ifun.de — Apple News seit 2001. 37 975 Artikel

Jetzt in Version 2.4 verfügbar

Photo, Designer und Publisher: Affinity-Apps aktualisiert

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Die in Ausgaben für iPad und Mac verfügbaren Kreativ-Applikationen der Affinity-Familie liegen seit heute in Version 2.4 vor. Die große Aktualisierung wird Bestandskunden der zum Einmalkauf erhältlichen Anwendungen kostenlos angeboten.

Affinity Update

Kreativsuite mit großem Update

Unter anderem freut sich die Applikation zur Fotobearbeitung, Affinity Photo, über einen Ausbau der Kompatibilität mit über 50 neuen Kameramodellen sowie über ein erweitertes Verständnis des HDR-Standards. Die Erweiterung umfasst Modelle führender Marken wie Sony, Panasonic und Nikon. Von Nikon werden nun etwa auch die Modelle Nikon–Z8, Nikon–Z30, und Nikon–Zf unterstützt.

Doch nicht nur der Photoshop-Konkurrent, auch die weniger populären Werkzeuge der Affinity Kreativsuite, die Vektorgrafik-Applikation Affinity Designer und das Seitenlayout-Tool Affinity Publisher, wurden auf Version 2.4 angehoben und erhalten mehrere neue Funktionen. Affinity Designer ist ab sofort in der Lage, seine Inhalte im DWG- und im DXF-Format zu exportieren. Damit sollen sich in Affinity Designer erstellte Inhalte einfacher in professionellen CAD-Anwendungen öffnen lassen.

Affinity 2.3 Mac Win IPad 2000

Status-Panel, DXF- und DWG- Export

Nutzern von Affinity Publisher soll die Arbeit durch das nun verfügbare Status-Panel erleichtert werden, das (sowohl in Affinity Publisher als auch im Affinity Designer) die Verwaltung von Projekten vereinfacht, indem es das Umschalten der Ebenensichtbarkeit bei der Arbeit mit verschiedenen ArtBoards oder Doppelseiten überflüssig macht.

Affinity Photo, Affinity Designer und Affinity Publisher lassen sich ab sofort einzeln für iPad oder Mac kaufen, können über die so genannte Affinity-Universallizenz jedoch auch im Paket erworben werden und können dann, ohne ergänzendes Abo oder In-App-Zahlungen, auf allen unterstützten Plattformen eingesetzt werden.

Das komplette Changelog von Version 2.4 kann hier eingesehen werden.

28. Feb 2024 um 12:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das DXF Format habe ich tatsächlich schon vermisst. Beim Design von Platinen wird es in easyEDA benötigt. Das habe ich bisher immer über’s Web umgewandelt. Sehr cool!
    Ansonsten kann ich einfach wieder alle drei Programme uneingeschränkt empfehlen. Ich bin von der CS5.5 damals schon auf V1 der Suite umgestiegen. Der Umstieg war anfangs schon müßig, zumal ich lange Zeit privat nicht mehr viel gestaltet habe. Inzwischen bin ich aber wunschlos glücklich mit der umfangreichen Abo-Alternative. Manches ist sogar intelligenter gelöst (als damals noch in der CS5.5).

  • Kurz: Ich verwende die Affinity-Suite seit Jahren. Mehr als fairer Preis und keine Abos.
    Ich mag den Laden einfach. Sowas muss man unterstützen.
    Ich habe auch alle 3 Bücher gekauft, obwohl ich die gar nicht brauche.

  • Ich finde schad, dass Designer nach wievor kein Vekorisierer hat.
    So was müsste doch in jedem vektor Programm vorhanden sein

  • Für mich die mit Abstand beste Alternative zur Adobe CS. Haben es mittlerweile im kompletten Unternehmen ausgerollt und nur sehr wenig Beschwerden bekommen. Auch die Hardcore Adobe Fans sind zufrieden, wenngleich eine parallele Nutzung manchmal zu Knoten im Hirn führt.

    • Ja, ich habe nach 32 Jahren täglicher Photoshopnutzung auch massive Probleme mit dem Handling von Affinity. Der Umstieg von Quark auf Indesign vor ein paar Jahren war wesentlich einfacher. Dabei ist Affinity Photo wirklich ein ausgereiftes Programm eines sympathischen Herstellers. Aber ich nutze, wenn es schnell gehen muss, nach wie vor lieber Photoshop

  • Gut, dass es noch gute Apps OHNE Abos gibt. Da zahl ich den fairen Preis viel lieber und ohne komisches Gefühl im Magen! Hoffentlich bleibt es noch lange dabei.

    Antworten moderated
  • Leider wurde das Startproblem immer noch nicht gelöst. Die Icons hüpfen gerne bis zu 40 Sekunden im Dock bis das Programmfenster erscheint. Absolut unverständlich und nervtötend :-(

  • Affinity ist zum Arbeiten einfach großartig.
    Ich wünschte Adobe hätte so ein UX/UI. Dauert ein wenig bis man sich einarbeitet und daran gewöhnt, aber danach sieht man wie die Adobe-Apps eigentlich sein sollten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37975 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven