE.

    Hoffe in 2019 auf ein neues iPad mini.

  • Das wünschen wir auch,macht weiter so

  • Danke ifun für 2018 und alles Gute ifun für 2019.

  • 2018 war das Jahr für Apple, aber 2019 wird das Jahr für die anderen beiden die ich nicht so gut wie die anderen beiden finde

  • Apple kann ruhig mal 2 Jahre Pause machen. Die bauen eh nur noch langweilige und überteuerte Handys.
    Leute – so ein Teil kann man auch nutzen bis es kaputt geht, und muss nicht jedes Jahr ein bis zwei neue Handys kaufen.
    Es gibt nichts dämlicheres als Leute die weiß glänzende AirPods in den Ohren stecken haben.
    Peinlicher sind da nur noch Bluetooth Headsets im Ohr.

  • Die AirPower-Technologie lebt aber die AirPower-Ladematte in dieser Form ist tot. Wann hat Apple das so entschieden: ? An dem Tag als Apple die Loop-Armbänder rausgebracht hat. Dadurch ist die Benutzung dieser Ladematte in Kombination mit diesen Armbänder nicht mehr möglich.

  • Das Apple-Jahr 2018 kann mich mal. Hoffentlich bekommen Apple 2019 mehr gebacken als andauernde Peinlichkeit und Unfähigkeit.

  • Mein 7 Plus hatte nach einem Jahr nur noch einen Akku von 91%. Dann im August diesen Jahres den Akku wegen der Aktion gewechselt und heute immer noch bei 100%. Ich kann mich beim zweiten Akku nicht beklagen. :)

  • Also sonst keine Probleme, dass ein Akku nach über einem Jahr Benutzung nur noch 88#% Leistung hat? Das Gerät wird jeden Tag benutzt.

    • Naja dann wird dann Akku wahrscheinlich nach nicht ganz 2 Jahren unter 80% fallen und die Software drosselt dein iPhone.
      Finde es schon arm das man teilweise keine 2 Jahre das Gerät mehr nutzen kann ohne schon Teile zu wechseln. Das bei Geräten mit einer UVP von über 1200€. Das ist arm und nicht innovativ.

  • Für ganz penible Leser: Es müsste „Can’t innovate any more“ heißen. „Can’t innovate anymore“ wäre zwar vermutlich nicht ganz falsch, hat aber eine komplett andere Bedeutung. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25926 Artikel in den vergangenen 6448 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven