ifun.de — Apple News seit 2001. 38 557 Artikel

Vollautomatisch und nett anzuschauen

TunesMap: Apple TV-App visualisiert Sonos-Wiedergabe

Artikel auf Mastodon teilen.
4 Kommentare 4

Nach Installation der kostenfreien Apple TV-App TunesMap benötigt ihr weder einen vorhandenen Nutzer-Account noch müsst ihr euch irgendwo neu registrieren. Die einzige Voraussetzung die euer Heimnetz erfüllen muss: Ein oder mehrere Sonos-Lautsprecher müssen sich gerade um den Audio-Teppich in euren vier Wänden kümmern.

Burke

Ist dies der Fall, spürt die TunesMap-App diese automatisch auf und zeigt auf dem TV-Bildschirm Cover-Grafiken, Fotos und Zusatzinhalte zur laufenden Musik an. Die App, die bereits Anfang des Jahres als stille Beta in den Markt startete, hat Kooperationen mit Museen, Galerien und großen Musik-Labeln und Medienkonzernen geschlossen und will langfristig nicht nur die eigene Musik visualisieren, sondern auch zusätzliche, von der TunesMap-Radaktion kuratierte Zusammenstellungen anbieten.

Zusammen mit der im Januar ausführlich auf ifun.de besprochenen Sonos-Fernbedienung iPort gehört TunesMap zum neuen Schlag der Sonos-Erweiterungen, die mit dem noch jungen Siegel „Works with Sonos“ ausgezeichnet und offiziell vom Hersteller abgenickt sind. TunesMap könnt ihr hier aus dem App Store laden.

TunesMap uses the Sonos Sound Platform to visualize the culture around your music on Apple TV. Play any song through Sonos, and TunesMap instantly assembles an interactive documentary of contextual films, art, fashion, books, photos, articles, videos, and merchandise.

Laden im App Store
‎TunesMap
‎TunesMap
Entwickler: TunesMap, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Aug 2018 um 08:39 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nett. Noch cooler wäre natürlich, wenn man das Ganze dann auch noch steuern könnte. Zumindest ein Skippen (vor und zurück) wäre nett.

    • Play/Pause und Skip geht. Ein wenig unschön ist jedoch dass die Menü-Taste auch als Pause/Play funktioniert. Wenn man sich etwas tiefer verzweigt (Mehr Informationen zum Künstler anzeigen …) hätte ich jetzt erwartet mit „Menü“ wieder zur obersten Ebene zurückzukommen, man muss sich aber mit Bordmitteln wieder zurückhangeln. Einen Absprung zu den Lyrics des aktuellen Titels fände ich auch noch praktisch.

      Aber ansonsten eine schöne App die Spaß macht.

      • Wie skipst du den aktuellen Titel?

      • Einmal nach oben wischen, dann wird oben ein Menü angezeigt. Dort gibt es ganz rechts Steuerungen einschließlich dem zum nächsten Titel springen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38557 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven