ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Platz für neue Beta-Versionen

Update-Lawine: Apple aktualisiert macOS, HomePod und Apple TV

Artikel auf Mastodon teilen.
97 Kommentare 97

Neben iOS 15.3 und watchOS 8.4 hat Apple den Mittwochabend auch zur Bereitstellung einer neuen Version des Mac-Betriebssystems macOS Monterey genutzt, aktualisiert das iPad und versorgt die Set-Top-Box Apple TV mit neuer Software. Die smarten Siri-Lautsprecher werden mit einem HomePod-Update versorgt.

Ipad Mac Update

Für Mac-Anwender, die ohnehin mit macOS Monterey arbeiten, steht in den Systemeinstellungen jetzt die Aktualisierung auf macOS 12.2 zur Verfügung. Wie auch die Updates für iPad und iPhone räumt der knapp 2 Gigabyte große Download eine Sicherheitslücke in Safari aus der Welt, den eine Auswahl der zuletzt besuchten Webseiten preisgeben konnte und von Apple lange Zeit ignoriert worden war. Weitere Hinweise auf zusätzliche Ergänzungen fehlen den Updaten-Notizen hingegen. Zur Erinnerung: Anwender warten schon länger auf die Universal Control genannte Tastatur-Übergabe vom iPad zum Mac und umgekehrt.

Spannend: Apple soll uralte Teile der Musik-Applikation ausgetauscht und durch neue, native Code-Komponenten ersetzt haben.

Macos 12 2

HomePod mit verbesserter Stimmerkennung

Apples Siri-Lautsprecher freuen sich über den Ausbau der Stimmerkennung. Diese soll nach Angaben des Changelogs nun für bis zu sechs Nutzer in einem Zuhause auf Englisch (in der Region Indien) und auf Italienisch (in Italien) funktionieren. Zudem wird der HomePod mit Leistungsverbesserungen und Stabilitäts-Optimierungen versorgt.

Homepod Update

Den Apple TV hat Apple ebenfalls berücksichtigt und schafft es mit tvOS 15.3 hoffentlich den Pink-Screen-Bug zu beheben. Auf sichtbare Neuerungen muss Apples Wohnzimmer-Kompagnon momentan jedenfalls verzichten und sieht auch nach dem Aufspielen von tvOS 15.3 genau so aus wie vorher.

Platz für neue Beta-Versionen

Unterm Strich ist die heutige Update-Lawine wenig spannend, macht aber Platz für eine vielleicht wieder spannende macOS 12.3-Beta und die erste Vorabversion von iOS 15.4

26. Jan 2022 um 19:25 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich fänds toll wenn die HomePods mal wieder ordentlich funktionieren würden. Die können die Hälfte meiner Kurzbefehle nicht mehr ausführen

  • Homepod (classic) im Stereo-Verbund: absolut unverständlich dass immer nur einer auf „Hey Siri“ hört. Man kann den Zuhörend zwar per Fingerauflegen ändern…. aber naja. Warum hören denn nicht beide, und antworten bspw auch beide?

    • weil siri versucht immer nur einen lautsprecher aktiv zu haben damit nicht alle homepods durcheinander reden.
      ich habe vier minis und einen großen im wohnzimmer dazu kommen noch ein paar ipads und iphones der familie welche auch alle auf hey siri anspringen. nicht auszudenken was los wäre wenn alle geräte auf einen befehl reagieren.

      • Nein. Ich kann @Daffy nur zustimmen. Es sollte der antworten bei dem man am nächsten steht. Das können die bereits problemlos messen woher die Stimme kommt. Das passiert ja schon alles bei nicht gruppierten.

      • Wie soll die Entfernungsmessung denn funktionieren? Da braucht man ja die Laufzeitdifferenz zwischen Deinem Mund und dem HomePod Micro. Woher soll der HomePod die denn bekommen? (Wenn ne Kamera hätte, könnte er vielleicht Deine Mundbewegung analysieren.)

      • Nein? ganz sicher ist das so! das siri eine bescheidene wahl an den tag legt ist dann ein anderes thema….

      • Also wir haben relativ viele HomePods an angrenzenden Räumen, auf Hey Siri reagieren zwar alle auf einmal, aber antworten tut i.d.R. nur genau ein Homepod (so wie es sein soll), zwar nicht immer der richtige aber naja.

    • Das macht doch keinen Sinn. Ich habe immer den HomePod aktiv, der am weitesten von dem aktivieren HomePod des Nachbarraums steht, so wird auch immer der HomePod im richtigen Raum aktiv.
      Warum Sollte Siri denn Stereo sprechen?

      • Gibt ja auch Personen mit größeren Räumen…wäre zumindest gut wenn beide Stereo-HomePods auch auf „hey Siri“ hören würden. Das beide im Verbund sprechen müssen finde ich auch nicht gut.

      • Na, selbst in unserem Wohnzimmer mit ca. 55 qm höre ich doch auch den am weitesten entfernten HomePod und er mich sowieso. Verstehe das Problem nicht.

    • Mir würde es schon reichen, wenn das Zuhören mit einem Paar nicht so stromfressend wäre.

  • Und hat apple beim MacPro2013 den sleepwake crash behoben?
    Schön wär’s ja, die Hoffnung stirbt zuletzt…

  • Ihr habt euch vertippt.

    WatchOS 4.3 habt ihr geschrieben, es ist aber 8.3

  • Ich würde mich ja freuen wenn Siri endlich (wieder) weiß dass es die Heizung ist und nicht das Heizung und dass ein „hey Siri Licht aus“ nicht mehr dazu führt dass die Wiedergabe gestoppt wird und das leicht weiter brennt.

  • Das knacken oder knallen der HomePods sollte man behoben werden. Passiert immer noch ziemlich häufig, danach ist die Box dann auch aus. Irgendwann brennt hier mal die Bude ab und keiner bemerkt es. Versteh nicht wieso Apple sich da stur stellt.

    • Das ist doch ein Hardware Problem, wie soll ein Update das reparieren?

      • Mit Software kann man auch Hardware Probleme umgehen bzw. die umfahren.

      • Sagt wer??? Ja, es gab mal einen „Bastler“ bzgl. ELKOS, aber ist/war das der FINAE Grund dafür???

      • Naja, dass Problem besteht erst seit iOS 15, denke das kann man auch Software technisch irgendwie beheben. Vielleicht wird er im Standby auch einfach zu heißt und knackt/knallt dann. Das wärme Problem auf dem iPhone damals konnte ja auch Software mäßig beheben.

  • Seit neuem, wenn ich in der Home app schaue, will er permanent das Passwort haben für den einen oder anderen HomePod. Richtig nervig die Teile aktuell.

  • Generell wäre es klug, wenn das Management sich dazu entschließen könnte, Fehler zu beseitigen, statt sie zu aktualisieren…

  • Unfassbar. Ein High End Mac mit dem fortschrittlichsten Betriebssystem der Welt kann auch nach dem heutigen Update keine Blu-rays abspielen. System Crash. Egal auf welchem Mac mit M Prozessor. Und das seit über einem Jahr, weil sie den UDF Treiber einfach nicht korrigieren.

    • Kann ich nicht bestätigen. Funktioniert bei mir auf meinen M1 und M1 Pro perfekt.

      • Das überrascht mich. Welche Blu-ray (welcher Film?), welches Laufwerk, welcher Player? Wir haben zahlreiche verschiedene Geräte und es geht auf keinem. Lege die Blu-ray ein, gehe zum BDMV Ordner, Paketinhalt zeigen und klicke umher. Absturz vom gesamten System. Das ist bei anderen Leuten auch so, wenn man im Forum bei MakeMKV etc. schaut.

      • Ja kann ich auch bestätigen

      • Welcher Film? Welches Laufwerk? Welcher Player? Danke. Habe es gerade am Air und Pro probiert. Sofortiger Absturz. War auch gerade beim Nachbarn am iMac, nichts zu machen. Blu-rays laufen einfach nicht.

    • Auf meinen neuen M1Max-MacBook lässt sich das Update nicht mal installieren, 6 Versuche, 6 Total-Crashs.
      Nach einer Woche M1-MacBook hab ich die Nase sowas von gestrichen voll von dem Teil, das geht an Apple zurück. Ich weiß nicht mehr, wie oft mir das Teil in den 7 Tage schon ausgestiegen ist, geühlt 30 mal.

  • Verbindet jemand seine Air Pods Pro mit dem Apple TV und schaut dann Apple TV+ oder Netflix in 3D Audio?
    Leider lässt die Synchronität zwischen Bild und Ton zu wünschen übrig.
    Liegt das an der Hardware (Apple TV 4K 1. Gen) oder an der Software?

    • Einstellungen / Video und Audio / Drahtlose Audiosynchronisierung. Versuch das mal, danach sollte es besser sein….

      • Danke für den Tipp aber das habe ich schon probiert. Die Einstellung bezieht sich ja auf Lautsprecher (TV oder Anlage) im Raum. Nicht der Kopfhörer.
        Bei Stereo stimmt die Synchronität. Schalter man aber auf 3D Audio um passt es leider nicht mehr.

      • Ich schaue oft via Netflix und Infuse Spatial Audio mit den AirPods 3, zuvor AirPods Pro. Es kommt bei mir auch manchmal, eher selten, zu asynchroner Wiedergabe. Sehr wenig, vielleicht ein paar Millisekunden. Ein Neustart des ATVs hat das bislang immer behoben.

      • Wenn der Versatz zu groß ist hilft auch mal Pause und wieder Start zu drücken. Dennoch bleibt immer ein gewisser Versatz von ms.
        Bei synchronisierten Fassungen geht das gerade noch so. Dennoch können Geräusche wie eine zufallende Tür oder ähnliches etwas irritieren.

    • Ich kann das bestätigen. Je nach App variiert der Grad der Synchronizität, 3rd-Party Apps sind in der Regel sehr wenig synchron, Apple TV+ auch aber etwas besser. Pausieren, Wiedergabe wieder starten Apple TV neu starten AirPods neu koppeln sind alles Maßnahmen die es nur sehr kurzfristig verbessern. Das Problem tritt aber nach wenigen Minuten erneut auf. Auch wechselt er Grad der Synchronizität während der Wiedergabe ständig. Dadurch gerade noch nutzbar wenn man deutsche Synchron Fassungen anschaut, wer O-Ton guckt wird wahnsinnig. Die Synchronizitätsfunktion in den Einstellungen hilft leider auch nicht.

      • Gut zu wissen das ich nicht alleine bin.
        Hab schon überlegt den aktuellen Apple TV 4K zu testen/kaufen. Dieser ist ja Leistungsstärker. Denn 3D Audio muss ja auch für die Air Pod’s umgerechnet werden.

    • Hallo, ich hatte die gleichen Probleme mit Apple TV 4k 1. Gen. und Airpods 3. Gen.
      Ich habe mir daraufhin ein Apple TV 4k neueste Gen. gekauft und der Fehler ist weg.
      Ich vermute, dass der Prozessor beim Apple TV 4k 1. Gen. überfordert ist, den Ton synchron in 3D aufzubereiten.
      Streame über WLAN von Kabel Deutschland jetzt Vodafone.

      • Danke für die Rückmeldung! Dann werde ich mal einen ATV der neuesten Generation testen.

    • Netflix nicht aber mit meinem 4K ATV um den AirPods Pro’s hatte ich bei atv+ bisher keine Probleme.

  • Update fürs iPhone lief aber für den HomePod will’s nicht. Weiß jemand warum?

  • Kann Siri endlich englische Titel und Bandnamen nicht wie ein Erstklässler aussprechen sondern richtig? Oder ist das immer noch so absurd dümmlich?

  • Es gibt für jedes device also genau 1 Update. Ist doch keine Lawine.
    Sollen sie die Updates für verschiedene Geräte mit Abständen herausbringen?

  • iMac 2020 Intel nach update auf MacOS 12.2 alle paar Minuten Absturz der Musik App – d.h. den angeblichen Austausch der uralt Code Teile in Music hätten Sie besser bleiben lassen!

    • Ergänzung: Wer mit der Musik App am Mac arbeitet sollte mit dem MacOS Update besser wareten bis eine Fehlerbereinigung vorliegt. Habe alles versuch, Neustart, Neustart mit Cache Bereinigung … DIe Abstürze sind reproduzierbar, d.h. 3-4 Titel hintereinander anwählen evtl noch in einer Playlist speichern –> Crash. Musik Mediathek wird auch ruiniert, dauert jedes mal ziemlich lang bis sie wieder hergestellt ist.

      • Ist da eine Standardinstallation oder hast Du eine verschobene (externe)
        Mediathek, Library oder sowas?

        Und repariert sich die Mediathek selbstständig? Wird das angezeigt?

        Danke!

  • hey Siri, „spiele Michaels Sender“…ok ich spiele Michael Wendler. Na Danke auch.

  • Das Update für den HomePod enttäuscht auf ganzer Linie. Immer noch werden die Uhrzeiten beim Sonnenauf- und Untergang mit AM und PM angegeben, obwohl das auf allen anderen Geräten von Apple von Siri im 24-Stunden-Format gemacht wird. Warum ist Siri auf dem HomePod eine andere?
    Weiterhin sind die Schaltzeiten am HomePod sehr lang (EINE SEKUNDE ICH HABS GLEICH). Auf anderen Geräten ist dies nicht der Fall, möchte man zB Lichter schalten.
    Siris automatisches anpassen an die Umgebungslautstärke klappt auch noch nicht richtig.

  • Der Bug vom Wecker ist nach wie vor drin: Musik auf loslässt stellen, ein Lied aus Musik als Alarmsignal beim Wecker stellen und der Wecker bleibt stumm. Das ging alles mit iOS 14. Seit iOS 15 und Lossless Music geht es nicht mehr

  • Die „Account“ Fehler Meldung bei einigen meiner Homepods ist leider noch immer vorhanden

  • Schön :-( alter Fehler mit Stimmenerkennung wieder da. Applaus Apple

  • Hey Leute,
    funktioniert Kurzbefehle über den HomePod senden und „Wo ist mein iPhone“ noch???
    Hatte seit dem letzten Siri-Debakel mit der Stimmerkennung meine Auto-Update-Funktion ausgeschaltet! Der Bug in 15.2 für HomePod hatte 90% meiner Hausautomtion lahmgelegt!
    Manchmal habe ich das Gefühl die bei Apple testen ihre Software nicht mehr.
    Ich will Steve wieder haben. Bei dem hätte es sowas nicht gegeben.

  • Seid dem Update verbraucht meine Watch extrem viel Strom! Normalerweise hat Sie über Nacht ca. 5- max 10% verbraucht und nach dem Update 45-50%! Geht es euch auch so?

  • Ok, ich lass meine Mini’s lieber mal auf dem alten Stand und arrangiere mich mit einem halbfertigen Produkt, bevor Apple die noch zerschießt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven