ifun.de — Apple News seit 2001. 29 375 Artikel

Sprachkommandos übergeben AirPlay-Räume

Siri: In iOS 11.4 mit besserer HomePod-Unterstützung

28 Kommentare 28

Auch drei Monate nach dem Verkaufsstart des HomePod am 9. Februar in England und den Vereinigten Staaten, verzichtet der Apple-Lautsprecher noch immer auf wichtige Basis-Funktionen, mit denen Apple im Vorfeld der Markteinführung um Interessenten für den sprachgesteuerten Lautsprecher warb.

Homepod Breit

So warten frühe Käufer noch immer auf die Unterstützung für zusätzliche Sprachen, müssen sich bis zur Verfügbarkeit der angekündigten AirPlay 2-Integration noch bis zur Freigabe von iOS 11.4 gedulden und haben nach wie vor keine Möglichkeit, Stereo-Paare aus zwei HomePod-Modellen zu erstellen.

Dass Apple, zumindest im Hintergrund, daran arbeitet die Funktionsversprechen auf die Reihe zu bekommen, zeigt ein Blick auf die am 1. Mai ausgegebenen, dritte Vorabversion von iOS 11.4. In dieser ist Siri nun endlich in der Lage zwischen unterschiedlichen Zimmern zu unterscheiden, kann Podcast-Inhalte direkt auf einem ausgewählte HomePod-Speaker wiedergeben und ignoriert in Sprachkommandos vorkommende Raumnamen nicht mehr grundsätzlich.

In Diesem Jahr

Hierzulande soll Apples HomePod noch „im Frühjahr“ auf den Markt kommen und startet dann hoffentlich mit einer besseren Erkennung internationaler Interpreten, einer überarbeiteten Freisprechfunktion und neuen Ideen, wie die fehlenden Anschlussmöglichkeiten (vielleicht durch spannende Software-Features) anstehende Kaufentscheidungen nicht mehr ganz so gravierend beeinflussen. Unsere HomePod-Berichterstattung könnt ihr im Artikel-Archiv unter dem Schlagwort HomePod einsehen.

Video: Siri in iOS 11.4

Donnerstag, 03. Mai 2018, 18:42 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin echt begeistert von Meinem HomePod. Aber ja, siri muss noch etwas ausgebessert werden

    • Ich find meinen auch toll, der Musik klang ist 1A

    • Habt ihr Alexa schonmal getestet? Kennt ihr den Klang der großen Anbieter wie BOSE, B&O, B&W um mal die wohl bekanntesten zu nennen. Ich will euch den HomePod nicht madig machen, aber hattet ihr überhaupt Alternativen in Betracht gezogen?

    • Mir gehts genauso, das Teil klingt super (und ich hab eine sehr gute HiFi Anlage …) und in der Apple Welt klappt auch alles wunderbar.

      • Ironie? „in der Apple Welt klappt alles wunderbar“? Dann verrate mir doch mal wie ich auf Zuruf exklusive Podcasts von Spotify starte? Wie spiele ich meine Musik von einer externen Platte? Oder verrate mir wie ich den Sound meines Fernsehers auf die Box bekomme? Kann ich die Box zum abspielen bringen bzw. auslösen in Kombination mit einem Tür/Fensterkontakt über Homekit (if tür auf, then musiik abspielen)? Oder viellt sogar als Klingel benutzen? Wie bekomme ich Stereosound? Der Sound überzeugt glaube ich wirklich, aber nutzt vielen nix ohne AMusic.

      • Und wenn das Ding dann noch einen Kuchen backen kann ist es sowas von gekauft. ;)

      • Spotify ist nicht in der Apple Welt, die NAS sogesehen auch nicht (wobei es mit iTunes Server gehen könnte), Fernseher ebenfalls nicht. Einzig den Punkt mit HomeKit lasse ich gelten.

  • Die Amis die alle einen besitzen sind nun HomePod Beta Tester :D Bin gespannt ob vielleicht mit iOS12 Siri intelligenter wird.

    • Hatte Apple – in Anspielung auf Amazon Echo – nicht mal gesagt, dass sie erst etwas auf den Markt bringen, wenn es voll ausgereift ist und das beste „Nutzererlebnis“ gewährleistet?

    • Seit dem 4s ist Siri nun vertreten, bis zum heutigen Tag hat  es nicht hinbekommen Siri etwas klüger zu gestalten, Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt!! Erstmal sollte  den HomePod überhaupt in DE anbieten und all ihre Versprechen!! Ich bin zwar Besitzer diverser  Geräte aber das was sich diese Firma nun mehrfach leistet, ist nervig!!

  • Seit ein paar Tagen bekomme ich von Siri auch die aktuellen News angezeigt, wenn ich nach „was gibt es neues“ oder direkt nach News frage.

  • Für den wertvollsten IT-Konzern nur noch peinlich! Anstatt sich endlich um ordentliche Produkte zu kümmern, wird lieber, durch die Trump’sche Steuerreform, für Mrd. $ Aktienrückkäufe gestartet. Wenn man nicht weiß wohin mit zuviel Geld ist es in der Entwicklungsabteilung immer noch am Besten aufgehoben!

    • Eine mit Geld gut gefütterte Entwicklungsabteilung ist noch lange kein Garant für gute Produkte. Es gehören auch gute, schlaue, Leute mit Visionen dazu die diese Entwickeln. Ich befürchte dass es Apple gerade an Visionen/Visionären mangelt und dass man Dinge nicht umsetzen kann die man sich wünscht. Der HomePod ist meiner Meinung Nach einer der größten Beweise hierfür. Zuerst war ich von Apples Antwort auf den Echo recht angetan, leider konnte er mich überhaupt nicht überzeugen, weder vom Klang noch von den Funktionen, er macht bei mir den Eindruck wie den Ur Apple TV 1, meiner Meinung nach bis heute eines der Unnötigsten Produkte von Apple, den konnte ich mir noch nicht mal mit meiner Apple Fanboy Brille schönreden, das selbe jetzt beim HomePod, ein so eingeschränktes Gerät das noch nicht mal den Klang bietet der versprochen wurde -Audiophiel sollte er angeblich sein- kann ich mir einfach nicht schönreden. Für den Preis von einem „Stereo“ HomePod paar habe ich mir einen gescheite BOSE Komplettanlage gekauft, die hat einen Klang der einem weg haut. BOSE kann jetzt schon Stereo oder Partymodus über die App, warum auf Apple warten? Das ich dann auf mein Amazon Musik
      oder Spotify verzichten darf? Ich bin dennoch sehr zufrieden mit meinem restlichen Apple Produkten.

  • ob die wohl gleich mit HomePod2 in DEU starten?

    • Ob Apple den HomePod überhaupt noch raus bringt?

    • Hahahahahaha!!!!!!!!! Gebau mein reden!!!! wer kauft überhaut so alte Geräte! es mis eine zweite Generation kommen, leider gibt es viele Dummköpfe die sich so ein altes Fing kaufen werden und auch noch zufrieden sind! Obwohl die hälfte der Versprechen dirch  noch nicht einmal eingehalten werden!!! Ist ja schon wie in der Politik!!!!

  • Ganz subjektiv: Langweiliges Produkt.

  • Frühe Käufer warten auf weitere Sprechen? Was will der englisch sprachige Raum mit weiteren Sprachen? Und nur dort gibt es den HomePod bis jetzt offiziell.

    Ich habe auch einen und bin sehr zufrieden. Ich wußte von Anfang an das er bis auf AirPlay keine Konnektivität besitzt. Und was anderes wird auch nicht kommuniziert. Also wieso immer wieder drauf rum hacken?

    Es ist ein Gerät von  für die  Welt.

    PS: mein Besuch ist immer wieder erstaunt wie gut der Klang von dem Kleinen ist und fragen ungläubig wo die Anlage denn nun steht.

  • Mir ist der Klang von diesen ganzen quetschboxen so auf die vom Osterhasen versteckten Dinger gegangen, ich habe mir im Arbeitszimmer wieder die Stereoaanlage aus dem Keller geholt, die riesigen HiFi Boxen mit einem Basstreiber der doppelt so groß wie ein HomePod ist und habe am Sound gemerkt, was ich die letzten Jahre verpasst habe.

    Ein pod kannste ins Bad oder die Küche stellen, aber mit Musik hören hat das alles nix zu tun. So einen trockenen Bass wie aus einer großen HiFi Box kann auch Apple nicht simulieren.

  • Der HomePod wird mit Sicherheit keine Hochwertige Hifianlage ersetzen können,soll er auch nicht.
    Ich bin recht begeistert für die Größe was da rauskommt.
    Werde mir auf alle Fälle einen zweiten hinstellen.
    Wem der nicht passt der bleibt bei Alexa und Co.
    Lg

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29375 Artikel in den vergangenen 6973 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven