ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Freeware mit drei Ansichten

Geheimtipp „Typewriter für Mac“: Ein umfangreicher Markdown-Editor

14 Kommentare 14

Markdown müssen wir nicht mehr erklären, oder? Das einfache Format zur Textauszeichnung lässt es zu lesbare Texte zu schreiben, die sich auch in E-Mail-Programmen ohne Textformatierung problemlos überfliegen, verbessern und ergänzen lassen, anschließend aber mit einem Klick in HTML-Webseiten, formatierte PDF-Dokumente und Präsentationen umgewandelt werden können.

Typewriter Settings

Wer in Markdown einen Textabschnitt **fett schreiben möchte** setzt zwei Sternchen oder bemüht Unterstriche für kursive Passagen. Der klassische #Lattenzaun zeichnet Überschriften aus und Zitate lassen sich mit einer spitzen Klammer >einleiten. Dabei bleibt der Text auch in seiner Reinform lesbar und kann in jedem x-beliebigen Editor bearbeitet werden.

Elegante Freeware mit vielen HotKeys

Um seine Markdown-Texte auf dem Mac zu modifizieren bieten sich zahlreiche Editoren an. Persönlich setzen wir auf den Klassiker MacDown, der mit einer performanten Zwei-Panel-Ansicht startet und auf die noch junge Alternative Markdown Editor aus Japan. Letztgenannter hat zwar Probleme mit dem Drucken, bietet sich aber trotzdem als solides Freeware-Tool für Einsteiger an.

Mit Typewriter für Mac bekommt nun vor allem der Markdown Editor einen eleganten Konkurrenten an die Seite gestellt, der sich ebenfalls komplett kostenlos aus dem App Store laden lässt. Typewriter für Mac punktet dabei mit einer modernen Oberfläche, einer Seitenleiste die einen Gliederungsansicht aller gesetzten Überschriften bereitstellt, Syntax-Highlighting und drei möglichen Ansichten.

Typewriter

Entweder könnt ihr euch ausschließlich euren Text anzeigen und auf das Syntax-Highlighting vertrauen, auf die Live-Vorschau umschalten und euch Text und formatierte Ausgabe nebeneinander anzeigen lassen oder ausschließlich die Preview-Ansicht wählen, aus der heraus Typewriter für Mac problemlos drucken kann und damit viele Konkurrenten aussticht.

Laden im App Store
‎Typewriter for Markdown
‎Typewriter for Markdown
Entwickler: Marco Albera
Preis: Kostenlos
Laden

15. Mrz 2021 um 07:48 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich kann Joplin empfehlen.
    Dort kann man ebenfalls zwischen den 3 Ansichten wechseln.
    Die App gibt’s für Win, MacOS, Linux, iOS und Android.
    Die ist open source und hat zusätzlich den Vorteil, dass man eine Notizbuchstruktur anlegen kann. Damit ist sie auch eine Alternative zu Microsoft OneNote.
    Eine Sync Funktion über mehrere Geräte gibt’s natürlich auch.
    https://joplinapp.org/

  • Gibt es so etwas auch macOS 10.11. ?

  • Ich nutze auch Joplin auf einer Nextcloud.

    Hat jemand das gleiche Problem, das die alten Versionen der Notizen nicht automatisch gelöscht werden? Ich habe bspw. einen 7 Tages-Verlauf eingestellt, dennoch habe ich Dateien auf dem Server, die teilweise Monate alt sind. Habt ihr da einen Tipp?

  • Ich nutze Typora auf Mac und Win.

  • Ich habe noch nie verstanden wofür diese Markdown Apps nützlich sein sollen…. Ich schreibe einen Text, lese ihn mir danach nochmals durch und markiere die dementsprechend wichtigen Stellen dann fett, unterstrichen etc. Warum sollte ich mir noch zusätzliche Kürzel merken um den Text dadurch anzupassen? Lass mich gern eines bessern belehren.

    • Ich nutze OneNote beruflich sehr viel und bin privat auf Joplin umgestiegen.
      Für mich gehts auch darum die Notizen gut zu organisieren.
      Außerdem stellt Joplin den Text in unterschiedlichen Farben dar, in der Markdown Ansicht. Das finde ich hilfreich, um z.B. die Einzugsebenen schnell zu erkennen. Jede Ebene hat eine eigene Farbe.
      Und bei den Überschriften erkennt man die Ebene sofort anhand der vorangestellten #.
      # Überschrift 1
      ## Überschrift 2 usw.
      Man muss nicht mehr Zeichengrößen, Farbe usw. vergleichen.
      Die Zeichen/Befehle sind ja nicht so komplex, dass man nicht schnell rein kommt.

    • – Ablenkungfrei schreiben (Word und co. können da nicht mithalten
      – schneller formatiert, da Finger von der Tastatur gar nicht weg müssen, einfach Raute Zeichen für Überschriften verwenden, oder **für fett markieren

      Einfacher und schneller gehts nicht!

  • Ich bin ja sehr von 1a Writer angetan… das ist eher ein Schreibtool für Beiträge. Aber auch mit ordentlichem Markup.

  • Typora FTW. Genau genommen nicht Freeware, aber während der Beta-Phase noch kostenlos.

  • Kurze Frage zu Markdown: Kann man Texte irgendwie markieren, dass diese im finalen Dokument nicht erscheinen sollen bzw. versteckt werden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven