Ausgeknipst: Outbank-Macher stellen soziale Aktivitäten ein

106 Kommentare

Die Macher der in den vergangenen Wochen stark kritisierten Online-Banking-Applikation Outbank haben ihre sozialen Aktivitäten im Netz weitgehend eingestellt und sowohl ihren Twitter-Account deaktiviert (bzw. die Nachrichten als “privat” und somit nicht mehr einsehbar markiert) als auch die Facebook-Fanseite vom Netz genommen.

Offiziell, dies berichtet die Stoeger IT GmbH im Hausblog ohne Kommentarfunktion, habe man sich für den Schritt entschlossen, nachdem eine interne “Testphase” abgeschlossen worden sei:

Über den Nutzwert einer Facebook-Page für Firmen oder ob ein Unternehmen twittern sollte, kann man sicherlich ausschweifende Diskussionen führen. [...] Wir haben uns deshalb, nach längerer Testphase, dazu entschlossen die Facebook-Fanpage sowie unser Twitter-Konto stillzulegen.

Eine Testphase, die auf Twitter immerhin ganze 598 Tage gedauert hat. So viel Zeit ist seit der Erstellung des Outbank-Accounts am 29. Juni 2011 bereits verstrichen. Ob die Macher der Banking-App auch bei einem ausschließlich positivem Kundenecho auf ihre sozialen Online-Konten verzichtet hätten, lassen wir mal dahingestellt. Danke Frank.

Diskussion 106 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Was denn sonst?
      Man ist da wohl nicht kritikfähig, oder möchte nicht, dass auf diesem Wege das Image noch mehr “befleckt” wird.
      Wenn’s an dem ist, dann werden die Apps auch vom Store genommen und irgendwann geht das ganze wieder von vorne los (manchmal dann sogar mit besseren Apps)- so habe ich das schon bei anderen Firmen gehabt.
      Irgendwie hat sich bei der Sache wohl “verzockt”- ich finde, man hat sich auch zu lange auf den Erfolg der ersten App “ausgeruht” und danach fehlte einfach die Zeit, um eine vernünftige Weiterentwicklung zu betreiben (das ist aber nur eine Annahme von mir).
      Kann nur noch besser werden.

      — m.w.
  1. Die haben mit outbank 2 so einen Bock geschossen, die wollen sich die Kritik nicht weiter reinziehen. Schwach.

    — JotWee
    • Wie kann man nur so eine gequirlte Kacke labern.
      Ich denke das sind erwachsene Leute und Unternehmer. Die werden schon mit Kritik umgehen können.
      Glaub mit wenn die pubertäre Phase im Leben überstanden ist, fängt man nicht mehr an wegen jedem Rückschlag zu weinen, versprochen.
      Was hab ich über die Kritiken wegen Version 2 nicht gelacht. 1,79€ als Bestandskunde, wie können die nur, die Halsabschneider. Und dann das, der Autohändler bei mir wollte doch tatsächlich für’s neue Modell auch Geld haben. Von mir, einem “Bestandskunden”. Eine FRECHHEIT. ;-)
      Keine Frage, der Bug mit den Passwörtern in Klarschrift darf eigentlich nicht passieren, aber darüber wurde ja schnell informiert und das Update kam schnell.

      — Rocco211
      • Hat dein Autohändler auch den Service für das 6 Monate Auto komplett eingestellt? Wenn vergleichen, dann richtig. Dein Vergleich ist totaler Müll.

        — Odde
      • Und hat Dein Autohändler auch die Online Kontaktmöglichkeiten eingetellt. Zumindest schreibst Du, dass Du das alles nicht weißt, sondern nur denkst, dass es so ist.

        — Grufty
      • Mein Autohändler hat gar keine Facebookseite. Und mein altes Auto will er auch nicht kostenlos reparieren. Aber so lange es noch fährt, bin ich gut damit bedient.
        Ansonsten spare ich ne Weile, bis ich die Einsachtzig zusammenkratzen kann. Dann ist das Fahrverhalten und der Spritverbrauch durch Softwareupdates inzwischen sicher verbessert worden.

        — heldausberlin
      • Mein Autohändler hat Facebook, Twitter und ab und zu rufen Leute aus dem CallCenter an und fragen nach, ob ich mit dem Service zu frieden bin. Holen mich von zu Hause ab und bringen mich auch wieder nach Hause. Mercedes halt. Während der Reparatur gibts Kaffee, Führung durch die Ausstellung von Oldtimern und Neufahrzeuge. Mein Auto wurde nach der Reparatur gereinigt (Innen und Aussen) und durch die Waschstrasse gefahren.

        Was macht Stöger ? Abkassieren !

        — X
      • Arbeitest du zufällig bei Stoeger IT ?
        Natürlich kann ich verstehen, dass Sie Ihre Seiten erstmal abgestellt haben, wer will schon so viel Negatives wie hier in letzter Zeit auf die Kollegen einprasselt denn schon öffentlich noch selbst verbreiten, das mach beim ersten Blick auf die Seite gleich einen sehr tollen Eindruck.
        Aber ich muss schon sagen, das kann an Updates nicht alles gewesen sein.

        — Mave
  2. Die aktuelle Version auf iPad/iPhone und Mac ist eine absolute Katastrophe!

    So enttäuscht wurde ich in letzter zeit nur von der Pferdefleisch Lasagne

    iToph
  3. Bleibt also nur noch der appstore um andere user zu warnen. V2 laeuft hier so gut wie gar nicht. Und da bin ich nicht der einzige.

    — Dirk
    • Wird auch nicht funktionieren.
      Im vorletzten Jahr habe ich so etwas bei einer anderen App gehabt.
      Am Anfang ausnahmslos miese Kritiken- dann plötzlich mittendrin einige 5-Sterne-Bewertungen vom Feinsten (leider haben die Bewerter dieser Firma ihre Nicknamen zuvor nur unzureichend geändert- man konnte mit Google relativ schnell herausfinden, dass es sich hier um Bewertungen des Geschäftsführers, der Angestellten und einiger Freunde handelte). Als dann die Möglichkeiten der Einflussnahme erschöpft waren und die Negativbewertungen den Bewertungsdurchschnitt ordentlich drückten, wurde die App ganz einfach aus dem Store genommen und kurz darauf gab es von gleicher Firma eine neu App – so einfach kann man das machen, wenn man es drauf anlegt.
      Aber ich finde nicht, dass man so etwas nötig hat, bei Outbank.
      Die haben immer noch ein leichtes Plus, weil sie am Anfang mal eine gute App hingelegt haben und weil im Segment der Banking-Apps auf den iOS-Geräten und beim Mac noch nicht so viele Apps existieren.
      Ich hoffe, dass die nun den “Schuss” vorm Bug richtig erkannt haben, Einsatz zeigen und die Probleme korrekt angehen, sonst wird Outbank in absehbarer Zeit Geschichte sein.

      — m.w.
  4. Sicher nicht. Andererseits wurden dort auch viele unangemessene Kommentare verfasst. Klar, Outbank wurde erwartet und man bekam am Ende nicht das, was man wollte. Über Sicherheitslücken bis hin zu abstürzen war alles dabei. Und dort hat man mal seinem Ärger Luft machen können. Kaum einer wird wegen sowas nämlich ‘ne Mail aufsetzen.

    — Jannik Zeman
  5. Naja. iOutBank 2 ist im Vergleich zur Vorgängerversion leider nicht der Burner. Extrem schade. Habe iOutBank 2 runtergeladen, nutze aber die Vorgängerversion, weil sie mir vor allem optisch viel besser gefällt.

    — Tumi
  6. Ich nutze die Software auf dem iPhone, iPad und Mac und bin weitestgehend zufrieden. Sync geht so lala.

    Aber diesen Schritt find ich echt schwach!!! Wer am Kundenservice spart verliert am Ende wertvolle Kunden!

    — iLama
    • Was bitte schön haben Twitter und Facebook mit Kundenservice zu tun? Qualifizierter Support heißt nicht öffentlich anprangern, sondern sein Problem qualifiziert beschreiben. Und dazu sind Twitter und Facebook wohl nicht die richtigen Medien.

      — Technikelse
      • Twitter war für mich bislang der qualifizierteste Supportkanal der Telekom.

        — SGAbi2007
  7. Ohoh ein Schelm wer Böses dabei denkt. Ich habe mich in der Vergangenheit aus den Outbabk Diskussionen rausgehalten und versucht denen die Zeit zu geben die Fehler auszumerzen. Das nun gerade JETZT der Kontakt zu den Kunden auf diese weise eingestellt/eingeschränkt wird, finde ich allerdings auch bedenklich.

    MfG …

    MrPsion
  8. Also ich finde die iOS Versionen klasse, sowohl 1 als auch 2.
    Und da ich weder Twitter noch Facebook mag finde ich den Schritt voll ok. Support per Website/Mail ist um längen besser.

    — Forest
    • Ich komme mit der 2er unter iOS auch echt gut klar. Bin aber auch nicht so der PowerUser und nutze sicher nur einen ganz kleinen Teil der Funktionen

      — snkrbuddha
      • Also ich bekomme immer direkt ein Autoreply und da steht wie lange es dauert bis mein Ticket bearbeitet wird.
        Ich nutze die Software nur auf dem iPhone.

        Außerdem mache ich immer möglichst detailerte Angaben zum Fehler.

        Nebenbei bemerkt finde das allseits üblich gewordene Flaming hier im Forum als auch im AppStore völligst daneben.

        Bruce

        — Bruce
  9. So langsam wird mir Stoeger IT unsympathisch. Als nächstes kommt das Sie keine updates mehr bringen und ihre Software einstellen.

    Ich kann euch nur empfehlen mal BANKING 4i anzuschauen. Die Software kann einfach alles.

    — cobra1OnE
      • Das ist keine Reklame, die Entwickeln schon seit vielen Jahren Banking Software.

        — cobra1OnE
      • Hallo,

        die Subsembly GmbH gibt es inzwischen seit acht Jahren. Wir haben schon Mobile Banking Software für Windows Mobile entwickelt als es noch nicht mal das iPhone gab.

        — Andreas Selle - Subsembly GmbH
    • Das ist auch meine alternative Banking-Software!

      Funktioniert mit iCloud einwandfrei- damit habe ich noch nie Ärger nach Updates gehabt (ich erinnere mich da an ein Update von Outbank, nach dem ich mich nicht mehr anmelden konnte und nach mehrmaligen, korrekten Eingeben des Kennwortes alle Daten gelöscht wurden).
      Leider haben gibt es banking4i noch nicht für den Mac, sonst würde ich mich mit Outbank gar nicht mehr beschäftigen wollen.

      — m.w.
  10. Ich kann’s verstehen.
    Das hat doch nichts mit Support oder Kundenservice zu tun.
    Wie hier und auch im AppStore wird (da anonym) oft völlig unsachlich abgelästert.
    Und dann meint die Masse, das Ganze ist auch noch repräsentativ.
    Eine seriöse Zeitung veröffentlicht auch nicht JEDEN anonymen Leserbrief.
    Wenn man sich Bewertungen holen möchte, sollte man eh unabhängige Blogs oder Magazine lesen und nicht die Beiträge von gelangweilten Teenagern auf Facebook und Twitter.

    — Sebastian
  11. Ginge es hier um einen Jailbreak, würde sicher wieder jemand rumzutollen und fragen, was im übertragenen Sinne Vor-/Nachteile von Outbank wären. Schön, dass die Zielgruppe hier erwachsen(er) ist :-)

    — Benny
  12. Hmm, zeugt von Dünnhäutigkeit, was ich aber verstehen kann.

    Ich verzichte auf den iCloud Sync und kann mich über Software eigentlich nicht beklagen. Aktualisierung geht schnell, frage mich für was braucht man da den Sync?
    Nicht jeder Sync macht Sinn…

    — Manny
  13. Tja, da schwanen einem wirklich böse Gedanken…

    …wie schon in einem der vorhergehenden Kommentare angedeutet:
    Nicht das in näherer Zukunft noch das ganze Produkt wegfällt.

    So nach dem Motto …”Wir haben nun längere Zeit eine Bankingsoftware auf dem Markt getestet und nachdem die Nutzer sowohl für die erste wie auch für die zweite Version bezahlt haben, sind wir zu der Überzeugung gelangt das wir genug damit verdient haben”…

    — iMe
  14. Den direkten Support, den ich bisher in Anspruch genommen habe, kann ich nur loben.
    Schnelle Reaktion und kompetente Lösung. Vielleicht liegst aber auch daran, dass die bei mir um die Ecke sind…ich könnt ja mal vorbei fahren ;-)

    — IFred
  15. Ich weiß nicht was hier schon wieder einige zu meckern haben. Was haben eine Fatzebook-Seite und ein Twitteraccount mit Support zu tun? Auf Mail-Anfragen habe ich bisher immer eine Antwort erhalten – sogar als die Probleme mit der neuen Version auftraten und die Firma bestimmt niht nur meine Anfrage zu bearbeiten hatte. Fehler passieren nun mal. Entscheidend ist, wie schnell sie behoben werden. Im Übrigen hatte ich, bis auf den Start nach dem Upgrade, bislang keine Probleme. Und wer hier als Argument teure Software etc. bringt, der sollte mal überlegen, worüber er hier eigentlich spricht.

    — Paul0815
      • Wenn ich mich erinnere bekommt man eine Antwortmail mit Vorgangsnummer. Da kann man wieder hinschreiben. Ich habe ein Ticket bei Kaspersky eröffnet nach 6 Wochen kam die Antwort, ich habe selten so viel Müll gelesen. Zum Glück hatte sich das Theme erledigt, Programm gelöscht und eins vom Mitbewerber installiert. Also immer schön den Ball flach halten

        — Uwe
  16. Das Hauptproblem ist doch die Tatsache das viele einfach keinen Respekt oder auch nur annähernd gutes benehmen kennen. Guckt doch mal auf Facebook Seiten diverser anderer Firmen bzw. Dienstleister. Von Beleidigungen bis Unverschämtheiten ist da alles dabei. Leider verkommen Support Seiten in den Sozialen Netzwerken sehr schnell zu mecker Seiten weil die wenigsten auch mal ein Lob da lassen. Ich kann da diesen Schritt schon nachvollziehen. Auch wenn Stoeger natürlich zusehen muss das die bestehenden Probleme gelöst werden.

    — Michel
  17. Ob das Ganze was mit dem Fiasko um OutBank zu tun hat? Keine Ahnung. Das Facebook und Twitter für Firmen nicht sonderlich nützlich sind glaube ich aber sofort. Ganz unsinnig finde ich die Aussage daher nicht. Schlecht gewählt ist der Zeitpunkt aber in jedem Fall.

    — Dextro
  18. Ich kann jede Firma verstehen die sich aus diesen Medien zurück zieht.
    Man sieht es auch hier was die Leute schreiben, wie sie es schreiben.
    Ich bin auch nicht ganze begeistert von der Preispolitik. Aber so ist das nun mal wenn man nicht warten kann. Klar gibt es immer etwas zumeckern, weil dies und das nicht rechts liegt sonder links oder erste auf der dritten Seite. Hat einer von euch schon mal versucht ein App zumachen und das dann bei A…. einstellen zulassen. Was das kostet, was das für eine Arbeit ist. Also immer schön den Ball flach halten.

    — Uwe
    • Naja, Out Bank hat sich prominent hier auf Ifun angekündigt (ankündigen lassen) und auch in ioutbank viel Werbung gemacht. Dadurch wurden viele Erwartungen erweckt…

      — Lennart
  19. Ich mochte OutBank in Version 1 und ich bin auch mit Version 2 zufrieden. Ich sehe auch nichts negatives darin, dass die stoeger it ihre sozialen Aktivitäten eingestellt hat. Im Gegenteil, dies ist nur Konsequent. Bei den Problemen die mit Version 2 (nicht bei allen Kunden) aufgetreten sind, werden die Jungs richtig zu tun haben um die E-Mail-Supportanfragen vernünftig zu bearbeiten. Jetzt noch Twitter und Facebook zu bedienen bedeutet einen immensen Mehraufwand, der bezahlt sein will. Auch wenn die Verkäufe vermutlich sehr gut sind, muss das alles bezahlt werden. Man sollte das einfach auch mal von dieser Seite betrachten. Die kleine Softwareschmide arbeitet vermutlich, wenn überhaupt gerade mal kosten denkend, wobei ich davon ausgehe, dass für Herr Stoeger selbst nicht viel übrig bleibt.

    Grundsätzlich ist, so ist mein Eindruck, der deutlich überwiegende Teil der OutBank Benutzer mit dem Programm allgemein zufrieden (gewesen). Nun ist es für eine so kleines Unternehmen sehr schwierig alle möglichen Benutzer Konstellationen und weitere äußere Einflüsse im Vorfeld 100% zu testen. Aber, und das hat die stoeger it bereits bei Version 1 und auch jetzt immer gezeigt, dass sie umgehend, den Möglichkeiten entsprechend reagieren und versuchen Abhilfe zu schaffen.

    Und bevor sich der geneigte Leser jetzt auf mich einschießt, weil ich zu positiv über stoeger it schreibe, nein ich bin weder verwandt, verschwägert, angestellt oder sonst wie mit der Firma verbunden. Ich bin lediglich Kunde, der jedoch jahrelang in dem Geschäft der Software Entwicklung tätig war – nein nicht für die stoeger it sonder für ein russisches Software House.

    Ich würde mich freuen wenn sich diese ständige Nörgelei in konstruktive Kritik wandelt, und dass bitte nicht nur auf OutBank bezogen!

    — weppi
  20. Ich kann das vollkommen nachvollziehen, bei den ganzen unsachlichen Kommentaren! Ich glaube die ganze Firma gibt sich ordentlich Mühe! Bei mir läuft es mit 2.0.2 nun auch mit dem iCloud sync. Das man für eine neue Version noch mal zahlen muss ist ganz normal und da Apple keine Updatepreisfunktion anbietet haben sie sehr fair reagiert und am Anfang Outbank extrem günstig angeboten.

    — Matthias
  21. Ich habe schon früher Kunden immer von Gästebüchern auf Webseiten abgeraten, auch als sie damals “schwer modern” waren. Es ist einfach leichter mal schnell seine Unzufriedenheit kund zu tun, wenn einem Twitter und FB zur Verfügung stehen – und meist ist nach einer Nacht drüber schlafen eh alles “ja eigentlich doch nicht so schlimm”… Und die Leute mit wirklichen Problemen, wenden sich eh direkt an den Hersteller / Verkäufer.

    Für große Konzerne mag FB und Twitter toll sein, als Plattform sich zu präsentieren oder News unter die Leute zu bringen, aber beide Seiten haben kaum irgendwas mit echtem Support zu tun.
    Gerade nach Updates etc. klappt nicht immer alles (is nun mal leider so – keiner ist perfekt) und dass dann viele ihren Unmut schnell und einfach in ein paar Worte fassen – und man dort ja den Adressaten direkt trifft – ist leider normal. Und in ordentlicher Bild-Manier wird meist aus einer Mücke ein Elefant gemacht…

    Ich finde Outbank 2 auch deutlich langsamer als iOutbank und habe noch beide Versionen drauf, aber werde die 1,79 überleben und wenn es als Investition in eine irgendwann für mich wieder perfekt Version dient, dann isses gut. Wenn nicht, war es billiger als Busfahrt….

    — oliver
  22. Schade, war Anfang des Jahres im Urlaub und konnte nicht günstig “updaten”. Bin deswegen jetzt in die 9-EUR-Update-Falle geraten obwohl ich auch die Vorgängerversion gekauft habe. Naja, jetzt müssen die Jungs halt wirklich Gas geben und mit guter Mehrleistung überzeugen. Momentan erscheinen mir andere Anbeter die besseren und billigeren Varianten zu haben.

    — Hans Häuser
  23. Ich kann die Probleme nicht nachvollziehen. 1,79€ für eine neue Version nach Jahren, oh mein Gott, bin direkt ins Minus gerutscht. Habt ihr noch alle Latten am Zaun???

    Mit der ersten Version konnte ich meine Konten abrufen, Überweisen und vieles mehr. All dies kann ich auch mit der aktuellen Version. Was erwartet ihr denn???

    — Elli
    • Was erwartet wurde???
      Genau das was versprochen wurde!

      Wenn Du dies auch mit der alten Version konntest, warum hast Du dann gewechselt?
      Sicher weil auch Du versprochene Neuerungen erhalten wolltest!

      — ohvoli
    • Es geht hier doch nicht ums Geld. Es geht darum, dass OutBank 2 zumindest bis jetzt nichts von dem hält, was es verspricht: Die App ist weder schneller als die alte Version, noch ist der iCloud-Sync wirklich brauchbar.
      Bei mir dauert die Abfrage meines PayPal-Kontos mit OB 2 so zwischen 3 und 5 Minuten, iOutBank schafft das in 15 Sekunden. Der iCloud-Sync führt bei mir auf 3 Geräten zu absolut chaotischen Ergebnissen. Z. Zt. habe ich also den iCloud-Sync und die Abfrage meines PayPal-Kontos deaktiviert. Soll das etwa die Lösung sein?
      Und wirklich wichtige Funktionen, wie etwa SEPA-Überweisungen, beherrscht OB 2 immer noch nicht…

      — HerbertRD07
  24. IMHO ist das ein sehr mutiger Schritt, den ich nachvollziehen kann. Im Gegensatz zum iTunes store kann man sich in fb durch Verweigerung zumindest der unflätigsten Kommentare erwehren. So viel zum Thema Pubertät.
    Einige hier im Thread scheinen es immer noch nicht ganz begriffen zu haben, dass das Echo üblicherweise dem Ruf entspricht. Für 1,79 eine dermaßene Rolle zu machen ist prä-pubertär. Also noch deutlich vor den Pickeln. Aber in Anonymität ist das alles sooo schön, unter die Gürtellinie zu schiessen. Doch wenn die Bedienung nach einem missratenen Essen im Restaurant fragt, wie’s war, wird brav “sehr gut” gesagt, weil der Arsch nur hinter dem Bildschirm in die Hose findet.
    Ich habe die Version 2.0 unterwegs installiert und bin damit erstmal auf die Nase gefallen. Selber schuld, da ich kein ordentliches Netz hatte und auch keine Ruhe. Man braucht Netz für iCloud, oder??? Macht nix. Habe das dann zu Hause nochmals ordentlich gemacht und… hatte auch Probleme. Aber jetzt kommt das für einige hier Interessante: Ich habe eine nette, höfliche Email an Stoeger IT geschickt mit der Bitte um Hilfe und hatte prompt eine qualifizierte Antwort und den Link zu der Reparatur-App in der Inbox. Das wäre wohl nicht so schnell gegangen, wenn es noch Tausende wie mich gegeben hätte. Oder? Es wäre auch nicht passiert, wenn ich mich erstmal eine Runde in fb ausgekotzt hätte oder mit mich mit übelsten Beleidigungen in iTunes verewigt hätte. Manchmal kommt man schneller an’s Ziel, wenn man seine Energien sinnvoller einsetzt.
    Ich habe dann noch auf die 2.0.1 gewartet, bevor ich alle meine Geräte umgestellte und habe mir aber parallel noch die 1er aufgehoben für den Notfall. Mit der 2.0.2. habe ich die alten Versionen gelöscht und hatte seither mit 4(!) synchronisierten Geräten null Probleme (2*MacOS, 2*iOS).
    Ich habe mir übrigens auch die Anleitungen von Stoeger IT auf deren Website durchgelesen. Die standen da nämlich. Nicht in Facebook, da sie da nicht hingehören.
    Die Naivität von einigen nicht nur in diesem Thread, die davon ausgehen, dass man eine App nur in den Store laden muss und dann automatisch zum Millionär mutiert, ist legendär. Wenn Ihr mal einen Beruf habt, bei dem Ihr für Eure Leistung eine Gegenleistung erwartet (ein Gehalt, zum Beispiel), wird sich das schnell legen. Versprochen.
    Ich finde Stoeger IT klasse, die Reaktionen überdurchschnittlich schnell, den Support (dort, wo er hingehört) qualifiziert, die Kommunikation mit den Nutzern überdurchschnittlich gut und OutBank sehr gelungen und durchdacht.
    Dagegen finde ich die Meckerkultur in Deutschland zum umgekehrt-Essen.
    Soziale Netze haben viele viele Vorteile. Aber eben nicht für jeden. Die Balance zu finden zwischen Aufwand und Nutzen ist extrem schwierig. Wenn fb nur noch dazu führt, Leuten, die im Überschall durch die Kinderstube gerauscht sind, eine Plattform zu bieten, würde ich auch den Stecker ziehen. Und nochmal: Well done! Mutiger und richtiger Schritt!

    — Jürgen
  25. Ob Testphase oder nicht, ob Selbsterkenntis, dass dieser Sozialdreckswahnsinnskacksmist eigentlich nur Zeit frisst und nur dazu dient, verbale Scheiße rumzuwerfen, wenn den Leuten mal Sachen nicht passen… ist doch logisch, dass man sich nich alles gefallen lässt.

    — Rikibu
      • und was nützt emotionalisiertes Gemaule unterm Strich? Kritik ist sicherlich angebracht, aber dafür gibts den offiziellen Kanal des Supports von den Outbank Machern.

        Wo steht geschrieben, dass man fratzenbuch und diesen Vogelkasten haben muss?

        ich wehre mich auch entschieden, sowas für unsere Firma einzuführen, schon aus datenschutzrechtlichen Gründen ist von diesem asozialen netzwerkblödsinn abzuraten.

        es ist ja nicht so, dass stoeger alle kommunikationskanäle geschlossen hat.

        — Rikibu
  26. Vor Kurzem wir Ioutbank 2 hier noch ganz groß angepriesen und nun wieder die Entwickler an den Pranger gestellt. Schönes Ifun Forum….

    — Dexter
  27. Solange die Software das tut weshalb ich sie kaufte und kaufen werde, dann ist mir egal, ob die einen Twitter-Account haben oder eine FB-Seite. Schwach? Schreibt eine eMail, dann kommt die Kritik auch da an, wo sie hingehört ;)

    krzysiekbln
  28. GottseiDank mal wieder eine Firma die vernünftig wird ….. mein Ausflug zu Facebook war noch kürzer: reingeschaut, nach meinem Namen gesucht, gleich als erstes über 2 von meinen 3 Exfrauen gestolpert und Tschüss Facebook … das fehlte noch das die sich über die Schiene wieder in meinem Leben breitmachen :-)))

    — andi25252
  29. Outbank 2 ist ein graus ! Langsam ohne Ende und der Sync ist unterirdisch. Bin wieder zurück zur ersten Version. Mich interessieren nur die Kontostände meiner Konten und Depots – das geht auch mit der Ersten sicherlich noch ewig

    — chris4eck
  30. Wieso wird hier eingentlich über jeden Furz der Stoeger IT ausführlichst berichtet, andere Oberkatastrophen wie das aktuelle Sparkassenupdate aber überhaupt nicht? Wie die ihre Kunden behandeln ist noch mal 20 Schubladen unter Stoeger und allemal einen Bericht wert (nein, ich arbeite bei beiden nicht).

    — Techland
  31. Ausgeknipst: Kommentare der Community ohne Hirn und Verstand.

    Outbank-Macher: ihr habt alles richtig gemacht, Fehler passieren und die schnelle Reaktion darauf sind vorbildlich.

    Ihr habt Euch viel Mühe gegeben und in der App in den News einen offen Brief veröffentlich, der anscheinend nicht gelesen wird, wenn man sich die ersten 30 Kommentare durchliest.

    — Andreas
  32. Sehr vernünftig, es sollten viel mehr Firmen über einen solchen Schritt nachdenken. Eine vernünftige Kommunikation findet auf diesem Weg ohnehin so gut wie nicht statt und die dafür eingesparte Zeit können sie in die Entwicklung stecken. Der Nutzer/Kunde, der etwas WIRKLICH wichtiges loswerden will kann dies per E-Mail tun und so bleiben ihnen dumme Kommentare, wie sie zuhauf schon im App Store zu finden sind, erspart. Eine absolut richtige Entscheidung.

    — Vertex
  33. Ich bin auch der Meinung, dass Outbank 2 deutlich aufholen muss, um dem Preis und den damit verbundenen Feature Ankündigungen gerecht zu werden.

    Gut finde ich, dass stoeger it mit Hilfe von offenen Briefen die Probleme anspricht und konstruktiv mit Apple nach einer Lösung sucht. Offenbar zeigt sich Apple dem gegenüber offen, auch wenn nur eine “kleine” deutsche IT-Firma Probleme mit der iCloud anprangert. Wenn die Probleme mit iCloud bei Apple gelagert sind, dann sollte Apple stoeger it dankbar sein, denn die machen die Entwicklungsarbeit für Apple, um die iCloud zu verbessern. Ich will nicht wissen, was da für Aufwände dahinter stecken.

    1,79€ sind sicher kein Beinbruch, jedoch wird hier eine Version 2 für einen neuen Preis angeboten, die die versprochenen Features nicht bietet. Es ist absolut klar, dass ein Softwarehaus nicht alles so testen kann, wie der Kunde das macht. Zudem scheint Apple hier auch einige Einschränkungen aufzuerlegen.

    Für mein Geschmack funktionieren sinnvolle Features in Version 2 auch noch nicht, die in Version 1 nicht funktioniert haben und für mich zu einer neuen Major Version gehören. Automatische Kategorisierung zum Beispiel. Bei Finanzblick funktioniert das super. Bei Outbank 1/2 ist das ziemlich umständlich und funktioniert zudem leider nicht richtig.

    Letztendlich habe ich Outbank 2 auch gekauft und hoffe, dass die versprochenen Features und Verbesserungen (bei mir werden u.A. alte Kontostände angezeigt und die Aktualisierung dauert recht lang) bald kommen. Dabei muss man aber stoeger it auch etwas Zeit geben. Noch mehr rum meckern ist momentan Zeitverschwendung. Mal sehen, was neue Versionen bringen. Ich denke, der Druck auf stoeger it ist groß genug so dass sie wissen, was auf dem Spiel steht (der gute Ruf der Firma z.B.).

    Schau mer mal…

    — Martin
    • Stoeger hat so viel Geld mit uns gemacht, dass sie tonnenweise Produkte verschenken können:

      Es ist geschafft! Unsere Apps wurden inzwischen mehr als 1.000.000 mal heruntergeladen!
      Wir freuen uns außerordentlich, dass wir heute unser OutBank-Gewinnspiel abschließen können.

      In Kürze werden aus allen Teilnehmern die Gewinner gezogen. Ob man sich über einen der 2.222 Preise freuen darf, erfährt man bis 8. Februar 2013 per persönlicher E-Mail.

      Zu gewinnen gab es:

      ✓ Einmal 10.000 Euro in bar! Auf Wunsch auch gerne per OutBank-Überweisung

      ✓ Ein nagelneues, superscharfes 15“ MacBook Pro mit Retina Display im Wert von von ca. 2.300 Euro

      ✓ Eines von 100 brandneuen iPad 4 mit Retina Display und 16 GB sowie Wi-Fi

      ✓ Einer von 1.000 TAN-Generatoren gesponsort durch die Firma Kobil

      ✓ Eines von 1.000 Xtra-Superlosen der Aktion Mensch

      ✓ Einer von 120 kostenlosen Downloads für OutBank

      Wir gratulieren recht herzlich allen Gewinnern!

      — Mr. Cash
  34. Stoeger IT wollte einen fetten Schluck aus der Pulle und hat sich ordentlich versoffen, bettelt jetzt um nen Euro und hofft auf Verständnis.

    Nein. Gibt es nicht. Abzocker gehören an den Pranger. Das ist korrekt und jeder Versuch, sich der Verantwortung zu entziehen …

    — Mac-Harry.de
    • Ein überzeugender Kommentar, der auf die unterentwickelte geisige Reife des Erstellers schließen lässt.

      — Meinlieberherrgesangsverein
    • Vor diesem geistreichen Kommentar kam auch der fette Schluck aus der Pulle. Jim Beam. So einen Kommentar läuft unter “öffentlicher intellektueller Suizid”.

      — Jürgen
  35. GENAU solche Threads wie dieser hier sind ein nachvollziehbarer Grund für den Rückzug von den social media Kanälen. Ich kann die Verantwortlichen verstehen…

    Es ist zwar schön das es mittlerweile kinderleicht geworden ist Computer, Tastatur und das Internet zu benutzen, aber ähnlich den gesunkenen Anforderungen an die Nutzer sank auch das Niveau. Schade

    — paul
  36. Ich habe erst vor kurzem den Verantwortlichen eines mittleren Unternehmens in BW dringend von Aktivitäten in Facebook und Twitter abgeraten. Das ganze bindet zu viele Ressourcen und birgt viel Potential für Ärger wenn man auf den gesammelten Schwachfug der Nutzer nicht angemessen reagiert. Viele der Beiträge die HIER verfasst werden zeigen mir deutlich, wie richtig ich mit meiner Einschätzung liege.

    Die Stoeger Outbank App kann man ohne Zweifel als die beste Banking Software für IOS/OS bezeichnen. Die Probleme wurden von den Entwicklern offengelegt, werden aktuell bearbeitet und ganz sicher gelöst. Aber nein, hier werden regelrechte Hetzjagden veranstaltet. Das ist jämmerlich.

    — Heinz Berger
  37. Wir nutzen Outbank 2 auf einen Mac, dem iPhone und zwei iPad und sind Super zufrieden. So ein Schnickschnack wie Sync. haben wir nicht aktiviert. Auch mit drei Banken bzw. 7 Konten ist alles Super schnell aktualisiert. Die paar Sekunden sollte doch jeder haben…. Das einzige was wir vermissen ist die eine oder andere Bank mit der Outbank 2 noch nicht zurechtkommt.

    Für mich unverständlich ist die Diskussion über die 1,79€ für die neue Version. Hier werden 100derte Euro für geile Apple Produke ausgegeben und bei 1,79 pist hier euch an….

    — Hans

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14187 Artikel in den vergangenen 4696 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS