ifun.de — Apple News seit 2001. 38 382 Artikel

Gibts schon, macht nichts

Mac-Freeware: Quick View Calendar und Markdown-Editor Notepad

Artikel auf Mastodon teilen.
2 Kommentare 2

Wir nutzen den ruhigen Nachmittag, um auf zwei Anwendungen hinzuweisen, die sich kostenlos auf den Mac laden und nutzen lassen, allerdings nicht unbedingt mit Alleinstellungsmerkmalen Punkten, sondern sich eher als Interpretationen bereits vorhandener Werkzeuge beschreiben lassen.

Dark Mode 2000

Da Geschmäcker jedoch so unterschiedlich wie die persönlichen Anforderungen an gute Software ausfallen, wollen wir die beiden Kandidaten dennoch berücksichtigen, vielleicht trifft einer von ihnen ja euren Nerv.

Quick View Calendar

Der kostenlos im Mac App Store angebotene Quick View Calendar etwa ist vergleichbar mit dem erst in der vergangenen Woche vorgestellten Menu Bar Calendar des Entwicklers Sindre Sorhus.

Auch der Quick View Calendar beschränkt sich darauf, bei Bedarf einen schnellen Monatsüberblick in der Mac-Menüleiste einzublenden.

Kalender Quick View Calendar

Die Anwendung unterstützt den Dunkelmodus des macOS-Betriebssystems, berücksichtig Systemsprache und Akzentfarbe und ist gerade mal zwei Megabyte klein. Die letzte Aktualisierung des Downloads liegt zwar schon eine Weile zurück, der Mini-Kalender funktioniert jedoch auch unter macOS Ventura noch problemlos.

Laden im App Store
‎Quick View Calendar
‎Quick View Calendar
Entwickler: Jeffrey Morgan
Preis: Kostenlos
Laden

Markdown-Editor Notepad

Die Software-Neuvorstellung Notepad steckt noch in den Kinderschuhen und bietet einen kostenfreien Markdown-Editor mit integrierter Vorschaufunktion an. Die native Mac-Applikation ist nur vier Megabyte klein und verwaltet ein selbst gewähltes Verzeichnis von Markdown-Dokumenten. Diese lassen sich mit Notepad bearbeiten und anzeigen.

Notepad Screenshot 2000

Die App beschreibt sich selbst als schnell und leichtgewichtig, unterstützt die Echtzeitvorschau von Änderungen, besitzt ein Syntax-Highlighting und integriert eine Volltextsuche. Beim ersten Launch muss die NotePad-App per Rechtsklick gestartet werden.

Notepad konkurriert mit MarkEdit, Typewriter und dem netten Markdown Editor.

06. Sep 2023 um 14:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Echt toll zu sehen, dass es immer mehr schöne und coole Markdown-Editoren auf dem Markt gibt. Wobei ich gerne mal wieder eine schöne, neue IDE sehen würde, die auch schlank ist.

  • Wie kann man die Kalender aktivieren. Beim starten der Anwendung passiert rein gar nix.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38382 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven