ifun.de — Apple News seit 2001. 34 292 Artikel

Apple fehlt es an Flexibilität

Wegen Homeoffice-Schließung: Apple verliert namhaften ML-Direktor

97 Kommentare 97

Mit Ian Goodfellow hat Apple den Abgang eines der bekanntesten Machine-Learing-Experten der gesamten Belegschaft zu verzeichnen. Bei Apple als wegweisender „Director of Machine Learning“ angestellt, soll sich Goodfellow aufgrund der wenig flexiblen Homeoffice-Regelungen Apples dafür entschieden haben aus dem Unternehmen auszuscheiden.

Wie die auf Arbeitnehmerrechte spezialisierte US-Reporterin Zoë Schiffer berichtet soll Goodfellow in einer Notiz an seine Kollegen betont haben, dass er der festen Überzeugung sei, dass mehr Flexibilität die beste Politik für sein Team gewesen wäre.

Apple fehlt es an Flexibilität

Doch an Flexibilität fehlte es in Apples Return-to-Work-Richtlinie bekanntlich. Nachdem Cupertino die Rückkehr der im Homeoffice arbeitenden Angestellten wegen wieder zunehmender Corona-Zahlen mehrfach nach hinten verschoben hatte, war der Konzern kürzlich dazu übergegangen, wieder auf eine Präsenzpflicht zu bestehen.

Diese sollte im Rahmen der sogenannten „hybriden Modells“ zwar nur an drei Tagen pro Woche gelten, sorgte bei vielen Mitarbeitern jedoch für Unmut, der erst Ende April in einem offenen Brief anonymer Apple-Mitarbeiter thematisiert wurde.

Unterm Strich sehen viele Mitarbeiter die von Firmen-Chef Tim Cook betonten Vorteile der Präsenzpflicht nicht (etwa das zufällige Aufeinandertreffen mit Kollegen, die häufig in anderen Abteilungen hinter Türen mit anderen Zugangsbeschränkungen arbeiten) und vermuten stattdessen, dass der Konzern schlicht mehr Kontrolle über seine Angestellten ausüben möchte.

Der Abgang von Ian Goodfellow könnte Apple hier noch mal zum Überdenken der eigenen Richtlinien motivieren. Goodfellow zeichnete maßgeblich für die Forschung an sogenannten Generative Adversarial Networks (GAN) verantwortlich, die Industrie-Meilensteine wie GauGAN2 möglich gemacht haben. Zudem hat Goodfellow als Autor am MIT-Lehrbuch „The Deep Learning Textbook“ mitgearbeitet.

09. Mai 2022 um 08:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    97 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34292 Artikel in den vergangenen 7604 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven