ifun.de — Apple News seit 2001. 38 353 Artikel

Täglich 60 Frei-Minuten

mmhmm 2.0: Werkzeugkasten für Video-Präsentationen

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Über die Mac-Anwendung mmhmm haben wir erstmals im vergangenen November berichtet. Als Kind des Pandemie-Jahres hat es sich die mmhmm.app zur Aufgabe gemacht Video-Präsentationen aufzupeppen.

Mmhmm Small

Der Download manipuliert dafür das Kamerabild eurer FaceTime-Kamera und stellt das Ergebnis anschließend wieder in Form einer virtuellen Webcam zur Verfügung, die sich als Videoquelle in Anwendungen wie Zoom, Google Meet und Co. integrieren lässt.

Das Produktversprechend der Verantwortlichen: mmhmm soll es so einfach wie möglich machen Hintergründe auszutauschen, Präsentationsfolien in den Videostream einzubinden, unterschiedliche „Räume“ und Extras wie Laserpointer zu nutzen. Auch ohne großartige Livestream-Erfahrung und die für Anwendungen wie OBS-Studio notwendige Einarbeitungszeit sollen mmhmm-Nutzer Videoinhalte arrangieren, den Sprecher im Bild platzieren und Einfluss auf das Ausgabevideo nehmen können.

Mmhmm Large

Version 2.0 startet als Beta-Download

Jetzt haben die Entwickler der mmhmm.app Version 2.0 ihres Konferenz-Helfers angekündigt und bieten eine erste Beta für Nutzer der bisherigen Anwendung an, die nach und nach einen Blick auf alle neuen Funktionen anbieten wird. Interessierte Nutzer müssen dafür die aktuelle mmhmm-Version installieren und anschließend diesen Link klicken.

Die neue Ausgabe der mmhmm.app besitzt unter anderem eine neue Teleport-Funktion, bei der zwei Anwender an unter schiedlichen Rechnern als Moderatoren in einem Videostream zusammengeschaltet werden können. Ebenfalls neu sind die überarbeiteten Voreinstellungen, die es fortan zulassen eigene Presets auf mehrere Folien gleichzeitig anzuwenden.

Mmhmm Presets

Die neu integrierte Streaming-Funktion Chunky soll das Aussenden eigener Video-Präsentationen ermöglichen, ohne dafür auf Dritt-Anwendungen wie Zoom und Co. angewiesen zu sein. Zudem implementiert Version 2.0 eine eigene Mediathek, die abgeschlossene Präsentationen archivieren und zur Wiedervorlage vorhalten kann.

Library Stream

Täglich 60 Frei-Minuten

Nach wie vor setzt mmhmm auf ein Freemium-Angebot, das euch den Funktionsumfang der App für 60 Minuten pro Tag kostenlos zur Verfügung stellt, anschließend jedoch einen kostenpflichtigen Premium-Account voraussetzt, der sich im Monats- oder Jahres-Abo begleichen lässt und bei jährlicher Zahlung 8,33 US-Dollar im Monat veranschlagt.

28. Mai 2021 um 10:25 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Videopräsentation sieht sehr vielversprechend aus, werde ich wohl mal testen

  • Die mit ihren Sch… Abos.
    8€ hier 10€ da und am Ende des Monats ist man dank Abo pleite.
    Da bleib ich doch beim kostenlosen OSB Studio.

    • naja, alles nur für Lau? Wenn die App was kann (sicher ist, etc.) und dem Anwender einen Nutzen bietet, ist das doch okay… klar, Einmalzahlung wäre auch okay …

    • Wer verwendet so etwas denn in seiner Freizeit? Und wenn es beruflich sein sollte, dann kann es erst recht etwas kosten. Das lässt sich dann ja schließlich auch steuerlich geltend machen. Wer etwas beruflich nutzt, verdient während der Nutzung Geld. Wer angestellt ist, sollte mit seinem Arbeitgeber sprechen. Wer selbstständig ist, sollte genug verdienen, dass sich die monatlichen Kosten rentieren. Und wer die Software nicht mehr als 60 Minuten pro Tag verwendet, kann sie sogar kostenlos nutzen. So what.

  • mmhmm nutze ich seit der ersten Version als Beta-Tester, und obwohl ich die Funktionen mag und man Präsentationen aufpäppeln kann, ist die Bildqualität schlechter als wenn ich z.B. zoom direkt verwende. Dasselbe gilt auch für anderen Konferenz-Tools.
    mmhmm weiss zwar über die Bildqualität bescheid, bis Heute wurde es aber nicht besser.

    Vergleichen kann ich es nur mit der MacBook Pro (2019) Kamera, die nicht gerade die beste ist. Ob andere, speziell für Videokonferenz verfügbaren Kameras, ein besseres Ergebnis liefern, kann ich nicht beantworten.

    Ich hoffe da geht noch was.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38353 Artikel in den vergangenen 8276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven