ifun.de — Apple News seit 2001. 31 399 Artikel

Angeblich illegale Inhalte

Apple als Zensurgehilfe: Quartz News und Protestierenden-App gesperrt

38 Kommentare 38

Apple beugt sich weiterhin bemerkenswert kritiklos den Zensurforderungen der chinesischen Regierung. Der iPhone-Hersteller hat offenbar auf entsprechende Aufforderungen hin die iOS-App des Nachrichtenmagazins Quartz sowie die von den Protestierenden in Hongkong verwendete „HKMap.live“-App aus dem chinesischen App Store entfernt.

Die letztgenannte Anwendung war bereits vergangene Woche vorübergehend aus dem App Store verschwunden und wurde nach Protesten wieder zugelassen, nur um jetzt erneut zu verschwinden. Apple begründet den Schritt damit, dass die App „auf eine Weise verwendet wurde, die Strafverfolgung und Bürger in Hongkong gefährde“ und zudem dazu genutzt wurde, „die Polizei zu attackieren und zu überfallen“. Auch hätten Kriminelle die App verwendet, um in Gebieten, von denen sie wüssten, dass keine Strafverfolgung möglich sei, gegen Anwohner vorzugehen.

Zuvor hatte die chinesische Regierung Apple unterstellt, die Demokratieproteste in Hongkong zu unterstützen und die Warnung ausgesprochen, Apple müsse aufgrund der „unklugen und rücksichtslosen“ Entscheidung, die App wieder zuzulassen, mit Konsequenzen rechnen.

Die „HKMap.live“-App wird von den Protestierenden in Hongkong dazu genutzt, sich zu koordinieren. Neben der Organisation von spontanen Protesten dient die App auch dazu, Informationen über die örtliche Polizeipräsenz weiterzugeben. Berichten zufolge haben darüber hinaus auch Anwohner die App verwendet, um den Protesten und zugleich den teils willkürlichen Polizeieinsätzen aus dem Weg zu gehen.

Die Nachrichten-App von Quartz wurde von Apple aus dem App Store entfernt, nachdem die chinesische Regierung auch die Webseite des Magazins in China gesperrt hatte. Als Begründung gaben die Behörden offenbar an, dass sich darin Inhalte fänden, die in China illegal sind.

Apples Bemühungen um gute Beziehungen zu China waren bereits zu Wochenbeginn Thema. Wohl um die chinesische Regierung nicht zu verärgern, wurde mit iOS 13 das Emoji der taiwanischen Flagge auf iOS-Geräten in Hongkong und Macau gesperrt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Okt 2019 um 15:08 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    38 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31399 Artikel in den vergangenen 7298 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven