ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Ein Kind der Corona-Pandemie

Mewcam bringt Kamerabild ohne Hintergrund auf den Mac-Desktop

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Die Mac-Freeware Mewcam ist wie Meeter und Vidrio ein Kinder der Corona-Pandemie und verdankt seine Entwicklung unzähligen Videogesprächen, Zoom-Meetings und Online-Präsentationen.

Mewcam

Mewcam in Aktion

Die Mini-App startet die FaceTime-Kamera eures Macs und platziert euch anschließend in einem skalierbaren Fenster auf dem Desktop. Der Clou: Auch ohne „Green Screen“ entfernt Mewcam den Video-Hintergrund. Die App macht keinen perfekten aber guten Job dabei eure Silhouette freizustellen und so so wenig wie möglich vom eigentlichen Bildschirminhalte zu überdecken.

Ein ganz anderer Ansatz als bei Vidrio – die hier besprochene Alternative beansprucht den kompletten Bildschirm für sich, setzt dafür aber auf eine halbtransparente Darstellung.

Solltet ihr derzeit häufig vor der Kamera im Homeoffice sitzen und hier Präsentationen, Workshops und Lerneinheiten erstellen, könnt ihr Mewcam einfach mal ausprobieren. Der Open-Source-Download ist komplett kostenlos und lässt sich bestimmt hervorragend mit Screen Note und Presentify kombinieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Mai 2020 um 09:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Hilft dir nur wenn du dunkelhäutig bist. Habs grad versucht und die App weiss nicht, bin das ich oder ist das die Wand. Nice try, mehr aber auch nicht. Sicher gut um seine Programming-Skills zu erweitern, aber für den User von zweifelhaftem Wert.

      • Dann geh vielleicht mal raus an die Frische Luft ;-) das tut der Gesichtsfarbe gut

      • Oder setz dich vor einen dunklen Hintergrund.

      • Renoviere dein Arbeitszimmer! Ein Anstrich in einem knackigen Dunkelbraun wäre doch durchaus erfrischend ;-)

      • was Für Benutzer Name, Ja

        Also @Faustus

      • Was für dämliche Kommentare, die aber so gar nichts mit Humor zu tun haben.

      • Dann machst du scheinbar was falsch. Ich bin hellhäutig (man könnte fast weiß sagen), hab hellblonde haare, einen weißen Pulli an und stehe vor einer „1984 angebrachten weiß“ Tapete. Und auch wenn man beim hals etwas etwas wand sieht und am Pulli ab und zu Lücken sind, nimmt er es trotzdem alles gut weg :)

  • Skype hat mich neulich überrascht mit der Fähigkeit ein schönes Hintergrundbild einzublenden statt mein unaufgeräumtes Arbeitszimmer zu zeigen

  • Könnte man nicht dann auch gleich auf das Gesicht bei der Konfi verzichten?

  • Ich kann’s gerade nicht testen. Geht das auch, ohne den Hintergrund auszublenden?

    • So, jetzt konnte ich es mal testen. Also bisher geht es tatsächlich nicht ohne Hintergrundeffekt. Das ganz normale Videobild würde mir reichen. Aber der künstlich entfernte Hintergrund sieht mit den pixeligen, ungenauen und verwackelten Rändern noch sehr billig aus, und ist in meinem Fall (Mojave) sogar weiß statt transparent. Also alles noch in den Kinderschuhen.

  • In Anlehnung an das Thema. Bei mir muss zwingend MSTeams genutzt werden. Wegen angeblich nicht ausreichender Hardware bekomme ich aber nicht die Funktion „Hintergrund unscharf machen“. Selber Rechner, Skype, kein Problem. Kennt jemand eine Lösung? Virtuelle Webcam oder so? In der das dann zb. Softwareseitig vorgeschaltet ist?

  • Das macht MS Teams schon lange – entweder Hintergrund unscharf oder eigener Hintergrund. Problem: nur vom Rechner. Kennt jemand eine Lösung für iPhone oder iPad? Teams ist die Lösung in unserem Unternehmen .

    • ja, so etwas suche ich auch. nutze für video calls das ipad, damit ich nebenher noch was auf dem mac machen kann (natürlich immer mit bezug zur besprechung).

      • @thomas jay: ich mache das auch, aber vor allem deshalb, weil Teams auf meinem Macbook Air 2018 die Lüfter an ihre Leistungsgrenze bringt. Total nervig. Daher iPad: keine Lüfter, kein Problem. Dass man in Teams auf dem iPad die Hintergründe nicht wechseln kann, ist zwar schade, aber dafür kann auf dem iPad schnell den User wechseln, was auf dem Mac noch nicht geht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven