ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Echtheitslogos für E-Mail-Absender

Verifiziert: Auch Gmail führt blaue Checkmarks ein

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Googles E-Mail-Dienst Gmail nutzt den so genannten BIMI-Standard schon seit dem Jahr 2021. Jetzt hat das Unternehmen angekündigt die Integration der Absender-Überprüfung ausbauen zu wollen und orientiert sich dabei offenbar an der Kurznachrichten-Plattform Twitter.

Das Akronym BIMI steht für „Brand Indicators for Message Identification“ und bezeichnet ein Verschlüsselungsverfahren, bei dem Unternehmen ihre E-Mails als eigene ausweisen und dies durch die kryptografisch verifizierte Dreingabe eines Firmenlogos bestätigen.

Entsprechend werden Absender die BIMI einsetzen und damit eindeutig machen, wer Absender der E-Mail ist, schon länger mit entsprechenden Logos in der Gmail Weboberfläche angezeigt. Laut Google soll diese Funktion nun ausgebaut und um ein zusätzliches, blaues Häkchen ergänzt werden, das keine Zweifel mehr an der Funktion der eingeblendeten Unternehmenslogos aufkommen lassen soll.

Expanding Upon Gmail Security With BIMI

Google will mit der Maßnahme das „Vertrauen in E-Mail-Quellen“ erhöhen und Nutzern dabei helfen Spam zu identifizieren und zu stoppen. Laut Google soll die neue Funktion innerhalb von drei Tagen vollständig für alle Gmail-Nutzer ausgerollt werden und dürfte damit spätestens am 6. Mai auch in eurem Gmail-Konto zur Verfügung stehen.

Echtheitslogos seit iOS 16 auch bei Apple

Das Echtheitslogos für E-Mail-Absender ist seit dem vergangenen Herbst auch bei Apple im Einsatz und macht sich unter anderem in der Mail-Applikation auf iPhone und iPad bemerkbar.

Digital Amazon Zert

Hier werden Firmen-Logos seit dem letzten Betriebssystem-Update als Zusatzindikator dargestellt und weisen darauf hin, dass es sich bei der Mail um eine digital zertifizierte Zuschrift handelt, die vom Absender durch zusätzliche Verschlüsselungsverfahren klar als Firmenpost gekennzeichnet wurde.

04. Mai 2023 um 06:49 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mit 1500$ pro Jahr aktuell einfach noch zu teuer. Hoffe die Zertifikate werden bald günstiger.

  • Nutzungsentgelte sind natürlich in Ordnung, aber solange eine Zertifizierung gekauft werden kann, hilft sie nicht bei der Vermeidung von organisiertem Betrug.

  • die funktion muss nicht erst aktiviert werden, oder? bei mir wird leider nichts angezeigt :(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38033 Artikel in den vergangenen 8219 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven