ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Kehrtwende

Fehlerhafte 5K-Monitore: LG reagiert nun doch auf Support-Anfragen

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Nachdem wir am Freitag erneut darauf aufmerksam machen mussten, dass der Monitor-Hersteller LG die Käufer des fehlerhaften UltraFine 5K-Monitors bei Support-Anfragen weiterhin an Apple verweist, hat das Unternehmen nun mit einer offiziellen Stellungnahme reagiert.

Lg Anschluesse

Wie ein Pressesprecher im Gespräch mit ifun.de unterstrich, habe LG seine Support-Mitarbeiter in einem gesonderten Memo darauf hingewiesen, dass Kundenanfragen diesbezüglich in Zukunft angenommen und bearbeitet und nicht mehr an Apple weitergeleitet werden.

Gegenüber ifun.de erklärt LG:

Selbstverständlich ist der LG Service und -Support in diesem Fall zuständig und beantwortet Kundenanfragen oder führt etwaige Reparaturen durch. Kunden, die mit Displays der UltraFine Serie Probleme haben, können sich telefonisch, per E-Mail oder Chat an den LG-Kundenservice wenden.

Die Hotline des Unternehmen kostet 20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz und maximal 60 Cent pro Anruf aus dem Mobilfunknetz und lässt sich unter 01806-115411 kontaktieren. Das Chat und das E-Mail-Formular könnt ihr auf dieser Webseite erreichen.

Zum Nachlesen:

Video: WLAN-Router kann LG-Monitor ausknipsen

Montag, 13. Feb 2017, 13:56 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat Apple wieder fein gemacht. Ärger ausgesessen und einen auf unschuldig machen.

    • Es ist ein LG Monitor, wo kann hier die Schuld denn bei Apple liegen?

      • ganz einfach – apple hat lg hier als partner genommen und verkauft den schrott über ihren store!

        apple ist hier voll in die pflicht zu nehmen – es ist einfach eine schande, wie hier agiert wird vom wertvollsten unternehmen der welt.

        man betrügt uns mit minderwertigen produkten zu weit überhöhten preisen nach strich und faden.

      • APPLE IST DER VERKÄUFER UND VERTRAGSPARTNER des Kunden, der sich den Monitor kauft und hat für ein ordnungsgemässes Funktionieren zu sorgen – Apple ist in der Gewährleistungspflicht und nicht LG!

        Das ist wieder ein sehr proffessionelles Verhalten und verschreckt noch mehr Kunden die einen Mac beruflich nutzen!!!! So nicht mehr.

    • Also – ich finde das gut, was Apple & LG hier machen. LG ist als Hersteller sowieso in der Pflicht. Apple ist zwar kaufmännisch der relevante Ansprechpartner, nur würden die die Nachbesserung, zu der ein Verkäufer berechtigt ist, eh über LG machen.

      Wenn also Apple das komplett an LG abgibt, verkürzt sich die Logistikkette um eine Stufe, es ist weniger Transport notwendig und es geht insgesamt schneller.

      Bezahlen muss es LG sowieso, eine passende Infrastruktur haben sie auch – ich sehe hier eigentlich nur Gewinner (ok, abgesehen davon, dass der Fehler gar nicht hätte passieren dürfen)

  • Ich möchte an der Stelle einfach einmal anmerken, dass ich mit meinem Gerät super zufrieden bin :)

  • Tja… Wer sich in den Fall an LG wendet, dem ist nicht zu helfen

    LG mag ja im Rahmen der freiwilligen Garantie handeln, aber bei Apple wäre die Gewährleistung fällig und die ist wesentlich „mächtiger“ als die Garantie.
    Und tickt dann ab Gewährleistungserfüllung auch wieder von vorne.

    • Die Gewährleistung ist aber maximal in den ersten 6 Monate mächtiger…

    • Die Gewährleistung ist mitnichten mächtiger.
      Ist eher eine Luftnummer im Vergleich.
      In den ersten 6 Monaten sieht das wohl noch so aus.
      Aber es macht keinen Unterschied ob ich mich zwecks Ausbesserung an den Händler oder den Hersteller direkt wende, außer dass beim Weg zum Hersteller weniger unnötige Hände dazwischen sind und dieser Weg nahezu immer vorzuziehen ist.
      Wenn der Hersteller zwei mal mangelhaft ausgebessert hat kann man immer noch zum Händler und wandeln.

  • Ich habe auch eine E-Mail von LG bekommen:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    herzlichen Dank, dass Sie mit LG Electronics Deutschland GmbH Kontakt aufgenommen haben.

    Am Dienstag letzter Woche hatten Sie per Chat angefragt, ob Ihr Gerät ( 27MD5KA-B – Ultrafine 5k) bereits mit der verbesserten Abschirmung ausgestattet ist. Der Kollege hatte Sie an den Apple-Support verwiesen.

    Am Freitag letzter Woche erhielten wir dann die Information, dass der Support für dieses Produkt doch von uns durchgeführt werden soll. Wir möchten uns daher für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.
    — werde ich aber trotzdem über Apple regeln. Lieber einen neuen der es von Anfang an hat als etwas nachrüsten zu lassen.

  • Stefan B. aus H

    Meine Güte – Händler und Hersteller, die sich von ihren Top-Produkten distanzieren wollen. Wie armselig. „Die Masse“ aka Kunden sollen einfach zahlen, mitnehmen und ruhig sein, auch wenn das Topprodukt eben doch nicht top ist.

  • Komische Regelung. Apple als Verkäufer wäre die richtige Anlaufstelle. Sehr unfein von Apple das abzuwälzen.

  • @nicolas:
    Ihr könntet erwähnen, dass es eine kostenlose Ersatznummer zu der 0180-Abzocke gibt. Diese lautet: 0210270080 – die meisten haben ja einen Festnetzflat. Nummer hab ich bei 0180.info gefunden

  • Diese Firma wird immer unproffessioneller im Kundensupport. Leider.

  • Weiß jemand schon, wie der Austausch / die Nachbesserung abläuft?
    Der Monitor ist der absolute Knaller, aber wer weiß, wo in Zukunft mal ein Router steht, daher würde ich meinen auch nachbessern lassen…

  • Hier haben weder Apple noch LG gute Figur gemacht:
    Ich kann nur den Kopf darüber schütteln, dass LG sich ausgerechnet bei einem derart teuren Gerät die Abschirmbleche gespart hat und sichtlicht geglaubt hat damit durchzukommen. Es gibt mir immerhin einen Anhaltspunkt, wie hochwertig das Gerät in anderen Belangen gebaut sein könnte.
    Apple wiederum lässt seine Kunden einfach voll im Regen stehen. Wer ein defektes Gerät hat, darf als Bittsteller um Austausch ansuchen. Und je nach Gutdünken von Apple wird dann von Fall zu Fall entschieden ob Ersatz geleistet wird oder der Kunden halt Pech gehabt hat und sich abzufinden hat ein defektes Gerät gekauft zu haben. Immerhin, kann man das Gerät Apple zur umweltgerechten kostenlosen Entsorgung überlassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven