ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Trotz Sperr-Androhung

Streaming-Marktanteile: Noch hält Netflix seine deutschen Nutzer

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Die Ankündigung des Video-Streaming-Dienstes Netflix, zukünftig verstärkt gegen all jene Haushalte vorgehen zu wollen, die den von Freunden bezahlten Netflix-Zugang mitnutzen, hat offenbar noch keinen Einfluss auf die Verteilung des deutschen Streaming-Marktes.

Q4 Streaming Services Marketshare Infographic 2022 (27)

Hier hält sich Netflix mit einem Marktanteil von 31 Prozent nach wie vor als populärster Anbieter. Der Abstand zur Amazon-Tochter Prime Video beträgt allerdings nur noch einen Prozentpunkt. Dies geht aus den deutschen Streaming-Charts des Fachportals Just Watch hervor, das Nutzer und deren Interesse am Content-Angebot der großen Streaming-Anbieter im Blick behält.

Im vierten Quartal 2022 folgen auf Netflix und Prime Video der Streaming-Dienst Disney+ mit einem Marktanteil von 21 Prozent, sowie WOW (8 Prozent), Apple TV+(4 Prozent) und RTL+ (2 Prozent).

Streaming Marktanteile

Netflix bereitet Offensive gegen Mitbenutzer vor

Netflix bereitet seine Offensive gegen Mitbenutzer geteilter Konten schon länger vor und führte bereits im vergangenen Jahr eine neue Funktion ein, mit der sich aus bestehenden Netflix-Profilen neue Bezahl-Konten erstellen lassen. Zudem startete Netflix den günstigeren Reklame-Zugang in Deutschland.

Beide Initiativen haben die Streaming-Zahlen jedoch so gut wie nicht beeinflusst. Im Vergleich mit dem 3. Quartal konnte nur RTL+ leicht zulegen.

Netflix Preise

Wann genau Netflix gegen Mitbenutzer in Deutschland vorgehen wird bleibt derzeit weiter unklar. Der Konzern hatte Ende Januar zwar schon mal das neue Regelwerk ausgebreitet, das festlegte nach welchen Kriterien Nutzer gesperrt werden sollten, dieses aber kurze Zeit später wieder zurückgezogen.

Während der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen sprach Netflix Chefetage davon, dass 100 Millionen Haushalte von geteilten Netflix-Zugängen profitieren würden. Noch in diesem Jahr sollen diese so gut wie möglich in zahlende Konten konvertiert werden.

03. Feb 2023 um 14:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich warte eigentlich nur noch ab, mit der ersten Repression wird Netflix gekündigt. Dann wird eben bei Bedarf gebucht.

  • Das wird sich in den Zahlen auch erst zeigen wenn sie dagegen vorgehen.
    Ist doch logisch.
    Warum sollte da jetzt jemand übereilt handeln?
    Ist doch gut, so kommt der dicke Hammer dann direkt auf einen Schlag und nicht schleichend.

    • Entweder gibt es paar Kündigungen Oder viele merken:
      Das Geld ist mir Netflix doch wert und schließen ein Abo ab. Alleine auch wegen den Apps und offline Download und unterwegs gucken.

      Wer viel Netflix oder Spotify etc. benutzt.
      was wird der sonst machen?
      mp3 wieder illegal laden? Gucken ob die alten rapidshare (oder was es aktuell noch gibt) Seiten funktionieren?

      Glaub ich kaum:D

  • Lächerlich, dass im Jahre 2023 die Pakete Basis Abo mit Werbung und Basis Abo nur in HD Ready übertragen und man 13€ zahlen muss um Filme in Full HD schauen zu können.
    Und 4k, was seit Jahren Standard-Qualität sein sollte,18€/Monat kostet!
    Eigentlich sollte Full HD Standard sein, 4k mit einem leuchten Aufpreis und 8k mit einem größeren Aufpreis einhergehen. Bei dem Tempo wird sich 4k nie als Standard durchsetzen. Von 8k will ich gar nicht erst reden.

    • 8K ist ganz offiziell vom Tisch. In 15 Jahren vielleicht mal. Aber bis dahin war es das und die meisten Hersteller haben ihre Geräte eingestellt. Auch wegen den EU-Energie-Gesetz.

      • Völlig zu Recht bei dem was solche Fernseher an Strom verbrauchen und wie ich schon schrieb, den Unterschied werden die meisten Menschen nicht sehen.

      • Naja, wenn ich bei meinem 8K kein HD+ mehr brauche weil das hochskalieren von SD so gut ist, rechnet sich das schon. Bild etwas dunkler einstellen und der Stromverbrauch ist Geschichte. Und gutes 4K Material kommt noch mal einen Ticken besser als auf einem 4K Fernseher, Man sieht es, weil ganz andere Berechnungsprozesse für das Bild im Hintergrund laufen. Wenn möglich für mich immer wieder 8K, wenn zu einem vernünftigen Preis verfügbar. Vielleicht auch auf ein Vorjahresmodell zurückgreifen

    • Ich verstehe den Sinn hinter 8K nicht so wirklich, da entsprechende Geräte kaum verbreitet sind und es kaum Inhalte in 8K gibt. Viele Leute in Deutschland haben zudem keinen Anschluss für die entsprechende Bandbreite, mal gänzlich davon abgesehen, dass das menschliche Auge den Unterschied von 4K zu 8K kaum erkennen wird, zumindest nicht bei den gängigen TV-Größen und nicht jeder hat den Platz für 75 Zoll Fernseher.

      • 8K würde eh erst ab 90″ interessant. Indem Bereich, so ab 85″ säuft 4K dann ab.

      • Sich ein Argument, aber mal ehrlich, wie viele Leute werden sich ein Gerät dieser Größe ins Wohnzimmer stellen können? Vom Stromverbrauch mal abgesehen.

      • LaserTV oder Beamer, ne freie Wand brauchst dann halt oder ne Leinwand die bei Bedarf einen Schrank, Fenster etc. verdecken kann.

      • Die 4K Panels bringen nicht mehr den Profit ,bei den 8K fahren die Hersteller wieder dicke Margen ein.
        Mehr nicht .
        Content nicht vorhanden.

      • Henne Ei Problem, warum soll es 8K Content geben wenn keine Endgeräte im Umlauf sind, jedoch warum soll man ein 8K Endgerät kaufen wenn kein Content da ist.

      • Alles Fragen die seinerzeit mit Beginn von 4K auch gestellt wurden (braucht keiner, Unterschied sieht zu wenig, kaum Inhalte, Stromverbrauch, etc)

        Heute wird 4K erwartet und niemand hinterfragt das mehr. Wenn Anbieter wie Para mit HD auf den Markt gehen werden sie ausgelacht. Alles immer eine Frage der Zeit …

    • Habe meinen Account zum 31.12.22 gekündigt. Gute Entscheidung;)
      Jetzt für den 5euro Deal wow abgeschlossen und bin zufrieden

    • Wer sich 4K leistet, sollte auch die knapp 20,- ohne Probleme sehen. Mir ist FHD ausreichend und knapp 13 Euro sind nicht einmal ein Essen im Lokal. Werde erst kündigen, wenn der Preis über 15,- steigt. Aber jeder wie er möchte.

  • Es war so schön als man noch bei 2-3 Anbietern alles sehen konnte. Jetzt gibt’s gefühlt alle paar Monaten einen weiteren Anbieter und die wundern sich, dass die Kunden weglaufen. Die Preise steigen, das Angebot nimmt ab bzw. sinkt die Qualität der Produktionen oder die Sachen werden direkt wieder eingestellt. Selber Schuld würde ich sagen, wenn man den Hals nicht voll bekommt.

  • Dies geben die Zahlen halt nicht wieder.

    Die Zahlen sagen nur „Es haben wenig Leute Netflix in der Übersicht der JustWatch App abgewählt“

  • Solange mich das Premium Paket im Jahr 17€ kostet ist alles paletti.

  • Waipu.tv inklusive Netflix Premium für ca.13€ pro Monat, Laufzeit 6 Monate gibts immer wieder mal im Angebot. Buch ich über die Winterzeit, im Sommer gibts schöneres als vor der Glotze zu hängen.

  • Der Marktanteil von Amazon ist allerdings auch nicht wirklich repräsentativ. Da man Prime nicht ohne Video buchen kann steht in der Statistik ja auch jeder mit drin der Video gar nicht nutzt.

    • Da hier nur die Accounts gezählt werden die sich bei Just-Watch ebenso angemeldet haben und dort aktiv ausgewählt haben Prime Video zu nutzen passt schon.
      Es ist eher nicht repräsentativ da nicht jeder Streaming Dienst Benutzer auch just-Watch nutzt und bei prozentualer Verteilung kann die Prozentzahl sogar steigen wenn allen Diensten die Kunden weglaufen, da die Gesamtmenge dann sinkt und der prozentuale Anteil bei Prime trotz Kundenrückgang steigen könnte

  • Es sollten alle in allen Lebensbereichen das so machen:
    Im Kino muss man 4 Tickets kaufen ansonsten gibts den Film nur in schlechter Quali (Schwarz Weiß und ohne Ton). Die übrigen drei Karten darf man nicht an seine 3 Kumpels geben weil die woanders wohnen und jeder von den 3 muss bitte auch jeweils 4 Karten kaufen…
    Mietwagen für meine Frau und mich? Nene, ich soll 4 Mietwagen bezahlen und darf meine Frau nur gegen extra Gebühr „mitführen“. Alternativ soll sie bitte auch 4 Mietwagen bezahlen und hinter mir mit einem davon hinterherfahren. Wenn wir nicht 4 Stück bezahlen dann gibts nur ein Elektroauto ohne Motor oder ein Fahrzeug ohne Lenkrad womit man nur geradeaus fahren kann…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven