ifun.de — Apple News seit 2001. 28 426 Artikel
Tastenbeleuchtung mit 7 Farben

iPad Pro 11-Zoll: Erste Low-Budget-Tastaturhülle für unter 40 Euro

25 Kommentare 25

Warum Logitech seine 150 Euro günstige iPad-Tastatur, die sogenannte Logitech Combo Touch, nur für das iPad (7. Generation) und das iPad Air (3. Generation) nicht aber für das iPad Pro anbietet, ist unklar.

Tastatur Ipad Pro Easyacc

Unser Bauchgefühl tippt auf informelle Absprachen zwischen Apple und Logitech, vorerst davon abzusehen direkt mit dem 339 Euro teuren Magic Keyboard und dem immerhin noch 199 Euro teuren Smart Keyboard Folio zu konkurrieren – aber das sind wilde Spekulationen.

Fest steht: Weder von Apple noch von Logitech gibt es einigermaßen günstige Tastatur-Hüllen für das iPad Pro 11-Zoll. Eine Lücke, die der Zubehör-Anbieter EasyAcc jetzt mit seinem nur 36 Euro teurem Tastatur-Case für das 11-Zoll iPad Pro 2020 besetzen will.

Tastatur Ipad Pro Easyacc Farben

Die deutsche Bluetooth-Tastatur bringt 7 unterschiedliche Farben für die Hintergrundbeleuchtung der Tasten mit, wiegt 680 Gramm und besitzt, anders als Apples Keyboard eine gesonderte Reihe mit Funktionstasten.

Sobald wir erste Tipperfahrungen mit der nur 36 Euro günstigen Tastatur gesammelt haben, melden wir uns noch mal.

Produkthinweis
EasyAcc Hülle für iPad pro 11 2020 mit Kabelloser Bluetooth Deutsche Tastatur, Für iPad Pro 11 inch(A2228/ A2231/... 35,99 EUR
Mittwoch, 17. Jun 2020, 14:36 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meistens sind dann solche Produkte oft gleichwertig… für den Preis kann man absolut nichts falsch machen

    • Diskussion: Ich bin da wenig bei dir, gerade bei dem Wort „gleichwertig“. Für den Preis an sich mag man wohl etwas bekommen, sonst sehe ich – gerade bei dieser Hülle: Ästhetik (iPad) trifft Backstein (Hülle).

    • Genau das sind sie eben nicht. Leider bekommen das die anderen nie hin, es genauso gut, wie Apple zu produzieren. Eine Alternative Ja, gleichwertig definitiv Nein.

  • Ich bin mit dem Magic Keyboard so extrem zufrieden (vor allem wegen des Trackpads), dass ich mir keine Alternative mehr vorstellen kann. Selbst die „Konkurrenz“ von Logitech kann dem Trackpad nicht das Wasser reichen. Die Funktionstasten wären ein nice to have, sind aber für die meisten Dinge nicht wirklich nötig, da man mit dem Trackpad auch sehr schnell zum Ziel kommt.

    • Find ich auch. Bin auch mehr als zufrieden

    • Auf die „Tipperfahrungen“ mit diesem 40€ Teil bin ich dennoch gespannt, kann mir allerdings beim besten Willen nicht vorstellen, dass es an den Tastenanschlag von Logitech oder gar dem Magic Keyboard herankommt.

    • Will mir auch ein neues iPad pro und das entsprechende Keyboard kaufen. Bin aber hin und hergerissen ob ich nun das 11 Zoll oder das größere nehmen soll.
      Kann man an der 11 Zoll Tastatur ganz normal tippen oder vertippt man sich da ständig weil die Tasten enger zusammen sind?

      • Ralf, ich empfehle dir auf jeden Fall einen Test im Apple Store zum direkten Vergleich. So habe ich es gemacht. Zugegebenermaßen – und das soll nicht überheblich klingen – spielte bei meiner Entscheidung Geld keine Rolle. Das rund 13 Zoll große iPad beeindruckt auf jeden Fall mit der Displaygröße, ist mir aber zu nah an meinem 15 Zoll MBP dran. Und das iPad soll für mich nach wie vor ein mobiles Gerät sein, eine Alternative/ein Kompagnon zum MBP, aber auf jeden Fall mobil. Das sind natürlich beide Gerätegrößen, aber alter Schwede – das 12.9 Zoll iPad Pro + Magic Keyboard wiegt gefühlt mehr als mein MBP 15 Zoll. Es ist wirklich krass! Für professionelle Illustratoren, für Menschen, die kein MacBook/Laptop besitzen usw. die richtige Wahl. Aber für mich einfach zu groß und zu schwer. Und deswegen habe ich mich für das 11 Zoll Modell entschieden. Wenn du den ganzen Tag nichts anderes tun möchtest/musst als mit dem iPad Texte zu verfassen/Code zu schreiben, dann ist die große Tastatur vom großen Magic Keyboard natürlich angenehmer, weil es eine vollwertige Tastatur ist (zumindest was die Größe der Tasten angeht…). Beim 11 Zoll Modell musst du natürlich bei einigen Tasten Abstriche machen. Doch daran habe ich mich persönlich schnell gewöhnt. Und ich bereue es nicht, diesen Kompromiss eingegangen zu sein (also ein kleineres, mobileres iPad, aber dafür halt auch eine kleinere Tastatur). Wie gesagt, unbedingt mal in einem Apple Store oder bei einem Händler deines Vertrauens direkt vergleichen. :)

      • Falls das irgendwie relevant ist: Ich schreibe „blind“ mit dem Zehn-Finger-System. ;)

      • Ich hatte das 11″ und bin auf das 12,9″ umgestiegen. Das ist zwar etwas unhandlicher, aber ich kann es trotzdem nur empfehlen.

      • Alles klar. Ich denke ich werde das 11″ nehmen. Die Gedanken, dass das größere relativ dicht an meinem MacBook ist habe ich mir auch schon gemacht. Ich denke das 11″ Gerät ist dann der ideale Kompromiss.

      • Wunderbar! :)

    • Dem kann ich mich nur anschließen…. ich hab mir das Magic Keyboard nach langem Zaudern gegönnt da ich den Preis schon dreist finde….
      Aber was soll ich sagen… pure Begeisterung und nie mehr ohne… die Gestensteuerunng über das Trackpad ist so intuitiv und genial… manchmal vergesse ich dass das Teil noch eine Touchfunktion hat.

  • Ich verstehe diesen Artikel nicht ganz, das meine ich ernst. Es gibt doch schon eine ganz Weile Tastaturen für das iPad Pro. Diese hier vorgestellte Tastatur lässt sich doch nicht mit dem neuen (Trackpad) von Apple vergleichen. Oder geht es hier lediglich um die kombinierte Funktion als Hülle?

    • Ganz streng genommen ist es wirklich etwas seltsam. Es gibt nämlich durchaus auch andere Tastaturhüllen für das iPad Pro 11 Zoll 2020, die ähnlich oder noch weniger kosten. Es ist halt einfach ein Artikel über das Modell von EasyAcc, begleitet von einer Einschätzung der aktuellen Lage am Markt. Es ist aber ganz gewiss nicht DIE erste Low-Budget-Hülle mit Keyboard für das iPad Pro 11 2020 in dem Preissegment. ;)

  • Es fällt mir schwer zu glauben, dass Käufer eines iPads, was um die 1000,-€ kostet, sich so ein Teil zulegen.
    Das sieht optisch ja schon richtig übel aus. Ich würde damit sicher nicht mein Pro abwerten. Das wäre mir wirklich peinlich. In der Öffentlichkeit würde ich das jedenfalls nicht herzeigen wollen. Und ich bin da ansonsten recht schmerzbefreit.

  • Gestern kam mein Lenovo Thinkpad Dual Chromebook für 314€ (uvp 399€). Mit dabei eine sehr gute Tastatur und magnetischer hochwertiger Backcover. Die Verarbeitung hat Apple Niveau. Updates sind garantiert bis Juni 2028 (ja ihr habt richtig gelesen). Wenn man sich überlegt was andere Hersteller für geringes Geld auf die Beine stellen. Warum ich das poste ist eigentlich wegen der Tastatur, die dabei ist, die hier zum Thema passt. Die ist echt richtig gut und ist bei dem Preis mit dabei. Ich kann mir gut vorstellen dass diese Tastatur im Artikel ganz gut sein kann. Billig bedeutet nicht unbedingt dass es schlecht sei muss. Mit dem Magic Keyboard sind nicht alle zufrieden gewesen, es gab auch einiges an negativer Kritik. Wenn man überlegt dass das Magic Keyboard so viel kostet wie das oben genannte Chrometablet/book.

    • Der Preis ist schon heftig. Wie bist Du sonst mit dem Chromebook zufrieden? Ich nutze beruflich auch Samsung Android Smartphones und ich finde das ganze System auch nach Jahren noch merkwürdig unlogisch oder unübersichtlich aufgebaut. Es funktioniert, aber wirklich „sexy“ ist es nicht.
      So gehts mir übrigens auch mit GMail. Das nutze ich seit ein paar Monaten (G Suite). Aber ich weiss nicht so recht… irgendwie wirkt das alles so zusammengestrickt und anstrengend. Weiss nicht wie ich es ausdrücken soll. Werde die G-Suite wohl wieder kündigen, auch wenn Apples Mail Client am Mac grausam ist wenn man die Suche häufig verwenden muss.

      Naja, aber das Chromebook würde mich trotzdem reizen als Laptopersatz für unterwegs.

  • Ich sehe den Mehrwert einer Tastatur nicht, wenn ich dann kein Trackpad habe. Dann muss ich ja ständig von der Tastatur aufs Display packen. Ist doch hart nervig.

    • Ganz genau! Und das habe ich zunächst auch total unterschätzt. Habe im Apple Store das neue Magic Keyboard mit dem Smart Keyboard Folio verglichen, bevor ich mir das Magic Keyboard fürs iPad zugelegt habe. Und was soll ich sagen – beim Smart Keyboard Folio war ich geschockt, wie oft mein Gehirn die Lösung unten bei der Tastatur gesucht hat, aber die Lösung das Berühren des Bildschirms war. Da ich jeden Tag mit dem Mac arbeite und es einfach gewohnt bin mit dem Trackpad zu arbeiten, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man mit einem Keyboard ohne Trackpad überhaupt klar kommen soll. Es ist auf jeden Fall um ein Vielfaches angenehmer und produktiver, wenn die Hände/Finger nicht ständig vom Bildschirm zum Keyboard (und umgekehrt) wandern müssen.

  • Also ich habe es mir bestellt. Es ist nicht schön… wirklich nicht…. Natürlich ist das Original besser, schöner und wertiger.

    Mir geht es aber in erster Linie darum, ob eine Tastatur für mich im privaten Alltag das richtige ist. Vielleicht ersetzt das iPad mit Tastatur bei meinen privaten Anwendungen ja immer mehr das MacBook!? Zum Ausprobieren ist das Teil für mich genau richtig.

    Merke ich dann, dass ich eine Tastatur nicht mehr missen möchte, kaufe ich mir vielleicht das Apple-Keyboard. Nur zum Ausprobieren sind mir 300…400 Euro aber einfach zu viel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28426 Artikel in den vergangenen 6834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven