ifun.de — Apple News seit 2001. 38 033 Artikel

Knacken und Knistern

MacBook-Audioprobleme unter macOS Ventura weiter vorhanden

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Apple bekommt die Audioprobleme bei seinen mobilen Computern nicht in den Griff. Zuletzt hatte der Hersteller im Juni nicht nur bestätigt, dass das Problem mit den Tonstörungen durch Knacken und Knistern bekannt sei, sondern auch ein korrigierendes Update in Aussicht gestellt. Betroffene Nutzer warten darauf allerdings weiterhin. Besonders frustrierend ist in diesem Zusammenhang, dass die Störgeräusche auch bei Verwendung der neuesten Beta-Version von macOS 13 Ventura weiter besteht.

Apples leere Versprechungen

Die Hoffnung, dass sich die Probleme tatsächlich softwareseitig lösen lassen, schwindet bei den Betroffenen immer mehr. Apple lässt währenddessen Kunden, die in der Regel vierstellige Beträge für ihre MacBooks bezahlt haben, mit bislang leeren Versprechungen im Regen stehen und vertröstet ohne jegliche zeitlichen oder sonstig konkreten Zusagen auf „ein kommendes Softwareupdate“.

Für den Käufer der Geräte bedeutet diese Aussage, dass er keinerlei Handhabe gegen den Hersteller hat. Wenngleich Apple seine Computer stets auch als Premium-Geräte mit besonders hochwertigen Audiofunktionen bewirbt, würde erst das Eingeständnis eines Hardwarefehlers bedeuten, dass erweiterte Gewährleistungsansprüche greifen.

Fehler seit mehreren Jahren bekannt

Der Fehler äußert sich in der Regel durch während der Audio-Wiedergabe über die eingebauten Lautsprecher verschiedener Modelle des MacBook und MacBook Pro auftretende Knack- und Knistergeräusche wie im Video oben demonstriert. Es ist dabei zumindest nicht auszuschließen, dass die aktuelle CPU- und Speicherlast der Geräte mit der Häufigkeit des Auftretens zusammenhängt. So berichten betroffene Nutzer, dass sie ihren Mac über Monate hinweg ohne jede Probleme genutzt haben und sich dann plötzlich gehäuft mit den Störgeräuschen konfrontiert sahen.

Wir hatten zuletzt über ein zunehmendes Auftreten des Fehlers bei den im vergangenen Jahr veröffentlichten MacBook-Pro-Modellen berichtet. Doch laufen immer wieder auch Meldungen von Nutzern ein, die dergleichen bei älteren Geräten erleben. Bekannt ist ein zumindest ähnliches Verhalten auch schon bei älteren Generationen von Apples Mobilrechnern. Bereits 2018 hatte Apple hier versucht, die Probleme per Softwareupdate in den Griff zu bekommen.

29. Aug 2022 um 14:52 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aus diesem Grund bleibe ich 1-3 SoftwareVersionen weiter hinten. Diese sind meist fehlerfrei und sicherheitspatches gibt es auch noch… ein (fast) fehlerfreies OS ist mir bei betagten Geräten lieber als ein neues mit neuen Features und Fehlern.

    • Was ein Schwachsinn. Wie willst du das anstellen, wenn die Geräte bereits mit einer OS Version geliefert werden, bei dem das Problem bereits vorhanden ist?

      Lieber lebe ich mit einem Knacksen im Ton, als auf wesentliche Sicherheitsupdates zu verzichten.

  • Habe seit 11/21 ein MacBook Pro 16″ M1 Pro und diese Probleme zum Glück noch nicht gehabt.

  • Habe seit 07/12 ein MacBook Pro 13,3″ und diese Probleme zum Glück noch nicht gehabt.

  • Ich hatte genau das Problem mit meinem MacBook 16“ von 2021. War sehr nervig. Egal ob Musik oder Video und in jeder App. Mit 12.5 komplett verschwunden.

    • FreitagGibtsFisch

      Genau. Bei mir ist es mit 12.5 ebenfalls weg. Vorher musste ich ab und zu die audio.devicesettings.plist oder audio.systemsettings.plist löschen. Je nachdem, welche Audiogeräte zB über Bluetooth angeschlossen wurden, kam das Problem regelmäßig wieder. Für mich also schon ein Softwareproblem. Wie gesagt, jetzt klappt es und ich bin mit meinem M1 14″ zufrieden. Jetzt muss Apple nur noch die Kamera verbessern… ;-)

  • Ich wollte bald einen Macbook Air M2 kaufen.
    Tritt das Problem bei allen Macs auf ?
    und habe ich das Problem auch beim Hören mit Kopfhörer ?

  • Dieses Knistern und Knacken ist ein Hardware Problem. Diese Geräusche sind da ziemlich typisch für. Die Spule in den Lautsprechern haben einen defekt. Es könnte aber auch an der Membran liegen. Apple weiß das ganz sicher schon und sträubt sich noch vor einem Rückruf bzw. kostenloser Reparatur.

    • sie bekommen ja auch genug support von die hard anhängern die sagen „die werden das schon via software fixen“ und „ich höre nix bei meinem“. klassische markenliebe um jeden preis. objektiv muss man betrachten dass so ein fehler bei einem premium produkt inakzeptabel ist und eine kostenlose reparatur pflicht. sollte die zahl der reparaturen eine gewisse schmerzgrenze überschreiten sollte eine allgemeine rückrufaktion die brachialste lösung sein. gibt nix zu diskutieren von wegen „ich bin nicht betroffen“ denn du lieber fanboi bist nicht die referenz ;) auch wenn sich bei dir die galaxie um dich dreht :*

    • irgendwann gibt es sicher eine Sammelklage und Apple muss klein beigeben. Traurig ist es schon das bei einem Premium Produkt so gezickt wird, noch schlimmer ist das es durch Hardware Änderungen der nächsten Generation weg ist

  • Ein wunderbares Beispiel dafür, warum es im Deutschen Groß-/Kleinschreibung und Satzzeichen gibt…
    der obige Text erinnert eher an eine Sprachnachricht, in der jemand einfach seinem „Spracherguss“ freien Lauf lässt.

  • Hab das Problem leider auch – MacBook Pro 2021 14“ – sehr unangenehm das Ganze.

  • Welche Apple Geräte laufen eigentlich ohne Fehler? Für das Geld kann ich ein fehlerfreies Gerät erwarten, andernfalls geht es zurück.

  • Absolut typisch für Bugs in den Apple OS – Probleme bestehen häufig ungelöst über mehrere Jahre hinweg, wenn sie dann mal gelöst werden tauchen sie sehr oft etwas später als regression bugs wiederum auf. Nicht alle User sind betroffen – dementsprechend gibt es zu solchen Punkten auch immer viele Postings mit der Info „ich habe dieses Problem nicht“, aber das hilft den betroffenen Nutzern natürlich nicht im Geringsten.
    Andere Beispiele für solche langlaufenden Bugs, die immer wieder kommen: unvollständige Daten in Screen Time, Safari iCloud Tabs Sync Probleme, Apple Watch Unlock, Probleme mit externen Displays (beim Wakeup, Sleep etc.), div. Time Machine Probleme, diverse Probleme mit Music (bei mir zuletzt: Datenverlust bei Sync von Likes/Dislikes – und viele weitere kleinere Probleme), App Store Probleme (z.B. App Reviews, die verworfen werden), Finder Probleme mit der Anzeige / Synchronisation von iOS / iPadOS Geräten. Und viele, viele, viele mehr….

  • Die Lautsprecher meines MacBook Air 2020 klingen stark krächzend, selbst der Startgong ist betroffen. Der Fehler ist einige Monate nach Kauf aufgetreten und wurde im Laufe der Zeit immer deutlicher hörbar. Inzwischen ist selbst Sprachwiedergabe deutlich beeinträchtigt.
    Das Krächzen klingt nach einem mechanischen Defekt der Lautsprecher, möglicherweise eine Verklebung, die sich auflöst.
    Wieder einmal steht Apple nicht zu einem Herstellungsfehler.

  • habe auch wieder ein downgrade durchgeführt, ich konnte mein Mac Book Air M2 nicht mehr per Hotspot koppeln obwohl in den Wlan Einstellung die Verbindung bestand in der Taskleiste wurde mir immer gemeldet keine Internet Verbindung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert