ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
Schnellzugriff auf den Prompt

TermBar: Das Mac-Terminal griffbereit in der Menüleiste

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Mac-Anwender, deren Alltag von regelmäßigen Abstechern in das Unix-Subsystem ihrer Maschinen gekennzeichnet ist, können einen Blick auf Menüleisten-Applikation TermBar werfen.

Termbar Small

Die für zwei Dollar angebotene macOS-Applikation legt den Schnellzugriff auf das Terminal direkt in eurer Menüleiste ab und bietet euch hier eine immer bereite Instanz der Eingabeaufforderung an, die sich ihren aktuellen Zustand auch in den Zeiten merkt, in denen ihr das Menüleisten-Terminal ausblendet.

TermBar will in erster Linie dafür sorgen, dass ihr mehr Arbeitsplatz auf dem Schreibtisch zur Verfügung habt und die Anzahl an aktiven Fenstern reduzieren.

As a programmer, I often use the command line. It helps me be productive. But alot of the time, I am only trying to do a few commands, and I don’t want a terminal sitting on my screen, taking up space there and in the dock. This is where TermBar comes in. TermBar allows you to free up space and have convinient access to the terminal from anywhere, making it perfect day to day use.

TermBar ist 43MB groß und stellt sich im eingebetteten Youtube-Video vor.

Dienstag, 11. Jul 2017, 15:36 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habt ihr das selber mal getestet?
    Der Entwickler hat kein gültiges Cert.
    Das ist Java-Müll, demzufolge funktioniert es auch nicht, sondern schmiert einer Exception ab.

    Eine Warnung vorher, dass das von einem Hobby-Coder nach einem Semester Informatik probiert wurde, wäre hilfreich.

    2$ Lehrgeld, sich nicht auf „Vorstellungen“ hier zu verlassen :-(

    • Nachtrag:
      Es lag eine „Leiche“ im Dock, diese konnte man beenden.
      Erneuter Start der App, und sie scheint zu tun, was sie soll.

      Bleibt zu ergänzen:
      – Setzt Java vorraus
      – Nicht zertifizierter Entwickler
      – Startprobleme beim ersten Start

      • Java & nicht zertifizierter Entwickler… was für eine Empfehlung für eine App die 24/7 laufen soll…

  • Wozu bitte so einen, verzeiht bitte, 0815 Mist empfehlen?

    iTerm2 https://www.iterm2.com kann wesentlich mehr als ein simples Quake-Head up Terminal …. kostet per default nichts .. die „eingesparten“ 2$ sind als Donation an die Entwickler von iterm2 X-mal besser angelegt…

    • Jepp iTerm kann das so nebenher, ist GPL und braucht auch kein Java

    • iTerm nutze ich natürlich auch. Aber ich sehe zusätzlich einen Zweck für TermBar.

      Kritikpunkte gab es ja trotzdem von mir oben schon, und mir erschliesst sich immer noch nicht, warum man für macOS in Java entwickelt.

      • Welcher zusätzliche Zweck sollte das sein? Die Ressourcen des Rechners unnötig zu belasten?

      • iTerm2 kann doch auch mittels Tastenkombination jederzeit ein „Quake-Head up Terminal“ einblenden.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven