ifun.de — Apple News seit 2001. 38 576 Artikel

Maximal 140 Watt Ladeleistung

Mit 6 USB-C-Ports: Satechis 200W-Ochse geht in den Verkauf

Artikel auf Mastodon teilen.
14 Kommentare 14

Das im vergangenen Monat erstmals vorgestellte 6-Port-Ladegerät des Zubehör-Anbieters Satechi ist nun auch in Deutschland erhältlich und setzt neue Maßstäbe für die Stromversorgung von USB-C-Endgeräten.

Satechi 6 Usb C Ladegeraet

Maximal 140 Watt Ladeleistung

Der so genannte 200W USB-C 6-PORT GAN CHARGER kann bis zu sechs Geräte gleichzeitig mit Energie versorgen und dürfte sich damit als Stromspender für den zentralen Ladeplatz der Familien-Elektronik eignen, also etwa die Kommode neben der Garderobe im Flur, auf der die Mobiltelefone, Headsets und Gaming-Devices der heimkehrenden Familienmitglieder landen.

Hier kann das 622 Gramm schwere Netzteil mit Abmessungen von 105 mm x 105 mm x 35 mm dann Ausgänge mit einer maximalen Leistung von bis zu 140 Watt anbieten. Ein Wert der sich ausdrücklich an Nutzer aktueller MacBook Pro Modelle richtet, die sich mit bis zu 140 Watt Ladeleistung versorgen lassen.

Satechi 200 Watt

Hier stellt Satechi allerdings auch fest: Um auf eine Ladeleistung von 140 Watt zu kommen, muss Apples offizielles MagSafe 3-Kabel mit dem Netzteil auf der einen und dem 16-Zoll Macbook Pro auf der anderen Seite verbunden werden. Zudem ist die Ausgabe von bis zu 140 Watt auf Port 1 und Port 2 des mit sechs Anschlüssen ausgestatteten Netzteils beschränkt.

Port 3 und Port 4 bringen es auf maximal 100 Watt, aus Port 5 und Port 6 kommen höchstens 20 Watt, also noch genug um Apples Schnelllademodus bei allen aktuellen iPhone-Modellen zu aktivieren.

Satechi Ports

Sind mehrere Kabel mit dem Power-Delivery-Ladegerät verbunden, handeln diese die Stromversorgung je nach Bedarf aus und beliefern dabei immer das im ersten Port angesteckte Gerät mit maximaler Energie. Bei einem voll besetzten Netzteil kommt dieser immer noch auf bis zu 65 Watt Ladeleistung. Satechis 200 Watt Netzteil kostet 159 Euro.

Produkthinweis
SATECHI GaN 200W USB-C Ladegerät mit 6 Anschlüssen – 2 x USB-C PD 3.1 (140W) und 4 x USB-C PD 3.0,... 109,99 EUR

Mitbewerber von Ugreen

Zum Vergleich: Dieses 200-Watt-Netzteil von Ugreen kostet mit 134 Euro etwas weniger, besitzt jedoch nur vier USB-C und noch zwei USB-A-Ports.

Produkthinweis
UGREEN Nexode USB C Ladegerät 200W USB C PD Netzteil 100W+100W 6-Ports GaN Charger Mehrfach kompatibel mit MacBook... 133,92 EUR 149,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Mai 2023 um 08:04 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Der Bulle lässt sich ja bekanntlich nicht zügeln. Ich denke der Satechi-Plug ist damit sprachbildlich ganz treffend verortet. Aber vielleicht versuchen wir es beim nächsten Mal mit dem Büffel, oder gleich dem Brauereipferd =)

  • Uff, der Preis vom 200 Watt-Teil ist inzwischen ja echt gefallen. Megateil u. für mich sinnhafter als das neue, da es noch lange Geräte in meinem Fuhrpark geben wird, die nur ein USB A-Kabel besitzen.

  • Früher waren Netzteile günstiges Zubehör. Heute streben die Hersteller an, teurer zu sein als die zu versorgenden Geräte.
    Und dann muss man fürs das optimale Laden immer den „Beipackzettel“ dabei haben.

  • Ich habe den 100W Vorgänger von Ugreen (3x USB-C, 1x USB-A) und bin eigentlich zufrieden.
    Allerdings merkt er sich den Strombedarf am USB-A Port zum dem Zeitpunkt, an dem das Kabel eingesteckt wird. Ist dies nur ein Ladepuck für eine Apple Watch wird diese nicht geladen, wenn man später eine Uhr darauf legt. Werde deshalb wohl auf 100% USB-C PD umsteigen.

  • Naja nur USB-C schränkt die Anwendung doch extrem ein, gibt immer noch mehr als genug Geräte mit USB A Anschluss, wenigsten einer hätte hier ganz gut zu Gesicht gestanden.

    • Du willst lieber jetzt ein Netzteil mit altem Standard, anstatt einfach ein C auf A Kabel zu nehmen (oder nen 50 cent Adapter) und dann langfristig immer weiter A auf C Kabel nutzen? Ergibt für mich nur wenig Sinn…

      • C auf A-Kabel ist sinnlos, wenn es fest verbaut ist oder unnötig teuer wie beim Apple Watch-Ladepuck. Kompatibilität ist durch nichts zu ersetzen.

  • Ich hab jetzt schon ein paar Geräte gehabt, die mit starken Ladegeräten nicht klar gekommen sind. Sobald ich es an ein schwächeres Ladegerät angeschlossen habe, konnte es geladen werden. Mir fällt gerade nicht ein, welches Gerät das war. Ist das bei diesem Ladegerät wohl auch so? Und woran kann das überhaupt liegen?

  • Weiß jemand, ob das Netzteil bereits bei eingesteckten Kabeln ohne Endverbraucher drosselt und verteilt, oder kann ich alle Ports daherhaft belegen und er regelt es intelligent je nach angeschlossenen Geräten? War früher ein Problem bei Ugreen, dass auch ohne Gerät gedrosselt wurde, nur weil die Ports belegt waren…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38576 Artikel in den vergangenen 8311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven