ifun.de — Apple News seit 2001. 27 753 Artikel
Neues System ab Sommer

Sonos S2: Diese Lautsprecher laufen mit der neuen App

39 Kommentare 39

Noch im Juni wird Sonos eine neue Controller-App für iPhone, iPad und Mac freigeben und mit ihr das neue Sonos S2-Betriebssystem einführen. Mit diesem beginnt für Sonos eine neue Zeitrechnung, die alle Lautsprecher des Anbieter zukünftig in eine von zwei Kategorien aufteilen wird.

S2 Products

Das Unternehmen wird zukünftig zwischen alten Sonos-Komponenten und neuen Modellen der S2-Generation unterscheiden und diese nicht mehr ohne Weiteres in einem Verbund arbeiten lassen.

Mit der Ankündigung der Sonos S2-App konkretisiert der Konzern nun die Pläne, die sich bereits während der unbeholfen wirkenden Reaktion auf die Kritik an dem umstrittenen Trade-Up-Programm abzeichneten.

Alle Sonos-Produkte, die nach Mai in den Markt eingeführt werden, werden ausschließlich mit der S2-Software und der neuen App betrieben. Von den derzeit am Markt vorhandenen Sonos-Komponenten sind alle S1- aber nur manche auch S2-kompatibel.

App Carousel 2

Sollten alle Produkte kompatibel sein, kann man die Sonos S2-Controller-App im Juni herunterladen und nutzen. Die App für die Zukunft, die S2-App, heißt im App Store dann einfach „Sonos“.

Ältere Modelle, die nicht mit dem S2-System kompatibel sind, werden weiterhin über die alte Sonos-App gesteuert, welche im App-Store dann unter dem Namen „Sonos S1 Controller“ gelistet sein wird.

Diese Produkte sind S2-kompatibel

Play:1, Play:3, Play:5 (Gen 2), Playbase, Playbar, Connect (Gen 2), Connect:Amp (Gen 2), One (Gen 1), One (Gen 2), One SL, Beam, Amp, Port, Boost, Symfonisk, Move, Sub (Gen 1) und Sub (Gen 2).

Diese Produkte sind nicht S2-kompatibel

Zone Players, CR200, Bridge, Connect (Gen 1), Connect:Amp (Gen 1) und Play:5 (Gen 1).

Sollten Kunden sowohl alte, als auch neue Modelle besitzen, gibt es folgende Möglichkeiten:

Ausschließlich S1-kompatible Produkte im System:

  • Es bleibt alles wie bisher. Kunden können ihr System weiterhin mit der S1-Controller-App steuern. Sie bekommen weiterhin Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches. Sonos wird wie bisher mit allen Partnern zusammenarbeiten, damit die Musik- und Sprachdienste so lange wie möglich funktionieren. Es können allerdings keine neuen Sonos-Produkte, die nach Launch von S2 im Juni eingeführt werden, zum bestehenden S1-System hinzugefügt werden.

Ausschließlich S2-kompatible Produkte im System:

  • Für diese Produkte muss die neue S2-App heruntergeladen werden, sobald diese im Juni verfügbar ist. Das System wird automatisch auf das neue Sonos-Betriebssystem aktualisiert und ist zukünftige für Produkte und Funktionen gerüstet.

S1- und S2-kompatible Produkte im System:

  • Kunden können sich dazu entscheiden, das vorhandene System weiterhin mit der S1-App zu steuern und erhalten sie weiterhin Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches. Sonos arbeitet mit allen Partnern zusammen, um die Musik- und Sprachdienste so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.
  • Trennung des Systems in zwei Teile. Sonos wird in Kürze detaillierte Informationen dazu veröffentlichen. Ein S1-System mit einem S2-System zu gruppieren, wird jedoch leider nicht möglich sein.

Wir spekulieren: Sonos hatte initial nicht vor eine S1-App bereitzustellen, hat nach dem Aufschrei der Bestandskunden eingelenkt und bietet jetzt an, was viele Kunden initial erwartet hätten.

Sonos Produkte

Zum Nachlesen

Dienstag, 17. Mrz 2020, 13:59 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was soll sich denn durch S2 für den Kunden verbessern? Gibt es dazu schon Infos?

    • Unserer Einschätzung nach ist das vor allem eine Sprachregelung, die beim Festlegen eins Cut-Off-Punktes zur Hand geht. In Sachen Neuerungen hält sich Sonos hier sehr zurück bzw. vage und schreibt: „Dadurch bietet Sonos seinen Kunden eine stärkere Personalisierung und höher auflösende Audioformate für Musik und Heimkino. Dazu kommt eine verbesserte Audiobandbreite, sowie neue Funktionen und Optimierungen der Benutzerfreundlichkeit, die den Zugang zur Musik und allen Inhalten noch einfacher macht.“

    • Gar nix.
      Das ist eine reine Verkaufspolitische Entscheidung von Sonos um den Verkauf für neuere Modelle aggressiv anzukurbeln.
      Habe mir zB ConnectAmp vor nicht mal einem Jahr gekauft. Es gab aber gerade auch schon ein neueres, ntrl wesentlich teureres Modell.
      Die S2 Politik von Sonos ist eine bodenlose Verhöhnung seiner Kunden

  • Moment. Sonos? Gibt’s die ernsthaft immer noch!? ;)

  • Wieso kann man nicht einfach zusammen mit so einer Kommunikation ganz klar mitteilen ob und welche Lautsprecher S2-kompatibel sind oder nicht!?

    Habe diverse im Einsatz und müsste dann jetzt abhängig davon überlegen ob ich mir ggfs noch ein paar S1 anschaffe falls nicht alle S2 nutzen können.

  • Ok, jetzt würde mich nur noch interessieren, welche Produkte S2 kompatibel sind. Wenn nur die, welche im Online Store zu finden sind, dann würde ja der Klassiker Play 1 rausfallen.

  • Interessant wäre jetzt natürlich zu wissen welche Player oder ob wenigstens die 2. Gen der Player S2 kompatible sind oder ob tatsächlich ein harter cut kommt im Mail und von One bis Sub eine komplette neue Palette kommt … das wäre natürlich für mich etwas ungünstig und schade wenn eine Sonos one gen 1 und 2 schon nicht mit der S2 Version funktionieren. Wenn ich aber HighRes oder ähnlich lese wird das vermutlich so sein das es tatsächlichen einen harten cut gibt. Wir werden sehen im Juni weiter sehen (und uns ärgern) :-/

  • Man kann sich einfach auf der Sonos Seite einloggen, dann sieht man, welche Geräte S1 und S2 sind.

  • Ich hoffe mal IKEA übt genug Druck auf Sonos aus, so dass die Symfonisk auch kompatibel sein werden. Ist zwar an sich „alte“ Play:1 Hardware, aber wäre kaum vertretbar, dass aktuell verkaufte Hardware schon so schnell keine Updates mehr bekommt.

  • Nur Produkte, die zum Trade Up Programm gehören und ab Mai keine Feature Updates mehr bekommen, sind nur S1 Produkte. Das sind laut Sonos der Play5 Gen1, die Bridge, der CR200 Controller sowie der Connect u. Connect Amp mit Produktionsdatum vor 2015. Connect u. Connect Amp ab 2015 und alle anderen Geräte inkl. Play3 und Play1 sind S1 und S2 fähig.
    Ab Mai ganz neu erscheinende Modelle werden wohl nur S2 fähig sein, wie ich das oben lese. Das fände ich eigentlich schade, denn falls gewünscht, sollte imo doch eine alte S1 Firmware auch als Downgrade auf einem ganz neuen Produkt laufen.

  • Michael Haensch

    Ohne mich. Zutiefst enttäuscht von Sonos. Nie wieder

    • Um ehrlich zu sein verstehe ich diese ganze aufgesetzte Enttäuschung nicht. Sonos rangiert fast 10 Jahre alte Produkte aus, machen alle Hersteller! Da ist Sonos sogar noch recht kulant, Androide Phones kriegen vllt zwei Jahre Software Support und das war’s dann. Bei Apple sind es knapp 5 Jahre, also erklär mir mal bitte diese Möchtegern Enttäuschung damit ich es auch mal verstehen kann

      • Ganz richtig ist das nicht. Die Produkte wurden lange vertrieben (Play 5 Gen1 bis ins Jahr 2015), Smartphones werden nur ein Jahr lang „richtig“ verkauft um danach vom nächsten Flagship-Gerät abgelöst zu werden.

      • Erstens sind die Dinger nicht 10 Jahre alt, was den Verkauf anbelangt.
        Zweitens sind das immer noch Lautsprecher (mit Multiroom), die hier künstlich aussortiert werden sollen, weil sie angeblich nicht mehr mithalten können, was die neuen LS können sollen. Wie gesagt, es sind Lautsprecher.

  • Ich hoffe, dass die mit „…höher auflösende Audiotechnologien …“ Dolby Atmos meinen und dass dies dann auch schon mit meiner Beam + 2x One läuft…

  • Wen es interessiert, alle IKEA Lautsprecher sind auch S2 kompatibel.

  • Ich habe leider viele Sonos Lautsprecher, die völlig in Ordnung sind und die ich mittelfristig wegen Software-Support ersetzen müsste? Mal im Preis hochgerechnet, ist die Antwort eindeutig: wird wohl was anderes werden müssen, oder Sonos ist bald Preisbrecher. Nochmal nehme ich die Kohle nicht mehr in die Hand.

  • S2-kompatible Produkte (laut Sonos-Homepage):

    Play:1
    Play:3
    Play:5 (2. Generation)
    Playbase
    Playbar
    Connect (2. Generation)
    Connect:Amp (2. Generation)
    One (1. Generation)
    One (2. Generation)
    One SL
    Beam
    Amp
    Port
    Boost
    Symfonisk
    Move
    Sub (1. Generation)
    Sub (2. Generation)

    Nicht S2-kompatibel:

    Zone Players
    CR200
    Bridge
    Connect (1. Generation)
    Connect:Amp (1. Generation)
    Play:5 (1. Generation)

    https://support.sonos.com/s/article/4786?language=de

  • Ich suche eine Multiroom Lösung mit kleineren Boxen für Arbeitszimmer, Bad und Küche, jedoch am besten im Einklang oder zum einbinden der Heimkino Anlage und dem Apple TV.
    Hat da jemand n Tipp wie man das noch lösen könnte ?

    Dinis will ich nicht mehr so ganz vertrauen

  • Ich wüsste jetzt nicht, was sie auf den Markt bringen sollten, dass mich zum Kauf animiert.

  • Wer von der Drecksfirma noch was kauft, dem ist echt nicht zu helfen.

  • Einige hier haben echt Probleme. Ich wär auch sauer geworden, wenn ich Playbar und Sub hätte entsorgen müssen, aber der Cut ist doch völlig ok. Im Prinzip tut da nur der alte Play:5 wirklich weh und das hat Sonos mit der after Shitstorm Variante ihres Trade Ins auch ganz gut (wenn auch etwas unfreiwillig) gelöst. Man bekommt 30% Rabatt auf den Neukauf und das alte Gerät wird nicht „kaputt gemacht“ und kann ebenfalls noch veräußert werden. Ich hoffe da auf recht günstige Play:5 die ich dann als S1 Inseln im Kinderzimmer und Arbeitszimmer aufstellen werde. Ist ja nicht so als würden die ihren guten Klang verlieren, nur weil es außer Sicherheits-Updates keine Softwareunterstützung mehr dafür gibt.

  • Sonos, nein Danke!
    Zum Glück habe ich nur zwei Play 1.
    Nach dem Umbau wollte ich das Whz. und die Kizi mit weiteren Sonos ausstatten.
    Wenn aber die Gefahr besteht, dass diese in ein paar Jahren gar nicht mehr zu gebrauchen sind, kaufe ich bestimmt keine weiteren! (Wäre ja i.o., wenn sie irgendwann keine Updates mehr erhalten, aber deaktivieren geht gar nicht!)
    Eigentlich sehr schade! Selbst meine Frau sagte, dass war der beste Gadgetkauf ever.
    Selbst für die Kizi werde ich wohl noch nicht mal die von IKEA nehmen.
    Fürs Wohnzimmer werde ich vermutlich tiefer in die Tasche greifen und mich bei B&O umsehen. Hier gehe ich davon aus, dass ich die Lautsprecher den Kids noch mitgeben kann, wenn sie mal ausziehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27753 Artikel in den vergangenen 6732 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven