ifun.de — Apple News seit 2001. 21 922 Artikel
Der Inhalt des Programme-Ordners

Neuer Mac: Unsere Grundausstattung zählt 75 Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
73 Kommentare 73

Während der hier dokumentierten Eskapade mit dem neuen MacBook Pro – das damals besprochene Modell wurde inzwischen durch ein Gerät ohne die berührungsempfindliche Eingabeleiste ausgetauscht – haben wir nicht nur den Programme-Ordner ausgemistet, sondern auch mal mitgeschrieben, welche Anwendungen wir auf der frischen Maschine im Rahmen des Erst-Setups eigentlich so installiert haben.

App Auswahl

Zusammengekommen sind 75 macOS-Applikationen, die fast alle schon mal in einem eigenen Eintrag auf ifun.de erwähnt wurden und zu unserer unverzichtbaren Grundausstattung zahlen.

Nicht alle der im Anschluss gelisteten Applikationen sind ausgesprochene Download-Empfehlungen. Combine PDFs würden wir uns zum aktuellen Preis wohl nicht noch mal kaufen. Zwischen Affinity Photo und Pixelmator wollten wir uns immer mal entscheiden. Und: OmniDiskSweeper und Grand Perspectiv sind redundant…

Nichts desto trotz: Die gelisteten Apps gehören zu den Anwendungen, die wir regelmäßig nutzen und auf die wir nicht mehr verzichten möchten, wollen oder können. Vielleicht hilft euch die Liste, vielleicht lasst ihr euch von unserer Auswahl inspirieren, vielleicht habt ihr bessere Empfehlungen.

Audio, Video, GIF

  • Audacity – kostenlos – Ein quelloffener Audio-Editor.
  • Airflow – kostenlos – Streamt beliebige Video-Inhalte an Apple TV-Geräte im gleichen Netzwerk.
  • GIFfun – kostenlos – Erstellt animierte GIF-Dateien aus mehreren Einzel-Grafiken.
  • Gifs – kostenlos – Sucht animierte GIF-Dateien im Web und lockert so Kurznachrichten-Konversationen auf.
  • Videospec – kostenlos – Informiert über Codec, Auflösung und Bitraten von Video-Dateien.
  • Handbrake – kostenlos – Konvertiert und encoded Videos und ript DVDs.
  • Gif Brewery – kostenlos – Erstellt, beschneidet und skaliert animierte GIF-Dateien.
  • Licecap – kostenlos – Verwandelt Bildschirmaufnahmen in animierte GIF-Dateien.
  • Permute – 10 Euro – Ein Tool zum Konvertieren zahlreicher Datei- und Medienformate.
  • Plex Media Player – kostenlos – Zum Betrachten von Inhalten des Plex Media-Servers auf unserer Synology.
  • Imageoptim – kostenlos – Bild-Komprimierer für GIF, PNG und JPG.
  • Telefon – kostenlos – VoIP-Applikation zum telefonieren über Sip-Dienste wie Sipgate oder den eigenen Telekom IP-Anschluss.
  • Affinity Photo – 40 Euro – Zur Bildbearbeitung. Eine kraftvolle Photoshop-Alternative.
  • Pixelmator – 30 Euro – Zur Bildbearbeitung. Eine kraftvolle Photoshop-Alternative.
  • Soriko – 3 Euro – Einfache App zum Abspielen der Online-Streams deutscher Radiostationen.
  • Screenium – 25 Euro – Erstellt, bearbeitet und schneidet Bildschirmaufnahmen.
  • VLC – kostenlos – DER Video-Player für den Mac.
  • Sonos Controller – kostenlos – Zur Steuerung bzw. Fernbedienung unserer Sonos-Lautsprecher.
  • MP4tools – 6 Euro – Wandelt MP4-Dateien um, sortiert Container-Inhalte neu und extrahiert Tonspuren.

Produktivität

  • Cloudy Tabs – kostenlos – Zeigt die iCloud-Tabs in der Mac Menüleiste zum Zugriff mit alternativen Browsern an.
  • ABetterFinderRename – 20 Euro – Das beste Werkzeug zum umbenennen und nummerieren mehrerer Dateien.
  • Appfresh – 15 Euro – Ermittelt verfügbare Software-Updates für installierte Anwendungen.
  • Faxbot – 6 Euro – Verschickt PDF-Dateien als Fax über eine FritzBox im Heimnetz.
  • Kaleidoscope – 70 Euro – Eine Diff-App zum Vergleichen von Dateiinhalten, Texten, Bildern und Verzeichnissen.
  • Condense – 5 Euro – Erkennt Text in Screenshots und auf Bildern.
  • Macdown – kostenlos – Ein Markdown-Editor mit Live-Vorschau.
  • Snippets Lab – 10 Euro – Sichert und verwaltet Code-Schnipsel in zahlreichen Programmiersprachen.
  • jDownloader – kostenlos – Ein Download-Manager.
  • GitHub für Mac – kostenlos – Die offizielle Mac-App für das Code-Portal Github.
  • Forklift – 20 Euro – FTP und SFTP-Client, Finder-Ersatz und Datei-Manager mit zwei Panels.
  • Chrome – kostenlos – Googles Browser.
  • Microsoft Office – Abo – You got to do what you got to do…
  • Pcalc – 10 Euro – Ein umfangreicher, wissenschaftlicher Taschenrechner.
  • Napkin – 40 Euro – Erstellt schnelle, anotierte Erklär- bzw. Schaubilder.
  • Swiftdrop – 2 Euro – Drag-and-Drop App zum schnellen Teilen von Links auf Dropbox-Dateien.
  • MoneyMoney – 25 Euro – Die mit Abstand beste Online-Banking-App für den Mac.
  • Finereader – 70 Euro – OCR-Texterkennung für Grafiken und Dokumente.
  • 1password – 65 Euro – Passwort-Manager mit iOS-Synchronisation.
  • Doublepane – 10 Euro – Trotz minimalem Funktionsumfang und steilem Preis, unser Lieblings-Fenster-Manager.
  • Dropbox – kostenlos – Dropbox. Der Cloud-Speicher. Ihr wisst bescheid.
  • Textmate – 60 Euro – Der Texteditor unserer Wahl. Alles was auf ifun.de zu lesen ist stand vorher in Textmate.
  • aText – 5 Euro – Textersetzungen mit Tastatur-Shortcuts.
  • Itsycal – kostenlos – Ein konfigurierbarer Menüleisten-Kalender für den Mac.

System-Tools

  • Coconut Battery – kostenlos – Informiert über Akku-Ladestand und Akku-Gesundheit.
  • OmniDiskSweeper – kostenlos – Zeigt große Datei und Platzfresser auf der Mac-Festplatte an.
  • Grand Perspectiv – kostenlos – Zeigt eine visuelle Repräsentation großer Dateien und Platzfresser auf der Mac-Festplatte an.
  • Foldery – 2 Euro – Färbt ausgewählte Ordner beliebig ein.
  • RCDefaultApp – kostenlos – Hilfsprogramm, das festlegt welche Datei-Endungen mit welchen Apps geöffnet werden.
  • Freedome – 50 Euro/Jahr – Die VPN-Applikation von F-Secure.
  • Observation Post – kostenlos – Zeigt aktive Netzwerk- und Bonjour-Dienste im Heimnetz an.
  • SuperDuper – 30 Euro – Erstellt bootfähige Festplatten-Backups des Mac.
  • unpkg – kostenlos – Entpackt PKG-Installationsdateien.
  • Homebrew – kostenlos – Ein Paket-Manager für das Mac-Terminal.
  • The Unarchiver – kostenlos – Komprimierungs-Programm zum (ent)packen beliebiger Dateien.
  • Karabiner Elements – kostenlos – Kann Tasten-Funktionen der Mac-Tastatur neu definieren, ändern und überschreiben.
  • Flux – kostenlos – Augenschonender Blaulicht-Filter für den Mac-Monitor.
  • Solarized – kostenlos – „Color Palette“ für Textmate, das Terminal und andere Drittanbieter-Apps.
  • Launchbar – 24 Euro – Ein App-Launcher und Spotlight-Ersatz.
  • iStat Menus – 18 Euro – Zeigt System-Informationen (CPU-Auslastung, Datentransfer, Lüfter etc.) in der Mac-Menüleiste an.
  • LaunchControl – 10 Euro – Zeigt Deamons und zum Systemstart aktive Dienste des Macs an und erlaubt deren Manipulation.

PDF

  • Combine PDFs – 29 Euro – Kombiniert einzelne PDF-Dokumente zu einem großen PDF.
  • Eaglefiler – 40 Euro – Dokumenten-Ablage, Archiv und PDF-Verwaltung.
  • PDF Expert – 60 Euro – App zum bearbeiten, manipulieren und Speichern von PDF-Dokumenten.

Hobby, Lesen, Hardware, Zeug

  • ApplePi Baker – kostenlos – Erstellt SD-Karten zur Nutzung mit dem Raspberry Pi.
  • Calibre – kostenlos – iTunes für E-Books. Kümmert sich um Verwaltung, Kindle-Synchronisation und Konvertierung.
  • Mactracker – kostenlos – Eine Hardware-Datenbank mit den Spezifikationen aller Apple-Produkte.
  • Telemac – kostenlos – Unsere selbstgebaute TV-Streaming-App für die Programme der Öffentlich-Rechtlichen.
  • Sparkle – 80 Euro – Ein Drag-and-Drop Baukasten zum Erstellen eigener Webseiten.
  • ScanSnap Manager – kostenlos – Das Hilfsprogramm für die Scanner von Dokumenten-Scanner von Fujitsu.
  • Padbury – kostenlos – Unser Lieblings-Bildschirmschoner.
  • MediathekView – kostenlos – App zum Suchen und Herunterladen der Inhalte aller Öffentlich-Rechtlichen TV-Mediatheken.
  • Hue Menu – 5 Euro – Hue Lampen-Fernbedienung für die Mac-Menüleiste.
  • Lieferungen – 5 Euro – Hervorragende Paketverfolgung.
  • Xcode – kostenlos – Apples Entwicklungsumgebung.
  • Spotify Desktop – 10 Euro/Monat – Musik. Musik. Musik.
  • Skype – kostenlos – Wir werden das Gefühl nicht los, dass Microsoft hier ständig mithört.
Freitag, 30. Dez 2016, 11:24 Uhr — Nicolas
73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für diese schöne Auflistung!

    Aber wofür braucht man noch Combine PDF?
    PDF lassen sich doch schon lange via Vorschau mit Bordmitteln arrangieren?

    • Eine Frage, die sich so oder so ähnlich wahrscheinlich für viele der oben gelisteten Apps stellen lässt. Mit Textedit verfügt macOS über einen eigenen Texteditor, mit Quicktime über ein Programm zur Aufnahme von Bildschirmvideos, mit Safari über eine Chrome-Alternative, die auch „Cloudy Tabs“ überflüssig macht.

      Doch zum Punkt. Je nach deinen Anforderungen bietet Combine PDFs einen ganzen Stapel nützlicher Zusatzfunktionen: Platzhalter für Meta-Daten in den Dokumenten. Eine schnelle Vorschau. Batch-Manipulationen. Pixelgrößen-Angabe der Dateien. Bild-Unterstützung. Quarz-Filter. Verzahnte Seiten. Einfügen leerer Seiten. etc. pp.

    • Für Otto Normal ist die Auswahl oben sicher nicht gedacht.

      • Gut erkannt. Die Jungs hier sind Pros, darum haben die ja auch das Spielzeug mit Touchbar zurückgeschickt. Noch Fragen?

      • Merkt man eigentlich einen Geschwindigkeitsunterschied wegen der langsameren CPU (2,0GHz) ?

      • Jeder ist irgendwie ein Pro. Und da gibt es auch welche die mit dem „Spielzeug“ professionell arbeiten können. Und nicht alle Pros brauchen so viele Apps.

  • Spontat gesagt fehlen mir in der Liste:

    Caffeine – hindert den Mac in den Schlafmodus zu gehen
    Shutti – Einstellen wann der Mac in den Schlafmodus oder ausgeschaltet werden soll
    Ulysses – Tolles Schreibtool mit Markdown

    • Wenn dann

      Amphetamine anstatt Caffeine

      und

      Keka statt Unarchiver

    • Ulysses ist viel zu teuer. Wer was ähnliches sucht, dem kann ich iA Writer empfehlen. Kostet nur einen Bruchteil. Wer aber nur ein „tolles Schreibtool“ sucht, der sollte sich mal Notability ansehen oder noch besser Notebooks 8. Hat bei mir einige Apps bereits ersetzt. Dagegen wirkt Ulysses wie ein überteuertes TextEdit.

      • Ulysses ist wirklich zu teuer, aber wie kannst du deine Dateien mit iA Writer einfach verwalten? Ein integriertes Organisationssystem wär halt schon praktisch.

      • Hab alle genannten nutze apples notizen.
        Bin wohl kaufsüchtig …

  • Danke, habe ein zwei Tools für mich gefunden.

  • Artikel wird vorausblickend favorisiert – Danke! :-)

  • Danke für die Inifo.
    Ich würde gern mein MacPro auch mal neu aufsetzen. Ich scheue davor zurück, weil ich nicht weiß ob ich danach das lokale Outlook Archiv mit meinem Office Abo wieder einspielen kann. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob das Archiv mit TimeMachine auf der Capsule gesichert ist.
    Und Expot nach pst File gibt es ja nur unter Windows.

  • Summe: 910,00 Euro für die „unverzichtbare[…] Grundausstattung“!

  • schauts dass ein bundle machte zum preis von 15 euro!

    • Dafür bekommst du sicherlich auch endlich mal einen Duden…

      • erzählt apple – ich schreib richtig, aber der bessert immer alles falsch aus – mein kluger lieber freund!

      • @Fräuleins: Ein Computer ist ein hervorragender Diener, aber ein übertrieben schlechter Meister. Lass dich also nicht von ihm korrigieren, sondern korrigiere zurück (nebenbei ist die Appelsche Autokorrektur sogar lernfähig, aber eben nur, wenn man sie im Fall des Falls korrigiert).

      • @Balthasar … wenn man sie im Fall des Falls korrigieren kann ;)

      • Glaubst wirklich, jemand der in einer Privatschule war, kann nicht Deutsch?!

        Übrigens enthält dein satz eine wortwiederholung, das richtige wort wäre „gegebenenfalls“ …

        Pfff mühsam diese … vergleiche

  • Warum sind OmniDiskSweeper und Grand Perspectiv redundant? Liefert macOS etwas von Haus aus mit?

  • Weiß zufällig einer, welcher Monitor das auf dem Bild ist?

  • tolle liste, hab da eben auch gleich ordentlich Geld ausgegeben. Jedoch bei dem kostenlosen Flux weiss ich Nicht wie das geht, gibt es da keine Einstellungen? Oder kann man nix einstellen und alles funktioniert Automatsch … ? Sorry, hab den Mac erst seit 2 Wochen

    • flux sollte oben in der Leiste erscheinen und normaler weise, aktiviert es sich von alleine, das bemerkt man aber erst wenn es dunkler wird, da dein Bildschirm immer gelber wird.

  • Affinity Photo ist sicher keine Photoshop Alternative! :-D

  • Streng genommen unterscheide ich „Apps“ für mobile Geräte und „Programme“ für Desktop-Geräte. Und zwar solange, bis Apple das nicht angleicht. /OT

  • VOX – kann auch auf Sonos abspielen

  • Hi, das gehört jetzt hier vielleicht nicht hin aber meine Schwester hat zu Weihnachten einen neuen MacBook Pro mit der Touch bar bekommen und ich finde die Touch echt cool.
    Wisst ihr vielleicht ob eine Tastatur für den Mac mit der Touch Bar geplant ist?

  • Danke für die Liste. Die meisten Programme sind bei mir schon installiert, habe aber noch einige neue entdeckt.

    Was auf meiner Liste auf jeden Fall noch dabei stehen würde:
    Magnet – Fenster Manager
    iTerm2 – besseres Terminal
    Quiver – Snippet Verwaltung
    Gitkraken – git Client
    Paw – REST Client
    Sublime Text – Text/Code Editor
    Dropshare – Droplr alternative für eigenen Server
    Keyboard Maestro – Makros, Shortcuts und Snippets
    Hazel – Verschiebt automatisch meine Dateien
    Yoink – Copy & Paste Hilfe
    Bartender – Verwalten von Statusbar Icons
    Alfred – finde ich persönlich besser als Launchbar :P

    Ich habe mir auch vor längerem mal alle Dotfiles zentral in einem git repository gesammelt und verwaltet, damit ich die ganzen Einstellungen bei einem Reset oder neuen Mac nicht alle manuell einstellen muss oder vorher erst kopieren muss. Mit einem kleinen Script werden die Symlinks automatisch erzeugt.

    Mit brew und brew cask kann man auch den download von vielen Apps automatisieren. Da will ich mich als nächstes dran setzen und das mal ausprobieren.

    Im Idealfall startet man ein script auf dem neuen/frisch aufgesetzten Mac und es wird alles automatisch runtergeladen und installiert.

    Wen das Thema interessiert, eine Übersicht gibt es zB. hier: https://dotfiles.github.io

  • „Skype – kostenlos – Wir werden das Gefühl nicht los, dass Microsoft hier ständig mithört.“

    Berechtigt. War es nicht so, dass gechattete URLs automatisch von MS-Servern besucht wurden? heise hat mal darüber berichtet.

  • jDownloader – was bringt sowas? Downloads verwaltet doch jeder Browser ganz gut, und bei den heutigen Internetverbindungen sind die meisten doch in max. 3 Minuten erledigt …

  • Super Liste. Kenne so etwa 90 % der Progs. Was mich gewundert hat, ist, dass da kein Datenbank-Tool gelistet ist. Trotz Entwicklungsstop nutze ich immer noch Bento von Filemaker und suche weiterhin nach einer Alternative, die wie Bento einen Wifi-Sync beherrscht.

  • Hab ich „bettertouchtool“ übersehen in der Liste?
    Hat auch einen Fenstermanager enthalten

    Grüße

  • Für mich fehlen:
    * AppCleaner (zur vollständigen Deinstallation von Programmen)
    * Amphetamine
    * BetterTouchTool
    * Textbar
    * PopClip
    * ClipMenu (für mich seit Jahren der beste Clipboard-Manager)
    * Enpass statt 1Password spart 65 Eur
    * Fluid (macht aus Webseiten selbstständige Programme)
    * nvAlt

    Für die Konsole
    * iTerm2
    * Home brew

    .. und für den Entwickler-Teil
    * KomodoEdit
    * TextWrangler
    * Coleurs
    * Dash

  • Ich frage mich warum „Coconut Battery“ und „iStat Menus“ das eine ergänzt doch das andere oder irre ich mich da?

    Ich denke mal, dass das letztere einen größeren Umfang wie Auslastung oder Energiehungrige Programme anzeigt. Eins von beiden sollte eine Erwähnung sein aber beide ?

    Klärt mich auf …

  • Kein LittleSnitch?

    Und das Fujitsu/ScanSnap-Gespann ohne DEVONthink?

  • Danke für die tolle Auflistung.
    Welches Monitormodell ist auf dem Bild zu sehen? Könnt ihr den empfehlen?

  • Vielen Dank für diese tolle Aufstellung!
    Klasse Job, muss man schon sagen.

    Eine Bitte habe ich für das kommende Jahr – einen Re- und Overview von VPN Diensten, Dienstleistern und den damit verbundenen Kosten.
    Welche Erfahrungen ihr bisher mit den Diensten habt und wie man seine Devices schützen kann.

    Vielen Dank vorab & allen einen GUTEN RUTSCH!

  • LITTLE SNITCH??? Wohl beste App für den Mac

  • Super Übersicht, den Artikel werde ich mir merken. Auch viele gute Tipps in den Kommentaren sind dabei. Ich persönlich hätte auch noch Magnet, Amphetamine und Bartender hinzugefügt =)

  • „Skype kostenlos – Wir werden das Gefühl nicht los, dass Microsoft hier ständig mithört.“
    schon mal „Wire“ getestet? https://wire.com/?hl=de
    Als „Chrome“ Alternative benutze ich Brave ( https://brave.com/ ) & Firefox. Die Browserwahl ist Geschmackssache.
    Ich persönlich versuche gerade mich von Google und Co-Diensten zu distanzieren. DuckDuckGo, Startpage und seit kurzem auch Qwant + ox.io (https://freemail.ox.io/) als E-Mail-Ersatz.
    Wäre toll wenn Ihr (@ifun & @iphone-ticker) euch mit solchen Themen mehr auseinandersetzt und evtl. von anderen Techblogs abhebt. 2016 hat meiner Meinung nach jeder Apple-Blog im grossen und ganzen über die selben Infos geschrieben… Thema und Inhalt war zumeist das selbe…. hatte schon den Anschein das alle abgeschrieben haben.

  • Herzlichen Dank für die Liste, und v.a. die Arbeit die immer wieder dahinter steckt!

    Bestätigen und absolut empfehlen kann ich MoneyMoney als beste Homebanking-Software!
    Als Email-Programm bin ich zurzeit sehr mit der (kostenfreien) Beta von Airmail zufrieden!
    https://rink.hockeyapp.net/recruit/32ae0ef725bd451f97ea05260dfa0f28

    Danke für die Tipps zu Telemac und Soriko!
    In den Kommentaren fand ich den Browser „Brave“ sehr interessant!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21922 Artikel in den vergangenen 5811 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven