ifun.de — Apple News seit 2001. 34 967 Artikel

Über Nacht von 100% auf 0

macOS 12.2: Bluetooth-Verbindungen saugen Mac-Akkus leer

65 Kommentare 65

macOS Monterey 12.2 hat ganz offensichtlich nicht nur seine guten Seiten. Vermehrt laufen mittlerweile Anwenderberichte nicht nur zu regelmäßig abstürzenden Apps, sondern auch zu massiv verkürzten Akku-Laufzeiten ein.

Die per Leserzuschrift und in den deutschen Apple-Support-Foren dokumentierten Probleme bezüglich der stark verkürzten Akku-Laufzeiten decken sich mit zahlreichen Problemberichten aus den USA. So leert sich der voll geladene Akku bei unterschiedlichen MacBook-Modellen teils über Nacht vollständig, obwohl sich die Apple-Notebooks im Ruhezustand befinden.

Die Ursache für das Fehlverhalten scheint im Zusammenhang mit gekoppelten Bluetooth-Geräten zu finden zu sein. So berichten nur Mac-Besitzer von dem Problem, deren Rechner eine aktive Verbindung zu einem oder mehreren Bluetooth-Geräten aufrecht erhalten. Dieser Umstand scheint zu bewirken, dass der Ruhezustand des Mac durch die Geräteverbindung quasi im Sekundenabstand unterbrochen wird. Dabei ist es wohl unerheblich, ob der betroffene Mac mit einem Intel- oder Apple-Prozessor ausgestattet ist.

Abhilfe lässt sich unter macOS 12.2 aktuell nur schaffen, indem man Bluetooth am Mac vollständig deaktiviert oder die betreffenden Geräte während des Ruhezustands ausschaltet. So berichten Nutzer, dass der rapide Akku-Verbrauch im Ruhezustand Protokollen zufolge durch gekoppelte Eingabegeräte wie Apples Bluetooth-Tastatur oder ein Magic Trackpad verursacht wurde. Deaktiviert man diese Geräte über deren Hardware-Schalter über die Nacht hinweg komplett, wird auch der Akku-schonende Ruhezustand des Mac nicht mehr unterbrochen.

Betroffene Nutzer stehen sowohl in den USA als auch in Deutschland in Kontakt mit Apple. Somit bleibt zu hoffen, dass die Fehlerbehebung nicht allzu lange warten lässt und wir macOS 12.2.1 zeitnah mit entsprechenden Korrekturen nachgeliefert bekommen.

Apple hat macOS 12.2 vergangenen Mittwoch veröffentlicht. Aktuell plant das Unternehmen macOS 12.3 als nächstes größeres Update und hat vor dem Wochenende bereits die ersten Testversionen für Entwickler und freiwillige Beta-Tester freigegeben.

Titelbild: Craig Garner

31. Jan 2022 um 14:22 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    65 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34967 Artikel in den vergangenen 7713 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven