ifun.de — Apple News seit 2001. 29 436 Artikel

Fehlende Signatur-Server verantwortlich

Vergeigte macOS-Auslieferung legte etliche Macs lahm

139 Kommentare 139

Die gestrige Bereitstellung von macOS 11 Big Sur hätte sich eigentlich hervorragend in die Woche all jener Apple-Nutzer einpassen können, die gerne mit den neuesten Geräten und den neuesten Systemen unterwegs sind.

Macos Download Probleme 1500

Wer bereit war, den in den vergangenen Jahren nicht unbedingt risikofreien Sprung auf die erste Version eines neuen Betriebssystems zu wagen, hätte gestern auf macOS 11 Big Sur aktualisieren und heute sein neues iPhone in Empfang nehmen können. Desktop und Telefon wären damit auf einem Stand gewesen, die Nachrichten-App endlich wieder baugleich und alle Beteiligten hätten sich gefreut. Dazu kam es gestern jedoch nicht.

Download-Bereitstellung verpatzt

Zum einen scheiterte Apples-Server-Architektur schon an der Auslieferung der 12GB großen System-Aktualisierung. Nachdem diese über eine halbe Stunde benötigte, um im Mac App Store nicht nur sichtbar, sondern auch ladbar zu sein, liefen die Bytes bei vielen Anwendern so langsam ein, dass mitunter verbleibende Download-Zeiten von 17 Jahren und mehr angezeigt wurden.

Macos Verfuegbar

Defekte Signatur-Server verlangsamten Macs massiv

Zum anderen, und diese Begleiterscheinung der Server-Probleme Apples betraf auch Anwender, die macOS 11 Big Sur nicht mal angefangen hatten zu laden, knickten Apples Signatur-Server weg, die sich beim lokalen Start installierter Programme kurz darum kümmern zu prüfen, ob die gewählte Anwendung ordentlich signiert ist und nicht auf Apples Schadsoftware-Liste steht.

Die schlechte Erreichbarkeit der Apple-Server sorgte dafür, dass Anwender weltweit mit Macs konfrontiert waren, die so gut wie nicht mehr zu gebrauchen waren. Lokale Programme nur verdammt langsam starteten, die Lüfter aufdrehten und Interaktionen mit der Maschine so gut wie unmöglich machten.

Apple-Domain ocsp.apple.com musste blockiert werden

Um ihre Macs weiter zu nutzen waren Anwender gezwungen die Netzwerk-Zugriffe des System-Dienstes „trustd“ zu unterbinden. Entweder mit dem Ausknipsen der WLAN- bzw. LAN-Verbindung, oder über die Blockierung des Apple-Servers „ocsp.apple.com“, der etwa über einen Eingriff in der Hosts-Datei ins Leere gelaufen lassen werden konnte.

Freitag, 13. Nov 2020, 7:45 Uhr — Nicolas
139 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hatte ich auch gestern und konnte es mir nicht erklären, warum mein Mac so lahmte. Vielen Dank ifun.de mal wieder ein MISTerium gelöst, wie zuletzt auch die hp Zertifikate, welche sämtliche Drucker bei uns auf der Arbeit brach legte

  • War ja schon irgendwie klar dass sowas passieren wird.
    Deshalb warte ich immer 2-3 nach Release und lade es dann erst runter

  • Wäre schön gewesen wenn ihr vielleicht geschrieben hättet ob es jetzt funktioniert oder noch nicht.

  • Mayor updates nie am ersten Tag Downloaden *facepalm* @ifun: bitte Emojis erlauben!

    • Bitte Artikel lesen und verstehen *facepalm*

      • Ich wäre dafür, dass man unsinnige Kommentatoren die den Hessenbabb mal ne Weile still legen sollte. Immer nur gegen Kommentare zu motzen ist nicht sonderlich hilfreich dieser Tage. Danke

      • @Elvis +1

      • +1
        abgesehen davon ist es NIE hilfreich

      • Elvis for Kommentar-Zensurator! Neeee, jetzt mal im Ernst, don’t feed the Troll… oder so, oder? Manchmal liest man hier mehr Kommentare über andere Kommentare als über das eigentliche Thema. Ich finde das nervt viel viel mehr.
        Vorschlag: Vielleicht sollte ein „intelligentes“ Bewertungssystem eingeführt werden. Bei zu vielen Dislikes wird der Kommentar ausgeblendet und nur auf persönlichen Wunsch eingeblendet(?).

        Aber zurück zum Thema:
        Ohne jetzt wieder jemanden beleidigen zu wollen (dieser besondere Hinweis gilt nur an Elvis), ABER besonders Hilfreich finde ich ein Kommentar das man ein Update einer Major-Version nie am ersten Tag laden sollte auch nicht wirklich. Wenn das jeder befolgt, dann wäre irgendwann ein Kommentar: „Major-Version nie am zweiten Tag laden“. Die Last wird sich schon irgendwie verteilt – es sei denn die ganze Welt liest iFun (was ich für die Redaktion natürlich wünsche) und stürzen sich sofort nach Artikelveröffentlichung auf das „aktualisieren“-Button und legen somit die Server „lahm“ – aber anscheinend sind die Leute auch ohne die Meldung drauf losgerannt. Gesunder Menschenverstand wird hier ein wenig aber schon erwartet – oder Apple sollte darauf mehr vorbereitet sein – aber teilweise ist das ja eine Kettenreaktion bei einem Socket-TimeOut,…

      • @Elvis Er hat aber doch recht.

      • Was genau ist an deinem Kommentar besser?

  • Vielleicht hätten die die Veröffentlichung auf heute, Freitag den 13. verschieben sollen. Hätte dann besser gepasst ;-) bei mir läuft bigsur seit heute morgen und es sieht nice aus.

  • Selbst mein iPhone hat heute Nacht im Flugmodus 12% verbraucht, sonst morgens immer bei 100% heute bei 88%. Nachdem ich es mit dem Internet verbunden hatte, erschienen alle möglichen iCloud Push Meldungen.

    • Ich würde eher auf das „optimierte laden“ der Batterie tippen. Wahrscheinlich ist bei dir der Zeitplan noch nicht genau festgelegt und der Akku wurde einfach nicht fertig geladen?!

    • Wie soll es daran gelegen haben, wenn keine Verbindung zum Internet stattfand?

      • Ich vermute da lief im Hintergrund irgendein Prozess weiter, nachdem ich die Internet Verbindung gestern Abend getrennt habe. Jetzt verhält sich alles wieder normal

      • Ich glaube ION meint damit, dass dein Kommentar ein wenig missverstanden werden kann. Du schreibst, dass „Push-Mitteilungen zu Cloud-Updates erst nach dem Verbinden mit dem Internet angezeigt worden sind“, was ja logisch wäre…
        aber du versuchst uns zu sagen, dass im Flugmodus 12% Akku verbraucht worden ist, die Pushmitteilungen haben damit eigentlich nichts zu tun – oder?

      • Genau, ich habe mich heute morgen nur über den starken Verlust über Nacht im Flugmodus gewundert. Aber da heute morgen alle
        möglichen Push Mitteilungen zu iCloud Apple Diensten einliefern. Vermute ich mal das es da gestern Abend schon Sync Probleme gab und er über Nacht dadurch so einen hohen Verbrauch hatte. Sind natürlich nur alles Vermutungen. Aktuell ist der Verbrauch wieder normal

  • Da bin ich ja froh, das mein Mac Mini late 2012 das Update nicht mehr bekommt.

  • Ich habe heute Morgen geladen, es funktioniert einwandfrei, Safari superschnell optisch auch toll. MacBook Pro 15 Zoll

  • Lustig, mein Mac hat eine eingelegte DVD erkannt. Keine Problem, wäre es kein Air ;-)

    • Verstehe ich nicht, das passiert bei jedem Diskimage (.dmg)

      • Das sollte Apple auch mal überarbeiten. Totaler Unsinn sowas. Man schließt ein Android an und dieses Symbol kommt. Bis dahin OK. Man wird gebeten eine App im App Store zu laden (bei Huawei HiSuite). Danach wird das Gerät über die Software verwaltet, aber immer bleibt dieses Symbol auf dem Desktop. Ich will überhaupt kein Icon auf meinem Desktop. Sieht doch aus wie 90er Windows. Icons auf Hintergrund… wow

  • Danke für die Info. Wollte gestern Nacht meinen Mac schon komplett neu aufsetzen. Sowas hatte ich nach 10 Jahren Mac noch nie erlebt.

  • Guten Morgen zusammen. Kann mir bitte jemand sagen, ob er mit der aktuellen Adobe CC Problem mit Big Sur hat?
    Soweit ich es recherchieren konnte warnt Adobe aktuell von der Beta ab und rät dazu auf die finale Version zu warten.
    An anderer Stelle heißt es alle Programm werden unterstützt. Nur Acrobat und Animation nicht.
    Danke schon mal für das Feedback.

  • Bei mir wurden zunächst über 5GB geladen, danach mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Auch Neustart, SMC reset, PRAM und NVRAM reset haben nichts gebracht. Immer Fehlermeldung… war vielleicht besser so, wenn man das hier liest.

  • „Never change a running system“

  • Ich habe gestern einen neuen HomePod einrichten wollen. Hat auch nicht geklappt – bis jetzt nicht. Es wird mir angezeigt, er würde gerade konfiguriert werden und ich soll warten. Ist schon die ganze Nacht so. Habe ihn gerade zurückgesetzt und es erneut versucht, klappt aber weiter nicht.

    • Bei selbes Problem, seit 5 Tagen.
      Bereits mehrmals reset gemacht und keine Änderung.

    • Ich kann das Teil gar nicht benutzen gerade. Er findet keine Smart-Home Bestandteile, ist noch auf 13.3.1. und kann nicht geupdatet werden. Der andere, habe zwei gekauft, lief ohne Probleme durch. Habe den einen jetzt schon mehrmals redeten müssen, was nur am HomePod selbst geht. Mache ich es über die Home-App, kümmert es den HomePod nicht. Er verschwindet dann zwar aus der Home-App aber Musik und Anfragen funktionieren weiter. Aber auch nach dem harten Reset und neu hinzufügen, bleibt er dann in der Konfiguration stecken.

      • Soll ich den HomePod besser austauschen? Habe auf das Teil 6 Wochen warten müssen und jetzt so was!

      • Hier könnte ifun.de evtl. einen neuen Kommentar öffnen.?
        Haben dieses Problem mehrere Nutzer und gibt es einen Lösungsansatz?

      • Wäre super, wenn iFun das macht. Finde dazu auch nichts im Netz.

      • Zurückschicken … Dafür gibt es keine Lösung, die Geräte werden wohl defekt sein.

      • Ich sitze noch dran. In meiner Geräteübersicht wird er mir als schwarzer HomePod angezeigt, obwohl ich einen weißen gekauft habe. Habe ihn jetzt erneut resetet und aus der Geräteübersicht gelöscht. Mal schauen, ob es etwas bringt.

      • Entschuldige, wenn ich mich da einschalte, aber hast du den Apple-Support mal im Chat angeschrieben oder angerufen?
        Ich würde auch das WLAN einmal neu starten oder falls der HomePod in einem anderen Raum steht, den Raum wechseln.
        Hast du auch den erfolgreich eingerichteten HomePod einmal zurückgesetzt um zu schauen ob es auch ein zweites Mal geht?

        Aber mal im Ernst: soll iFun wegen jeder einzelnen (persönlichen) Herausforderung in den Kommentaren ein neues Thema erstellen?

      • Tatsächlich habe ich das alles schon durch. Apple sagt ich soll mal 1 Woche warten, was ich echt nicht so toll finde. WLAN habe ich schon zurückgesetzt. Muss wohl an 13.3.1 auf dem HomePod liegen, denke ich. Ja, der andere HomePod kann ohne Probleme entfernt und wieder hinzugefügt werden und ja, auch den Raum habe ich gerade beim letzten Reset mal geändert. Irgendwas stimmt da nicht. Ich schreibe hier, weil es hier viele Experten gibt und ich mir Hilfe erhoffe.

      • Ich hab dann über das iPhone das Update angestoßen auf beiden HomePods. Nach 1 Stunde war es drauf. Dann habe ich sie vom Strom getrennt, alle Spuren in der Home App gelöscht und komplett neu installiert. Danach ging es. Und der Sound ist Wahnsinn.
        Angeblich gibts die Probleme, wenn iPhone / Home schon auf 14.2 laufen und die Pods noch nicht.

      • Ich kann leider das Update nicht starten. Der HomePod wird ja noch konfiguriert, steht hier. Er kann so lange nichts im Haus steuern und er wird auch nicht als steuerzentrale aufgeführt. Ich habe also keine Möglichkeit, ein Update anzustoßen. Oder übersehe ich etwas? Ja, alle anderen Gerätename bereits auf 14.2, auch der andere HomePod, mit dem hat es ohne Probleme funktioniert.

      • Eine Woche warten? Worauf zum Hänker? ICh gehe davon aus, dass du den HomePod auch schon für paar Minuten vom Strom abgesteckt hast, oder?

      • Der war sogar schon knapp eine Stunde ohne Strom, war vorhin mal einkaufen.
        Habe jetzt in der Home-App ein neues Zuhause erstellt und ihn damit verbunden. Er steht aber weiter auf KONFIGURIEREN. Hier kann ich aber in den Hauseinstellungen dann unter Lautsprecher nach Updates suchen aber er sagt immer, 13.3.1 wäre das aktuelle und es gebe keine Updates. Ich denke das wird nur angezeigt, weil er sich beim konfigurieren wohl aufgehangen hat. Bin schon richtig am verzweifeln hier.

      • Schalt mal deine ganzen HomeKit-Zentralen (ATV, HomePod) aus…

      • Sicher meinst du einen Artikel, nicht Kommentar.
        Was das allerdings bringen soll, ist mir schleierhaft…
        Ich würde ja den Apple Support bemühen.

    • Danke für deine Hilfe, echt nett. Leider habe ich auch das schon gemacht. Ja, ist wirklich zum Haare raufen gerade. Habe gerade noch mal bei Apple angerufen, da wurde mir gesagt, der Kollege hätte mir doch schon gesagt, ich solle warten. Man könnte mir so lange nicht anders helfen. Macht mich sauer.

      • Ich würde mich da mit dem nächst höheren verbinden lassen (der sich damit eventuell auch auskennt(?)). Ein Produkt zu kaufen, wo man für die „Einrichtung“ eine Woche warten soll ist ein wenig – wie soll ich sagen – Kundendesorientiert.

      • Genau dies habe ich getan und wir haben jetzt eine halbe Stunde alles versucht. Nun geht er in Reparatur. Man sendet mir in ein paar Tagen einen Versandkarton mit dem ich den HomePod per UPS einschicken kann. Dann wird dort wohl 14.2 aufgespielt, in der Hoffnung, dass dann alles klappt.

      • Ich drück dir die Daumen!

    • @septine: Ich muss meinen HomePod doch nicht tauschen lassen. Die nervige Lösung ist, dass man sein komplettes Zuhause zurücksetzen muss. Also in der Home-App das Haus gänzlich löschen und dann ein neues erstellen. Jetzt laufen die HomePods und ich darf die nächsten Tage damit verbringen, meine ganzen Smart Home-Komponenten neu einzupflegen. Aber nun gut, was soll man machen? Immerhin geht nun wieder alles.

  • Bei mir hat das ständige erneute Downloaden die Ganze Platte voll gemacht. Hoffe nach dem Update sind die Dateien wieder gelöscht. :/

  • Auf dem Mac Pro 2018 lief das Update heute Morgen problemlos. Gab danach noch einige Microsoft Updates (office365). Soweit ich es bislang beurteilen kann läuft alles noch.

  • Bei mir lief alles normal ohne Update.
    Habe gestern zwischen 20 und 23 Uhr gearbeitet und diverse Software gestartet bzw. genutzt. Keine Verbindungsprobleme zu Signaturservern.
    Weiß man wie viele Nutzer das etwa betraf?

  • Bei mir lief alles rund. Heute früh geladen, hat 25 min gedauert. Installiert und läuft rund und flüssig wie immer :) Bin mal wieder voll zufrieden.

  • Ja manche Leute hier beziehungsweise User meinen sie wären bei Amazon ein Klick und dann hab ich es am nächsten übernächsten Tag sofort zu Hause vor der Tür stehen dass ein Update beziehungsweise ein Betriebssystem extrem viel Arbeit macht und dass sich die Fehler einschleichen das scheinen hier viele niemals zu kapieren. Ein Betriebssystem kann nicht nach dem ersten Update vernünftig laufen das dauert immer eine Zeit lang. Geh doch bitte zu Windows zurück dann wisst ihr was wirkliche Probleme sind. Ihr seid einfach nicht die Zielgruppe für ein Mac findet euch damit ab.

    • War ja klar, dass ein Apple-Fanboy nicht lange mit Microsoft-Bashing auf sich warten lässt…

      • Hoppala, du weißt es sicher nicht, aber ifun.de befasst sich in erster Linie mit Apple – Produkten.

    • Da scheint jemand noch nicht so lange Apple-User zu sein. Denn wer länger dabei ist, der wird nicht verneinen, dass bei Apple die Software Qualität seit Jahren nach unten geht. Der (vorerst) negative Höhepunkt war dann Catalina. Ich hätte lieber alle 2 Jahre ein neues OS, das dann aber läuft und bei dem alle die es sofort installieren nicht Beta-Tester für Apple spielen müssen. Deshalb warte ich in der Regel ab (früher bis Version .2 und heute bis Version .4).

  • Guten Morgen :-) Hat jemand Erfahrungen mit macOS 11 Big Sur und einem MacBook Pro 15″ late 2015? Bisher habe ich jede Version mitgenommen und war bis auf ein paar Kleinigkeiten auch immer zufrieden. Genutzt wird das Macbook Pro hauptsächlich mit Adobe Lightroom und Photoshop. Beides Adobe Cloud Abo, allerdings als Classic Versionen. Mag irgendwie die Server Varianten nicht so wirklich. (Mag sich irgendwann vielleicht ändern) Ansonsten ganz normal Safari und Page. ;-) Alles andere übernimmt immer mehr das iPad oder iPhone. Vielleicht hat jemand ja Erfahrungen ob der Download funktioniert und es stabil läuft? Mir ist klar, dass ein großer Erfahrungsbericht innerhalb weniger Stunden nicht möglich ist. :-) Allen ein schönes Wochenende und bleibt gesund. Marco

    • Ich habe heute vormittags installiert. Ich benutze aber kein von dir genannten Programmen. Capture One letzte Version läuft, Programme von Skylum auch. Sonst Kram zum Programmieren, Apples Zeug, Money Money und ForkLift. Bis jetzt keine Probleme und sieht nett aus.

  • Gestern Abend ging nichts. Heute Morgen neu geladen und installiert. Lüfter war bei Installation auf Hochtouren und heiss war die Kiste. Aber jetzt ist alles gut und läuft wie immer top. Danke Apple

  • hab ich nochmal Glück gehabt.. nachdem gestern mein Time Machine Update nicht funktionieren wollte hab ich es dann gestern nicht mehr geladen… heute ist das Backup durch und ich lade es dann später mal ganz entspannt :-)…

  • Wie lösche ich denn jetzt das bereits halb heruntergeladene Update von meinem Mac? Hier wird mir immer angezeigt, Paket XYZ konnte nicht geladen werden und das kommt ständig. Er versucht es immer wieder, auch ein Neustart hilft nicht. Wie breche ich das ab?

    • Keiner eine Idee, wo ich die bereits geladene Installationsdatei finden und löschen kann?

      • Leider keine Idee. Hatte die Meldung auch. Selbst eine Internet Recovery schlug heute morgen noch fehl. Aber komischerweise lädt er jetzt das Update nochmal. Vllt einfach nochmal probieren?!

  • Moin in die Runde, habe gestern ohne Probleme auf meinen iMac das OS Big Sur installieren können…..

  • Gerade Upgedatet und als Version wird 11.0.1 angezeigt. Hat Apple schon gepatscht oder wurde die 0.1 Version auch schon gestern ausgeliefert?

  • Ich lade es gerade auf mein MacBook Air 2020 und meine Lüfter drehen total durch. Ist aber auch noch nicht fertig.
    Ich hoffe, wenn er fertig ist sind die Lüfter wieder leise.

  • Californiasun86

    Ich find es immer wieder lustig manche Kommentare hier zu lesen :)) Oft aber auch fremdschämend … und gar nicht mal so selten.

    Big Sur hat heute morgen nicht mal 10 min. für die 12 GB gebraucht und installiert sich gerade.
    Für viele geht echt die (Apple-)Welt unter wenn sie mal 12 Stunden warten sollen weil etwas nicht so klappt und finden Apple ja soooo schrecklich (Ich meine nicht den Fehler, den ifun beschrieben hat und der ärgerlich ist für den User).
    An die, denen das alles nicht passt: DANN GEH DOCH ZU MICROSOFT !!! ;-)

  • Kurze Frage, habe mein MacBook jetzt seit 2 Jahren. Würde es Sinn machen, ähnlich wie bei Windows, nach dem Update das MacBook komplett platt zu machen und eine frische MacOS Version zu installieren (ohne Datenmuell etc)?

    • Von welchem Datenmüll sprichst du denn?
      Temporäre Dateien?
      Deine eigenen Dateien?

      Also ich habe mein MacBook Pro 2016 noch nie… moment ich lüge… bisher nur ein einziges Mal komplett neu aufgesetzt, das war aber am Anfang. Ich persönlich kann aber nur meine Erfahrungen mitteilen. Datenmüll ist nur da, den man selbst abgelegt hat. Den kannst du auch selber händisch bereinigen (DaisyDisk).

  • Ich traue mich jetzt auch mal. 16.000er Leitung grad bei 2,3 Gb zeigt noch 2 Stunden an. Passt also in etwa. Läuft alles normal auf dem MBP Late 16.

  • Weiß jmd, ob VMWare Fusion 11.5 unter Big Sur noch läuft?
    Ich finde da – bis auf einen Foren-Eintrag – keine überzeugende Aussage…
    Danke!!

    • Hab‘ auch schon probiert den VM-Fusion Player 12 für die private Nutzung zu registrieren – aber trotz Account läuft das Ganze auf einen Fehler „Dear user, the web content you have requested is not available.“

    • Ok, sehe schon – Steinberg WavElements 9.5 scheint auch nicht kompatibel zu sein….
      Jetzt hätte ich gerne eine Lösung das Big Sur Update zu überspringen/ignorieren.
      Das scheint seit 10.5 ja nur noch mit Managed macOS zu funzen…. :/
      Also langsam nervt mich Apple auch ein wenig…..

      • Sorry, das Update würde für mich einiges an Update-Kosten für andere Programme nach sich ziehen.
        Und wer weiß, was an kleinen Apps noch so alles nicht mehr laufen wird – und ob die Entwickler die kleinen Tools alle noch anpassen werden…
        Damit ist mein MacBook Pro 2015 nun auf Catalina festgebrannt.
        Kleiner Tipp für die Big Sur Verweigerer:
        da sich die optische Benachrichtigung nicht ausschalten lässt, habe ich jetzt ein Alias von den Systemeinstellungen erstellt und diesen nun im Dock geparkt.
        Einziger Wermutstropfen: das kleine Alias-Symbol – aber immer noch „schöner“ als die rote Benachrichtigung ständig zu sehen ;)

  • Mein MB Pro Late 2013 hat das Update vergangene Nacht problemlos installiert und funktioniert einwandfrei. Bin noch nicht ganz „durch“ mit den Neuerungen sondern noch mit den Updates der Anwendungen beschäftigt.

  • Jetzt habe ich, da das Update mittlerweile ja ohne größere Aussetzer geladen werden kann, noch eine Frage:
    Ist es besser über die Systemeinstellung zu laden oder das Update aus dem AppStore zu laden?
    Das ist mein erstes Update am Mac und da mag ich nicht gleich alles falsch machen :D

  • Oje, mein Mac Mini ist irgendwie bei der Installation hängen geblieben. Fehlen noch die letzten 2mm des Installationsbalkens. Da steht er aber schon seit einer Stunde.

  • Are we surprised? Langsam bin ich eher überrascht, wenn etwas problemlos bei Apple funktioniert

  • Wie schaut’s aus mit großen Musik-Bibliotheken? Werden die Covers in der Musik App alle angezeigt?

  • TeeTassenTrüffel

    bin sehr zufrieden, außer die neuen Icons. Alles zu viel Schlagschatten :/

  • Moin,
    also ich hatte die ganze Updategeschichte zu Big Sure, abgebrochen, und heute morgen neu angestossen. Ist durchgelaufen und funktioniert nun auf meinem Pro und Macbook Air ohne Probleme. Erstaunlicherweise hat die Aktualisierung einiges an Festplattenspeicher freigeschauffelt.

  • Geht bei mir immer noch nicht. Hat Apple das noch nicht gefixt ?

  • Hey Leute, bei mir geht unter BigSur keine einzige VPN Verbindung mehr. Habt ihr das Problem auch und gibt es bereits Lösungen?

    Beste Grüße :)

  • Die Systemeinstellungen haben das Big-Sur-Update um 19:16 Uhr angezeigt, das war keine halbe Stunde. Aber aus Weisheit habe ich das Update sowieso erstmal nicht angestoßen. ;)

  • Es ist echt ein Trauerspiel, dass man sich für viele 1000 Euro eine Hardware kauft, die nicht mehr nutzbar ist, wenn bei Apple ein Internet-Dienst abkackt.
    Auf Grund der Probleme dachte ich starte mal mein MBP neu …. böser Fehler …. nach dem Anmelden brauchte mein MBP 30min für den Bootvorgang
    Ich sag nur Drecks-Trustd-Service!!!! Wir kann man einen Service so beschissen designen – wenn es wenigstens eine Meldung geben würde?!?

  • Der Druckdienst ist nicht verfügbar. Epsondrucker

  • Hat jemand jemand zufällig noch Parallels Desktop 12 im Einsatz und kann mir bestätigen das diese Version noch mit Big Sur kompatibel ist ? Der Hersteller sagt natürlich nein, so wie jedes Jahr. Möchte eigentlich auch ein Parallels Desktop Upgrade verzichten, da ich die Win VM nur einmal im Monat für 2 Minuten brauche.

  • Hatte gestern Abend bei der Installation eine Fehlermeldung, aber heute morgen ging es dann.
    ABER: mit Big Sur ist mein MacBook Pro 2015 mega lahm und ruckelig! Keine Empfehlung, Finger weg!

  • Lade gerade die Systemwiederherstellung von Catalina über TimeMachine. Sorry Apple aber was du dir bei Big Sur gedacht hast kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir spinnt das ganze System.

  • Das bedeutet, dass jedesmal, wenn ich ein Programm starte, das von meinem Rechner an Apple geschickt wird? Die wissen also welche Programme ich wann von welchem Rechner und wo öffne? Da reicht wohl ein Hinweis an die entsprechenden Stellen und die dürfen erstmal keinen Rechner mehr verkaufen, bis sie wieder DSGVO konform arbeiten.

  • MacBook Pro & Mac mini von 2018 heute gegen Mittag geladen und installiert. Alles getestet und auf beiden Geräten läuft alles super. Komisch, das es bei vielen zu Problemen kam. Big Sur läuft auf beiden Geräten rund. Erstmal :-)

  • Wie bei Windows!
    Das sinnlose Aufspielen von neuen Updates mache ich nur noch auf einer Testumgebung.
    Schließlich braucht man einen funktionierenden Computer!

    • Versteh ich nicht!!!

      Testumgebung???

      Dir ist schon klar, dass es an diversen Konfigurationen liegt ob so ein Update läuft oder eben nicht läuft.
      Aus diesem Grund bringt die eine Testumgebung überhaupt nichts…. außer du hast genau die selbe Konfiguration auf einem zweiten Gerät.

      Aber bitte wer hat ein zweites Gerät nur um ein neues Update zu testen?

  • He Tim!

    Du und deine Fachidoten sollten einmal überlegen WER diese miese Firma am scheissen hält.
    Seit DU das Ruder in der Hand hast läuft nur dieser Mist.
    Hauptsache du bist GELDGEIL mit ABOABZOCKE .
    Besser wäre es du würdest statt bei jeder Keynot so auf die Kacke zu hauen,
    dafür einstehen welchen Scheiss gebaut wird.

  • Big sur auf Mac mini 2019 aufgespielt und alles lief bestens. Doch beim zweiten Start erkennt er meinen Dell 4K Monitor nicht mehr. Alles bleibt schwarz. Hänge ich einen Full HD Samsung am ist alles gut.
    Hat jemand eine Idee dafür?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29436 Artikel in den vergangenen 6982 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven