ifun.de — Apple News seit 2001. 38 348 Artikel

Update zur Einführungsaktion

AnkerWork B600 Videobar: Webcam und Lichtleiste mit 35 Euro Abzug

Artikel auf Mastodon teilen.
51 Kommentare 51

Update vom 26. Januar: Nur einen Tag nach dem gestrigen Bestellstart der AnkerWork B600 Videobar nimmt Amazon bei Bestellungen jetzt den Rabattcode B600VBDE entgegen, der 35 Euro vom Verkaufspreis der Neuveröffentlichung abzieht und den Gesamtpreis so auf nur noch 194,99 Euro reduziert.

Anker Lichtleiste

Solltet ihr bereits eine Order aufgegeben haben, kann sich die Kontaktaufnahme mit dem Amazon-Support lohnen, der euch bei solchen Fällen häufig schlicht die Differenz gutschreibt, statt Rücksendung und Neubestellung zum günstigeren Preis zu provozieren.

Original-Eintrag vom 25. Januar: Anfang des Jahres im Rahmen der amerikanischen Elektronik-Messe CES vorgestellt, hat die neue Webcam des Zubehör-Anbieters Anker, die AnkerWork B600 Videobar, jetzt den Handel erreicht und lässt sich ab sofort für 229 Euro bei Amazon ordern.

AnkerWork B600 2 1400

Die jüngste Neuveröffentlichung der auf die Ausstattung von Büro und Home-Office spezialisierten Anker-Marke AnkerWork erinnert in Form und Ausstattung an die Anker PowerConf C300 beziehungsweise die Anker PowerConf C302. Beide Kameras sind mit Mikrofonen, einem automatischen Autofokus, einer Personenerkennung, 60 FPS-Aufnahmen und einer Geräuschunterdrückung ausgestattet. Während die C300 eine Auflösung von 1080p bietet, liefert die C302 ihrerseits Aufnahmen mit einer Auflösung von 2K.

4 Mikrofone, Licht und 2K-Auflösung

Die AnkerWork B600 Videobar setzt hier noch einen drauf und bringt nicht nur eine intelligente Beleuchtung mit, sondern auch ein 4-Mikrofon-Array das Hintergrundgeräusche noch präziser ausblenden und für bestmögliche Sprachverständlichkeit sorgen soll: Sprechende Stimmen werden mit Hilfe der sogenannten „VoiceRadar Technologie“ verstärkt. Integrierte lautsprecher machen die Nutzung der Videobar als Ausgabegerät möglich.

Ankerwork Software

Mit 2-USB-C-Kabeln

Das integrierte LED-Licht der AnkerWork B600 Videobar bringt einen automatischen Weißabgleich mit und lässt sich, wie auch die anderen Funktionen des neuen Modells über die offizielle AnkerWork-Applikation konfigurieren. Hier lassen sich auch die Aufnahmemodi Auto-Frame und Solo-Frame zuschalten, bei denen die Software dafür sorgt, dass das eigene Gesicht leicht gezoomt, mittig im Bild positioniert wird und Bewegungen durch die Anpassung des Bildbereiches automatisch ausgeglichen werden.

Ankerwork B600

Wie die PowerConf-Modelle besitzt zudem auch die neue Videobar einen Autofokus, der nah an die Kamera gehaltene Objekte automatisch in den Fokus rück und sich wieder auf die Person vor dem Rechner konzentriert, wenn die Objekte wieder aus dem Bild verschwunden sind. Laut Amazon soll die Auslieferung der ersten Modelle bis Freitag erfolgen.

Produkthinweis
AnkerWork B600 Videobar Webcam mit Licht, mit 2K Kamera & Beleuchtung für Videokonferenzen, Geräuschunterdrückung mit... 199,99 EUR

Die technischen Spezifikationen

Ankerwork Tech Specs

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2022 um 17:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • 2x USB-C? Oha. Und wieso „Charging“, das Teil hat doch sicher keinen Akku? Also das ist eigentlich krampf, USB-C ist irgendwie Mangelware und vernünftige USB-C-Hubs gibt es auch nicht. Ich habe hier meine uralte Logitech C920, die hat eine sehr gute Bildqualität und benötigt nur 1x USB-A. #hardpass

  • Schade, dass – zumindest meines Wissens nach – iPads nach wie vor nicht kompatibel mit externen Webcams sind…

  • 2K ist doch nichts anderes als 1080p oder?
    1920×1080 (2K)
    3840×2160 (4K)

  • Hat jemand einen guten Tipp, was eine externe webcam angeht bei der ich den Bildausschnitt beeinflussen kann?

  • Wenn die Kamera zwei USB-C-Anschlüsse brauchen würde, wäre das angesichts der Leistungsfähigkeit von USB-C-Anschlüssen eine absurde Fehlkonstruktion.

    Anders als früher bei USB-A-Anschlüssen müsste ein USB-C- Anschluss locker für alle Funktionen samt Power ausreichen. Ich hoffe mal, dass damit ein durchgeschleifter USB C-Port gemeint ist. Alles andere wäre ein klares No-Go.

  • Also so wie ich das verstehe, ist der 2. USB-C Port als Hub zu sehen, der „durchgeschleift“ wird.

  • Ich habe einen Preorder Code von Anker, aber wenn das mit den 2 USB C Kabeln stimmt, dann ist das ein NO GO!!! Da bauen sie ein All in 1 Gerät und machen 2 Kabel dran…. witzlos. Ich habe an Anker geschrieben ob das echt so ist.

  • Kommando zurück: Laut den FAQs ist der eine USB-Port für den Anschluss an den PC, der andere wird ZUSÄTZLICH für das mitgelieferte Netzteil benötigt… :-(

  • Zitat aus den FAQs:

    How do I connect PowerConf B600 to a computer?

    1. Connect the video bar to a computer using the provided USB-C to USB-C cable (or other Anker USB-C to USB-C cables with a length of less than 2 m and a transfer speed of 480 mbps).

    2. Connect the video bar to a power supply using the provided power adapter (or a USB wall charger with an output of at least 5 V / 2 A).

    3. Open the software you want to use with the video bar. The LED indicator will turn blue when the communication software (such as Zoom) is using its microphone or camera.

    Note:
    1. The USB-A port can only support Anker’s wireless headphones (such as the PowerConf H700) with a USB receiver. You can pair your headphones with the video bar for the best experience.

    2. The LED indicator will flash red if the power adapter is connected to the data port by mistake.

  • Ich habe die Anker gerade ausgepackt und bin am austesten. Ich kann nicht nachvollziehen für was man das zweite USB-C Kabel mit dem Netzteil verwenden muss. Auch mit nur einem USB-C Kabel, angeschlossen am PC, funktioniert alles. Schließe ich das zweite USB-C Kabel am Netzteil an, sehe ich keinerlei Unterschiede, auch nicht bei der Helligkeit der LED. Evtl. ist das Netzteil für die Stromversorgung des weiteren USB-A Ports notwendig.
    Weiterer Erster Eindruck: Das Ding ist riesig, fast 3x so groß wie meine Logitech Brio. Ich finde die Anker etwas schärfer als die Brio, die Brio macht aber ein natürlicheres Licht. Bei der Anker habe ich einen leichten Rotstich je nach Lichtsituation. In der Software lässt sich auch leider keine Farbtemperatur umstellen. Positiv: Eingestellte Settings werden in der Kamera gespeichert, bei der Logitech geht ohne Software nichts.

  • Der Tipp, sich an den Support zu wenden bzgl einer Differenzgutschrift ist an der Stelle überflüssig, das machen die nicht.

  • Andreas Marco Klusch

    Eine andere Frage: welche Kamera würdet ihr für die Uni empfehlen? Sie sollte am Mac Mini 2020 (Intel) funktionieren.

  • Moin, bin für die PR bei Anker in Deutschland zuständig und wollte kurz auf das Netzteil eingehen, da das für einige Konfusion hier gesorgt hat. Wie einige KommentatorInnen schon angemerkt haben, ist die Nutzung mit dem direkten USB-C-Anschluss in den meisten Fällen vollkommend ausreichend, da genug Leistung vorhanden ist. Sollte der Port – zum Beispiel bei einem älteren Gerät – nicht genügend hergeben, liegt als Fallback-Lösung das Netzteil bei. Hoffe, das hilft weiter. :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38348 Artikel in den vergangenen 8275 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven