ifun.de — Apple News seit 2001. 25 969 Artikel
Fahrzeiten verdoppeln sich

Angriffe auf Apples Pendlerbusse: Mitarbeiter fahren länger

40 Kommentare 40

Apple-Mitarbeiter, die sich bislang auf die Busse des Unternehmens verlassen haben, um den Campus in Cupertino anzusteuern, müssen sich zukünftig auf eine um bis zu 45 Minuten längere Fahrzeit aus San Francisco einstellen. Dies geht aus einer E-Mails der Apple-eigenen Transportabteilung vor, die dem US-Magazin Mashable vorliegt.

Fahrstrecke

Apple reagiert mit der neuen Fahrstrecken-Planung seiner Pendlerbusse auf eine Zunahme gewalttätiger Übergriffe gegen die Fahrzeuge.

In den vergangenen Tagen wurden hier mehrere Scheiben bei der Fahrt durch den Speckgürtel San Franciscos beschädigt – insgesamt sollen vier Busse während der Fahrt über die Bundesstrasse 280 getroffen worden sein.

Mit welcher Motivation, die wohl von Gummigeschossen getroffenen Busse angegriffen wurden ist derzeit noch unklar.

Im Schreiben der Apple-Transportabteilung heiß es unter der Betreff-Zeile „Vorübergehende Umleitung“:

Aufgrund kürzlich beschädigter Fenster entlang der Pendler-Route, speziell auf der Autobahn 280, nutzen wir vorerst andere Strecken. Diese Änderungen können für einige Fahrer eine zusätzliche Pendelzeit von 30 bis 45 Minuten in jede Richtung bedeuten.

Wie immer steht die Sicherheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle. Wir arbeiten eng mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen, um diese Vorfälle zu untersuchen und wir werden Sie benachrichtigen, sobald die Busse in der Lage sind, zur regulären Route zurückzukehren. Danke für Ihre Geduld und Ihr Verständnis. Das Apple Commute Team.

Donnerstag, 18. Jan 2018, 9:19 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das können nur Leute tun, die was gegen Apple haben. Bestimmt so Samsung Möchtegern Typen!

    • Da ist aber einer ganz schön neidisch auf die koreanische Konkurrenz. Ich bin auch zwar kein Freund von Samsung, aber die Geräte sind nun mal technisch besser. Das lässt sich nun mal nicht weg diskutieren.

      • Und wo genau sind die technisch besser? Hardwarespecs auf dem Papier oder wo?

      • Stephan, die „Logik“ in deinem Beitrag erschließt sich an keinem Punkt…

      • Schon schlimm genug, daß Du deine persönliche Meinung hier als Wahrheit verkaufst.
        Viel schlimmer ist, Du glaubst das wohl auch noch…

        Die sind vllt. auf den Datenblätter besser weil der 0815 User meint mehr MHz oder mehr Cores = besser

      • Und deswegen werden die vergleichbaren Samsung High End Smartphones regelmäßig in Benchmarks von Apple geschlagen?

      • Das liegt an der Software. Die Hardware von Samsung und auch von einigen anderen Androiden ist sehr gut. Soweit ich es beurteilen kann liegts ausschließlich an der Software. Hatte neulich ein Android Gerät mit 6GB Ram zum testen für ein paar Wochen. Verarbeitung, Display etc. war top und für den Preis unschlagbar. Aber allein das Betriebssystem hat schon über 2GB Ram dauerhaft belegt. Die Taktraten und Prozessorkerne kann man aufgrund der Software nicht direkt miteinander vergleichen.

    • Mit der Entwicklung, die das Silicon Valley in den Letzten 20 Jahren durchgemacht hat, sind nicht nur Gewinner produziert worden. Die Verdrängung alt eingesessener Einwohner durch steigende Preise insbesondere im Immobilienmarkt hat zu keiner Wohlgesonnen Haltung gegenüber den Tech Riesen geführt. Gentrifizierung lautet das Stichwort, da hat Samsung und Fanboy/Hater Gehabe sicherlich nichts mit zu tun.

      • Schuld daran ist aber nicht Apple, sondern diejenigen, die davon nicht zu profitieren versuchen, sondern lieber einfach hassen…

      • Ja das ist die einfache Antwort von jemanden der nur Luxus Probleme kennt, was es mit einem anrichten kann sein Leben lang zu verlieren und immer nur zu sehen wie es andere schaffen und dann im glänzenden Bus durch dein Viertel tingeln ist dir fremd…

  • Und ich sach noch – USB Schnittstelle weglassen macht keine Freunde… aber hört ja keiner…

  • Wohl der Unmut einiger die sich nicht anders zu helfen wissen!? Bei der Überheblichkeit einiger für die Ungleichheit Verantwortlichen nicht mehr verwunderlich.

  • Wieso gibt es hier kein Motiv?

    Aus Spaß greift doch keiner nen Konzern an, sich aus Protest an den Mitarbeitern zu vergehen ist naja schlecht? Wenns um Erpressung oder Einschüchterung ginge würde es schon längst ne Forderung oder so geben.

  • Kein Grund der Welt rechtfertig so ein hirnlosen Verhalten.

  • Ob die in San Francisco auch Melden wenn bei uns Kinder Steine von der Autobahnbrücke werfen? ;-)

    • Ganz deiner Meinung, Als regelmäßiger und langjähriger Leser von ifun.de muss ich leider immer häufiger Feststellen das ein Mehrwert der hier veröffentlichen Information nicht gegeben ist und total irrelevant sind, nur weil Apple drauf steht.

      • Das ist hier auch ein Blog und nicht die FAZ =)

      • Da gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, hier einfach nicht mehr mit zu lesen oder aber selber mal Beiträge schreiben. Die sind dann sicherlich von einer außergewöhnlichen Qualität…

      • Ich denke nicht das es im Interesse Icon Betreiber ist hier nicht mehr zu lesen. Aber hey ,kritik ist ja nicht erwünscht ( seitens Mitleser), denn dann wird sofor geheult wenn jemand eine andere Meinung hat als die eigene.

  • Dass Pendlerbusse in SFO angegriffen werden, ist nicht neu. Als Auslöser für diese Aktionen gelten die hohen Mieten, die sich Google-, Apple- und Facebook-Mitarbeiter zwar leisten können, andere aber nicht mehr. Im Silicon Valley wollen die IT-Leute klarerweise nicht wohnen, da ist ja nix außer ihren Firmen.
    Sicherlich nicht die richtige Form, sichgegen Gentrifizierung zu wehren.

  • Die Mietpreise in San Francisco und Umland sind in den letzten Jahren massiv gestiegen. Die Einwohner, die nichts mit dem Silicon Valley zu tun haben, geben Apple und auch Google die Schuld dafür, weil diese die im Artikel genannten Pendlerbusse einsetzten.

  • Frust bei Siri, Akkulaufzeiten, Sicherheitslücken. Motive fallen mir aus dem Stand eine ganze Menge ein.

  • Früher konnten sie sicher vor den Übeltätern davonfahren, aber mittlerweile werden Leistungsspitzen geglättet um die Reichweite zu erhöhen und die Busse fahren nur noch 30km/h.

  • Kommentarfunktion sollte hier, wenn es um Apple Themen geht, einfach abgedreht werden.
    Immer nur sinnlose Hassbotschaften und religiöse Anfeindung, weil sich die Menschen mit US Herstellern identifizierten. Leute das sind ein paar Zeilen Code und bissal Quartzsand um den ihr euch da streitet. Für die Menschen die dort arbeiten ist es nur ein Job. Und in Wirklich ist das alles nur Show und Fassade, für die Konsumenten.

  • Ihr habt vergessen zu erwähnen, dass Google seine Busse ebenfalls umleitet.

  • Die schwarze Linie in der Karte dürfte die BART (Bay Area Rapid Transfer) sein, mit der man auch z.B. vom Flughafen nach SF Innenstadt kommt. Warum braucht Apple da eigene Busse die die ganze Strecke parallel fahren? Oder zumindest würde wohl die Verbindung von Haltestellen in Sunnyvale oder San Jose nach Cupertino auseichen…
    Halten die Busse bei jedem Mitarbeiter vor der Haustür?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25969 Artikel in den vergangenen 6455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven