ifun.de — Apple News seit 2001. 26 910 Artikel
Chefetage verlangt Kritiklosigkeit

Apple TV+: Hauptsache familien- und chinafreundlich

43 Kommentare 43

Hierzulande ist es die Kanzlerin, die sich darum bemüht der chinesischen Regierung nicht auf den Schlips zu treten.

Diese soll, einem Bericht des Handelsblatts nach, der Empfehlung der Bundesnetzagentur widersprochen haben, den Netzwerkausrüster Huawei vom Aufbau des deutschen 5G-Netzes auszuschließen.

China

Bei Apple ist es unter anderem der Top-Manager Eddy Cue, der emsig daran arbeitet, den chinesischen Marktzugang nicht aufs Spiel zu setzen.

Nachdem sich Apple-CEO Tim Cook bereits in der vergangenen Woche darum bemühte argumentative Schützenhilfe für den App Store-Ausschluss china-kritischer Apps aus dem App Store zu leisten, soll Cue in den vergangenen Jahren dafür gesorgt haben, dass die exklusiv produzierten Bewegtbild-Inhalte für Apple TV+ keine chinakritischen Perspektiven beinhalten.

Buzzfeeds John Paczkowski berichtet:

[…] Anfang 2018, als die Entwicklung der exklusiven Apple TV+ Programme startete, gab die Unternehmensleitung den Machern einiger Shows Instruktionen, um zu vermeiden, China in einem schlechten Licht darzustellen, wie BuzzFeed News erfahren hat. Mit der Angelegenheit vertraute Personen berichten, dass die Anweisung von Eddy Cue, Apples SVP für Internetsoftware und -dienste, sowie Morgan Wandell, seinem Leiter für internationale Contententwicklung, kommuniziert wurden.

Diese waren Teil der kontinuierlichen Bemühungen Apples – nach einem Vorfall im Jahr 2016, bei dem Peking den iBooks Store und die iTunes Store Apples sechs Monate lang stilllegte – weiterhin in der Gunst Chinas zu stehen.

Ein Vorgehen, das mit Blick auf die bisherigen Interventionen Apples nicht mehr überrascht:

  • 04. September – Apples Moralvorstellungen lassen TV-Serie mit Richard Gere platzen
  • 24. September – „Bitte kein Sex“: Apple stampft offenbar TV-Doku über Dr. Dre ein
  • 08. Februar – Unterhaltung ohne Brüste: Apples Vorgaben irritieren Kreative
Montag, 14. Okt 2019, 8:02 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • China ist sicherlich ein riesengroßer Markt für al die neuen Service-Leistungen von Apple und. Erfolg der Service-Sparte hängt Cooks Job

  • Das darf nicht wahr sein!
    Deutschland!!!!

  • Der Apple Chefetage sollte mal jemand die Studien zeigen die belegen dass das anstarren von weiblichen Brüsten für Männer lebensverlängernd wirkt.
    ….
    Das 10-minütige Betrachten von Frauenbrüsten ist für Männer genauso gesund wie eine halbe Stunde körperlicher Betätigung. Dies fand eine deutsche Studie heraus, die kürzlich in New England Journal of Medicine veröffentlichet wurde. Durch die sexuelle Erregung wird der Herzschlag beschleunigt und die Blutzirkulation angeregt. Dadurch verringert sich das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt um 50%. Durch das regelmäßige Betrachten großer Frauenbrüste könne der durchschnittliche Mann seine Lebenszeit um etwa 4-5 Jahre erhöhen, fassten die Untersucher das Ergebnis zusammen.

  • Winnie Puuh darf man in China ja auch nicht mehr kucken…

  • Wenn man halt der Diktatur seine Sachen verkaufen will, darf man diese nicht kritisieren, ist doch absolut logisch! Sonst könnte ja der treue Bürger auf die Idee kommen, dass es bessere Alternativen zur Diktatur gibt…..
    Und China ist nun einmal ein riesiger Markt! Und sehr viele Unternehmen sind auf diesen Markt angewiesen! Ob nun zum Verkauf oder auch bezüglich Lieferanten und Produzenten!
    Ich glaube, dass durch die Geschehnisse in Hing Kong die chinesische Regierung aktuell sehr wütend in alle kritischen Richtungen mit den Säbeln rasselt.
    Also wen wundert es, zumal Apple lange nicht das einzige Unternehmen ist.
    Man muss nur ein bisschen suchen und findet zahlreiche Beispiele. Das fängt bei Blizzard erst nur an.

  • Meinungsfreiheit wird für Kommerz geopfert. Was ist von der Piratenmentalität von Apple geblieben? China freundlich, Trump freundlich, gut das wir in der BRD irrelevant sind für den Obsthändler!

    • Schon mal auf darauf geschaut woher du deine ganzen Sachen kaufst, egal ob es Kleidung, Elektronik oder sonstige Sachen sind? Richtig, Made in China.
      Wenn es danach geht dürften wir nur noch Sachen kaufen die auch in Deutschland hergestellt. Da will aber auch keiner. Wir sind also selber schuld

  • vorauseilenden Gehorsam auf allen Längen und Breiten zu sehen. Alles wird weich gewaschen Hauptsache man Eckt nicht an und ist vermeintlich Familien freundlich.
    Apple scheint sich an die Spitze stellen zu wollen.

  • Opportunismus auf allen Seiten, Hauptsache die Kasse klingelt. Es ist einfach nur traurig…

  • Es gibt doch genügend Alternativen zu Apple TV +, oder?

    • Die sind in China aber nicht erlaubt…

      • Ja, aber bei uns.
        Und wer mit der Apple-Politik nicht einverstanden ist, boykottiert halt einfach Apple.

      • Der erste seines Namens

        TacherlieA

        Und welchen Dienst sollte man dann benutzen? Jeder gewinnorientierte Konzern wird so handeln wie es Apple tut. Es ist auch nicht die Aufgabe eines Unternehmens was gegen China zu tun sondern wenn dann die Aufgabe der anderen Staaten. Aber die buckeln genauso.

  • China regiert doch schon längst die Welt. Die USA spielen sich nur noch auf aber mehr wie ein letztes Aufbäumen ist das nicht. Wir müssen uns alle daran gewöhnen.

  • Es ist echt unfassbar was überall für nen Aufwand betrieben wird, um China den Hintern zu küssen.
    Für kein anderes Land der Welt würde man sowas tun….
    Ja es ist ein großer Markt…Deshalb muss man aber nicht alles für China tun was die von einem Verlangen.
    Klar würde es Apple weh tun, wenn die aus China geschmissen werden….ganz weg wären die aber trotzdem nicht….denn Apple kann ja immernoch über zwischenhändler Geräte ins Land bringen. Die Chinesen würden ja nicht als komplettes Land aufhören Apple Geräte zu kaufen. Notfalls würden sie die im Ausland bestellen. Die Dienste wie iCloud und AppStore würde China vermutlich versuchen zu sperren…da könnte Apple allerdings vielleicht auch ne Lösung für finden, um den Zugang trotzdem zu erlauben. Etwa durch ne VPN Verbindung….
    Ich finde es langsam auf jeden Fall nicht mehr lustig, wie alle Unternehmen sämtliche Regeln Chinas befolgen und damit diese Diktatur noch anerkennen. Dieses Regime sollte man nicht unterstützen.

    • Der erste seines Namens

      Also zunächst mal ist China nicht nur ein wichtiger und enorm großer Absatzmarkt (potentiell der größte der Welt), sondern auch DER Produktionsstandort für Apple. So wie Trump es Google untersagen kann mit chinesischen Firmen zusammen zu arbeiten, so könnte China es speziell im Fall Apple gleich tun. Dass die sich damit selber ins eigene Fleisch schneiden würden ist nochmal nen anderes Thema, das tut die USA mit dem Handelskrieg genauso.

    • Und was glaubst du wo 60% deiner Sachen die du hast her kommt? Richtig, Made in China.
      Wenn wir alle aufhören würden billig zu kaufen, nur noch in Deutschland produzierte ware nehmen, dann würden die Menschen zeigen das ihnen das nicht gefällt. Tut aber nur ein sehr geringer satz der befölgerung.
      Wieso sollte es daher ein Unternehmen tun? Vor allem ein Unternehmen das Aktiennotiert und und dessen Investoren mehr Geld wollen so wie fast alle menschen?
      Mehr Gehälter würdest du doch auch gerne haben und wenn deine Firma das schafft weil sie im chinesischen markt fuss gefasst hat unter den dort herrschenden regeln?
      willst du behaupten du lässt die Gehaltserhöhung sausen?

      Wenn Apple aus China fliegt tragen wir das auch mit, dann wird nämlich die Produktion hier teuer und im Zweifel damit auch alle Hardware die Apple oder andere Firmen anbieten (ist ja immerhin nicht nur apple die das machen)
      Firmen haben sich nicht, egal wo auf der Welt, in die Politik einzumischen. Reicht doch schon genug wenn das irgendwelche Personen tun.

      Man muss immer für sich selber und nur für sich selber abschätzen ob man damit leben kann was apple(Firma xy) macht oder nicht. Und wenn man es nicht möchte aufhören diese zu unterstützen. Denn nur wenn sie merken das der Gewinneinbruch die Gewinnsteigerung von china übersteigt, werden sie etwas tun.

      Und eines kann ich dir sagen, das wird nie passieren

    • allgemeiner formuliert könnte man meinen, dass die Regeln der Länder zur Marktdurchdringung und Umsatzwahrung befolgt werden – und wenn es darum geht, in den territorialen Gebieten nach den selben aufgestellten Regeln Steuern zu bezahlen, es eine Armada Juristen mit fragwürdiger Hirnaktivitätsdefiziterkrankung gibt, die rausrechnen, dass die Konzerne quasi keine Steuern zu entrichten haben, während sie sich aber durch vielfach höhere Preise die Säcke vollmachen…

      irgendwas stimmt da doch nich.

  • Profit vor Menschenrechten bzw. sogar vor Menschenleben – ist doch mittlerweile (mit sehr sehr wenigen Ausnahmen) die Regel und nicht die Ausnahme.

    • In der Tat und das tun 60% der Weltbevölkerung auch.
      Oder versuch mal mal der Person die zu H&M geht zu erklären, das ihr Pullover nun nicht mehr 30-60€ sondern 150€ kostet weil es ja wieder im inland produziert wird. da hört es bei den Leuten auf mit Menschenrechten

  • …. es wird Zeit das man den Spiel und Treiben von diesen Menschenrecht Verächter kaufmännisch ein Ende setzt…
    gegen alles wird protestiert… wann gegen Apple?

    • Du weißt aber schon das du damit jeden meinst der zb. bei H&M billige Kleidung kauft. Oder der bei Mediamarkt sparen will und lieber das Gerät eines anderen Herstellers nimmt.
      Denn was glaubst du warum die Firma in china produzieren? Genau weil Consumer nicht bereit sind mehr Geld zu bezahlen.
      Eine Firma sollte sich nicht in Politik einmischen. Und wenn wir die Zustände in China nicht mögen, geh auf dieStrasse und demonstriere gegen china. Nicht gegen eine Firma die sich an die Gesetze dort hält.

      • Irgendwie unlogisch… Kaufboykott selbst führt ja nicht dazu, dass die Konzerne denken „ja wenns aus dem heimischen Produktionsstandort käme, hätt ers gekauft“. Es gibt ja nur die „China“ iphone, China Xbox, China elektronik im allgemeinen… dabei hat sich zb. Deutschland in vielerlei Hinsicht so abhängig gemacht, dass die Bundeswehr mit HIlfe von SAMSUNG .-D (KOREA) ein sicheres Android entwickeln will… erkennst du die Diskrepanz des Dillemmas?

  • Also glaub nicht das Apple + so gut starten wird, wenn man sich alleine von Disney the mandalorian an schaut und von Netflix 6 Underground an schaut wie geil das aus sehen tut und von der Action …. da wird Apple mit ihren Familien Program sicher nicht weit kommen …

    • Ich glaube  wird im einem guten Mittelfeld liegen. Auch Disney wird Netflix nicht schlagen.
      Es werden verdammt viele Leute  + austesten und sich dann entscheiden ob ihnen das Geld zusätzlich zu Netflix wert ist oder nicht.
      Ich denke kaum jemanden wird nur bei einem Dienst bleiben.

      Alternativ drückt leider diese ganze eigene Stream Plattformen die Leute wieder mehr ins illegale. Dabei haben Apple mit iTunes und Netflix sehr viele da raus geholt.
      Sehr schade

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26910 Artikel in den vergangenen 6601 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven