ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Schwere Botnet-Vorwürfe

Mac-App Nightowl: Schnelle Deinstallation empfohlen

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Schwere Vorwürfe gegen eine alte Bekannte: Die Mac-Applikation Nightowl, die wir auf ifun.de im Jahr 2018 als praktisches Werkzeug für den Wechsel zwischen heller und dunkler Benutzeroberfläche des macOS-Betriebssystems vorgestellt haben, soll auf den Geräten ihrer Nutzer durch ungewünschte Aktivitäten auffallen.

Eigentlich sollte sich Nightowl darum kümmern, automatisiert zwischen heller und dunkler Darstellung zu wechseln und einzelne Anwendungen dabei von der Systemautomatik ausnehmen, um diese immer im hellen Design darzustellen. Ein ganz nettes Tool also.

Schwere Botnet-Vorwürfe

Nun soll die Anwendung jedoch Ende 2022 den Besitzer gewechselt haben und gehört seit wenigen Monaten zum Unternehmen „TPE.FYI LLC“. Der neue Besitzer, dies berichtet der Entwickler Taylor Robins auf seinem Blog, soll dazu übergegangen sein, die Systeme von Nightowl-Bestandsnutzer in ein Botnet aufzunehmen, in dem diese dann ohne Wissen ihrer Besitzer zu Marktforschungszwecken genutzt werden.

Nightowl Light

Eine Feature, das seit kurzem wohl auch im Kleingedruckten der Nightowl-App auftaucht und nicht deaktiviert werden kann und auch dann aktiv ist, wenn die Nightowl-App selbst nicht gestartet wurde.

App und Updater entfernen

Robins empfiehlt (ehemaligen) Nutzern der Nightowl-App nicht nur die Anwendung selbst vom eigenen Mac zu löschen, sondern auch den so genannten NightOwlUpdater aus den LaunchAgents zu entfernen, die beim Systemstart geladen werden.

Nightowl Dark

Dies kann manuell geschehen, indem die NightOwl.app aus dem Programme-Verzeichnis gelöscht wird und die NightOwlUpdater.plist aus dem System-Verzeichnis ~/Library/LaunchAgents/ entfernt wird, lässt sich mit Hilfe eines Terminal-Kommandos, das Robins in seinem Blog veröffentlicht hat, aber auch automatisieren.

Das Terminal-Kommando sieht folgendermaßen aus und sollte nur von euch kopiert und im eigenen Terminal ausgeführt werden, wenn ihr die Bedeutung der fünf Zeilen versteht:


sudo killall NightOwl
launchctl unload ~/Library/LaunchAgents/NightOwlUpdater.plist
sudo killall AutoUpdate
sudo rm -rf /Applications/NightOwl.app/ ~/Library/LaunchAgents/NightOwlUpdater.plist
sudo zsh -c "rm /Users/*/Library/LaunchAgents/NightOwlUpdater.plist"

09. Aug 2023 um 16:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehr, sehr ärgerlich.

    Kennt jemand ne Alternative zu NightOwl?

  • Nice! Schnell ne App kaufen und zu malware updaten
    Auf die Idee miss man erst kommen…

  • Ich hoffe das man den neuen Besitzer alles Abnimmt was er hat und für immer wegsperrt

    • Das wird leider nicht passieren, weil er sich auf die AGB berufen kann, in denen er das veröffentlicht hat.

      • .. die ja bekanntlich niemand liest

      • Auf die AGB kann er sich nur berufen wenn er von einem rechtsstaatlichen Organ alles abgenommen bekommt und weggesperrt wird. :D Das kann man ja auch privat organisieren ;-D

      • So ein Unsinn, ich frag mich wirklich was Leute für ein kindliches Weltbild haben. Die AGB dürfen nicht überraschend sein und können sowas gar nicht abdecken.

  • Expertenberater
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38033 Artikel in den vergangenen 8219 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven