ifun.de — Apple News seit 2001. 29 435 Artikel

Schwarzer Bildschirm, nichts geht mehr

macOS Big Sur: Update legt teils ältere Apple-Notebooks lahm

96 Kommentare 96

Apples macOS Big Sur sorgt bei etlichen Nutzern älterer Geräte für massive Probleme. Insbesondere scheinen ältere MacBook-Modelle aus den Jahren 2013 und 2014 betroffen zu sein. Die Geräte verweigern nach der Installation teils einen Neustart und bleiben mit schwarzem Bildschirm unbenutzbar.

Apple hat das Update auf macOS 11 Big Sur am Donnerstag freigeben und schon die initiale Bereitstellung verlief nicht nach Plan. Apples Server schienen den damit verbundenen Anforderungen nicht gewachsen, neben irrsinnig langen Download-Zeiten kam es auch zu massiven Problemen im Zusammenhang mit dem Ausfall von Signaturservern.

Während all dies in der Regel nur zu temporären Problemen geführt hat, sehen sich einige Besitzer von „MacBook Pro“-Notebooks aus den Jahren 2013 und 2014 nun mit gravierenden Problemen konfrontiert. Der Versuch, macOS Big Sur zu installieren, hat diese Geräte teils unbenutzbar gemacht. Ein leuchtender Apfel auf dem Gehäusedeckel ist das einzige Lebenszeichen, der Bildschirm bleibt auch nach Anwendung der üblichen Tricks wie dem Löschen des Parameter-RAMs reaktionslos.

Anwenderberichten zufolge zeigen sich Apples Support-Mitarbeiter diesbezüglich ahnungslos. Schlimmer noch: Nutzer aus den USA berichten, dass Apple die Schuld beim Anwender sieht und den Betroffenen einen Austausch der Hauptplatine zum Preis von rund 300 Dollar angeboten hat. Apple selbst listet die betroffenen Geräte dabei ausdrücklich als mit macOS Big Sur kompatibel. In den offiziellen Systemvoraussetzungen finden sich diverse Apple-Geräte ab Baujahr 2013.

Berichte von betroffenen Nutzern finden sich in Apples offiziellen Support-Foren ebenso wie auf verschiedenen anderen Portalen, z.B:

Big-Sur-Installation hängt mit grauem Bildschirm

Auch Nutzer anderer Apple-Rechner berichten von Problemen im Zusammenhang mit der aktuellen Version 11.0.1 von macOS Big Sur. Teils bleibt der Rechner im Rahmen des Installationsvorgangs wohl auch einfach mit grauem Bildschirm hängen. Hier empfiehlt es sich zunächst etwas geduldiger zu warten, wenn sich tatsächlich nichts mehr tut, ist ein Zurücksetzen des NVRAM bzw. PRAM angesagt:

Schalte den Mac aus. Starte ihn anschließend erneut, und halte sofort die folgenden vier Tasten gedrückt: Wahltaste, Befehlstaste, P und R. Du kannst die Tasten nach ungefähr 20 Sekunden loslassen. Währenddessen wird der Mac unter Umständen neu gestartet.

Der oben genannte Lösungsweg hat Leserberichten dabei geholfen, den Installationsprozess bei Macs, die mit grauem Bildschirm hängen bleiben, ordnungsgemäß abzuschließen.

Danke für eure Mails

Montag, 16. Nov 2020, 9:05 Uhr — Chris
96 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Exakt der angegebene Lösungsweg hat bei mir auch geholfen. Läuft jetzt einwandfrei ;-)

  • Ich habe ein MBP Late 2013. Update liegt ohne Probleme und auch danach sind komme Schwierigkeiten aufgetreten. Schön finde ich Big Sur nicht. Aber das ist wieder was anderes….

  • Hallo ,
    habe das Update als clear Install auf mein MacBook Pro (Late 2013) am Wochenende durchgeführt ohne Probleme, Performance ist auch super! Bis jetzt keine Probleme festgestellt… alle Programme die ich hatte laufen auch stabil.

  • Also Updates scheinen echt keine große Freude mehr zu machen, bin froh das mein 2012 Modell noch richtig rennt…..

  • MacBook Air Early 2014 ohne Probleme.
    Läuft super.
    Seither auch keine EFI Error mit Sleep Wake mehr gehabt!

  • Die ganzen Jahre immer problemlos gewesen. Diesmal (iMac Ende 2015)
    halbe Installation geschafft. Das Apfel Logo wurde pixelig rot und der graue Ladebalken wurde grün pixelig. Backup ging nicht mehr. Musste kompletten Clean install machen und konnte dann erst Big Sur ebenfalls per clean Install installieren.

    • Naja, das Backup macht man ja aber auch VOR der installation und nicht währenddessen oder danach? Was jetzt natürlich nicht heißen soll das Apple alles richtig gemacht hat.

      • Er meint: Das Backup konnte er nicht aufspielen und nicht, dass er versucht hat ein neues Backup zu machen. So weit müsste man schon selbst drauf kommen können oder?

      • @Kora. Danke exakt

  • Ich hab zusätzlich noch einen Kopfstand gemacht, dann lief es!

  • Hab auf dem Mac Pro 2013 hartes geruckel bei allen Systemanimationen. Dock, Fenster verschieben und Co. Hab auch schon mehrere user mit gleichem Problem gefunden. Alle aufm MacPro.

    • Das hatte ich auf meinem iMac 2017 auch, nachdem sich die Installation aufgehängt hatte. Nacht einem erzwungenen Neustart lief zwar Big Sur, aber das einzig flüssige Verhalten war die Bewegung des Mauszeigers. Nach einem NVRAM/PRAM-Reset ging aber alles flott.

  • Ich war, nach dem Update, sehr positiv überrascht… hatte gar keine Probleme (iMac 5K 2017)!
    Das kannte ich von vorherigen Versionen anders…….

  • Hier auch ein late2013 problemlos. Das war aber vermutlich das letzte Update… hoffentlich kommt bald ein 16er Apple silicon als Ersatz… die Intel Dinger waren in den 7 Jahren keine großen Sprünge….

  • „…einige Besitzer…“ – sind bestimmt nur 3 oder 4 Leute, die wieder unnötig Stunk machen! Teilweise haben die bestimmt nicht mal nen Mac und springen auf den „Bashing-Zug“ auf ;)

    Bzw. gibt es hier in der Community auch nur einen, der das Problem verifizieren kann?

  • Auf meine MBP 2015 auch alles ohne Probleme durchgelaufen. Nur geht der Akku schneller leer, bin mir nicht sicher ob ich mir das einbilde. Wäre interessant zu hören, ob Andere das auch beobachten.

  • Vor dem Update graut es mir sehr! Mac 2017. Habe hier noch Catarina, oder wie die letzte Version heißt, laufen. Habe schiss, das beim Update etwas schief läuft oder Programme nicht mehr funktionieren. Gibt es ein Prüfprogramm, welches alle installierten Programme checkt, ob diese noch nach dem Update lauffähig sind?

    Vielleicht kann mir das ja jemand beantworten. Bin ein recht unerfahrener User und habe einen Mac noch nie neu aufgesetzt!

    • Du solltest auf jeden Fall schon mal ein Backup von deinem iMac machen. Glaube ein Prüfprogramm gibt es nicht direkt.

      • Vor zwei Jahren wurde hier auf eine Website verwiesen, aber ich weiß nicht mehr wie die heißt, vielleicht könnte man das mal erneuern.

      • @ShadowChi: die Seite, die Du meinst, heißt https://roaringapps.com – hier steuern Anwender bei, weich Apps bei ihnen unter welchem macOS funktionieren oder eben auch nicht

      • verdammt, wieder wurde mein Kommentar gelöscht und durch meinen Namen ersetzt. Was soll die Sche…?
        Nochmal von vorn.
        Ein Backup macht man sowieso regelmäßig, und erst recht vor einem großen Update, alles andere wäre russisch Roulette. Ein Prüfprogramm gibt es zwar nicht, aber viele Hersteller haben inzwischen passende Hinweise auf ihrer Seite. Da mal nachsehen schadet nicht. Betrifft nicht nur Programme, sondern auch Geräte wie Drucker, Scanner… und ihre Treiber. Ansonsten kannst du auch bei RoaringApps nachsehen, da geben viele Nutzer ihre Erfahrungen weiter: https://roaringapps.com

    • Ich kann dir die Internetseite
      https://roaringapps.com
      empfehlen. Hier kannst du den Namen des Programms eingeben und es wird gezeigt, ob das Programm für BigSur geeignet ist.

      • Danke für den Tipp, nur bei mir bringt EyeTV beim schliessen der App im Dock den ganzen Rechner zum Absturz. In der Liste steht es als geht.

  • Schwarzen Bildschirm habe ich, ehn schwarzen Bildschirm des ganze Wochenende… Sch…! Wie geht’n das?!

  • Late 2014 läuft gefühlt seit dem Update etwas flotter

  • Bin wieder auf Catalina nachdem ich massive Probleme mit den AirPods Pro hatte. Disconnect nach wenigen Sekunden, Mikrofon ging nicht. HomeOffice-ungeeignet…

  • Auf meinem MacBook Air 2014 ohne Probleme installiert. Läuft rund und schnelle, keine Verlangsamung festzustellen.

  • Bei meinem MBP Late 2013 lief alles ohne Probleme

  • Zum Glück hab ich mir zum Testen ein MacBook Air mit M1 bestellt. Wenn Big Sur meine Befürchtungen bestätigt, geht das Gerät zurück. Auf meinem MacBook Pro 2015 bleibt Mojave.

  • Auf meinem MacBook Pro aus 2014 ist alles problemlos durchgelaufen.

  • Habe mit iMac2017 5k wohl das gleiche Problem. Ich wollte nicht updaten und hatte extra automatische Updates deaktiviert. Nach dem Aufwachen heute Morgen nur ein grauer Bildschrim. Nach einem Neustart erschien der ladebalken, dann wieder grauer Bildschirm (bzw. dunkelgrau). Trennen vom Strom und die bekannten Tastaturkürzel beim Start haben nicht geholfen. :-((

  • Hatte auf meinem 2018er Mini auch keine Probleme gehabt – etwa ne Stunde dann war das Update durch. Was anfangs nicht lief, war Sidecar – was half, war ändern des iCloud-Passworts, alternativ hätte sicherlich auch an- und abmelden bei iCloud geholfen.
    Gibt es eigentlich ne Möglichkeit diesen ekelhaft bunten Anmeldehintergrund von Big Sur zu ändern? Der ist ja grauenhaft… gut, optisch ist Big Sur eh ein Rückschritt.

  • Die Installation auf meinem MBP late2016 lief soweit problemlos durch.
    Allerdings beobachte ich seitdem einen deutliche langsameren Aufbau von Internetseiten im Browser ( Firefox, Safari, Chrome ) , gerade wenn ich mehere Seite aus Tabs gleichzeitig öffnem dauert das teilweise über 30sec. bis die Seiten geladen werden.

    Optisch – naja, da hat BigSur eher was von Spielwiese.
    Und wie kann man den dämlcihen Einschaltton deaktivieren, was ja angeblich gehen soll

  • Mac mini 2019 bleibt auch 4K Dell Monitor schwarz. Hänge ich ihn an einen HD Bildschirm läuft alles…

  • Update auf MBP 2012 läuft auch einwandfrei mit Patcher. Auf dem von Big Sur nicht unterstütztem Rechner hab ich keine Probleme.

  • Ich hab gestern mein MacBook Pro Late 2011 mit High Sierra neu bespielt und seitdem stürzen alle Programme die ich aus dem Ap Store lade beim Start ab, Fehlergrund immer irgendwas mit Signature Error oder so… Gibts momentan noch Probleme mit den Servern? :(

  • Problemlos auf einen Mac Mini 2012 (i5 16GB RAM und SSD) clean installiert (mit Berrykn Patcher). Ein Skript ausgeführt, damit WLAN auch geht und was war es schon. Es läuft einfach alles ohne Probleme. Konnte keine Performance Unterschiede zu Catalina feststellen.

  • Bei mir werden zwei Drucker nicht mehr unterstützt, „Filter“-Fehler. Ganz toll, warum wird an sowas wie dem Drucksystem rumgefummelt, das ist doch Bockmist.
    Und die ganzen bunten verspielten detaillierten Icons sehen aus wie bei Windows 95.

  • Ich hab auf meinem Mac Mini 2018 ein Clean Install gemacht. Vor der Installation musste ich erst ein Update einspielen (das hat den berühmten Chime zurück geholt). Danach lief aber alles soweit durch. Was mir auffällt ist, dass der Mac Mini jetzt sehr warm wird. Sonst läuft Big Sur aber einwandfrei und ich find’s auch schick…

  • Habe auch ein MBP aus 2013, Installation hing mit Balken, einfaches ausschalten per langem Druck auf Einschalter und danach normaler Start hat geholfen!
    Aber, ich habe meinen mehr als 12h vorher mit Balken laufen lassen, ich habe den Eindruck das im Hintergrund die Installation weiterläuft, somit auf keinen Fall zu früh Neustart!
    Hatte übrigens ein ähnliches Problem auch auf dem iMac…

  • Ich bin leider einer der Betroffenen. MacBook pro mid 2014. Keine Tastenkombi geht bzw reagiert.

    • Schau mal auf Macrumors in den Kommentaren vorbei. Jemand konnte die Installation über einen 2 Mac per Kabel auf dem defekten Rechner neu starten. Über die Internetwiederherstellung.

  • Mein Macbook Air Late 2013 läuft wie geschmiert mit BigSur. Liegt vielleicht doch an irgendwelcher Schrottsoftware auf dem MacBook !!??

  • Bei mir, schwarzer Bildschirm kommt dann, wenn ich pureVPN starte. Totaler Blödsinn. Vorher gabs keine Probleme mit pureVPN.

    iMac 27 aus 2014.

    Hat das noch jemand?

  • MacBook 12 Retina aus 2016, bis auf die anfänglichen Installations-Schwierigkeiten die ja so gut wie jeder am Release-Tag hatte, läuft Big Sur auf dem Gerät butterweich und schneller denn je.

  • Beim meinem MacBook Pro Late 2013
    kommt immer die Fehlermeldung „Beim Anwenden des Softwareupdates ist ein Fehler aufgetreten“

  • MacBookPro Ende 2013 : das Gerät wird dauerhaft sehr heiß wenn Big Sur läuft. Die Installation ist aber glücklicherweise gut gegangen.
    Bis auf die Tatsache, dass die Mail-App bei der VIP-Funktion bei großen Postfächern EWIG braucht bis die Nachrichten der VIPs angezeigt werden, noch keine weiteren Bugs gefunden…. wird aber sicher nicht mehr lange dauern.

  • Hab mir einen USB Install Stick gebastelt und damit mein MacBook 2014 upgedatet – keine Probleme.

  • Na klasse, das Problem habe ich seit heute morgen auch. (15″ MPB Pro Mid 2014)
    Die Installation lief problemlos und ich konnte das Gerät über das ganze Wochenende einwandfrei nutzen. Seit heute morgen bleibt der Bildschirm schwarz.

    Aber: Wenn ich meinen externen Monitor verbinde, dann sehe ich auf diesem meinen Schreibtisch. Nur auf diesem, das MPB bleibt schwarz.

    Hat irgendwer eine Lösung?

  • Habe meinen MacMini mit Linux befüllt und damit BigSur gelöscht. Dann mein altes Catalina zurückgespielt dabei wird es jetzt erstmal bleiben

  • hmm, ich bin mir noch nicht sicher, was ich von big sur halten soll. Installation lief sauber und zügig durch, allerdings brauch mein Mbp 2015 jetzt gefühlt doppelt so lange zum hochfahren, der Lüfter geht ab und an bei Anwendungen los, bei denen es vorher nicht der Fall war. Die Optik, naja man kann es sich ja nicht aussuchen… eigentlich ok, aber die icons im Dock sehen furchtbar aus meiner Meinung. Auch das man mal wieder den Login Bildschirmhintergrund nicht ohne weiteres ändern kann, finde ich traurig. Müssen sich alle Big Sur User dieses bunte furchtbare Bild antun? Auch, das ich in der Menüleiste die Anzeige bei Medienwiedergabe nicht nachvollziehen kann- da werden mir vollkommen merkwürdige Zeitindikatoren angezeigt, sowohl bei Wiedergabe aus der Tv App als auch bei Mkv Dateien über IINA – da stehen vollkommen falsche Angaben – ausgeschaltet… „Jetzt läuft“ im Kontrollzentrum, in der Menüleiste… wo überall noch will mir Big Sur erzählen, daß ich gerade ein Film oder sonstiges gucke ?
    Ach ja, das Kontrollzentrum- das lässt sich meiner Meinung nach auch viel zu dürftig den eigenen Bedürfnissen anpassen. Das relativ saubere und frische Design gefällt mir trotzdem soweit ganz gut, mit einigen Einschränkungen halt. Ich schaue mir das noch etwas an und wenn mir das ganze doch nicht passt, knall ich wieder High Sierra rauf, das lief wenigstens so schnell, da kann ich mit Recht behaupten: „rennt wie am ersten Tag“
    Grüße an alle, habt eine nette Woche und viel Glück allen, die noch mit Problemen kämpfen.

    • Hallo,
      das Problem habe ich mit meinem MacBookPro 2015 auch. Das MacBook wird auch sehr warm ohne das es groß belastet wird. Wenn ich das MacBook am Apple Thunderbolt Bildschirm habe und einschalte fährt es nicht hoch. Man muss erst das MacBook starten und dann ans Display anschließen.
      Hoffe das schnell ein Update kommt was diese Probleme behebt.

  • Geschmäcker…
    Ich finde Big Sur äußerst gelingen, sowohl optisch als auch von den neuen Funktionen bzw. Integration der Funktionen. Mein MacBook startet genauso flott wie davor mit Catalina, Angst macht mir aber das Windows 10 über BootCamp gefühlt doppelt so schnell wie davor hochbootet…umgekehrt wäre mir lieber. ;)

    • Naja, ich finde die Optik auch ganz gut, möchte mich auch gerne mit dem neuen MacOS anfreunden, aber auf so ein paar kleine Unzulänglichkeiten die mir etwas missfallen, habe ich bereits hingewiesen. Auch ist mir aufgefallen, das die Fotos App bei mir ständig im Fenstermodus startet, obwohl ich diese auf anderer Größe schließe- und das jedes mal. Bei anderen Apps kann ich dieses Phänomen nicht beobachten, da bleibt und startet alles so wie ich es vorher eingestellt habe- egal ob Fenstermodus oder Vollbild. Bei Mojave und Catalina wurden mir Fotos im Finder wenn ich eine Diashow mit „alt + Leertaste“ gestartet habe, immer verkehrt herum angezeigt- also vom letzten Bild rücklaufend hin zum ersten- Bei High Sierra war alles korrekt- vom ersten Bild angefangen in richtiger Reihenfolge. Ja, das sind Kleinigkeiten ich weiß- mich stören sie trotzdem.
      Mein MacBook startet auch ähnlich flott wie mit Catalina, dennoch deutlich langsamer als noch mit High Sierra- mein Mac Mini von 2012 ist bereits voll einsatzbereit, während ich beim MacBook noch immer den Startvorgang bewundern darf- also MacBook mit Big Sur/ Catalina = Flott, MacMini mit High Sierra = schnell. das sind natürlich nur meine Erfahrungen. Grüße, Mario

      • Ja Fotos startet im Fenstermodus, das stimmt. Ob das vorher anders war weiß ich jedoch nicht da ich sie eigentlich nicht im Vollbild nutze.

  • „Sehr gerne reparieren wir es für 300$…Wow…danke Apple“. Fail.

  • Hab ein MBP Mitte 2014 und das Update lief heute morgen gut durch.

  • Hatte auch Probleme mit dem Upgrade auf Big Sur. Habe einen 15″ MBP Retina Late 2013. Problem war, dass der zweite Reboot hängen blieb. Wie ich irgendwann herausfand, war dies, weil das Apple Thunderbolt Display angeschlossen war. Nach hartem Shutdown, Verbindung zum Display lösen und reboot, ging die Installation weiter. MacOS 11 läuft insgesamt ok auf dem MPB. Allerdings bleibt das Problem beim Booten mit angeschlossenem Apple Thunderbolt Display bestehen. Ist es angeschlossen währen man den Rechner hochfährt, wird das Apple Logo beleuchtet und die Hintergrundbeleuchtung des Laptop Displays geht an. Und dann bleibt es einfach stehen. Das Problem ist in der Vergangenheit nicht aufgetreten. Mein Tipp wäre, dass mit dem MacOS 11 Update ein Firmware Update kam, das mindestens mal den Fehler hat, dass es sich aufhängt, wenn ein Apple Thunderbolt Display angeschlossen ist. Nur ein Tip. Der Workaround mit Display anschließen, sobald das Apple Logo auf dem MPB Display erscheint funktioniert. Nervt aber.

  • Das MacBook Pro late 2013 musste ich einmal während der Installation abschalten. Danach lief alles einwandfrei.
    Es wird auch nicht besonders warm, jedenfalls nicht wärmer als vorher.

  • Meiner (MBP mid 2013) ist bei „weniger wie eine minute“ stehen gebliben.. nach ca 1h hab ich manuell force reboot gemacht. Nun läuft alles wies soll, lol.

  • MacBookAir-User

    Ich habe ein MacBook Air aus dem Jahr 2013 mit angeschlossenem 27″ Thunderbolt Display. Auch bei mir ist das Upgrade auf Big Sur in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hängengeblieben: Schwarzer Bildschirm, nichts ging mehr.
    Ich habe dann, eher zufällig, alle Verbindungen, bis auf Strom und Ethernet (über Firewire-Adapter) gekappt und habe dasMacBook so wieder zum Laufen bekommen und das Upgrade auf Big Sur durchführen können.
    Wie schon weiter oben von Fliesengruber berichtet, habe auch ich immer noch das Phänomen, dass sich das MacBook bei angeschlossenem Thunderbolt Display nicht starten lässt. Der Startton kommt, aber danach tut sich nichts mehr. Ohne angeschlossenen Bildschirm startet das MacBook problemlos. Sobald der Startvorgang abgeschlossen ist, kann ich den Bildschirm anschließen und problemlos mit dem externen Display arbeiten. NVRAM und SMC zurücksetzen hat nichts gebracht.
    Bin ein wenig ratlos, was ich noch tun kann, hab‘ aber wenigstens einen Workaround mit dem ich leben kann, bis sich das hoffentlich lösen lässt. Vielleicht hat jemand einen Tipp!

  • MacBook Pro Retina Late 2013 mit Catalina: Gleiches Problem hier nach BigSur Installation auf externe USB SSD. Ohne angeschlossenes Thunderbolt Display startet das das Macbook normal. Mit angeschlossenem Display kommt das MBP nach dem Starten nicht bis zum Apfel. Auf dem MBP läuft weiterhin Catalina, aber jetzt mit obigem Problem.

  • Hallo, mein MBP Late 2013 geht ebenfalls seit dem Update nicht mehr. Schwarzer Bildschirm, alle Tatstaturkommandos während des Startens funktionieren nicht, einzig der Apfel im Deckel leuchtet. Der Apple Support bezeichnet mein MBP als Vintage, ich könnte aber eine Reparatur versuchen. Auf meine Kosten, natürlich. Äußerst unbefriedigend.

    • Also ich habe eine andere Erfahrung mit dem Support gemacht (mid 2014). Der Techniker sagte mir das das Alter hierbei kein Problem sein sollte und die Geräte immer noch gut funktionieren bzw arbeiten. Jedenfalls hatte ich das Gefühl das sie sich Mühe geben, das Problem zu analysieren und auch eine dafür Lösung anbieten werden. Schließlich handelte es ja um ein offizielles Update.

      • Hallo, ich habe direkt am Tag des Updates angerufen, da wusste man wahrscheinlich einfach noch nichts vom (wahrscheinlichen) Serienproblem.
        Bei der Fehleranalyse müsste ich aber (da ich keinen Apple Store hier habe) die Kosten selbst tragen.
        Mal sehen, was passiert. Ärgerlich ist es auf jeden Fall.

  • Gibt es überhaupt eine Grund warum man Big laden sollte,… konnte keinen entdecken.

  • Also ich bin rundum glücklich mit BIG SUR. Die Anbindung an das iOSDesign finde ich extrem ansprechend, die neu gestalteten Apps gefallen mir ausgesprochen gut. Ich stehe total drauf, und die Installation am 3. Tag der Veröffentlichung ging problemlos durch. Nach meinem Geschmack das beste Firmwareupdate seit langem. DANKE APPLE

  • Bei mir fiel am Tag nach der einwandfreien Installation die Hintergrundbeleuchtung meines Macbook Pros 2017 aus. Am Morgen aufgeklappt, schwarzer Bildschirm, nur ganz schemenhaft im Hintergrund die Aktivität des Macbooks erkennbar. Seitdem zweifle ich stark daran, dass es sich um einen Hardwaredefekt handelt. Bin mal gespannt, ob das nächste Update mein Problem löst. Reparatur des Displays soll 700€ kosten… Hat jemand ähnliche Probleme seit dem Update? Oder kann mir jemand raten, was ich tun könnte? Die Resets habe ich schon alle gemacht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29435 Artikel in den vergangenen 6982 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven