ifun.de — Apple News seit 2001. 37 976 Artikel

Importiert ChatGPT-Verlauf

RecurseChat: Mac-App zur Nutzung lokaler KI-Modelle

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

So lange macOS selbst noch nicht über umfangreiche, von Apple bereitgestellte künstlich-intelligente Fähigkeiten verfügt, liegt es im Aufgabenbereich der Anwender, für das Vorhandensein einer auch offline nutzbaren KI-Assistenz zu sorgen. Die neue Mac-Anwendung RecurseChat greift euch dabei unter die Arme.
Mistral Modell

Einfache Installation

RecurseChat ist im Mac App Store erhältlich und wird dort als kostenpflichtige Applikation angeboten, die für einmalig zehn Euro erhältlich ist. Dabei hebt sich RecurseChat durch ihre Fähigkeiten hervor, sowohl offline als auch ohne komplizierte Terminal-Vorarbeiten genutzt zu werden.

Nach der Installation muss in der App-Konfiguration nur noch festgelegt werden, welches Offline-Modell zum Einsatz kommen soll. Ist dies (per Mausklick) aus dem Netz geladen und (ebenfalls per Mausklick) gestartet, lässt sich ohne Gebühren, Abos oder Internetverbindungen beliebig lange mit KI-Modellen wie Mistral chatten. Dabei bietet RecurseChat eine umfassende Volltextsuche an, die es Nutzern erlaubt, schnell in allen bisherigen Chats zu suchen.

Rezepte Mistral

Komplette Offline-Nutzung

Zudem ist RecurseChat in der Lage, den persönlichen ChatGPT-Verlauf zu importieren und bereits begonnene Gespräche mit einer beliebigen lokalen KI fortzusetzen. Eine Besonderheit der App ist die Möglichkeit, mit mehreren KI-Modellen in einer einzigen Chat-Sitzung zu interagieren, sowie die Unterstützung für multimodale Eingaben. Über das LLaVA-Modell kann RecurseChat auch mit Bildern interagieren.

Mistral Settings

In den Einstellungen der App lassen sich Darstellung und Schriftgröße anpassen, zudem können Anwender eigene GGUF-Modelle verwenden. RecurseChat arbeitet nach dem initialen Download der freien Modelle dabei vollkommen lokal und benötigt keine Internetverbindung, um ausgeführt zu werden.

RecurseChat ist bei weitem nicht so umfangreich wie LM Studio, lässt sich dafür aber auch von absoluten Laien einrichten und bedienen.

Laden im App Store
‎RecurseChat
‎RecurseChat
Entwickler: Xiaoyi Chen
Preis: 9,99 €
Laden

28. Feb 2024 um 11:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Antworten moderated
  • Antworten moderated
  • Das ist keine Spielerei. Geoffrey Hinton, führender KI-Entwickler beim US-Konzern Google, kündigte seinen Job und mahnt eindringlich vor den Gefahren dieser bereits bestehenden Stufe der KI und wo sie in den nächsten Jahren hinsteuern wird.

  • Das gruselige ist, dass mit den ganzen KI Modellen massenhaft falsches oder verdrehtes oder beides verbreitet wird. Wirklich erschreckend

    • Ja leider.
      Die Zuverlässigkeit der erzeugten Informationen ist sehr zweifelhaft.
      Einfach mal die ChatGPTs dieser Welt fragen, ob sie sich sicher sind oder behaupten, dass es falsch ist – dann geht der Eiertanz los.

      • Nimm Dir ein beliebiges Fachgebiet, von dem Du Ahnung hast und frage nach Fakten. Ziemlich wahrscheinlich, dass Strunz in den Antworten ist. Blöd nur: Du weißt das es falsch ist – die Hype-gläubige Masse hingegen nimmt und verblödet, schlimmer noch, verbreitet den Unsinn weiter

    • Die Sache ist ja die. Es gibt viele richtige und viele falsche Daten die als Grundlage dienen. Und da KI eben nicht intelligent ist ist ja auch klar das nicht alles richtig sein kann was da raus kommt. Die Frage ist für was man die LLM benutzt.

      • Was nützt also eine künstliche „Intelligenz“ wenn man nicht weiß ob richtig ist, was geliefert wird. Wenn ich das Fachgebiet selbst beherrsche brauch ich keine KI und wenn ich es nicht beherrsche, kann ich keine Fehler erkennen und kann auch nicht entscheiden, welches LLM ich benutzen sollte

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37976 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven