ifun.de — Apple News seit 2001. 38 212 Artikel

Hybrides Modell wird verschoben

Apple: Die Masken kehren zurück, die Mitarbeiter noch nicht

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Angesichts erneut steigender Corona-Zahlen vertagt Apple die eigentlich angedachte Rückkehr zur Normalität. Statt wie vorgesehen bereits ab September wieder auf die Anwesenheitspflicht im Büro zu pochen, soll Apple die Rückkehr aus dem Homeoffice jetzt erst mal um einen weiteren Monat nach hinten verschoben haben, wie die Wirtschatfsnachrichten-Agentur Bloomberg unter Verweis auf betroffene Mitarbeiter berichtet. Anders formuliert: Das Hauptquartier Apple Park werden große Teile der Belegschaft frühestens im Oktober wieder betreten.

Apple Park Innen Small

Zudem hat Apple den in den Filialgeschäften aktiven Mitarbeitern nun wieder das durchgehende Tragen der hauseigenen Atemschutzmasken ans Herz gelegt – unabhängig ob diese bereits geimpft wurden oder noch nicht. Damit hebt Apple die seit Juni geltenden Lockerungen wieder auf, nach denen Mitarbeiter in Regionen mit geringer Coronavirus-Aktivität nicht mehr dazu verpflichtet waren den gesamten Arbeitstag hindurch eine Atemschutzmaske aufzusetzen.

Hybrides Modell wird verschoben

Initial hatte Apple geplant, die ersten Mitarbeiter ab September wieder im Büro zu empfangen. Angedacht war, dass alle angestellten mindestens drei Tage pro Woche anwesend sein sollten. Weitere Homeoffice-Tage hätten dann nur noch nach Freigabe durch vorgesetzte Manager zugeteilt werden können. Apple-Chef Tim Cook hatte betont, dass die persönliche Anwesenheit gerade für den kreativen Prozess der Mitarbeiter perspektivisch unabdinglich sei.

Apple Store Maske

Allerdings hat Apple seinen Mitarbeitern zugesagt, das hybride Modell (3 Tage im Büro, 2 Tage Homeoffice) im kommenden Jahr noch mal zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Hierzulande (noch) keine Einschränkungen

In Deutschland sind Apples Filialgeschäfte derzeit regulär geöffnet und empfangen auch spontane Besucher. Für persönliche Einkaufsberatungen empfiehlt Apple allerdings die Vereinbarung von Vorab-Terminen.

21. Jul 2021 um 08:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nunja, was passiert wenn alle Mitarbeiter im Home Office arbeiten haben wir ja bei der Vorstellung des neuen iPad OS gesehen :-D

  • Was er wartet ihr bei einem neuen iPad? Ab sofort an jeder Ecke ein Hochleistungsmotor für Drohnenflüge?!
    Irgendwann ist das Modell iPad fertig gedacht und wird nur noch im Detail an Optik und Funktionalität optimiert, während innere Hardware jährlich auf den neusten Stand gebracht und Apples eigene Entwickler Neue Software und alle externen Entwickler ihre Software bringen.
    Seht euch den neusten iMac an. Er hat kaum noch Schnickschnack, er wurde auf seine Funktionalität reduziert und das reicht doch. Niemand brauch Gravuren und andere Schnitzereien sowie 200 Anschlussmöglichkeiten, wer letzteres braucht kauft den Adapter.

    • Denke ich auch. Gleiches gilt für das iphone oder auch meinetwegen das Smartphone an sich. Das sieht man ja auch in den letzten Jahren. Ein bisschen Display-Tweak hier ein wenig Kamera Entwicklung da und das ist es. Die Innovation Smartphone ist im Grundprinzip zu Ende gedacht. Da wird erst wieder etwas nenneswertes passieren, wenn man neue Materialien einsetzt, die neue Funktionen ermöglichen, wie z.B. Holografische Seitenmenüs (s. The Expanse), Rollbare oder wirklich faltbare Displays usw.

  • TeeTassenTrüffel

    Oh man, zurück in die Steinzeit!
    Wie kann man als so großer (Welt-)Konzern den Leuten vorschreiben immer noch 3 Tage anwesend zu sein? Ich habe eine 3 Tage HO, 2 Tage Präsenz Regelung & iwie das finde ich für die heutige Zeit noch zu wenig… Dieses & letztes Jahr haben gezeigt, dass es in vielen Branchen möglich ist alles von daheim, erfolgreich, zu meistern …es sollte doch dort wo möglcih, freigestellt sein… naja

    • Bei uns in der Firma arbeitet die komplette IT mit über 200 Leuten im HomeOffice und dennoch werden Projekte erfolgreich umgesetzt.
      Ebenso bei allen anderen Mitarbeitern, die meisten arbeiten im HomeOffice und nicht beim Kunden vor Ort wenn es sich irgentwie vermeiden lässt und das funktioniert sehr gut.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38212 Artikel in den vergangenen 8253 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven