ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Neue Smart-Home-Zentrale

Der HomePod lebt: Neuauflage mit Display und Apple TV?

Artikel auf Mastodon teilen.
87 Kommentare 87

Der aktuelle Zustand der HomePod-Produktlinie erinnert an den Mac mini 2017. Als der damals schon länger nicht mehr aktualisierte Desktop-Rechner bei der Aussprache zwischen Apples Chefetage und mehreren geladenen US-Medienvertretern zum aktuellen Stand des Mac-Portfolios und der ausbleibenden Aktualisierung des Mac Pro zur Sprache kam, versuchte Apples Phil Schiller zu beschwichtigen: Der Mac mini, so der damalige PR-Chef des Unternehmens, sei auch weiterhin ein wichtiges Produkt im Sortiment. Punkt.

Homepod Mini Blau

Zurück zum HomePod, auch dieser ist auf apple.com weiterhin präsent, wird nach der Einstellung des großen Modells allerdings nur noch in der bunten HomePod mini-Variante angeboten und ist in der Vergangenheit vor allem durch wiederkehrende Fehler und schrecklich inkonsistente Reaktionen der Sprachassistenz Siri aufgefallen, die identische Sprachkommandos an unterschiedlichen Tagen gänzlich anders (und stellenweise auch gar nicht) auswertet.

Der HomePod lebt

Dennoch: Apple soll den HomePod, oder zumindest die Wortmarke, noch nicht gänzlich abgeschrieben haben. Dies berichtet der gut vernetzte Reporter Mark Gurman in einem Newsletter des Wirtschaftsnachrichten-Dienstes Bloomberg und beschreibt Apples nächste Ausbaustufe im Bereich der Smart-Home-Assistenz.

Im nächsten Schritt plane Apple einen neuen HomePod mit integriertem Apple TV und FaceTime-Kamera auf den Markt zu bringen, dieser könnte Facetime-Gespräche am Fernseher ermöglichen oder selbst ein eigenes Display mitbringen und soll perspektivisch das Zentrum der Smart-Home-Anstrengungen Apples stellen.

Eher unwahrscheinlich sei hingegen der Marktstart neuer, großer HomePod-Lautsprecher. Nachdem die erste HomePod-Generation vor allem wegen des horrenden Preises so gut wie keine Verbreitung fand, dürfte Apple auch weiterhin auf die kleinen Mini-Lautsprecher setzen, die als akustische Satelliten für Mac und Apple TV fungieren.

19. Apr 2022 um 10:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Macht doch keinen Sinn, wenn es nur ein HomePod ist. Ist doch nur Mono-Sound

    • Sound ist vielleicht nicht das richtige Wort für die kleinen Brüllwürfel.
      Für Berieselung im Hintergrund ganz nett, aber auf keinen Fall ein Ersatz für eine HiFi-Anlage :-)

      • Ist alles eine Frage von Komfort und Preis – HiFi geht jenseits der 5000€ los.
        Bei niedriger Lautstärke oder vielen Störgeräuschen lohnt kein HiFi.
        Gute Kopfhörer sind mit auch eine Alternative für ungünstige Hörräume.
        Die HomePods im Stereo Verbund gefallen mir für den Preis gut – aktive Boxen sind immer etwas teurer. Die oberen Mitten sind recht zurückhaltend bei zu viel Bass.
        Ein Nupro A20 Set liegt gebraucht bei etwa 400€ und ist im direkten Vergleich in einer anderen Liga.

      • HiFi jenseits er €5k? Ich denke du spricht eher von „High End“. Und selbst das stimmt nicht. Es ist ziemlich überheblich, wenn du Menschen wie mich z. B., die ca. €3.900,– für ihre Anlage ausgaben, absprichst jenseits von HiFi investiert zu haben! Lies nach, was „HiFi“ genau bedeutet… Happy Day! :-)

      • Burmester Liebhaber

        @Morpheus: Für 3.9000€ bekommt man sicher keine top HiFi Anlage! Eine gute, aber mehr auch nicht. Wenn im Preis die Boxen enthalten waren, dann kann man davon ausgehen, dass der Sound nur mittelmäßig ist. Die Boxen sollten schon perfekt auf die Anlage abgestimmt sein. Meine Burmester B18 Standlautsprecher haben alleine schon knapp 10k gekostet. Von der Anlage (Classic Line) erst gar nicht zu sprechen.

      • Behaupten idR auch immer die Ü50 Jährigen, die sowieso nichts mehr jenseits der 12.000 Hz hören können. LOL!

      • @Burmester Liebhaber, du erzählst Quatsch. Unter 50k bekommt man nur Mittelmaß, echtes Audiogefühl braucht hochwertigste Komponenten, die alle aufeinander abgestimmt sind. Da muß sogar das richtige Hohlkabel in exakter Länge verlegt sein, sonst wird das nix.

      • Und erst die Kosten für den unterirdischen Bunker in den kein Verkehrslärm oder Vogelgeschrei eindringt…

      • Californiasun86

        @Josi Was seid ihr denn für nach Aufmerksamkeit ringende Zeitgenossen? Nur noch peinlich solche Angeber …

      • @Californiasun86,

        ich glaube, Josis Intention war eine andere…

      • Bei den Nubert bin ich voll bei dir. Echt geniale Lautsprecher

  • Schade, über eine neu Auflage eines großen qualitativ hochwertigen Lautsprecher hätte ich mich gefreut. Mit den Minis kann man sich ja kaum ein Heimkino bauen. :(

  • So lange Siri weiterhin so mies ist, wird auch das ein weiterer Reinfall.

    Problem ist das solange Siri nicht intensiv genutzt wird, wird Siri nicht besser werden.
    Es wird aber nicht intensiv genutzt da Siri so mies ist…

    • Da gebe ich dir recht. Ich dachte das man mittlerweile keine normgerechten Sätze mehr verwenden muss und das die KI auch den Context versteht. Aber weit entfernt… vielleicht liegt es auch an der miesen Lokalisierung.

      • Hab zwar keinen Home pod aber derzeit stehe ich im Streit mit Siri. Versteht mich schlechter ….

    • Ja, da ist Alexa um Jahre voraus. Ich verstehe nicht das Apple das nicht weiter voran treibt.

    • Das hat wenig mit der Nutzung zu tun, sondern eher damit das alles möglichst privat gehalten werden soll. Ein smarter Assistent wird nur smarter, wenn er quasi crowd sourced ist und vor allem persönliche Anfragen in Beziehung zur Allgemeinheit stellen kann. Das fehlt halt, weil alles anonym ablaufen sol. Nur anonym kann eine Assistent nie lernen, was bei einer bestimmten persönlichen Anfrage (mit zB Tageszeit, Ort, Wortwahl, etc) die Masse wollte und antizipieren, dass die Person das gleiche wollen könnte.

      • Das verstehen die meisten hier sowieso nicht.

      • Stimmt ja auch nicht.

      • Natürlich. Warum ist wohl die Bilderkennung bei anderen so gut? Weil Millionen täglich irgendwelche Captcha Bilderrätsel auf Webseiten lösen und gleichzeitig damit die Modelle trainieren was alles ein Fahrrad, ein Baum, eine Treppe oder was auch immer sein könnte.
        Warum können smarte Assistenten besser verstanden werden? Weil der Assistent durch Millionen Anfragen lernt, wie sich Menschen ausdrücken, welche Wortwahl sie nutzen, ob sie nuscheln, Silben verschlucken etc. Das leistet eben kein Programmierer hard coded.

      • Das kann man auch datenschutzkonform entwickeln, wenn man nur will.

  • Ich nutze Deezer als Musikdienst, hab es auch entsprechend in den Einstellungen hinterlegt, aber es klappt bestenfalls bei einem von 5 Versuchen.

    Bei Alexa 9 von 10.
    Da vergeht einen direkt die Lust den HomePod zu nutzen.

    • Hä? Alexa und Derer geht doch fast gar nicht. Ich habe das den kostenfreien Monat getestet und das Ergebnis war einfach desolat. Es wurde keine Playlist gefunden und 80% der erfragten Titel waren falsch.
      Wer einen Echo verwendet sollte Amazon Music oder Spotify nutzen, Dezen und Apple Music kann man auf dem Echo getrost vergessen.

  • Ich habe zweiundzwanzig HomePod Minis, steuere damit mein Smarthome und höre Musik. Ich find’s toll, habe selten mal Probleme.

  • Der HomePod ist und bleibt ein genialer Speaker. Im Stereopaar überrascht der jeden Besuch und keiner kann glauben was da für ein Klang raus kommt. Wieso man den nicht ähnlich wie das ATV als Nische weiterlaufen lässt?

  • Homepof ist echt rine Enttäuschung. Verliert so oft die Verbindung wie auch bis er reagiert wenn man vom Iphone was abspielen mag

  • Ein neues Apple TV mit M Prozessor… dann macht Gaming am TV vlt. mal Spaß.

  • oT: Ich wollte meiner Mutter und meinen Schwiegereltern je ein AppleTV kaufen…habe mich dann aber dummerweise mit iCloud/Windows beschäftigen müssen. WAS FÜR EIN SCHROTT. Ich finde (mal wieder“ die Hardware top aber es gibt immer eine Software die mir den Spaß daran komplett nimmt.
    Ich nutze OneDrive auf allen Geräten und bin super zufrieden. ICloud (200GB) läuft nebenher für die Synchronisierung von iOS und Windows. Aber jetzt wollte/musste ich doch rumfrickeln und folgendes feststellen:
    – iCloud for Windows läßt sich nur in LW C installieren
    – man kann seit kurzem keine Verzeichnisse mehr einstellen (nur c:\Users\benutzer\icloud) k.o.
    – man kann keine Ordner kopieren…nur alle Fotos „einzeln“
    – man muss „Alben“ (Ordner ;-)) erstellen und die Fotos darin einsortieren (lächerlich blöd)
    Da ist Windows aber um längen voraus.
    Jetzt habe ich mir eine Shield rangeholt und siehe da…ALLE renomierten Cloudanbieter sind voreingestellt und ich muss mich nur noch anmelden. SO gehört das bei einem Mediaplayer. Schade…zum Glück nutze ich diese „Foto“-App auf meinem AppleTV nicht…so darf sie bei mir bleiben.

  • Die großen HomePods sind richtig geil als Stereopaar ,sind aber ja auch erst seit den ganzen Updates des letzten Jahres wirklich interessant ! Wäre das alles beim Verkaufsstart gegeben dann wären sie nicht so abgeschmiert

  • Also Stereopaar für den Mac stimmt so nicht. Die Teile haben so eine große Latenz, dass man mit denen können call machen kann. Weder FaceTime noch slack oder zoom funktionieren. Somit leider als Lautsprecher für den Mac nur bedingt nutzbar.

  • Also ich hatte mit der Erkennung der Spracheingabe wenig bis keine Schwierigkeiten.
    Ich habe die Kugel aber dennoch zurück gesendet weil der vermeintlich tolle Klang meiner Meinung nach nicht vorhanden war.
    Ab 1/3 der Lautstärke wurde der Klang deutlich schlechter ab 50% war er nicht mehr besser wie meine uralte Echo 2, und Bass war ab da keiner mehr vorhanden.
    Sollte der Preis auf unter 60€ fallen würde ich mir wieder welche anschaffen aber zum aktuellen Preis von 80-100€ kann ich auch meine Alexas weiter verwenden

  • OT: Liebes iFun-Team welche Bedingungen gelten für die Entscheidung ob ein Kommentar direkt online geht oder erst freigegeben werden muss?

  • Dieser ganze Krams ist ja gut und schön, aber solange Siri in etwa so schlau ist wie der durchschnittliche afd Wähler bringt das alles nichts

  • Ich frag mich warum man nicht die rechenpower der dinger nutzt um damit dann ganz einfach Konfigurierbare 5.0 oder 7.0 oder 7.0.4 Systeme. Jenacv platz un gekauften Lautsprechern

  • Center Stage wird dafür super praktisch, im Kombination mit einer sehr hoch aufgelösten Kamera…

  • Kann ich mir vorstellen. In dem Fall ging’s aber nur um ein Herausforderungsbild, mit dem Ziel erfahren ob es jemandem ähnlich geht.

    • Kannst du dich beim Schreiben vielleicht einfach mal ein bisschen konzentrieren und ganze Sätze mit korrekten Satzzeichen und allen Wörtern und Buchstaben schreiben!? Dann könnte man dich erstens verstehen und zweitens auch wieder etwas ernster nehmen.
      Irgendwie brabbelst du nur…

      • Stimmt, sieht so aus, wenn man den Hintergrund nicht kennt. Ich hatte initial einen ganz sauberen Kommentar verfasst der nicht durchging. Dann habe ich versucht methodisch rauszufinden welches Wort den Blocker getriggert hat. Veröffentlicht siehst du hier nur noch die Testfragmente. ;-)

  • Display am Lautsprecher habe ich mir bei Freunden angesehen. Echo Show 8 und Google Hub. Naja. Die Mehrinformationen waren eher nicht wichtig aber dafür hatte man eben immer ein Display am laufen, welches Strom frisst.
    Fernseher hängen heute oft an der Wand und nicht jeder hat da einen Schrank drunter, auf den man etwas stellen könnte. Hier fällt es auch weg, da wir dort ein weiteres Sofa stehen haben.
    mir würde ein Apple TV mit M1 und Arcade+ mehr zusagen, sage ich euch ganz ehrlich.
    Klar, machen wir uns nichts vor, wie oben beschrieben wird es auch seine Käufer finden. An meinem Alltag und Gewohnheiten geht es aber vorbei. Mehr Sound als bei den Minis brauche ich nicht, da wir zur Miete wohnen und in jedem Zimmer steht bereits mindestens ein Mini. So mit Bildschirm wäre es nur in der Küche interessant. Halt um beim Kochen mal auf ein Rezept zu sehen aber ich persönlich koche frei Schnauze. Fällt also auch weg. FaceTime, ja, nutze ich aber das mag ich dann doch lieber am iPhone machen. Kann mir aber vorstellen, dass viele in DE gar kein FaceTime nutzen.
    Ich finde diese Neuigkeit also eher schwierig. Am Fernseher Videotelefonie … hmmm

    • Du, sehe ich tatsächlich ganz genau so. Lieber den Mini alle 3, 4 Jahre neu auflegen und gut. Display bei den aktuellen Strompreisen würde mir nicht ins Haus kommen und wie du bereits schreibst, ich kenne jetzt niemanden der FaceTime nutzt. Ist dann doch eher amerikanisch. Der Mini kam auf den Markt und war quasi ausentwickelt. Alle 4 Jahre mal mehr Wums und ein neues Design reicht da. Aber ohne die Minis hätte ich heute auch kein Apple Music-Abo.

  • Ich will keinen neuen HomePod-Firlefanz sondern erstmal wieder ein funktionierendes Gerät zurück, so wie ich es gekauft habe. die Kurzbefehlkommandos werden trotz mehrfachen ab-/anmeldens, zurücksetzens etc. konswequent nicht mehr ausgeführt. Zeitweise werden sie ausgeführt aber nur unter der Bedingung das ich den Befehl auf meinem iPhone bestätige. Jetzt hänge ich hier fest, nachdem ich den ganzen Kram vone Home-Matic zur HoomeKit umgezogen habe. Leute, lasst bloß die Finger von dem Ding und kauft euch eine All-exa.

  • Ich will keinen neuen HomePod-Firlefanz sondern erstmal wieder ein funktionierendes Gerät zurück, so wie ich es gekauft habe. die Kurzbefehlkommandos werden trotz mehrfachen ab-/anmeldens, zurücksetzens etc. konswequent nicht mehr ausgeführt.

  • Zeitweise werden sie ausgeführt aber nur unter der Bedingung das ich den Befehl auf meinem iPhone bestätige. Jetzt hänge ich hier fest, nachdem ich den ganzen Kram vone Home-Matic zur HoomeKit umgezogen habe. Leute, lasst bloß die Finger von dem Ding und kauft euch eine Alexa.

  • Zeitweise werden sie ausgeführt aber nur unter der Bedingung das ich den Befehl auf meinem iPhone bestätige.

  • Jetzt hänge ich hier fest, nachdem ich den ganzen Kram vone Home-Matic zur HoomeKit umgezogen habe. Lasst bloß die Finger von dem Ding und kauft euch eine Alexa.

      • Ich kann deinen Frust bzgl. Kommentare gerade so gut nachvollziehen. Ist wirklich eine Katastrophe hier. Beleidigungen kommen problemlos durch, während längere Kommentare mit Argumenten in der Zensur-Blase hängen und irgendwann kurz vor Gute Nacht durchgewunken werden wo der Thread schon tot ist. Was für eine Diskussionskultur hier.

      • Danke dir

  • Hab mir bluesound powernode, KEF LS50 meta und Tidal geholt. Jetzt klingt die Musik echt gut und nicht nach der Plörre die aus dem Home Pod kommt. Der große Home Pod war wesentlich besser als die kleinen (die sind grausam) aber immer noch Meilen entfernt, von so etwas wie einem tollen Klang. Wenn Apple sagt „we love music“, meinen sie: „we love crappy sounding music“!

  • Die großen gehen gebraucht für 200-250. für mich der einzige brauchbare Smart Speaker im Apple Universum. Ich habe gestern den 3. gekauft. Als Stereo-Paar ein beeindruckender Sound.

  • Die Homepods sind tolle Geräte, tolles Design und guter Klang. Leider haben sie viel zu oft nicht gemacht was sie sollten. Den ehemaligen Apple Anspruch einer einfachen und gesicherten Funktionsfähigkeit haben sie mir nie vermittelt. Deshalb habe ich sie immer weniger benutzt und dann sogar verkauft. Jetzt suche ich nach einer Alternative.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven