ifun.de — Apple News seit 2001. 25 747 Artikel
Simple Snippet-Verwaltung

QuickTextCopy: Mac-App kopiert häufig genutzte Texte in die Zwischenablage

8 Kommentare 8

Schon bevor das Snippet-Tool TextExpander auf das Abo-Modell wechselte und plötzlich monatliche Kosten für die Nutzung der Kurzbefehl-Anwendung geltend machen wollte, sind wir auf aText gewechselt.

Ablage Quick Text Copy

Nach wie vor mit dem unveränderten Verkaufspreis von 5 Euro ausgezeichnet, ist aText inzwischen zwar nicht mehr im App Store erhältlich – der Entwickler begründet seinen Rückzug aus dem Software-Kaufhaus mit Apples zu starken Beschränkungen – funktioniert aber tadellos und bietet Umsteigern sogar die automatische Übernahme von Daten aus TextExpander sowie weiteren Konkurrenten wie TypeIt4Me oder SpellCatcherX an.

Solltet ihr keine Interesse an einem Umfangreichen Snippet-Management haben, aber dennoch auf regelmäßig genutzte Textbausteine zugreifen wollen, dann schaut euch die Freeware QuickTextCopy an. Diese steht jetzt in der frisch veröffentlichten Version 1.2 zum Download bereit.

Die quelloffenen Mac-Anwendung wird über eine einfache Text-Datei konfiguriert. Hier hinterlegt ihr, Zeile für Zeile, all jene Texte (etwa E-Mail-Adressen, die eigene Postanschrift oder Grußformeln) die ihre regelmäßig benötigt. Diese, auf Wunsch könnt ihr die einzelnen Zeilen noch mit einem Titel versehen, lassen sich anschließend über die Mac-Menüleiste aufrufen und zum weiteren Einsatz direkt in die macOS-Zwischenablage kopieren.

Drei Optionen zur Auswahl

  • Wer nur grundlegende Funktionen benötigt, nutzt die Textersetzung von macOS. Diese lassen sich in den System-Enstellungen im Bereich „Tastatur“ > „Text“ konfigurieren.
  • Wer etwas mehr Funktionsumfang und eine eigene App zur Verwaltung seiner Textschnipsel nutzen aber noch kein Geld dafür ausgeben möchte, schaut sich QuickTextCopy an.
  • Wer eine umfangreiche Schreibhilfe mit regulären Ausdrücken, Platzhaltern, Tastaturkürzen und einer Datensynchronisation über iCloud, Dropbox und Co. benötigt greift zu aText.
Montag, 14. Aug 2017, 17:55 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • erste option langt mir bis dato vollkommen. da geb ich die IBANs, adressen u IPs o ä an. praktisch!

  • Gibt es sowas auch mit machine learning, I.e die App analysiert was ich am häufigsten benötigen wuerde?

  • Hab so was letztens für IPhone und IPad gesucht und habe CRISP gefunden.
    Synchronisation über die Icloud inklusive.

  • Nehmt doch einfach Clipy und werdet glücklich ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25747 Artikel in den vergangenen 6419 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven