ifun.de — Apple News seit 2001. 27 051 Artikel
Produktion wohl verspätet

Neues MacBook Air mit Retina-Bildschirm doch nicht zur WWDC?

29 Kommentare 29

„Wer ein neues Apple-Notebook kaufen will, wartet besser bis Juni“. Unter dieser Überschrift haben wir euch im März daran erinnert, dass die Chancen auf die Vorstellung neuer MacBook-Modelle im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni recht gut sind. Insbesondere ein Nachfolger für das mittlerweile etwas angestaubte MacBook Air wird von vielen Nutzern sehnlichst erwartet. Aktuelle Gerüchte legen nun aber nahe, dass sich diese Wartezeit verlängern könnte.

Macbook Pro Anschluesse

Das Branchenmagazin DigiTimes berichtet, dass sich die Produktion des in Frage kommenden Geräts auf die zweite Jahreshälfte verschoben habe. Die Gründe für die Verzögerung seien nicht bekannt, allerdings gäbe es Spekulationen, dass Probleme mit zentralen Komponenten, etwa den Prozessoren, die Ursache sind.

Das Magazin beruft sich dabei auf Informationen aus Industriekreisen. Allgemein wird erwartet, dass Apple ein neues Notebook mit dünnerem Gehäuse und Retina-Bildschirm auf den Markt bringt, und das Gerät deutlich günstiger als das aktuelle MacBook Air anbietet. Derzeit ist das MacBook Air zu Preisen ab 999 Dollar (1099 Euro) erhältlich, der Preis für das neue Gerät soll bei 899 Dollar oder sogar bei 799 Dollar liegen. Es wird erwartet, dass sich Apple mit einer derartigen Preisoffensive gegen den Vormarsch von Googles Chromebooks auf dem amerikanischen Bildungsmarkt stemmt.

WWDC 2018 startet am 4. Juni

Apples Entwicklerkonferenz WWDC findet vom 4. bis 8. Juni im kalifornischen San Jose statt. Neben den neuen Betriebssystem-Versionen iOS 12 und macOS 10.14 wird im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 4. Juni auch die Ankündigung neuer Hardware erwartet. Im vergangenen Jahr hat Apple in diesem Rahmen unter anderem neue iMacs und MacBooks, ein neues iPad Pro und den HomePod vorgestellt.

Montag, 30. Apr 2018, 14:29 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Viel lieber mal ein Quad Core 13 Zoll Notebook…
    Dual Core für diesen Preis ist ne Frechheit

    • Allgemein ist die Hardware und die Größe der Geräte für den Preis ein Witz.

    • Mit der für mich nützlichen kleinen und kostenlosen app INTEL POWER GADGET sieht man, dass auch die MacBook Pro Serie mit Quad Core und übertriebenen, nie erreichten Turboboost Taktraten beim Surfen, streamen, Musik und Video hören eilt die ganze Zeit mit geruhsamen 1,2Ghz Grundhaltung arbeitet.

      Wer die Leistung permanent benötigt ok, aber ansonsten hast du ein Toaster mit dauernd lärmenden Lüftern….why?

  • Wäre ja auch untypisch für Apple, wenn sie mal wieder etwas liefern würden.

  • Schön ein neues MacBook Air doch das pro es besser.

  • Was ist denn der Unterschied zwischen einem MacBook Air und dem Macbook. Das Macbook ist doch schon super dünn und leicht. Wozu also dann ein „Air“?

    • Das MacBook basiert auf m3-Prozessoren (intel i5 für 300€ mehr) und das MacBook hat zudem auch keinen aktiven Kühler, wie das Air.

      Zudem ist das MacBook einfach sündhaft teuer.

      Das Air, im Vergleich, soll die günstigere Preissparte abdecken.

      • Oh, OK.. Danke für die Info! Ich könnte mir aber wirklich vorstellen, das dass „Macbook“ das Einstiegsmodel für die Laptops ist und daher kein „Air“ mehr erscheint. Ist aber nur mein Gefühl.

      • Ich habe das mittlere Macbook-modell von 2017 und bin und um zufrieden damit.
        An den einzelnen USB-C gewöhnt man sich schnell, am Schreibtisch ist ein Dongle oder USB-C Monitor aber unerlässlich, keine Frage.

        Der einzige Grund warum das Air noch im Sortiment ist, ist der Preis. Die Hardware leider total veraltet.
        Daher wär ein „sinnvolles“ Upgrade eiglt dringend mal notwendig um auch in der „günstigeren“ Preisrange zu wildern, was ja gegen die Chromebook etc das Ziel sein müsste.

        High end, ok….aber diese Mühle mit Hardware von 2013 noch jmd unterzujubeln ist auch nicht ewig drin.

        Die Core M-Serie der Macbook Retina Modelle sind übrigens keine echten I-Core….klingt marketingtechnisch nur besser für einige btw.

  • ach 16 Kerne mit 5GHz ein 96h Akku und eine dedizierte Grafikkarte, damit man auch Zocken kann.
    Am besten dann ein 27 Zoll Retinabilschirm, natürch muss der auch Matt sein, damit man im Sommer im Park auch was sehen kann.
    Als Anschlüsse müssen dann unbedingt USB A/B/C 1.0/2.0/3.0/3.1 und TB 1/2/3 und weil noch jemand eine FireWire-Festplatte hat, bitt noch FW 400/800, HDMI, RS232, Analog und DVI Out müssen natürlich sein. Und weil irgendwer noch einen Kopfhörer mit 6.35 und 7.13er Klinke hat, dürfen die nicht fehlen.
    Also wirklich, was denken die sich bei Apple….tztztz
    Da ganze darf dann aber bitte nur max. 999,-€ und das wäre die Schmerzgrenze.

    Ach ja, IRONARKASMUS OFF

    • Der Dual Core bleibt halt ein Dual Core und in gewissen Anwendungen ist der halt ein Witz verglichen mit dem Quad Core. Egal ob das Gerät von Apple stammt oder nicht. Den Preis aber nicht entsprechend der Leistung zu setzen ist halt Apple… da braucht es keinen Sarkasmus

      • Ganz einfach, Du musst es nicht kaufen! Und wenn du keine Kohle für ein BTO Modell hast, dann lässt es einfach bleiben. Ein DualCore reicht den aller meisten Menschen problemlos aus. Ein Apple Gerät war schon immer teurer, nicht nur wegen des Gehäuses. Wird einen Blick Hinnein, und du verstehst es.

      • Wird mal selber einen Blick hinein… voller Luft das gute Stück…
        Hätte es so damals auch nicht gegeben…

      • Das MacBook ist doch nicht voller Luft. Das ist eine technische Meisterleistung, alles in dem Formfaktor unterzubringen.

      • Quadcore in einem 13“… Welch ein Mumpitz. Wenn dann mehr Leistung beim Grafikchip. Wer zum Teufel braucht einen Quadcore in einem mobilen Gerät?

      • heißt doch auch macbook air.

  • Sollten die Gerüchte zutreffen …. wundert diese Meldung noch irgendjemanden?????
    Und dabei scheint es ja nicht mal so, dass Apple vor hat, z.Z. schwer gefragte, brandneue Teile zu verbauen ….

  • Glaubt Ihr es gibt neue iPad Pros? Würde mir eigentlich sehr gerne eins kaufen fürs Studium. Aber wenn Anfang Juni ein neues rauskäme, wäre es schon ärgerlich

    • Bei Apple solltest du eher so denken: Wenns passt, was gerade aktuell auf dem Markt ist, dann einfach kaufen. Apple lässt dich ja nicht so schnell alleine mit dem Software-Support. Hab selber noch ein iPad 4 und das läuft auch noch gut für viele Anwendungen.
      Naja, im Laufe deines Studiums werden vermutlich noch so einige iPads vorgestellt. Und je nach Dauer wirst du unter Umständen feststellen, daß ein Notebook doch mehr Flexibilität fürs Studium biete, je nach Fachrichtung. Also wirst du vermutlich irgendwann doch ein Notebook kaufen oder auch ein dann noch viel neueres iPad Pro. Wenn du erstmal eins hast, kannst du später ja flexibel darauf reagieren.
      Aber bis dahin ist das iPad Pro, insbesondere das Große mit Stift, doch super.

  • Diese Schweine von Apple!!!
    Ein nie beworbenes Produkt kommt womöglich später raus als nicht angekündigt. Arghgghrh

  • Ein neues 15′ Macbook Pro das den Namen technisch (und nicht preislich) auch verdient, wieder mit Magsafe und normalen Anschlüssen, wäre mir viel lieber.

  • Wenn ich ehrlich sein soll, interessiert mich das nicht mehr was Apple so angeblich, demnächst, wann auch immer auf den Markt werfen will.

    • Dein Kommentar hier beweist das Gegenteil. ;-P

    • Geht mir auch so. Ich sehe keinen Unterschied mehr zwischen MBPs oder MBAs. Für mich sind die MBPs früher immer die Arbeitstiere im Portefolio Apples gewesen. Durch die Hauptprämissen „dünn und stylisch“ gerät die Leistung und Ausstattung (bspw. mangelnde Anschlüsse) immer mehr ins Hintertreffen. Tastatur und die alberne LCD-Leiste sind von vorneherein Totgeburten. Cupertino, was ist so schlimm daran, dem geilsten Betriebssystem das es derzeit gibt, einen schnellen, großen und mobilen Rechner zu entwickeln?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27051 Artikel in den vergangenen 6622 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven