ifun.de — Apple News seit 2001. 28 390 Artikel
Langsam, Unaufgeräumt, Datenhungrig

Unter aller Kanone: Apples Developer-App erntet scharfe Kritik

32 Kommentare 32

Seit Anfang der Woche steht Apples offizielle Developer-App endlich auch in einer Ausgabe für den Mac zum Download zur Verfügung.

Vollbildansicht Imac Developer

Developer: Die Vollbild-Ansicht auf dem iMac

Gerade in einem Jahr, in dem die WWDC erstmals ausschließlich online stattfinden wird, eine wichtige Ergänzung, die es der Entwickler-Community ermöglicht den Video-Sessions auch vom großen Bildschirm aus beizuwohnen.

Doch was eigentlich ein Anlass zur Freude sein sollte erntet unter den registrierten Apple-Entwicklern vor allem Kritik. Apples Catalyst-Applikation lässt Lüfter aufdrehen und Prozessoren Schwitzen.

Wie mehrere Nutzer berichten hat die App mit Darstellungsproblemen auf großen Monitoren zu kämpfen, fällt durch flackernde Inhalte beim Skalieren des geöffneten Fensters auf, zeigt blinkenden Texteingabemarker, auch wenn der System-Fokus auf einer anderen App liegt und reaktiviert die Option „Automatically Send Diagnostics & Usage“ bei Nutzern, die sich gegen die Datenwiedergabe entschieden haben, einfach wieder.

Laden im App Store
‎Apple Developer
‎Apple Developer
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos+
Laden

Flackernde Inhalte, hohe CPU-Auslastung


Schlechte Platz-Ausnutzung


Datenweitergabe trotz Veto


Blinkender Cursor mit und ohne Fokus

Mittwoch, 17. Jun 2020, 15:42 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • es ist halt die erste Version und ja es gibt einen Vorgeschmack, wie es bei anderen Catalyst Apps sicherlich aussehen wird. Auf einem nativen ARM MacBook läuft sie vielleicht viel besser. Es wird auf jeden Fall eine Weile ein bisschen Kuddelmuddel bei der Transition von Intel auf ARM geben. Darauf sollte sich jeder Entwickler einstellen. Das wird schon :-)

  • Man könnte meinen, dass Apple eine Drittanbieter App, welche derart signifikante Mängel aufweist, gar nicht erst in den Store gelassen hätte.

    • Die Fehler sind sicherlich vorhanden, aber man sollte nicht vergessen, wie viel Zeit Apple bisher hatte, das alles zu organisieren und zu programmieren – aus dem Stand, ohne Vorbereitung.

      Ich sehe das eher als „Toll, dass sie in der kurzen Zeit so was auf die Beine gestellt haben“

      • Öhm mit Catalyst ist das eigentlich nur noch ein Knopfdruck in Xcode und ein paar Zeilen Code um die Größenverhältnisse anzupassen. Mehr ist heutzutage vereinfacht ausgedrückt nicht mehr nötig um eine App und Swift(UI) programmiert auf den Mac zu portieren. Von daher…

      • Da sitzen zig tausend Programmierer und sie wussten das eigentlich schon etwas länger.

      • Und immer ist ein verständiger, nachsichtiger Erklärbär zur Stelle…

      • Öhm. Am 13.03. gab es die Entscheidung, eine Online only WWDC 2020 zu machen.

        Das war vor 3 Monaten.

        Die Apps zur WWDC waren bis dahin bessere Video-Abruf-Apps ohne Interaktion. Und ein bisschen Terminübersicht: was ist wann und wo. Das sind mehr oder weniger statische Informationen, die nur nett aufbereitet werden müssen. So gut wie keine Interaktion. Vieles erst nach der Konferenz verfügbar. Statisch.
        Die wichtigsten Dinge wurden offline in den einzelnen Sessions interaktiv vermittelt.

        Das ist jetzt alles anders. Dynamik und Interaktion müssen abgebildet werden. Und das in nur 3 Monaten auf die Beine stellen… sportlich

      • @DC.
        Wrong! Am 13.03. wurde die Entscheidung, eine Online only WWDC 2020 zu machen, verkündet. Ein kleiner, feiner Unterschied! Wann die Entscheidung getroffen wurde weißt Du ganz sicher nicht …

      • Aber Mal ehrlich: wir reden hier nicht über einen kleinen Schützenverein der seine Hauptversammlung digital abhalten möchte sondern über eine der größten Tech Companies auf dem Planeten mit einer Kriegskasse, die manchen Staatshaushalt übersteigt.

      • Selbst wenn Apple das schon 2 Monate vorher gewusst hätte, wäre es eine sportliche Aufgabe gewesen.

        Trotzdem hätte die App, so wie das Catalyst Framework von Apple beworben wurde, deutlch stabiler laufen müssen. Mir persönlich zeigt das, dass die Technologie für Platform- und CPU-Architekturübergreifende Anwendungen einfach noch nicht so weit ist.

  • Haben wir eigentlich eine Developer-App für den Mac?
    Nope.
    Jo, kann mal jemand was basteln?

    *App ist fertig*
    Müsste noch getestet..
    Ach, hau raus das Ding!

  • Läuft nicht auf meinem iMac mit High Sierra :-(

    • Ist verständlich da die Plattform auf der der Code läuft nur für Catalina zu haben ist. Für Fortschritt muss man machmal in einigen Bereichen leider den Schwanz abschneiden.

      Ich empfehle dir da die „inoffizielle WWDC App“ :)

  • Alles was „nur“ die Developer sehen und benutzen ist bei Apple grundsätzlich noch fehlerhafter und inkonsistenter als der Rest.
    Ich bin iOS Developer und arbeite jeden Tag mit Xcode, AppStoreConnect, Apple DevPortal, etc. Und es ist einfach so unfassbar voll mit Bugs, Glitches und Fehlfunktionen.
    Funktionen, die jeder mit gesundem Menschenverstand in Developer Apps (z.B. AppStoreConnect app) von Apple erwarten würde (die es im Browser gibt), fehlen seit Jahren, obwohl unzählige Developer sich das seit Jahren wünschen.
    Ich weiß garnicht, wo ich mit dem Aufzählen anfangen und wo aufhören sollte.
    Die Entwickler, mit denen ich mich regelmäßig austausche, haben die selben Erfahrungen.

  • Ich für meinen Teil finde aktuell die Bugs nicht so schlimm, da die App ja noch nicht im Dauereinsatz ist. Wichtig ist das diese alle bis Montag behoben sind und damit der ersten Online WWDC nicht im Wege stehen.
    Und wie viele von uns wissen eine perfekte erste App gibt es nicht. Jeder Entwickler hat und wird immer mit Bugs und Problemen zu kämpfen haben. Und gerade große Firmen haben hier noch mehr Probleme als ein 1-Mann Entwickler. Da wir in meiner Firma selber Apps entwickeln kann ich davon ein Liedchen singen.

    Auch Apple’s andere Developer Plattformen sind oft etwas „anstrengend“ zu benutzen. Mir jedoch immer noch lieber als zum Beispiel der Google PlayStore

  • Vielleicht kapiert Apple ja so, dass Catalyst im Moment unbrauchbar ist. Diese ganzen Probleme sind ja nicht neu, aber schön, dass auch Apple sie hat ;-)
    Viel zu kleine Fonts, schlechter bei den Layouts etc. Das Konzept iPad Apps auf den Mac zu bringen finde ich zwar grundsätzlich gut, aber sollte es nicht die allgemeine Lösung sein App zu schreiben.

    Wenn man den Gerüchten glauben kann werden auch weitere Apps von Apple nach Catalyst überführt. (z.B. Messages)

    Ich hoffe mal, dass an Catalyst noch viel gemacht wurde und sie es einfach nicht schon durch die Developer App verraten wollten.

  • SCHMAPPLE AGAIN. Nur noch Bullshit was die rausbringen. Hardware, Software … alles nur noch frustrierend. Danken wir an dieser Stelle dem BWL’er Tim Apple.

  • Mal ne Frage an die Apple Profis:
    Ich habe die IOS „Apple Developer“ App vor einiger Zeit auf mein iPhone geladen. Später nach dem erscheinen der App für MAC auch auf meinen Mac.

    Nun gab es ein Update für die IOS App, das Update lässt er mich jedoch nicht runterladen mit der Fehlermeldung „Apple Developer cannot be updated because it was refunded or purchased with a diffrent Apple ID“ hat das hier auch jemand?

    Bin natürlich am Mac als auch am iPhone seither mit der selben AppleID eingeloggt….

  • Ich brauche die Kommentare nicht zu lesen. Keiner hat geschrieben: „schwitzen“ schreibt man dann klein. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28390 Artikel in den vergangenen 6828 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven