ifun.de — Apple News seit 2001. 34 926 Artikel

Jeo Rogan statt Neil Young

Wegen Corona-Podcasts: Spotify verliert erste Top-Alben

109 Kommentare 109

Wegen fragwürdiger Podcast-Episoden zum Coronavirus sieht sich der Musik-Streaming-Dienst Spotify mit dem ersten Abgang eines hochkarätigen Musikers konfrontiert. So hat der kanadisch-amerikanische Liedermacher Neil Young nun damit begonnen, seine Alben aus dem Katalog der Skandinavier zu entfernen und reagiert damit auf den exklusiv von Spotify angebotene Podcasts „The Joe Rogan Experience“.

Joe Rogan Spotify Podcast

„They can have Rogan or Young. Not both“

Zuvor hatte der Musiker dem Streaming-Dienst ein Ultimatum gestellt und diesen dazu aufgefordert entweder die Episoden des umstrittenen Podcasts zu entfernen oder sich auf einen Verlust der eigenen Alben einzustellen. Mit der ausbleibenden Reaktion auf das Ultimatum hat sich Spotify nun effektiv für Joe Rogan entschieden und kann zahlreiche Titel des mehrfachen Emmy-Gewinners nun nicht mehr zum Streaming anbieten. Nicht betroffen scheinen aktuell die Alben von „Crosby, Stills, Nash, and Young“.

Spotify hatte die Rechte an dem mehrstündigen Talk-Show-Podcast „The Joe Rogan Experience“ bereits 2020 gekauft und diesen 2021 in die Spotify-Exklusivität überführt. Konnte das Format bis dahin noch weitgehend frei auf YouTube und im Netz konsumiert werden, können Joe-Rogan-Fans seit 2021 die jeweils neuesten Folgen nur noch auf Spotify hören.

„The Joe Rogan Experience“ gehört zu einem der populärsten Podcasts in den Vereinigten Staaten und verzeichnete vor seinem Übergang in die Spotify-Exklusivität rund 200 Millionen Downloads pro Monat. Der namensgebende Moderator, der auch als Comedian und Kampfsport-Kommentator aktiv ist, ist dafür bekannt auch kontroversen Standpunkten eine Plattform zu bieten.

Spotify ignorierte bereits 270 Wissenschaftler

Im Rahmen der Coronavirus-Pandemie äußerte sich Rogan wiederholt skeptisch, was Sinnhaftigkeit und Wirkung der verfügbaren Impfungen anging und setzte, selbst mit dem Virus infiziert, auf alternative Therapien, deren Einsatz von offiziellen Stellen nicht empfohlen wird.

Zum Jahreswechsel forderten 270 Wissenschaftler Spotify in einem offenen Brief daraufhin auf, den Podcast (insbesondere die Folge 1757) wegen der Verbreitung von Missinformationen aus dem Programm zu nehmen.

27. Jan 2022 um 07:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    109 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    109 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34926 Artikel in den vergangenen 7706 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven