ifun.de — Apple News seit 2001. 26 910 Artikel
Ab 50 Auktionen mit Abo

GarageSale 8 für Mac: eBay-App für runderneuert

19 Kommentare 19

Die traditionsreiche, in Berlin entwickelte Mac-Anwendung GarageSale zur einfachen Erstellung und Verwaltung von eBay-Auktionen liegt jetzt in Version 8 vor. Ein Upgrade, das am Geschäftsmodell der Verkaufs-App schraubt.

Garagesale 8 Order

Während Version 7 noch zum Pauschalpreis angeboten wurde, setzt Ausgabe 8 auf eine Kombination aus Lizenz- und Abo-Modell. Kunden müssen ebenfalls 39,99 Euro zahlen, dürfen anschließend jedoch nur noch 50 eBay-Angebote pro Monate erstellen. Anwender, die mehr verkaufen, müssen das GarageSale Pro-Abo abschließen, das 14,99 Euro pro Monat bzw. 149,90 Euro im Jahr kostet.

Neben der Abo-Einführung bietet GarageSale 8 mehrere neue Features, darunter einen Dunkelmodus, die Erstellung von Packzetteln und Adressetiketten sowie die Synchronisierung mehrerer Macs.

Garagesale 8 Listing

Letztgenannte erfordert allerdings ebenfalls ein GarageSale Pro Abonnement:

Falls Sie mit mehreren Macs arbeiten und möchten, dass sich GarageSale auf jedem Ihrer Macs immer auf dem selben Stand befindet, werden Sie die neue Synchronisierungs-Funktion zu schätzen wissen. Einmal aktiviert wird Ihre GarageSale-Datenbank zwischen Ihren Macs synchron gehalten. Die Synchronisierungs-Funktion erfordert ein GarageSale Pro Abonnement.

Alle Verbesserungen listet diese Übersichtsseite zur neuen Version. Der Download lässt 30 Tage lang kostenlos ausprobieren, die Angebots-Uploads sind allerdings auf 3 beschränkt.

Montag, 28. Okt 2019, 7:35 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 40€ und nur noch 50 Angebote im Monat!!! *Kopfschüttel*

    • Ich denke; wenn jemand im Monat so viel Auktionen durchführt, dann geht das schon in den professionellen Bereich und dann ist der Preis wohl legitim.
      Das Programm zielt wohl nicht auf User die nur alle paar Monate mal etwas verkaufen wollen.

      • Auch wenn jemand mehr wie 50 Auktionen einstellt, sind es weitere 15€ mehr im Monat, abgesehen von den bereits überhöhten Ebay und Paypal Gebühren.
        So kann man nur hoffen das die mit dieser Abo Abzocke baden gehen.

      • Ich versuche gerade meine Schallplattensammlung aufzulösen und habe dadurch mehr als 100 Angebote online. Wenn ich Glück habe werde ich eine oder zwei LPs los und habe damit weniger Einnahmen, als die Abo-Gebühr kosten würde.

      • Und immer ist er zur Stelle: Irgend ein einfühlsamer, verständnisvoller Erklärbär, den kein Abo dieser Welt schreckt … obwohl er selber wahrscheinlich gar keine abonniert hat.

      • Stimmt. Ich habe keine Abos. Wenn ich dieses Programm aber Semi-Professionell nutzen würde, dann würde ich aber ernsthaft darüber nachdenken.

        Aber kann ja jeder machen wie er mag.

      • 1. @Geier Du hast vollkommen recht!
        2. @Ayvalik Du erstellst 100 Auktionen, um ein oder zwei LPs zu verkaufen?
        3. @Fischi Ich bin dennoch der Meinung, dass 99% der user mit 50 Auktionen im Monat gut klarkommt. Und falls es mehr als 50 sind, kann man das dann ja auch auf zwei Monate aufteilen. Wer mehr als 100 Aktionen hat, ist (siehe 1.) eher gewerblicher Nutzer. Und wer 1.000 LPs verkauft kann ruhig einmalig 15 Euro zahlen. Oder?

        Also, wir wir in Hessen sagen: net uffresche!

        Liebe Grüße vom Erklärbär….

      • @Ayvalik wenn du deine Plattensammlung verscherbeln willst, dann schau doch mal bei Discogs.com vorbei. Da kann man seine LPs reinstellen und bekommt noch Hilfe bei den Preisen. Und es gibt keine zeitliche Begrenzung, aber umsonst ist es natürlich nicht, ca 8% Gebühren, aber wirklich klasse.

  • So ist das halt wenn Produkte weiterentwickelt werden und der Markt der Neukunden begrenzt ist…

  • das Beste aus beiden Welten,
    wieso nur Kaufpreis verlangen wenn man auch ein Abo verkaufen kann?
    Ach so: und wieso nur ein Abo verkaufen, wenn man auch einen Kaufpreis haben möchte.
    Das ist so wie auf dem Rummel Eintritt zu bezahlen um dann überteuertes Essen oder Fahrscheine fürs Karussell zu kaufen.

    • Tja. So wie eben in allen Freizeitparks ;))
      Die Leite die es braucht müssen ja auch ihr Geld bekommen. Auch Du arbeitest nicht für lau

      • nach der Theorie arbeite ich für einen festen Lohn und immer wenn ich eine Aufgabe bekomme rechne ich diese auch noch mal extra ab

  • Gibt es überhaupt noch so viele Leute, die ebay nutzen? Habe mich vor Jahren bereits komplett abgemeldet und kenne auch niemanden mehr, der ebay, außer den Kleinanzeigen noch nutzt.
    Auch wenn, kann man echt nur hoffen, dass alle Abo Anbieter früher oder später damit den Bach runtergehen. Dieser Mist ist zur Seuche geworden.

  • Laut Ebay wird auf der normalen Ebay-Plattform inzwischen zu 80% Neuware verkauft. Die Gebrauchtwaren sind nun vornehmlich bei Ebay Kleinanzeigen zu finden.

  • Wer mehr als 50 Auktionen im Monat hat, hat als privater Anbieter ganz schnell Kontakt mit dem Finanzamt. Das hat dann andere Dimensionen als 15 € im Monat.

  • Ich habe Garage Sale weil ich als Apple-User ein gutes Programm zum Einstellen bei Ebay gesucht hatte. Mit jeder Version wurde das Programm nicht einfacher sondern komplizierter und aufgeblähter. Habe jetzt Version 7 und die werde ich nutzen so lange es geht. Diese ABO-Abzocke mach ich nicht mit, nirgendwo.
    Und ja, für gewerbliche Ebay Nutzer (gibt es eigentlich noch die ursprünglichen Privaten?) mag das ja angemessen sein – für mich nicht mehr. Kennt jemand ein ähnliches vergleichbares einfach zu nutzendes Programm zum Einstellen bei Ebay für den MAC?

    • Wo siehst Du denn die Abzocke? Was glaubst Du denn wie groß der Markt für so eine App ist und wie viel Entwicklung, Vertrieb und Support eines solchen Programms kostet?

  • Sorry Heranwachsende.
    Weniger Freizeit für euch. Müsst ihr doch weiter die Ebay Webseite nutzen um euer Taschengeld mit dem Verkauf der alten Dinge aus dem Keller aufzubessern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26910 Artikel in den vergangenen 6601 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven