ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Verkauf (vorerst) eingestellt

Miserabel bewertet: LG nimmt UltraFine-Seite vom Netz

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Der Monitor-Hersteller LG, der für Apple die in den vergangenen Wochen heftig kritisierten UltraFine-Monitor produziert, hat die Verlinkungen auf seine Sonderseite zu den 4K und 5K-UltraFine Displays vom Netz genommen und listet die Bildschirme jetzt nur noch im Sammelbereich „4K / 5K Monitors„.

Lg Bewertungen

Zwar verweist die bislang gültige Webseite noch auf die beiden Modelle, listet hier jedoch 0 Treffer in der Produkt-Übersicht. Die Änderungen an der Homepage folgen nur wenige Tage nachdem sich LG erstmals öffentlich zu den Zuständigkeits-Scherereien äußerte. Inzwischen akzeptiert das Unternehmen seine Rolle als Ansprechpartner und bietet Nutzern defekter bzw. unzureichend abgeschirmter Modelle Hilfestellungen und Kunden-Support an – bislang verwies LG hier stets an Apple, Apple wiederum schickte betroffene Nutzer wieder zu LG.

Anwender, die das 5K-Display auf der Webseite LGs dennoch aufspüren, sehen sich vernichtenden Bewertungen gegenüber. Aktuell ist LGs großer 5K-Monitor mit 27 Nutzer-Bewertungen versehen und kommt auf einen Bewertungsschnitt von gerade einmal 2 von 5 Sternen. Neben den Aussetzern des Displays bemängeln die Käufer hier vor allem die schlechte Kompatibilität mit Apples aktuellen MacBook Pro-Modellen und berichten über gelegentliche Neustarts ihrer Rechner nach dem Anschluss an die LG-Monitore.

Verkauf (vorerst) eingestellt

Apple soll den den Verkauf der UltraFine-Monitore, die als Kooperationsprodukt ausschließlich im Apple Store verkauft und als Mac-spezifische Peripherie-Geräte beworben wurden, unterdessen eingestellt haben. Dies berichtet der BusinessInsider unter Berufung auf eigene Quellen und einen Apple-Mitarbeiter. Zwar stellt Apple die Geräte in seinen Ladengeschäften weiterhin aus, bietet interessierten Kunden jedoch keine Kaufoptionen mehr an. Erst kürzlich hatte Cupertino auch die Lieferzeiten im Online Store angezogen und gibt hier nun eine Wartezeit von 5 bis 6 Wochen an.

We were able to confirm that Apple ordered the sales suspension by calling a representative at an Apple Store in New York. The representative also confirmed there’s a hardware issue with the new monitor.

Zum Nachlesen:

Video: WLAN-Router kann LG-Monitor ausknipsen

Donnerstag, 16. Feb 2017, 9:22 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab mir gestern den Ultrafine 4K bestellt hoffe die Probleme gibt es nur bei den 5k oder ich bekomme einen aus der neuen verbesserten Produktion weil mein Lieferdatum erst Ende März ist.

  • Das einzige, was LG richtig gut kann, sind OLED TVs. Ansonsten kann man den Laden vergessen.

    • Na ja, die Displays sind in Ordnung, der TV aber als ganzes aber geht besser, finde ich. Schau dir einfach einmal die neue bild-Serie von Loewe an. Alles LG Displays und als TV-Konzept spitzenmäßig.

      • Die Fernseher von Loewe sehen halt deutlich schlechter aus und kosten fast das doppelte.

      • Tja, das Aussehen ist halt Geschmacksache und das mit dem dem Preis ist halt schlichtweg falsch, wenn du nicht die Loewe-Äpfel mit den LG-Birnen vergleichst!

    • Das Panel meines IMac ist auch von LG und ich bin seit vielen Jahren damit zufrieden.

  • Da sieht man was passiert, wenn man so etwas nicht selbst macht. Also was haben die lieben Apple Manager gelernt? Besser wieder eigene Bildschirm herstellen. Im Grunde peinlich für LG, da sie in dem Bereich auch schon einige Expertise haben. Aber evtl. wären NEC oder Eizo bessere Partner für Profi-Bildschirme gewesen.

  • Na dann kauft man eben den hp Envy 27S.

  • Ich verstehe nicht, warum immer allen LG die Schuld an dem „Desaster“ geben?
    Ich sehe Apple da genau so schuldig dran, denn die werden einen knallharten Preis festgelegt haben bei dem LG nur minimaler Spielraum geblieben ist überhaupt noch wirtschaftlich zu handeln. Da wird eben schnell mal etwas weggelassen, was bei Test als nicht wichtig erachtet wurde…

    Das sieht man ja schon daran welche Marge sich Apple eingestanden hat – trotz deutlicher Preisreduzierung werden die immer noch genug Gewinn gemacht haben.

    Erst wenn Apple einsieht, dass Qualität eben auch im Einkauf etwas kostet, werden wir auch wieder iPhones ohne Akku-Probleme etc. bekommen ;)

  • Apple sollte grundsätzlich wieder Bildschirme herstellen. Genau wie TimeCapsule und AirPorts..

  • LG entwickelt richtig gute Panels. Extrem viele Monitor und TV Hersteller nutzen auch LG Panels. Die Produkte, die aber für den Endkunden zu kaufen sind, haben neben den guten Panels aber oft minderwertige und billige Elektronik verbaut.

    Apple hätte lieber mit DELL kooperieren sollen. Die wissen, wie man ordentliche Monitore baut. Samsung wäre mittlerweile auch eine gute Wahl gewesen. Extrem ansprechendes Design, Quantum Dot Panels. Mittlerweile liefern die bei Monitoren richtig ab.

  • Als allgemeine Info und Erfahrungsbericht. Habe den 5k seit Ende Januar. Er funktioniert ohne Probleme und verursacht auch keine Störungen. Angeschlossen ist er direkt am aktuellen MacBook Pro und alle USB Ports auf der Rückseite des Displays werden benutzt.

  • Na wenn das keine Art von Zensur ist….schlechte Bewertungen sind unerwünscht – die Wahrheit generell…

    • LG hat die Kommentare ja nicht gelöscht, sondern nur die Produktseite verschoben, sodass vielleicht auch weniger Mwnschen überhaupt auf den bildschirm aufmerksam werden und sich diesen kaufen.

  • Ich kann die Darstellung nicht nachvollziehen. Wir haben bei uns in der Firma fünf UltraFine 4K und einen UltraFine 5K im Einsatz. Bislang ohne Probleme. Die Fertigungsqualität ist hochwertig, das Bild herausragend. Die Kollegen sind äußerst zufrieden.

  • Wir haben inzwischen zwei der 5K-Monitore. Beide ohne jegliche Probleme. Einer steht keine zwei Meter von einer Apple Airport Extreme entfernt.

  • Ich konnte den Fehler bei meinem Ultrafine 5k auch reproduzieren. Nach Verweis auf ifun.de konnte ich den Monitor ohne Probleme bei Apple tauschen – warte jetzt auf das Ersatzgerät, welches sicher erst im Februar produziert worden und somit besser abgeschirmt sein soll.
    Ich gebe zu, dass mein Bildschirm auch unter weiteren Kinderkrankheiten litt. Falls das MacBook zugeklappt am Bildschirm betrieben wurde, führte ein abstopseln des Kabels zu einem Komplettabsurz des MB. Das war schon ärgerlich. Sonst war ich bislang von dem Bild des Gerätes aber absolut begeistert und auch die Verarbeitung ging in Ordnung. So ganz kann ich also die allg. Kritik nicht nachvollziehen. Weder was den Support in Bezug auf den Ausstausch, noch was die Qualität des Monitors angeht.

    • Wäre die Ursache für den Komplettabsturz nicht eher Apple zuzuschreiben?

      • Klar! Da könntest du Recht haben. Ich müsste mal testen, ob das selbe Problem beispielsweise auch bei meinem alten Thunderbolt Display auftritt. Vielleicht schaffe ich das am Wochenende mal. Hat jemand ähnliche Probleme am neuen MacBook und/oder Ultrafine Monitor?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven