ifun.de — Apple News seit 2001. 24 451 Artikel
Wann kommt das Austauschprogramm

Support-Ärgernisse: Von AirPods und MacBook-Tastaturen

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Gleich zwei Erfahrungsberichte frustrierter Apple-Kunden sorgen in der Mac-Community derzeit für hochgezogene Augenbrauen. Beide Geschichten starteten in dem Online-Forum Reddit.com und sorgen inzwischen webweit für Diskussionsstoff.

Airpods Reparatur

Austausch-AirPods nur mit Seriennummer

So berichtet ein Anwender, dass ihm die von Apple angebotene Option verwehr wurde, defekte Komponenten seiner drahtlose AirPods-Kopfhörer im Einzelvertrieb nachzukaufen, da er nicht mehr über die zugehörige Seriennummer verfügte.

Nach Angaben des Nutzers verweigert der Apple-Support, wenn keine Seriennummer vorliegt, die Abgabe der rund 80 Euro teuren von Einzelkomponenten. Ein anderer Anwender, der ähnliche Erfahrungen machen musste, ergänzt: Ihm wurde der Kauf eines Austausch-Cases erst ermöglicht, nachdem er sich eine valide Seriennummer von einem Freund „leihen“ konnte.

Dritter Tastatur-Tausch beim MacBook Pro

Über eine deutlich frustrierendere Erfahrung berichtet der Foren-Nutzer „xtrumpclimbs“ und erinnert mit seiner Geschichte, die von zahlreichen Kommentatoren in ähnlicher Form ebenfalls erlebt wurde, damit an die anhaltende Debatte um Apples fehleranfällige Tastatur.

Bei seinem MacBook Pro von 2016 musste jetzt schon das dritte Mal die Tastatur und damit das komplette Topcase ausgetauscht werden. Zwar nimmt der Apple-Support defekte Geräte inzwischen ohne große Debatten und Nachfragen entgegen, die regelmäßigen Abstecher in den Apple Store gehen jedoch immer mit mehrtägige Service-Wartezeiten einher.

Der Nutzer berichtet:

Heute habe ich mein Macbook Pro von Apple zurückbekommen. Dies ist das dritte Mal in einem Jahr, dass dieses wegen Tastaturproblemen repariert wurde. Die Leertaste bleibt hängen, einige Tasten reagieren nicht… dieser Zustand tritt stets nach ein bis zwei Monaten Nutzung ein… vorwiegend sind Leer- und Enter-Taste betroffen.

Apple hat das Topcase getauscht, was bedeutet, dass auch der Akku gewechselt wurde (dieser hatte diesmal nur 36 Lade-Zyklen auf der Uhr). Apple stellt zwar keine Frage, der Weg in den Apple Store muss jedoch trotzdem angetreten werden. Ob Apple wohl jemals einsehen wird, dass der Butterfly-Mechanismus fehleranfällig ist und ein Austauschprogramm anbieten? […]

Zum Nachlesen:

Mittwoch, 14. Mrz 2018, 14:04 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Immer noch besser als die Erfahrungen, die ich mit Microsoft gemacht habe. Glaubt mir das…

  • Eine Handvoll von tausenden gelösten Supportfällen täglich, die ärgerliche Ausgänge hatten..ja Aufreger.

  • Ich will ein MacBook Pro „SE“: Altes Design vom 2015er mit neuer Hardware drinnen (von mir aus gern auch noch 1xUSBC. Wird leider ein Traum bleiben.

  • Die Seriennummer der Airpods ist aus dem Case zu entnehmen? Oder gibt es die auch an den Kopfhörern?

    • Die Seriennummer taucht unter Einstellungen => Info auf, sobald einer der AirPods mit dem iPhone gekoppelt ist. Des weiteren steht sie innen in Case. Sollte auch immer ermittelbar sein, so lange eines der drei Teile greifbar ist. Denn nur, wenn das Case Weg ist und die Hörer leer sind. Dann muss halt im Shop nachgeladen werden :-)

    • Seriennummer steht im Case (Deckel, rechter Hörer). An den Hörern selbst ist nichts.

  • „Leertaste drücken und nichts passiert“… Das hab ich auch (un-)regelmäßig mit meinem alten MacBookAir (Late’13). Ebenso, dass beim Booten der Bildschirm einfach grau bleibt. (lange Ausschalten und neu booten hilft meistens).

  • Ich habe auch schon 2x das Topcase (06/2017 etwa und 02/2018) getauscht beim MacBook Pro 2016 15 Zoll. Nach dem zweiten Tausch wirken die Tasten jetzt „beweglicher“ nach rechts und links. Die Tasten machen jetzt unterschiedliche Geräusche, je nachdem welche ich drücke. Aktuell würde ich nicht noch mal tauschen, wenn es nicht schlimmer wird.

  • Mein 2016er MacBook Pro wurde am Montag abgeholt und wird nun gegen das 2017er Modell gewandelt.
    3x Tastatur und 1x I/O Komponente defekt.
    Ich hoffe, dass ich dann keine Probleme mehr mit der Tastatur habe.

  • MacbookPro 13 Zoll late 2012… keine Probleme hier, läuft wie am ersten Tag! Akku mit 890 Ladezyklen und einer Rest-Kapazität von 85% find ich auch OK… da kenne ich schlimmere Ausfälle, also alles mal in Relation sehen!

    • prettymofonamedjakob

      Das würde ich als mehr als ok bezeichnen. Mein dienstliches Lenovo T460s hat schon eine Akkutausch hinter sich und jetzt nach 65 Ladezyklen nur noch 90%.

    • Wenn du lesen könntest geht es um die „neuen“ Produkte von Apple wo mangelhafte Ware ausgeliefert und was immer mehr User stört.

      Das die „älteren“ Geräte ok oder besser waren ist bekannt.

      Jetzt erklär mir deine Relation.

  • MacBook Pro mit Touchbar – kam schon mit defekter Enter-Taste. Danach 4 Wochen Reparatur, weil Unternehmen da leider nicht so gut gestellt sind wie private Käufer

    • prettymofonamedjakob

      Ich würde behaupten das kommt auf die Unternehmensgröße und die SLAs an. Bei einem Defekt habe ich nach ca. 30 Min. einen Ersatzrechner. Wir nutzen allerdings auch Thinkpads.

  • Kann mir jemand von euch verraten, ob Apple Tastaturen nur innerhalb der Garantie bzw. mit Apple Care austauscht? Wie hoch sind denn die Kosten, wenn keine Garantie oder Apple Care mehr vorliegen?

    • soweit ich apple kenne, werden die noch ein paar Wochen nach de Ablauf der Garantie bzw. Apple Care ausgetauscht, danach nur noch gegen Bezahlung, außer sie machen einen offiziellen Fall draus. Wenn du es selber zahlen musst, kostet das gleich mal 400 Euro, weil das Top Case gewechselt werden muss. Bei meinem Mid 2014 15″ hat es 380 Euro gekostet… die F2 Taste ging nicht mehr. Zum Glück dann doch 0 Euro, dank Care, wobei ich das ja auch zahlen musste :-/

      • Danke für die Rückmeldung! Na dann ist Apple Care doch noch günstiger, besonders wenn das Topcase dreimal ausgetauscht werden muss. Dennoch nervig, dass bei den 2016er Modellen die Apple Care dann eigentlich zur Pflicht wird.

  • Da sich hier natürlich nur Betroffene melden: Meinem MBP 15 aus 2017 geht es blendend! Keinerlei Probleme mit der Tastatur – und auch sonst nix. ;)

  • Es ist ja schön das Apple die Tastatur anstandslos austauscht, aber was ist nach der Garantie? Man will schließlich sein MacBook länger als 2-3 Jahre benutzen. 400€ nach der Garantie zu verlangen, bei einem Fehler der wohl kein Einzelfall zu sein scheint ist schon fast so gut wie das Akkugate. Technikfaultier auf YouTube hatte schon nach 2 Monaten eine klemmende Tastatur und auch tauschen lassen. Am besten man trennt sich von dem 2016 Model bevor es teuer wird. Zum Glück habe ich ein MacBook Air gekauft. Das sollte doch weiterhin seinen Dienst tun und wird jetzt seit 10 Jahren gebaut, ist hoffentlich ausgereift.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24451 Artikel in den vergangenen 6209 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven