ifun.de — Apple News seit 2001. 25 977 Artikel
Schweizer Video-Taschenmesser

Videoloupe: Vorbildliche Mac-App zur Video-Schnellbearbeitung

7 Kommentare 7

Wen Apple in der kommenden Woche den Nachfolger von macOS Mojave vorstellen wird, dann lernen wir das erste Mac-Betriebssystem kennen, das keine 32bit-Apps mehr ausführen wird.

Eine Umstellung, der auch der QuickTime Player 7 zum Opfer fallen wird – ifun.de berichtete – und ein großer Verlust. Denn auch wenn Apples Video-Taschenmesser wohl nur noch auf den wenigsten Rechnern zum Betrachten von Videos eingesetzt wird, nutzen viele Anwender den umfangreichem Alleskönner zur schnellen Bearbeitung von kurzen Clips.

Overlay

Um demnächst nicht ohne Video-Werkzeugkasten am Rechner zu sitzen, empfehlen wir euch an dieser Stelle den Blick auf Videoloupe.

Die auch im Mac App Store erhältliche Anwendung bringt das Rüstzeug mit, Apples QuickTime Player 7 Pro adäquat zu ersetzen und tritt dazu mit einem üppigen Werkzeugkasten brauchbarer Tools zur schnellen Clip-Bearbeitung an.

Ähnlich wie Vorschau für Bilder und PDFs hilft Videoloupe auch beim Betrachten eigener Clips und ist in der Lage Videos normal, langsamer, schneller oder Frame für Frame wiederzugeben sowie Einzelbilder zu exportieren. Per Maus lässt sich durch das Standbild scrubben, dessen Ansicht zur Detail-Inspektion zudem stufenlos vergrößert werden kann.

Videoloupe Arbeitsflaeche

Offene Videos lassen sich schnell drehen, trimmen, spiegeln und begradigen. Zahlreiche Werkzeuge zur Farb-Beeinflussung drücken euch Schieberegler in die Hand, die Filter anwenden, den Weißabgleich steuern, Schärfe und Farbintensität anpassen können. Darüber hinaus lassen sich Wasserzeichen und Overlays wie Zeitstempel oder Frame-Counter in eure Videos einbauen.

Um es kurz zu machen: Videoloupe ist kein Mehrspur-Editor für Filmschaffende sondern eine App die ambitionierten Videofilmern einen schnellen und übersichtlichen Zugriff auf Basiswerkzeuge anbietet, ohne dabei als überladenes Schnittstudio aufzutreten. Mit iMovie lassen sich mehrere Clips zusammenführen und auf einer Zeitleiste komponieren, Videoloupe bearbeitet hingegen einzelne Videos schnell und unkompliziert.

Export Video

Wir empfehlen euch Gebrauch von der vollfunktionalen, zweiwöchigen Testphase der App zu machen, die bei Gefallen zum Einmalpreis von 27,99 Euro erworben werden kann.

Videoloupe wurde zuletzt im vergangenen Oktober aktualisiert und setzt OS X 10.12 zum Einsatz voraus. Die Testversion steht auf der Webseite des Entwicklers zur Verfügung.

Laden im App Store
Videoloupe - Media Player
Videoloupe - Media Player
Entwickler: Corduroy Code Inc.
Preis: 27,99 €
Laden

Videoloupe im Video

Mittwoch, 29. Mai 2019, 12:48 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • kann man damit auch Filme „rückwärts“ laufen lassen?

  • Klingt sehr interessant, werde ich ausprobieren.
    Dank für den Beitrag!

  • Ich und 7163819638136 andere suchen immer noch ein natives Programm womit man .ts Dateien framegenau schneiden kann unter OSX.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25977 Artikel in den vergangenen 6456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven