ifun.de — Apple News seit 2001. 23 819 Artikel
Diese Macs sind kompatibel

Zeit für ein Backup: macOS High Sierra kommt heute

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Solltet ihr im Laufe des Tages noch ausreichend Zeit für eine Datensicherung haben, dann nutzt den Vormittag (und zum Beispiel die Gratis-Ausgabe von SuperDuper) produktiv und erstellt ein Backup eures aktuellen Systems. Apple wird heute Abend macOS 10.13 High Sierra freigeben.

Backup

Das System-Update, das gegen 19 Uhr deutscher Zeit zum Download bereitstehen sollte, enthält eine Reihe von Verbesserungen der Anwendungen für Fotos, Safari und Mail, wird das neue Dateisystem APFS auf allen Macs mit SSD-Festplatte installieren, bringt die Unterstützung für den neuen High-Efficiency Video-Codec (HEVC) und ein Update für die Grafiktechnologie Metal mit.

Die System-Aktualisierung lässt sich auf fast allen Macs mit einem Baujahr ab Ende 2009 installieren. Offiziell kompatibel mit macOS High Sierra sind das MacBook (Ende 2009 oder neuer), der MacBook Pro (Mitte 2010 oder neuer), das MacBook Air (Ende 2010 oder neuer), der Mac mini (Mitte 2010 oder neuer), der iMac (Ende 2009 oder neuer) und der Mac Pro (Mitte 2010 oder neuer).

Die wichtigsten Neuerungen hat Apple selbst auf dieser Vorschauseite zu macOS 10.13 High Sierra zusammengestellt. Unter anderem hat Cupertino weiter an der Fotos-Applikation gefeilt:

Fotos in macOS High Sierra fügt eine neue, stets verfügbare Seitenleiste hinzu, die Alben und Organisationswerkzeuge anzeigt. Eine neu gestaltete Bearbeitungsansicht enthält leistungsstarke neue Tools wie Kurven zur Feinabstimmung von Farbe und Kontrast und Auswahlfarbe, um Anpassungen innerhalb eines definierten Farbbereichs vorzunehmen. Live Photos können nun mit lustigen Effekten bearbeitet werden und Andenken kuriert Benutzerfotos und Videos zu mehreren neue Themen. Fotos unterstützt nun externe Bearbeitungsprogramme, so dass Photoshop, Pixelmator und andere Apps direkt in Fotos starten können, wobei die Änderungen in der Fotos-Mediathek gespeichert werden. Und zum ersten Mal bietet die Unterstützung von Drittanbieter-Projekterweiterungen den Zugriff auf Druck- und Publishing-Services wie Animoto, ifolor, Shutterfly, WhiteWall und Wix direkt innerhalb der Fotos App.

Fotos App

Weitere App-Verbesserungen

  • Safari kann automatisch Reader verwenden, um Artikel in einem sauberen, übersichtlichen Format zu öffnen, während Autoplay Blocking Medien mit Audio vor der automatischen Wiedergabe im Browser stoppt.
  • Intelligent Tracking Prevention in Safari nutzt maschinelles Lernen, um die Tracking-Daten zu identifizieren und zu entfernen, die von Werbetreibenden verwendet werden, um die Webaktivität der Benutzer zu verfolgen.
  • Mail-Suche wird schneller und einfacher mit Top Hits, welche die wichtigsten Ergebnisse am oberen Ende der Nachrichtenliste des Nutzern aufführt.
  • Siri auf dem Mac reagiert mit einer natürlichen und ausdrucksvolleren Stimme und bei der Verwendung von Apple Music lernt es Musikpräferenzen, schafft benutzerdefinierte Wiedergabelisten und beantwortet Fragen zu Musikwissen.
  • Notizen fügt einfache Tabellen hinzu, in denen der Nutzer in Zellen schreiben, Bearbeitungen vornehmen sowie Zeilen und Spalten verschieben kann.
  • Spotlight bietet Flugstatus-Informationen, einschließlich Abflugs- und Ankunftszeiten, Verspätungen, Gates, Terminals und sogar eine Karte der Flugstrecke.
  • iCloud File Sharing ermöglicht es Nutzern alle in iCloud Drive gespeicherten Dateien zu teilen und mit anderen Personen zusammenzuarbeiten.
  • HEVC (H.265) ermöglicht Video-Streaming und die Wiedergabe von 4K Videodateien, die bis zu 40 Prozent kleiner als bei der aktuellen H.264-Norm sind. Mit HEVC ermöglicht Apple Video-Streaming in Netzwerken mit hoher Qualität, wo bisher nur HD-Streaming möglich war, während die Hardwarebeschleunigung auf dem neuen iMac und MacBook Pro eine unglaublich schnelle und energieeffiziente HEVC-Codierung und -Bearbeitung ermöglichen.

Zum Nachlesen:

APFS im Anmarsch: Bei SSD im Mac empfehlen sich zusätzliche Backups

Neu in macOS High Sierra: Update-Caching für das Heimnetzwerk

macOS installieren: Boot Buddy erstellt bootfähige USB-Sticks

Apple warnt: Ältere Versionen der Pro-Apps laufen unter macOS High Sierra nicht mehr

macOS High Sierra: Fotos.app erstellt Andenken zu neuen Themen
macOS High Sierra: Trotz „Wartungs-Update“ jede Menge neuer Funktionen

Video-Vorgeschmack: macOS High Sierra

Montag, 25. Sep 2017, 9:52 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ist denn der Vorteil gegenüber einem Backup mit Boardmitteln (TimeMachine)
    Und wenn man in einem MacBook Pro 2011 eine SSD nachgerüstet hat, erkennt es das System dass es in das neue Dateiformat konvertiert werden muss ? Auch bei einem Clean Install?

    • Vorteil von SuperDuper ist, dass man ein exaktes Abbild seiner Festplatte hat und somit im Falle eines Falles erstmal mit der Kopie weiterarbeiten kann bis man Zeit hat die Mac interne Platte zu reparieren.

    • Vorteil bei SuperDuper oder Carbon Copy Cloner ist, das die Platte komplett geklont wird und auch startfähig ist mit allen Konteneinstellungen und Passwörtern…

    • TimeMachine hatte mal bei mir zu großen Problemen gesorgt, seitdem setze ich auf den Carbon Copy Cloner (SuperDuper erfüllt aber auch den Job). Der Unterschied ist, dass man von einem CCC backup booten kann, von einem TimeMachine backup nicht. Heißt einfach die Festplatten tauschen um Falle des Falles und fertig.

      Die Konvertierung ins neue Dateiformat wird automatisch angewendet, nur bei FusionDrive-Festplatten nicht.

    • Zum einen empfiehlt es sich bei Aktionen, welche einen erhöhte Wahrscheinlichkeit des Datenverlusts mit sich bringen (wie ein Betriebssystemupdate) mehr als eine Sicherung zu haben, zum anderen kannst bei Verwendung von SuperDuper oder Carbon Copy Cloner für eine Sicherung auf ein USB-Laufwerk anschließend direkt davon booten. Sollte dein Mac also durch das Update komplett platt sein, dann kannst du, ohne erst eine Sicherung zurückspielen zu müssen, von der externen Sicherung direkt booten und erst mal weiterarbeiten. Außerdem dauert das Wiederherstellen einer Sicherung aus Time Machine länger als aus SuperDuper oder CCC.

  • Hat schon jemand Erfahrungen (ggf. mit dem/der GM) mit High Sierra auf einem SSD Raid 0 und APFS gesammelt?

  • laut Wikipedia unterstützt APFS noch kein Fusion Drive. Was heißt das jetzt genau für Fusion-Drive Macs ?
    Welche Einschränkungen sind dann zu erwarten ?

    • D.h. man sollte es einfach erstmal lassen, da es zu massiven Problem kommen kann. Apple soll angeblich mit dem nächsten Update, dieses Kompatibilitätsproblem lösen. Ich werde meinen iMac ertsmal nicht auf High Sierra updaten. Keinen Bock darauf, mein System zu zerschiessen.

      • @Peter du kannst dein iMac ohne Probleme auf High Sierra Updaten da die Fusion Drive nicht in APFS Formatiert wird. Also keine sorge das du mit APFS dein System zerschießt ;)

      • Der bisherige Stand ist, dass sobald ein Fusion Drive und/oder eine magnetische Festplatte festgestellt wird auf dem sich das System befindet, High Sierra KEINE Konvertierung nach APFS durchführt. Die erste Beta machte das noch und nun haben manche Public Beta Nutzer das Problem nur mit Klimmzügen wieder ein System auf Release Stand zu erhalten, weil sich die Releaseversion nun nicht mehr installieren lässt.

  • Vorsicht!! Man liest im Internet immer wieder Warnungen, dass es Probleme mit dem Update bei der Rechnernutzung mit Fusiondrive gibt!! Bei der Beta hat sich vor einer kurzen Weile meine Startpartition auf dem FD verabschiedet. War ziemlich stressig, das Ding wieder zum Laufen zu kriegen…Problem war (ist?) AFPS-Dateisystem

    • Mal davon abgesehen, dass Fusion Drives ganz allgemein fehleranfälliger sind, sollte die Releaseversion eben gar keine Konvertierung nach APFS mehr durchführen. Trotzdem ist es natürlich auch bei mac OS eine Gute Idee bis Dezember mit dem Update zu warten um den größten Fehlern zu entgehen. Wenn man mehrere Macs hat, kann man es ja mal mit einen weniger wichtigen Gerät ausprobieren. Alles direkt umzustellen ist keine gute Idee.

  • Wenn ich überlege wie langsam der Download von iOS 11 letzte Woche direkt nach Release war, warte ich lieber bis morgen und hab dann auch was von der Geschwindigkeit meiner Leitung.

  • Chicken Charlie

    Kann jemand was zu der Stabilität sagen? Kann man bedenkenlos updaten oder sollte man lieber warten bis Dezember?

  • Ich hoffe,dass ich diesmal Antwort bekomme.Bevor ich Sierra installiere, möchte ich entweder Sierra auf ner externen-, und die restlichen Daten auf der internen installieren.Oder Sierra auf der internen und den Rest auf der externen.Was empfehlt ihr mir?

    • Meinst Du High Sierra auf intern oder extern, Deine Nutzerdaten dann jeweils anders herum?

      Das OS besser auf die interne Platte. Externe Platten sind so gut wie immer langsammer, wegen der langsameren Verbindung.
      Wenn Dein OS auf ner externen Platte ist wird Dein ganzer Rechner langsammer.
      Zusätzlich kann auch nicht einfach während dem Betrieb die Platte versehentlich getrennt werden – was zu einer Neuinstallertion führen kann.

  • Wird von macOS High Sierra nur die System SSD auf APFS konvertiert oder auch weitere SSDs die nur als zusätzliche Datenspeicher eingebaut sind?

  • Die Information mit der hardwareseitigen Unterstützung von HEVC ist sehr interessant. Gab ja bisher noch keine eindeutigen Aussagen darüber. Dann wird wohl das Codieren von HEVC Videos jetzt endlich in sinnvollen Zeiten möglich sein und nicht mehr 2Tage dauern, wenn nur mit Rechenkraft komprimiert wird.

  • Für mich waren Yosemite und El Capitan die besten Versionen.
    Ich bin nachdem ich auf Sierra und High Sierra Beta war, wieder zurück auf El Capitan.
    Speed und Kompatibilität mit Apps sind Top.

  • Ich habe einen iMac early 2009. Hat jemand Erfahrung mit Installation der Beta oder auch Sierra auf (gerade) nicht mehr unterstützte Geräte? Vielen Dank!

  • Wenn man die lahmen vorinstallierten Produkte Mail und Safari nicht nutzt, was bleibt dann außer APFS noch an Neuigkeiten oder Verbesserungen über?

    Ernstgemeinte, nicht zynische Frage.

    • Schließen von Sicherheitslücken Fotos

      • Danke, Stefan. Die Sicherheitslücken werden wohl auch in Sierra gefixt. Fotos wäre natürlich cool, wenn sich da was tut und mit iOS 11 Fotos harmoniert. Ist Messages eigentlich modernisiert worden?

  • Kennt jmd ein Backup Programm welches meine Bootcamp Installation gleich mit sichert ? Ich möchte ungern zwei Backups machen, was auf der winclone Seite steht (Winclone und CCC). Gibts da nicht eine Gesamtlösung ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23819 Artikel in den vergangenen 6111 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven