ifun.de — Apple News seit 2001. 31 446 Artikel

Entwickler kehren zurück

Neuer Mac App Store entschärft Sandboxing-Regeln

11 Kommentare 11

Seit seiner Einführung im Jahr 2011 hat Apple den Mac App Store fast überhaupt nicht angefasst – dies soll sich mit der Ausgabe von macOS Mojave im Herbst ändern. Ebenso wie das Mobil-Angebot unter iOS 11 soll nun auch die Mac-Version des Software-Kaufhauses einen komplett neuen Anstrich erhalten und die gelisteten Anwendungen in übersichtlicheren Kategorien anzeigen.

Mac App Store

Apple selbst beschreibt die Neuerungen des weltweit größten Kataloges von Mac-Anwendungen folgendermaßen:

In macOS Mojave erhält der Mac App Store ein komplettes Re-Design mit einem neuen Look und reichhaltigen redaktionellen Inhalten, die es einfach machen, die richtige Mac-Anwendung zu finden. Das neue Design hebt neue und aktualisierte Anwendungen auf dem Entdecken-Tab hervor, während Tabs für Erstellen, Arbeiten, Spielen und Entwickeln den Benutzern helfen, Anwendungen für ein bestimmtes Projekt oder einen bestimmten Zweck zu finden. Eine Reihe von Apps von Top-Entwicklern kommen in Kürze in den Mac App Store, darunter Office von Microsoft, Lightroom CC von Adobe und mehr.

Interessant in diesem Zusammenhang war die Ankündigung Apples, dass Entwickler, die bislang gar nicht im Mac App Store vertreten waren oder sich mit lauter Kritik daraus zurückgezogen haben zurückkehren würden. Als Beispiele nannte Apple Microsoft mit Office für den Mac, Bare Bones mit dem Editor BBEdit und Panic mit dem FTP-Client Transmit.

Letztgenanntes Software-Studio hat auf seinem Twitter-Account nun etwas aus dem Nähkästchen geplaudert und die Gründe für seine Rückkehr bekanntgegeben.

Mac App Store Zurueck

Anbieter die Demnächst über den Mac App Store verkaufen

Demnach habe Apple die Sandboxing-Regeln entschärft, die es nun ermöglichen würden Transmit auch über den App Store-Download anzubieten. Wo genau Apple hier für Zugeständnisse bereit war, ist aktuell noch unklar. Immerhin: Der Konzern hat den Dialog mit ausgemachten Kritikern des Software-Shops gesucht.

Das Panic-Team erklärt:

Transmit 5 kommt später in diesem Jahr in den Mac App Store zurück. Warum? Kommende Verbesserungen am Sandboxing lassen uns endlich alle Transmit 5-Features auch in der App Store-Version anbieten. Und: Der neue, überarbeitete Mac App Store ist ein Store, in dem wir uns gerne anbieten. […]

Unser Plan: Transmit 5 wird im Mac App Store als Abo-Anwendung angeboten, während Transmit 5 (direkt von uns verkauft) weiter zum Einmalkauf erhältlich ist. Es bleibt eure Entscheidung! Wer denkt das Transmit 5 zu teuer ist oder die App nur kurze Zeit benötigt greif zum Abo. Die Abo-Hasser, die ihre Apps lieber besitzen, greifen zum Einmalkauf. (Dieser Ansatz ermöglicht es nun auch, endlich eine kostenlose Testversionen im Mac App Store anzubieten.)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Jun 2018 um 10:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    11 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31446 Artikel in den vergangenen 7306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven