ifun.de — Apple News seit 2001. 30 651 Artikel

Das Schwergewicht mischt mit

Rekordgehälter in Apples Serienproduktionen

48 Kommentare 48

Apples laufende Serienproduktionen sorgen aktuell für kleinere Schockwellen in der amerikanischen Entertainment-Branche. Vor allem das Produktions-Budget Cupertinos scheint die Konkurrenz zu beeindrucken.

Apple Tv 4k 1000 Neu

So soll Apple die beiden Starts seines Serien-Dramas „Morning Show“, Jennifer Aniston und Reese Witherspoon, mit rekordverdächtigen Gagen im Bereich von $1,25 Millionen pro Episode beglücken.

Stimmen die Zahlen, die der Hollywood Reporter in den Ring wirft, können sich die beiden Schauspielerinnen mit ihrer von Apple finanzierten Serien-Produktion direkt in die Liste der bestbezahlten TV-Stars des amerikanischen Fernsehens einreihen. Zum Vergleich: Die Stars der unglaublich erfolgreichen Comedy-Serie „The Big Bang Theory“ verdienen aktuell „nur“ $900.000 pro Episode.

Apple hat sich bereits im November die Rechte an der auf 20 Episoden und zwei Staffeln angesetzten Drama-Serie gesichert, deren Hauptrollen von den beiden ehemaligen Friends-Darstellerinnen Jennifer Aniston und Reese Witherspoon besetzt werden.

Die Beschreibung der Serie erinnert uns an The Newsroom und soll sich auf den Alltag zweier Morning-Show-Moderatorinnen konzentrieren. Da das initiale Drehbuch offenbar nicht genug Material geliefert hat, soll die Show auch auf dem Buch-Titel Top of the Morning von Brian Stelter basieren, den Lifetime eigentlich als TV-Film adaptieren wollte.

The tech giant has picked up the untitled project with a straight-to-series, two-season order (20 episodes total). Aniston (Friends) and Witherspoon (Big Little Lies) will star, executive produce and co-own the show alongside Michael Ellenberg’s Media Res company, which will produce the series for Apple. Sources describe the price tag on the show as comparable to other premium fare with big stars attached. As for how racy it will be, that’s still to be determined, as there are no scripts for the drama yet.

Neue Comedy mit Kristen Wiig in Planung

Apple ist in die aktuelle Saison der Serienproduktionen mit einer gut gefüllten Kriegskasse eingestiegen und soll rund eine Milliarde US-Dollar für die Produktion exklusiver Inhalte zur Seite gelegt haben.

Ein Teil davon dürfte auch an Kristen Wiig gehen. Wie Variety berichtet soll diese nun an einer 10 Episoden starken Comedy-Produktion für Apple arbeiten.

The 10-episode, half-hour comedy is inspired by Curtis Sittenfeld’s upcoming short story collection “You Think It, I’ll Say It.” It marks Wiig’s first regular television role since she left “Saturday Night Live” in 2012. She will also serve as an executive producer on the show.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jan 2018 um 10:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    48 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30651 Artikel in den vergangenen 7181 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven