ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

NoteSuite für Mac und iPad: Notizen, ToDo-Listen, iCloud-Sync – alles in einer App

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

NoteSuite schickt sich an, gleich mehrere Apps für Mac und iPad zu ersetzen, in dem es eine funktionsreiche Notiz- und Zeichen-App mit einer vollwertigen Aufgabenverwaltung kombiniert.

NoteSuite auf dem iPad

Beginnen wir mit der aktuell zum Preis von 1,99 Euro erhältlichen iPad-App. Neben schlichten Textnotizen habt ihr hier die Möglichkeit, auch Fotos oder Audioaufnahmen zu integrieren. Ergänzend hat NotePad eine vollwertige Zeichen-App integriert, mit der sich nicht nur handschriftlich Notizen, sondern auch Skizzen und dergleichen erfassen lassen. Euch stehen hierfür verschiedene Zeichenstifte, Lösch- und Ausschneidewerkzeuge sowie ein Farbwähler zur Verfügung.

notesuite1

Neben den oben erwähnten Fotos und direkt aus der App heraus erstellbaren Audionotizen kommt NoteSuite auch mit PDFs und Office-Dokumenten klar. Office-Dokumente können direkt in der App angezeigt werden. Zudem ist eine Konvertierung in das PDF-Format möglich, dies ist dann nötig, wenn man das Dokument nicht nur lesen, sondern auch mit Markierungen oder Ergänzungen versehen will. Die PDF-Konvertierung kann dabei offline direkt in der App oder für bessere Qualität auch online über Google Drive vorgenommen werden. Sowohl die Anzeige von Office-Dokumenten als auch die Offline-Konvertierung hat bei unseren Tests mit Word- und Excel-Dokumenten durchweg prima funktionert.

NoteSuite bleibt übrigens auch mit größeren Dokumentenmengen übersichtlich. Für besseren Überblick könnt ihr in der App eine klassische Verzeichnisstruktur aufbauen und ihr könnt den einzelnen Dokumenten Etiketten (Tags) zuweisen.

ordner

Aufgaben verwalten

Die integrierte Aufgabenverwaltung lässt keine Features missen. Wie bei derlei Anwendungen üblich, lassen sich zu den einzelnen Einträgen Termine hinterlegen und Anhänge hinzufügen. Zudem könnt ihr die Aufgaben bestimmten Personen zuweisen (per E-Mail senden) und für besseren Überblick mit mehreren Listen und Unterlisten arbeiten.

aufgaben

Als praktische Zusatzoption besteht die Möglichkeit, Notizen oder Aufgaben per E-Mail anzulegen. Hierfür richtet ihr ein eigenes E-Mail-Konto ein (beispielsweise bei Gmail) und hinterlegt die zugehörigen Daten in der App. Neue Einträge lassen sich dann – auch mit Dateianhängen – einfach anlegen, indem ihr eine E-Mail an diese spezielle Adresse schickt..

Webseiten sichern

Wer öfter Webseiten abspeichert (beispielsweise Kochrezepte), kann dies mit dem integrierten Webclipper schnell und komfortabel angehen. Die iPad-App erkennt eine Internetadresse in der Zwischenablage und bietet an, daraus eine Notiz oder auch Aufgabe zu erstellen. Dabei lässt sich entweder die komplette Seite, oder nur eine von Ballast und Werberbannern befreite Artikelansicht speichern.

webcapture

NoteSuite für den Mac

NoteSuite für den Mac ist zum Preis von 4,99 Euro im Mac App Store verfügbar. Mangels Touchscreen wird hier auf die Zeichenwerkzeuge verzichtet, ansonsten ist der Funktionsumfang im Großen und Ganzen identisch mit der iPad-App.

mac-screens

Zusätzlich habt ihr am Mac dann noch ein Menüleistensymbol für den Schnellzugriff auf verschiedene Funktionen der App. Optional könnt ihr am Mac auch einen Webclipper als Brower-Plugin installieren, mit dessen Hilfe sich Webseiten oder Ausschnitte daraus in Safari, Chrome und Firefox per Mausklick sichern lassen.

menuleiste

iCloud-Synchronisierung

Diese Option mach NoteSuite zu einer attraktiven Konkurrenz für Evernote und oder geräteübergreifende ToDo-Anwendungen wie beispielsweise Things. Anstatt auf einen eigenen Sync-Service der Entwickler zu setzen, speichert NoteSuite die zwischen Mac und iPad synchronen Inhalte in eurer iCloud. Natürlich erhöht sich dadurch der Speicherbedarf bei Apples nur in begrenztem Umfang kostenfreien Cloudspeicher, dafür setzt ihr dann aber auch auf einen robusten und sicheren Service. Zudem spart ihr euch das Anlegen und die Pflege eines weiteren Benutzerkontos, davon haben wir ja sowieso schon mehr als genug im Web verstreut.

mac-settings

Alternativ zur Synchronisierung über iCloud versteht sich NoteSuite auch auf das Zusammenspiel mit der Dropbox sowie den Später-Lesen-Diensten Instapaper und Pocket.

Wo bleibt die iPhone-App?

Eine wichtige Frage, wenn man mit dem Gedanken spielt, NoteSuite den Vorzug vor Evernote oder vergleichbaren Angeboten zu geben. Erst mit einer passenden iPhone-App wird aus dem Paket aus Notizverwaltung und Aufgabenliste eine runde Sache. Die Entwickler arbeiten jedoch bereits an diesem letzte Glied in der Kette und haben die Veröffentlichung für dieses Jahr versprochen. Mit dem letzten Update Mitte Dezember wurden die bislang verfügbaren App-Versionen für iPad und für den Mac mit einer deutschen Lokalisierung ausgestattet.

Freitag, 03. Jan 2014, 14:28 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hört sich gut an. Wie siehts aus mit Markdown?

    • ja, das wäre ein grund, das ding anzusehen. habe über weihnachten alle dieser „eierlegenden wollmilchsäue“ vom iPd verbannt (Notes Plus, Notability, Moleskine). nicht, weil sie nicht genug können, sondern weil sie dadurch, dass sie so viel können, zu komplex in der bedienung werden. außerdem will ich die meisten dinge, die ich überarbeite, gar nicht als datei in irgendeinem ordner speichern, sondern nach getaner arbeit versenden und vergessen. deswegen: pdf expert, eine einfache zeichen app und einen simplen texteditor. für speichernswertes ist evernote zuständig.

      • noch ’ne gute app für anmerkungen in pdfs: PDF Review – derjenige, der die anmerkungen einarbeiten muss, wird en strukturierten überarbeitungsbericht der app schätzen …

  • Bisher verwende ich MeetingPad um mir Gesprächsnotizen zu machen. Dabei kann man die Notizen Themen zuweisen, Datum/Uhrzeit manuell anpassen und den Ort vergeben. Im Notizbereich erfasse ich dann manuell die Teilnehmer.
    So richtig zufrieden bin ich leider nicht, denn die NotizOrdnung ist etwas schwerfällig. Was nutzt ihr denn so für eure Gesprächsnotizen?
    Ich habe so 2-4 Neue Notizen pro Tag, das wird dann in einem Jahr recht viel und ohne gescheite Ordnerstruktur sehr sehr unübersichtlich ;-)

    • Ich schreibe zwar keine Gesprächsnotizen, bin aber neulich auf eine App aufmerksam geworden, die ich mir durchaus mal anschauen würde, bestünde bei mir Bedarf. Aber vielleicht ist sie ja was für dich? Die App heißt MinuteTacker und ist von einem deutschen Entwickler. Ich nutze von ihm die Arbeitszeiterfassung und bin von dieser App sehr angetan! Der Entwickler bietet außerdem einen hervorragenden und schnellen Support.
      Hier mal ein Link zur Gesprächsnoitzen-App: http://madefm.com/de/minutetak.....er
      Vielleicht taugt sie dir ja besser, als deine bisherige?!

  • Und wo ist jetzt der Haken an der Sache?
    Eine solch Eierlegendewollmilchsau – noch zu diesen Preisen – erscheint ein unschlagbares „must have“ zu sein ….

  • Eben getestet.
    Die Schrift ist viel zu unscharf!!
    Wer die App zum Mitschreiben in der Uni verwenden will, sollte lieber vor dieser absehen ….

    • Ich schätze mal dies ist ein bezahlter Artikel.

      • Bezahlt? Ich die App: Ja!
        Mich jemand: Nein.

        Ich storniere die App …

        Ich bin wirklich auf der Suche nach einer guten App zum Mitschreiben. Bis jetzt bin ich bei Goodnotes (bezahlt!) und UPAD (free) gelandet …

        Note Suite ist dagegen kein Vergleich (was das handschriftliche Schreiben angeht)

        LG

      • Notability … für Handschrrift, Skizzen, PDF, Unterscrhiften, Texteingabe , Dropbox etc. die eierlegende Wollmilchsau gibt es für mich schon lange.
        Nutze diese vor allem Geschäftlich aber auch Privat jeden Tag

      • Abend @JustMy2Cents, sag mal kann UPAD meine Handschreibschrift auch digitalisieren? Sprich ich schreibe in das vergrößerte Feld mit meinem iPad Stift und im Dokument erscheint mein Text in zB Arial. Oder kann sowas eine andere App.

      • Notebooks 7!
        Sonst kommt mir nichts auf meine Devices.

  • Hab mir die App vor ein paar Tagen geholt, auf den ersten Blick fand ich sie sehr ansprechend. Allerdings habe ich derzeit Urlaub und konnte sie im Berufsalltag noch nicht voll testen. Ich habe vorher Notability genutzt. Was mir wichtig ist, das die App auch Notizen mit einem Stift machen kann. Die Aufgabenverwaltung find ich eine super Idee, das fehlte bis jetzt jeder Notizen App mit Pen Funktion.
    Also ich bin mal gespannt wie sie sich macht im Berufsalltag.
    Was nutzt ihr eigentlich noch für Apps für Notizen?

  • Ich finde INFORMANT noch ganz gut, aber NoteSuite werde ich auch mal testen. Der iCloud Sync ist für mich sehr interessant.

  • Wird Things eigentlich auch irgendwann mal auf iOS 7 aktualisiert??? Deren Support ist echt elend!

  • Warum in der Mac App nicht auch zeichnen? Mit dem Finger auf dem TouchPad sollte das doch gut funktionieren.

  • Hat schon jemand probiert, ob auch die lokale Synchronisierung möglich ist? Ich möchte nicht über iCloud oder Dropbox gehen.

  • Hallo Entwickler,
    wie sieht es mit einem Update auf ios11 aus. Kann dass Programm nicht mehr öffnen seit ich ios 11 auf meinem iPad habe, es sind alle meine Geschäftsdaten drauf. Ich BITTE um Hilfe
    Danke im voraus

    • Ich muss Dich enttäuschen. Mir geht es wie Dir. Leider wurde die Weiterentwicklung der App eingestellt, da die Firma gekauft wurde und der neue Eigentümer kein Interesse an der App hat. Jetzt suche ich gerade nach einer Alternative, kann aber bisher leider kein finden :-((

    • Ach ja – damit Du wieder auf Deine Daten kommst, musst Du nach IOS 10 downgraden. Dann funktioniert die App wieder und Du kannst die Daten manuell in eine neue App übertragen. Was besseres habe ich noch nicht gefunden

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5870 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven