ifun.de — Apple News seit 2001. 25 957 Artikel
   

Apple stellt neues iPad Pro mit USB-C-Anschluss vor

228 Kommentare 228

Apple hat eine neue Version des iPad Pro vorgestellt. Das Gerät kommt wie im Vorfeld erwartet mit überarbeitetem Gehäuse mit Kanten im Stile der iPhone-Modelle 5 bzw. SE und einem magnetischem Apple Pencil.

Ipad Mit Pencil

Das neue iPad Pro setzt auf die im iPhone XR verbaute, von Apple „Liquid Retina“ genannte LCD-Technik. Auf gleicher Grundfläche wie das bisherige 10,5-Zoll-Modell bringt Apple nun einen nahezu randlosen 11-ZollBildschirm unter. Beim größeren Modell bleibt der Bildschirm 12,9 Zoll groß, die Geräteabmessungen schrumpfen dafür aber deutlich.

Das iPad Pro bietet wie vorhergesagt nun auch die Gesichtserkennung Face ID an. Die Gesichtserkennung funktioniert sowohl im Hoch- als auch im Querformat. Die fehlende Home-Taste wird wie bereits vom iPhone bekannt nun auch durch zusätzliche Gesten ersetzt.

Unter der Haube hat Apple den neuen A12X Bionic Prozessor verbaut und erhöht die Rechenleistung der Tablets im Vergleich zu den bisherigen Pro-Modellen damit deutlich. Apple spricht von bis zu 90 Prozent mehr Multicore- und doppelter Grafikleistung.

Ipad Pro Monitor

Jetzt mit USB-C-Anschluss

Der neue USB-C-Anschluss erlaubt nicht nur den Austausch von Daten, sondern auch den Anschluss von externen Bildschirmen. Zudem lässt sich ein iPhone über diesen Anschluss laden.

Tasten

Neuer Apple Pencil lädt induktiv

Ebenfalls wie im Vorfeld vorausgesagt, hat Apple ein neues Modell des Apple Pencil vorgestellt, der sich magnetisch am iPad befestigen lässt und sich zudem an an der Seite des Tablets induktiv laden lässt. Eine Doppeltipp-Funktion im Bereich der Stiftspitze erlaubt es, bei kompatiblen Apps Sonderfunktionen wie beispielsweise den Wechsel des Zeichenwerkzeugs aufzurufen.

iPad Pro 2018 ab 879 Euro erhältlich

Beide neuen Geräte sind mit Speichergrößen bis zu 1TB und optional auch mit LTE-Funktion erhältlich. Das kleinere Modell ist ab 879 Euro erhältlich, das große Modell mit 12,9-Zoll-Bildschirm startet bei 1099 Euro. Verkaufsstart ist laut Apple am 7. November.

Dienstag, 30. Okt 2018, 15:57 Uhr — Chris
228 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • USB-C macht für das iPad ja wirklich Sinn. Für die neuen iPhone hätte es natürlich genauso Sinn gemacht, schon alleine um seine neusten Geräte mit demselben Kabel laden zu können und nicht wieder Kabel rumliegen zu haben. Aber das hätte vermutlich Apples gut laufendes Adapertergeschäft gestört…

  • Und jetzt hat man wieder zwei Kabel mit, wofür man zuvor nur eines brauchte… Apple, verd****!

    • Meine Güte! Da wird gerade ein neues, innovatives Gerät vorgestellt und das erste, was man hier liest ist natürlich sinnloses Gemecker! So deutsch und nervig…

      • dafür brauche ich jetzt ein USB A auf USB C- Kabel wenn ich es am neuen Mac Mini anschliessen will!

      • war auch so mein Gedanke – völlig beknackt

      • Bin Österreicher und finde diese „Innovation“ trotzdem kake.

      • So ein Quatsch. USB C auf USB C geht. Der Mac mini hat 4 Anschlüsse dafür…

      • WISO? Der Mini hat dich USB C Anschlüsse und A Anschlüsse

      • USB-C zu USB-C geht doch auch am Mini?

      • Nein. Du schließt USB-C auf USB-C an.

        Das habe ich schon 2015 mit Windows 10 Mobile auf dem Lumia 950 XL gemacht.
        Kein Ding.

      • Ja, deine Güte! Wer jetzt ein iPhone und ein iPad mithat, braucht zwei Kabel, wo eines völlig ausreichen würde. Nennt sich Platz, Gewicht, Geld und wertvolle Ressourcen sparen!

      • @waldelf
        Wenn Apple dem iPhone XS einen usb c gegeben hätte und jemand ein altes iPad hat, dann müsstet er auch zwei Kabel mitnehmen!
        *facepalm*

      • Wo ist das Problem mit 2 Kabeln. Verstehe die Aufregung überhaupt nicht.
        Nennt mir mal ein plausibles Szenario, bei dem ich nur 1 Kabel dabei habe… egal ob im Urlaub oder geschäftlich auf Messen habe ich immer 2 Kabel dabei um beide Geräte über Nacht fit für den nächsten Tag zu machen.

      • Erst recherchieren, dann reklamieren. TB = USB-C

      • Kommentar war an Robusto gerichtet

      • @Waldelf wer ein neues iPad und ein iPone X hat, der Brauch auch 2 Kabel, auch wenn das XR ein USB-C hätte. ;-)

      • @ Bundy
        Ich nehme immer nur ein kable mit. Wieso sollte ich beide Geräte gleichzeitig laden müssen?!?

      • Die Brains in den Kommentarspalten mal wieder….

    • Ich kann meine Sony Kamera mit 1 Kabel verbinden, endlich.

    • USB C ist die Zukunft. Hoffentlich kommt das beim Mini auch mit USB C und ein SE Nachfolger. Dann kann man mit einem Kabel alles laden. Laptops werden nie mit Lightning Anschluss kommen.

      • Eigentlich nicht, Lightning in allen anderen Geräten wäre mir lieber gewesen, der Anschluss ist einfach viel durchdachter, schade das Apple es nicht für andere Hersteller frei gibt

      • Der Dummschwätzer

        @Julia stimmt, aber warum nicht auch schon bei den neuen iPhone Modellen? innerhalb weniger Monate bei neuen Geräten den Stecker wechseln kenne ich nur aus den 90ern als die Handynabieter noch nicht wussten was sie wollen.
        Man hätte ja auch bei beiden auf den Thunderbold Standard setzen können (was ich bei Apple auch eher erwartet hätte als USB C).

      • VeNoM: Wo liegt denn der Vorteil von Lightning? Der Stecker gefällt mir besser. Aber ansonsten finde ich Thunderbolt/USB-C viel besser. Beim iPhone würde USB reichen. In unserem Konzern sind die Besprechungszimmer mit USB-C Docks ausgestattet. Einstöpseln und schon sind LAN, Monitor, Maus und Tastatur verbunden.
        Wenn das mit dem iPhone ginge, könnte das dem perfekten Mobilgerät für mich sehr nahe kommen.
        Dummschwätzer: Ich bin Apple Fan. Wenn ich die Entscheidungen der letzten Jahre hinterfrage, komme ich oft zu Ergebnissen, die mir nicht gefallen. Thunderbolt und USB-C sind ja nicht komplett verschieden. USB-C ist ja eigentlich nur der Stecker und Thunderbolt unterstützt USB 3.1 ja auch komplett. Beim iPhone würde USB 3.1 eigentlich komplett reichen. Thunderbolt wird doch erst interessant, wenn man SSDs oder externe Grafikkarten anschließen will. Ohne grundlegende Änderungen an iOS bringt das ja nichts.

    • also, wer ein neueres macbook verwendet, hat die kabel schon.

  • Funktioniert der neue Pencil auch mit den älteren Modellen?

  • Mist, wieder eine vorherstehende Kamera…

  • Das ist ja wie Weihnachten <3 Das IPad Pro samt Pencil 2 ist so gut wie geordert !
    Der USB C Abschluss macht hier mehr Sinn als im IPhone , denn mit dem IPad kann ich alle Arbeiten erledigen . Für mich ist es nun das leichte Arbeitstier für unterwegs und für mein Studium.

    Ich bin sehr gespannt ob ich und andere in Zukunft den Mac öfters liegen lassen .

    • Den Mac lass ich zu 98% schon seit dem iPad mini 3 links liegen.

    • So gehts mir auch. Aber die Preise sind echt extrem…
      11″ 256 GB mit Mobilfunk kosten 1219€ Oo dazu kommt dann noch der Pencil und ne Hülle… ist schon heftig

      • Der Pencil kostet 135€
        Macht also schlappe 1354€ für die Minimalkonfiguration mit LTE-Aufpreis.
        Schlau, die 128 GB-Option nicht als kleinste anzubieten. Das wäre nämlich OK gewesen. 64 GB können bei einem ordentlichen Multimediaprojekt, und nen paar gespeicherten Sachen schnell zu klein werden. Da hilft die Cloud au ned.

      • Ist halt leistungstechnisch auch über einem Einstiegs-MacBook Pro.

      • Gönnt euch doch immer den Bildungsrabatte. Habe mich einmal für 10€ eingeschrieben und nutzendes jetzt überall. Apple, Prime, Apple Music…

    • Jetzt wird bestimmt Lightning-Zubehör zu Schleuderpreisen verkloppt.

  • Aber dafür kannst Du nun das iPhone mit dem iPad laden! :-D

  • Das neue iPad sieht unfassbar gut aus! Ich werde auf jeden Fall zuschlagen!

  • Ok, Photoshop in dem Umfang auf einem iPad mit so einem Bild ist schon echt schon unglaublich
    Dann noch laden am iPad, und dem Pencil machen es zu einem echt Wahnsinnsgerät

  • Leider kein 120Hz mehr, aber ansonsten ziemlich heißes Teil!

  • Die Performance von den Dingern ist schon pervers. Ein 5K Display zusätzlich zum internen anzusteuern, und das auch noch lüfterlos, ist beeindruckend.

  • Und eins Ihrer Hauptargumente FÜR neue iHardware ist wieder dieser Augmented Reality – Rotz.
    Wer nutzt so einen Käse ?!?

  • Frage mich, wie man den Stift laden will bei einem Case drum…da bleibt der bestimmt nicht dran kleben und lädt?!?

  • Rausstehende Kamera.. Aaah… Hoffentlich wirds nicht wackeln am Tisch. Ansonsten hammer aber ich hatte auf noch schmalere Ränder gehofft.

    • Ja. Ich verstehe Apple da nicht. Ein mini mit pro Features kann doch nicht so schwer sein.

      • Fred Feuerstein

        gibt es doch schon. Nennt sich iPhone Xs Max :)

      • Eben, es wäre zu leicht, und damit zu klein, um den fetten Akku unterzubringen, der die Leistung versorgen muss.

        Schon mal überlegt, warum es keine kleinen iPhones mehr gibt? ;-)

      • Die Technik die im Pro verbaut werden passen ja kaum in so ein kleines Gehäuse. Außerdem lohnt sich ein weiteres Mini-Gerät für Apple weniger, da die größte Zielgruppe bei den größeren Geräten liegt. Fand die Minis persönlich auch nicht schlecht, gehe aber mal davon aus das das iPad Mini endgültig „gestorben“ ist.

    • Das iPhone X’s Max ist das neue iPad mini ;-)

      • zum vierfachen Preis…

        Aber da das iPad Mini 4 problemlos läuft ist es mir egal, daß Apple kein neues bringt.

        Mit dem fehlenden SE ist das schon nerviger, weil der Bildschirm einfach zu schlecht ist was Farben und Kontraste betrifft. Aber – immer noch besser als die iPhone genannten iPads, die einfach zu groß sind.

  • Wie befürchtet. Mal locker 150$ teuer als der Vorgänger das 10.5″ Pro.
    Das dürften dann dann 930€ werden. Nicht schlecht Apple.
    vor ein paar Jahren habe ich mir noch mein Flaggschiff iPad Air 2 für 444€ geholt. Jetzt mal locker das doppelte.

    • Das klassische iPad bekommst du ja auch für deutlich weniger.

      • Das iPad Pro ist ein klassisches iPad wo man pro dran geschrieben hat. Mehr/bessere Lautsprecher & bessere Performance gab’s früher auch für gleiches/ähnliches Geld wie beim Vorgänger und jetzt wird „unbemerkt“ ein neuer Standardpreis festgesetzt.

      • In Zeiten wo die Verkäufe zurück gehen muss es nun die Basis richten.

      • Also das ist jetzt wirklich ausgemachter Unsinn. Das Pro ist dem alten Air in vielen Belangen deutlich überlegen

      • Neue iPads waren den alten immer haushoch überlegen. Und das früher zum gleichen Preis wie der Vorgänger.

  • 1149€ für 64 GB – 1700€ 12,9 Zoll oder ähnlich

    • 2099,- für die größte Version. Wow

      • Ja, die drehen echt am Rad! Über 2000 € und da ist weder der Pen noch die Tastatur dabei….immer noch keine Maus oder Trackpad Unterstützung, also noch weit von einem gleichwertigen Notebook-Ersatz entfern.
        Schade, wiedermal einfach nur exorbitant teurer mit den üblichen Sprüchen….

  • Wollte mein iPad Air 2 ersetzen, aber das hier ist irgendwie doppelt so viel Geld, wie ich damals dafür ausgegeben hab…

  • Gerade bestellt Ipad Pro 11 Zoll Space Grau 64gb Wifi für 879€.

  • Apple Pay wird wohl nicht angekündigt, stattdessen singt Lana Del Rey *rolleyes*

  • 2.099,00 €

    2.099,00 € Für 1 TB

  • So ein Quatsch. Du kannst jedes USB-C Kabel oder Adapter an einen Thunderbold 3 Port anschließen.

  • LOL, 2.500€ für ein iPad mit pencil und Tastatur…

  • Das iPad Pro ist der Hammer.
    Wenn noch Illustrator, XCode und andere Editoren auf dem iPad kommen würden, wäre das wirklich das perfekte iPad!

    Für mich persönlich ein genialer Zusatz zum iMac.

  • Bestellt oh mann sofort nach Vorstellung zu ordern was ist denn bei denen los ?

  • Schade, kein iPad mini! Ansonsten sicher gute Produkte!

  • Das alte iPad Pro 10,5 Zoll wurde kein Stück günstiger??? Gehts noch? So langsam ist Schluss…

  • Was für mich überraschend im negativen Sinne ist, ist der LCD Bildschirm. Ich hatte hier fest mit einem OLED wie beim iPhone Xs gerechnet. Die Auflösung des LCD vom iPad Pro ist genau so hoch wie beim iPhone 4 :/
    Das lässt mich jetzt doch grübeln, ob ich es mir holen sollte oder lieber nicht.

    • War ja leider schon bekannt, dass es kein OLED haben würde.
      Ist schon sehr enttäuschend, wenn man bedenkt, dass man somit vernünftiges HDR vergessen kann.

    • Oled wäre viel zu teuer gewesen!
      Wenn man mit Oled die Selbe Marge hätte machen wollen, hätte das große iPad 3k€ gekostet.
      Und anscheint hat Apple da (noch) Hemmungen.

      • Naja… Samsung hat selbst in den preiswerten Tablets OLED Displays verbaut und kann die trotzdem für 300 Euro verkaufen.
        OLED ist inzwischen sogar preiswerter geworden als die hochwertigen LCD’s.
        Vom Geld her wäre es für Apple kein Unterschied gewesen, das hebt man sich wohl für später auf. Jetzt mit LCD, dann kommt das preiswerte in dem gleichen Design mit LCD und nächstes Jahr im Oktober dann das Pro mit Oled.

  • Jetzt haben wir wieder ein iPad mit toller Hardware aber was ist mit der Software?
    Will ich mit nem iPad Pro Youtube gucken und surfen? Ach iOS… wie wär es endlich mit Blueooth Maus Unterstützung…

    • Ahahaha maus am ipad?! XD was ist denn das für ne matschidee? Kauf dir ein MBP wenn du macOS brauchst

      • Wofür dann Pro? Es gibt soviel Webseiten die auch jetzt noch NICHT sauber unter iOS funktionieren. Man könnte soviel mit dem Gerät machen, Citrix/VNC/RDP mit Maus und Tastatur ersetzt dir dein Notebook im Business Umfeld.

      • Ein externer 5k Monitor ist für mich nicht so sinnvoll, wenn man den nur zum Darstellen nutzen kann. Aber gut, ich glaube eh nicht, dass die Pro Serie mir etwas bringen würde.

      • Dein Gedanke ist eher… ich nenne es mal komisch.
        Wenn ich mein altes iPad Pro mit Tastatur-Case auf dem Schreibtisch stehen habe, vermisse ich auch eine Maus. „Pro“ kann ich so jedenfalls nicht arbeiten (wobei ehrlich gesagt für echtes „Pro“ arbeiten eh ein richtiger Rechner her müsste).

  • Also die Preise sind schon pervers, da kann ich ja lieber umsteigen vom iPad Pro 12,9 auf das neue MacBook Air. Da komme ich ja bald besser weg.

    • Man kann auch von Äpfeln auf Birnen umsteigen…
      Wenn man allerdings auf dem Display vom macBook mit dem Pencil rum kritzelt tut sich nicht viel….

    • Das neue MBA macht preislich gar keinen Sinn wenn man 256gb will (und wer kauft so ein Gerät mit 128gb…), da das MBP schon für ca. 100 Euro mehr zu haben ist, dann aber mit besserem Display, Touch Bar, 4x Thunderbolt 3 etc.

  • 11“ 256GB WiFi. 1049€
    13“ 1TB Cellular. 2099€

    alles klar

    • +350€ für Pencil und Tastatur.

    • Habe ich das jetzt richtig verstanden, mit dem neuen iPad Pro brauche ich z.B. keinen neuen Beamer-Adapter USB-C-VGA bzw HDMI, da ich die ja schon für mein MacBook Pro mit USB-C kaufen musste? Das wäre ja das erste Mal, dass man sich einen weiteren Adapter spart. Das ließe sich jetzt natürlich weiter denken, kann ich jetzt das neue iPad Pro auf diese Art auch per Ethernet-Adapter ans LAN anschließen, an externe Festplatten (kann er die lesen?, braucht es spezielle Apps?) Das wären ja ganz neue Möglichkeiten und würden einem Kauf zusätzliche Argumente verleihen.

      • Mal ganz doof gefragt:
        Kann ich dann das iPad z.B. auch für SkyGo und die Nutzung an einem TV verwenden?
        Ich kenn mich wirklich nicht aus mit den diversen Thunderbolt bzw. USB-C Anschlüssen.
        Für eine Auskunft wäre ich daher dankbar.

  • Stellt sich eigentlich keiner die Frage, ob eine Maus per USB-C auf USB funktioniert bzw. mit einem Bluetooth Adapter?

  • Keine Infos über:
    -Apple Pay
    -AirPods
    -AirPower

  • Hat das Modell ohne Simslot auch eine eSim?

  • Wenn das neue iPad Pro jetzt im Multicore 90% schneller ist, ist es doch (im Multicore) jetzt auch so schnell wie das beste MBP oder? Grafisch ist es ja auch schon überlegen. Nur noch der RAM und das RAM-Management unterscheidet sich. iOS verwaltet automatisch, bei macOS verwaltet der User manuell, deswegen wird auch mehr RAM benötigt.
    Für viele professionelle Anwendungen braucht man aber manuelles Management: Server, Programmierumgebungen, virtuelle Systeme, … eher Dienste die permanent im Hintergrund laufen.
    Für alles andere ist das iPad leistungsmäßig ebenbürtig oder überlegen, vorallem durch den Verzicht diverser mechanischer Bauteile.

  • Was ist mit den tollen AirPods 2, auf die alle gewartet haben?

  • Super Apple jetzt reicht es wirklich, es wird kein iPad mehr gekauft.
    Jetzt wo endlich alles auf Lightning ist muss ja wieder umgestellt werden ….
    iPad ist für mich tot
    MacMini wird auch wieder verkauft – zurück zu Windows
    Apple Watch Series2 war auch meine erste und letzte….

    Es stirbt alles bis auf das iPhone….

  • Nix zu Apple Pay, nix zu neuen AirPods, nix zur Ladematte.

    Naja.

  • Bestellte Artikel
    Versand 1
    Lieferung: Mi 7 Nov per Expressversand

    11″ iPad Pro Wi‑Fi + Cellular 256 GB – Space Grau
    Enthält Urheberrechtsabgaben in Höhe von 7,00 €
    1.219,00 €

    • Freue mich für Dich mit, viel Spaß – auch bei der Vorfreude. :)

      Ich bin noch unschlüssig beim Design, wobei es eigentlich fast egal ist, da ich achon lange ein 12.9 haben möchte und es mir bis jetzt immer zu groß war. Werde aber trotzdem mal warten bis es im Laden zu begutachten ist und dann entacheiden ob 11 oder 12.9 :)

    • Glückspilz! Ich muss bis Januar warten, meine Frau will es mir zum Geburtstag schenken.

    • Hast du deine Bestellung mit meiner verwechselt;) exakt das gleiche bestellt ;)

  • 11″ oder 12,9″

    Ich hätte sofort auf 11 geklickt aber als die gezeigt haben das das große, genau so groß ist wie ein A4 Blatt bin ich am großen interessiert.

    Was meint ihr?

    • Das müsste etwas größer als A4 gewesen sein, In den USA haben die irgendwie andere Standard-Formate.

      Ich fahr nun mal zum Baumarkt und lass mir 2 Stücke Holz in iPad-Stärke und den Maßen von 11 und 12.9 sägen um einen haptischen Eindruck zu bekommen.

  • 11″ oder 12,9″

    ich hätte sofort auf 11 geklickt aber als die gezeigt haben das das große, genau so groß ist wie ein A4 Blatt bin ich am großen interessiert.

  • Nun wahrlich kein Produkt für die breite Käuferschicht.
    Der Absatzmarkt wird sich bei diesen Preisen sicher in überschaubaren Grenzen halten und ebenso die Apps, die wirklich Gebrauch machen werden von dieser Rechenleistung.
    Was sollte also einen App Entwickler, der nicht gerade einem Großkonzern angehört veranlassen, dieses Rennpferd bis an die Grenzen auszureizen?
    Geschäfte werden noch immer über die Masse gemacht.
    Pirelli wird sicher keine Millionen in eine Reifenentwicklung stecken, die einen Beschleunigungswert von unter 2 Sekunden aushalten, nur um 100 Käufern, die sich ein solches Auto kaufen würden, zu beweisen das es machbar ist.

  • Was seid Ihr nur alles für Menschen… Warum freut man sich nicht einfach über die neuen Produkte…?

    • Weil es nicht mehr um tolle Produkte geht. Es geht ausschließlich um das melken (siehe selber Preis iPad Pro) genau das macht Apple extrem unsympathisch. Auch du wirst es früher oder später verstehen.

      • Die Sache mit den Preisen kann ich einsehen, aber dennoch ist es doch ein schönes Stück Technik, über das man sich freuen kann. :)

  • Ich habe so auf Apple Pay gehofft…

  • Kann per Face ID nur ein einziger Nutzer erkannt werden oder gehen auch mehrerer Familienmitglieder?

  • Oh die Hardware ist so toll die Software leider nicht. Am iPad Pro ist nichts Pro weil die Software beschränkt. Stell dir vor du hast einen Rennwagen aber kannst nie auf die Rennstrecke nicht einmal auf die Autobahn sondern mehr wie 50 darfst halt nicht fahren… Es wird wirklich Zeit das iOS sich öffnet…
    Als ob jetzt „malen“ das Killerfeature ist was jeder will… Neues iPad „Pro“ ohne Pro…

  • Pencil und Black oder Spacegrey wäre wünschenswert. Das sieht einfach aus würden die Produkte nicht zusammen gehören. Genauso fehlen AirPods und dunkel.
    iPad Pro ist ansonsten echt reizvoll!

  • Hab Jonys Stimme bei den Videos vermisst.

  • Weiß jemand ab wann man die iPads bei der Telekom bestellen kann? Ich finde auf der Homepage bis jetzt nur die „alten“ …

  • Warum ein USB-C-Anschluss?
    Ließ sich das nicht mit einem Lightning-Anschluss realisieren? Wenn nein, warum nicht?

    • Weil Lightning im Vergleich zu USB-C einfach nicht mehr „State of the Art“ ist – hoffe dass USB-C auch bei den kommenden iPhone kommt, dann hat man einen Anschluss für alles. iPhone, iPad, Mac…

  • Wenn folgende Kombination funktioniert wäre mein hin und her erledigt.
    iPad Pro per USB an Elgato Thunderbolt Dock. Externe Laufwerke und 32″ 4K Display.
    Kann das mal jemand Checken ab dem 07.11. :-)

  • Ich hatte das große iPad Pro der ersten Generation bei meinem vorherigen Arbeitgeber. Zum Arbeiten ist es super aber für gemütlichen Privatgebrauch (Surfen, Social Media, Foto/Video-Bearbeitung, Netflix, Daddeln) ist es mir eindeutig zu groß. Das neue schrumpft zwar etwas aber das ist mir nach wie vor zu viel.

    Privat nutze ich derzeit ein Air2 mit nur 16 GB Speicher. Der Akku ist einigermaßen fertig, der Speicher ist dauernd voll und es ist schon ziemlich abgegriffen. Es funktioniert zwar aber ich habe entschieden, es gegen das kleine Pro zu tauschen, für mich ein guter Kompromiss, auch wenn der Preis weh tut.

    Da ich beim iPad aber seit der zweiten Generation dabei bin und das neue Pro erst mein drittes privat angeschafftes ist, ist es einigermaßen (vor mir selbst) zu rechtfertigen, insbesondere weil es nach dem iPhone mein am häufigsten genutztes Device ist.

    • Ich nutze täglich mein iPad Pro 12,9 Zoll von 2015

      Ich bin immer noch sehr zufrieden. Surfen. Zocken. Netflix usw. funktioniert alles butterweich.

      Ich warte noch 1 oder 2 Generationen ab.

      Das wichtigste ist für mich der große 12,9 Zoll Bildschirm. Nutze das iPad nur zuhause.
      Damals hat mein iPad 909€ gekostet und davor mein iPad Air 2 444€
      Das neue iPad kann Apple behalten !

  • Ich weiß, es ist ein Luxusproblem:
    Ich habe bei T-Mobile einen Vertrag mit jährlichem neuen Gerät. Derzeit besitze ich das iPhoneX und das iPad Pro 12.9 aus 2018. Jetzt steht wieder eine Vertragsverlängerung an und ich kann ein neues Gerät beziehen. Dir Frage ist nun, ob ich das iPhone X verkaufe und mir das Xs max hole oder das neue iPad 12.9? Was meint Ihr?
    Bevor es hier zu Diskussionen kommt. Ich brauche das große Datenvolumen beruflich und das jährliche neue Gerät sind mir die 10 € mehr wert, da es am Ende eine Nullnummer ist, wenn ich das 1 Jahr alte Gerät verkaufe und mir ein neues bezuschusstes kaufe.

  • Ist durch den eSim Support nun auch Dual Sim wie beim iPhone XS möglich?

  • Naja vielleicht stellt Apple ja nächstes Jahr das „normale“ iPad auch mit FaceID vor und schafft es im bereich von 500-600€ zu bleiben. Würde ja Sinn machen, da sie dieses Jahr auch TouchID bei allen Geräten defacto abgeschafft haben.
    Mich würde ja die 128GB Version interessieren, aber die ist mit über 1000€ einfach bisschen too much.

  • Verzeihung wenn die frage bereits gestellt wurde aber weiß jemand ob es einen Kopfhöreranschluss gibt?

  • Apple spinnt! Die Preise sind doch der Hammer!

  • Wo sind die anderen Farben?

    Meine Frau wollte eins in Rosé zu Weihnachten. Nur Silber und Spacegrau.

  • Kann mir jemand bitte sagen, wie ich das neue IPad an einen Late 2015 iMac angeschlossen bekomme (nur TB2 und USB 3.0)? Danke

  • Und wieder kein Mini!?
    Verdammt!!!
    Und die 11″ Variante mit LTE ist genau 300-400€ gefühlt zu teuer, um es noch vor der Familie und sich selbst zu rechtfertigen.
    Die 64er Variante ist bei der heutigen Foto Auflösung eher ein Witz.
    Meine Gedanken dazu.

  • Hoffentlich sieht die kommende iPhone Generation auch so aus :D
    Das kantige Design taugt mir mal richtig!

  • Wo ist denn jetzt der Connector für die Tastatur beim neuen iPad nun hin gewandert bin blind und kann das nicht sehen kann mir das mal jemand sagen

  • Die Nerven behalten , in einem Jahr gibt’s das ganze mit OLED Display.

  • Aber Leute die Preise sind nicht mehr normal!!!

  • Preise sind zu abgehoben.
    Die Leute, die sich die neuen nicht leisten können oder wollen, sollen auf die Vor-Generationen zurück greifen (mit gaaanz leicht angestaubter HW).

  • 1600 Steine….
    Puffff weg. oh man ich falle immer wieder drauf rein

    • Hehe, jaaa. Ich nehme mir auch immer vor der Keynote vor nicht weich zu werden.
      Komisch nur das ich mich direkt nach der Keynote im Applestore befinde ;)

  • Irgend wie hört man niemanden schreien, das neue iPad Pro hat ja echt ein miserables Display, kein OLED und nur 264 PPI, also das ist ja sowas von 2010 Unverschämtheit was Apple da liefert…..Ironie off-

  • 1. „Das iPad Pro bietet wie vorhergesagt nun auch die Gesichtserkennung Face ID an. Die Gesichtserkennung funktioniert sowohl im Hoch- als auch im Querformat.“:

    Dies, verbunden mit dem Produktbild, läßt mich darauf schließen, daß das neue iPad Pro, im Gegensatz zum alten 10.5-Modell, über keine separate Frontkamera mehr verfügt, sondern vielmehr die Frontkamera im Display integriert ist.

    Hieraus folgt (für mich): eine mechanische Abdeckung der Frontkamera (etwa aus Datenschutzgründen) scheidet per se aus, FaceTime ist damit stets physikalisch ansprechbar, FaceID ebenfalls. Hatte der Anwender bei den Vorgänger-iPads noch die Möglichkeit, die Frontkamera (diejenige, welche den Anwender vom Display aus „ankuckt“) abzukleben, ist dies beim neuen iPad Pro-Modell ausgeschlossen – es sei denn natürlich, man wollte sich quasi den gesamten Bildschirm abkleben, damit man künftig einen schönen, exorbitant teuren Briefbeschwerer hätte …

    Für diejenigen unter uns, welche nun meinen, FaceID, bzw. FaceTime unter IOS softwaremäßig deaktivieren zu können, mögen vordergründig Recht haben – alleine, wer, bitteschön, kann sagen, daß diesbezüglich im großen Internet nicht, früher oder später, „Hacks“ angewendet werden, welche eben genau eine softwaremäßige Deaktivierung umgehen können?

    Durch so eine Frontkamera könnte man z. B. die Userumgebung erkennen, und auch -sofern (wie z. B. ein älteres Semester, wie ich) der User zum Lesen eine Brille benötigte- (über Spiegelungen) das, was der User gerade so macht und tippt, usw., usw., usw. … … …

    Fazit: das Konzept des neuen iPad Pro könnte (diesbezüglich) ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellen – wetten, daß ? …

    2. Das neue iPad Pro besitzt anstelle der Lightning-Buchse einen USB c-Anschluß:

    Bedeutet für mich: Lightning-Zubehör, wie z. B. mein (mit iUSB Pro funktionierender) TransFlasch-Lightning-Speicherstick, auf welchem ich nicht nur meine Photos/Videos, sondern auch meine Text-, PDF-, und sonstige Dokumente extern zu sichern pflege, wird zur Makulatur – Lightning-Zubehör paßt nun einmal nicht in eine USB c-Buchse.

    Auch das -auf feinem Englisch ausgedrückt-: suboptimal.

    3. Seitdem Apple -bereits zu Zeiten der Baustelle IOS 11.x.x- Werbeblocker-VPNs untersagt, Leute, ist Euch spätestens mit dem neuen iPad Pro (und IOS > 12.0) Werbung in Apps „bombensicher“. Ihr werdet bei Gerätekauf demnach für Reklame auch noch bezahlen. Ironie an – Ganz toll, nicht wahr? Ironie aus –

    4. Wie groß, bzw. wie schwer ist eigentlich das neue iPad Pro? So leicht wie das iPad Pro 10.5? Leute, laßt Euch überraschen – ebenso, wie vom Preis (welcher mir bereits mit der preiswertesten Version gegenüber dem Vorgängermodell stark erhöht erscheint). Wer will noch mal, wer hat noch nicht?

    Waidmannsheil!

    • NATÜRLICH kannst du doch die Kamera abkleben. Sie ist ja in dem dunklen Ramen.
      Kannst dann halt nur kein FaceID mehr nutzen. Aber dein 24 Stelliges Passwort kannst u ja noch eingeben.
      Verrätst du mir auch wie du bei deinem alten iPad das Problem mit dem Mikrofon gelöst hast?
      Denn das kann ja auch weiterhin hören, wenn du deine Kamera abgeklebt hast.

    • Eh Ja.. aber nein :D
      Die Kamera ist an exakt der gleichen Position wie bei allen anderen iPads auch. Im Hochformat also oben in der Mitte.
      FaceID ist möglich, da das System einfach die 90 Grad Drehung umrechnet.

  • Welcher DJ Controller ist im Video bei 2:23 zu sehen?

  • Dass die Preise so abheben würden, war zu erwarten. Ich habe mich schon beim iPhone vom Upgradewahn verabschiedet. Mein 6s mit 128GB ist vollkommen ausreichend. Wechseln würde ich erst, wenn signifikante Funktionen nicht zur Verfügung stehen würden. Auch mein erst im letzten Jahr gekauftes 12.9 second generation mit 512GB wird es noch ein paar Jährchen machen. Alles recht nett anzusehen, mit dem neuen iPad, aber einen richtigen Schutz für den neuen Pencil wird auch diesmal nicht angeboten… Meine Khomo Hülle mit integrierter Pencil-Halterung ist ein WIRKLICHER Schutz für den Pencil und nicht der Pseudokram, den Apple gerade anbietet. Einmal das neue iPad etwas ruppiger in die Tasche und der Stift fällt ab oder sollte er tatsächlich doch woanders hin…? Toll durchdacht von Apple… ;-)

  • Ist das jetzt ein Vollwertiger USB-C Anschluß? Kann ich von und auf USB-C SSDs kopieren? Kann ich USB-C Hubs nutzen?

  • Da kann ich sicher meinen Pencil 1 vergessen mit den neuen iPads. Das Laden wäre ja nicht das Problem aber der alte Pencil lässt sich ja auch nicht mehr verbinden durch USB-C oder?

  • Ich habe mein Backup auf meinem Laptop erstellt und will das dann aufs neue Ipad Pro aufspielen.

    Jetzt brauche ich dafür ja ein USB C / USB 3.0 Kabel. Kann mir jemand da was empfehlen, von welcher Firma man das am besten nimmt? Mein Laptop hat nur USB 3.0.

    Danke

  • Genau so hätte ich mir das x gewünscht. Ein klein bisschen breiterer Rand und Face ID OHNE Notch. Wenn das bei künftigen iPhones kommt, bin ich dabei. Absolut Great und bedeutend schicker als die neuen Phones. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt muss ich nicht updaten, da reicht mir mein 8+ absolut. Aber so wie dieses neue PRO würde ich mir die iPhones wünschen. … es geht doch!

  • Kann man heute am 3. November das neue iPad im AppleStore live sehen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25957 Artikel in den vergangenen 6453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven