ifun.de — Apple News seit 2001. 31 263 Artikel

Neue Service-Richtlinie

Apple führt Reparaturen bei „Staingate“ und „Flexgate“ nur noch selbst aus

19 Kommentare 19

Apple führt Reparaturen im Rahmen des freiwilligen Austauschs von Bildschirmkomponenten bei „Staingate“-Problemen mit der Antireflex-Beschichtung verschiedener MacBook-Modelle sowie dem offiziellen Serviceprogramm für die Hintergrundbeleuchtung beim MacBook Pro 13“ nur noch selbst aus. Betroffene Rechner müssen jetzt generell eingeschickt werden, zuvor konnten diese Reparaturen teils auch durch von Apple autorisierte Serviceanbieter durchgeführt werden. Der Hersteller die betroffenen Reparaturbetriebe in einem Rundschreiben über die neuen Richtlinien informiert.

Hintergrund scheint zum einen zu sein, dass Apple den Anspruch auf kostenlose Reparatur besser prüfen will. Bereits in den Monaten zuvor wurden Service-Partner angewiesen, besser darauf zu achten, dass der Fehler auch tatsächlich vorliegt. Teils kam es im Zusammenhang mit dem Fehler bei der Antireflex-Beschichtung offenbar zu Verwechslungen mit schlichten Tastenabdrücken oder Verunreinigungen, dergleichen ist von dem zweifellos kostenintensiven internen Austauschprogramm allerdings nicht abgedeckt.

Apple Staingate

Bei der Entscheidung für eine Verfahrensänderung dürfte auch eine Rolle spielen, dass sich die tatsächlich mit Anspruch auf eine kostenlose Reparatur eingereichten Geräte mittlerweile außerordentlich rar machen. Betroffen waren insbesondere ältere MacBook-Modelle aus den Jahren bis 2016 und die Gewährleistung in diesem Fall wurde von Apple auf vier Jahre ab Kaufdatum beschränkt, sodass mittlerweile nur noch wenige Nachzügler und Ladenhüter überhaupt zum Austausch berechtigt sind.

Die aktualisierten Informationen hat Apple nun an seine Reparaturpartner übermittelt, betroffen sind dem Hersteller zufolge die unten gelisteten MacBook-Modelle. Weitere Informationen zum Austauschprogramm für das MacBook 13“ mit Problemen bei der Bildschirm-Hintergrundbeleuchtung finden sich hier bei Apple.

„Staingate“-Austausch – Betroffene Modelle:

  • MacBook Pro (Retina, 13', Anfang 2015)
  • MacBook (Retina, 12', Anfang 2015)
  • MacBook Pro (Retina, 15', Mitte 2015)
  • MacBook Pro (15', 2016)
  • MacBook Pro (13', 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13', 2016, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook (Retina, 12', Anfang 2016)
  • MacBook Pro (15', 2017)
  • MacBook Pro (13', 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13', 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook (Retina, 12', 2017)

Wer mit dem Problem konfrontiert ist, die von Apple eingeräumte Kulanzzeit allerdings verpasst hat, kann es auf eigene Gefahr mit der inoffiziellen „Listerine-Methode“ versuchen.

Titelbild: Nikolai Chernichenko
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Jan 2021 um 10:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    19 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31263 Artikel in den vergangenen 7278 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven