ifun.de — Apple News seit 2001. 30 017 Artikel

Mit MagSafe und Kartenleser

MacBook Air Pro: Apple soll Premium-Modell vorbereiten

92 Kommentare 92

Erst im November 2020 in einer neuen Auflage mit Apples M1-Prozessoren erschienen, gehört das MacBook Air eigentlich zu den Rechnern in Apples Portfolio, deren baldige Überarbeitung bislang als eher unwahrscheinlich galt.

Magsafe Macbook Air

Kommt wieder zurück: Apples MagSafe

Ein heute veröffentlichter Bericht des Wirtschaftsnachrichten-Dienstes Bloomberg hält jedoch dagegen. Es sei nicht nur davon auszugehen, dass Apple bereits im zweiten Halbjahr 2021 (spätestens Anfang 2022) ein neues MacBook Air präsentieren werde, die nächste Ausführung des beliebten Laptops werde sich auch massiv von der aktuell angebotenen Produkt-Generation unterscheiden.

MagSafe und Kartenleser kommen zurück

So soll das neue MacBook Air wieder mit vielen der in den vergangenen fünf Jahren über Bord geworfenen Technologien ausgestattet werden. Um die Stromversorgung soll sich eine neue Generation der MagSafe-Ladetechnologie kümmern. Das Display soll mit einem kleineren Rand versehen werden, was den ganzen Rechner verkleinern und leichter machen wird.

Bestückt mit der zweiten Generation der Apple-eigenen M-Chips wird das nächste MacBook Air zudem wieder einen Kartenleser integrieren, der SD-Speicherkarten lesen und beschreiben kann. Zwei USB-4-Ports sollen sich um die Verbindung von Peripheriegeräten kümmern.

Reguläres Modell wird weiter verkauft

Laut Bloomberg soll es sich bei dem neuen Modell um eine Premium-Version des MacBook Air handeln, dieses wird allerdings nicht ersetzt, sondern als einfache Ausführung nach wie vor im Repertoire Cupertinos gehalten.

Apple wird damit auch beim MacBook Air mehrere Design-Entscheidungen der vergangenen Jahre zurücknehmen. Zuvor war bekannt geworden, dass auch das MacBook Pro wieder auf MagSafe-Netzteilen ausgestattet werden soll und Apple vorhat, sich vollständig von der umstrittenen Touch Bar zu verabschieden. ifun.de berichtete:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Jan 2021 um 18:13 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Hmm. Wie passt in diesen Mix noch das MacBook Pro 13? Das hat es ja jetzt schon schwer. Und dann auch noch ohne Touch Bar…

    • Vielleicht kommt ja ein komplettes Touch-Display

    • Jetzt, wo jeder eine Tüte voll Adapter kaufen hat kommen die Ports zurück.

      Das die SD Slots nicht mehr verfügbar waren war am Markt vorbei und nicht nur durch Designwünsche zu erklären.

      Jetzt wo sich die Touchbar einigermaßen etabliert hat, wird wieder zurück gerudert aber die schlechten Tastaturen beibehalten.

      Neue Prozessoren die viele Probleme mit anderen Anwendungen verursachen und Ausstattungen von Geräten die in Speicher zu stark beschränkt sind.

      Alles Gründe für mich, keine Apple Notebooks mehr zu kaufen.

      Wirklich Innovatives, was mich begeistern könnte kommt gerade nicht von Apple. Bin nur noch überrascht wie dreist sie immer höhere Preise abrufen und sie auch noch gezahlt bekommen.

      Bin mal gespannt wie sich das noch entwickelt, aber ich scheine nicht mehr zur Zielgruppe zu gehören, sonst würde auf meine Wünsche mehr eingegangen.

      • Hm, ich habe das Pro 16 und bin superzufrieden … Ein Air mit M1 ist bei uns in der Firma, bisher null Probleme durch den neuen Prozessor.

      • Wieso schlechte Tastaturen? Apple hat doch wieder auf den alten Mechanismus umgestellt? Das Magic Keyboard ist top. Und die neuen Prozessoren sind im Markt konkurrenzlos. Wenn die hier beschriebenen Gerüchte stimmen und das Alles wie beschrieben zurückkommt, steht der Mac vor wirklich goldenen Zeiten. Geschmäcker sind verschieden, aber für mich muss ein Mac nicht unbedingt „innovativ“ sein, sondern gut funktionieren. „It just works“ war der berühmte Satz von Steve Jobs. Das Gerät muss möglichst unauffällig sein, mit anderen Geräten leicht synchronisieren und durch gute Performance im Alltag und einfache Bedienung glänzen. Und natürlich über ein tolles Design verfügen, über das man sich jeden Tag erfreuen kann. Irgendwelche Experimente wie Touchbar, tausende Dongles und co. müssen nicht sein, das kann sich Apple für andere Produktkategorien aufheben.

      • Was wollen Leute wie Du eigentlich? „Wirklich Innovatives … kommt gerade nicht von Apple.“ – siehst Du überhaupt, was für ein massiver Leistungs- und Laufzeitsprung die M1-Prozessoren sind?

        Ich bin voll konform damit, dass das Weglassen von Funktionen und Komponenten und die Adapter- und Preispolitik gerade bei Pro-Modellen seit Jahren völlig aus dem Ruder gelaufen sind. Aber es ist wie immer: solange das Zeug gekauft wird, macht Apple weiter.

        Ich persönlich habe ein MBP Late 2013 – mit MagSafe 2, SD, 2xUSB und 2x Thunderbolt. Und ja, ich bin genervt davon, dass Ethernet nur per Adapter geht. Und trotzdem behalte ich das so lange, bis ich adäquaten Ersatz kaufen kann, und laufe nicht immer dem neuesten Trend mit immer weniger Schnittstellen hinterher. Wenn jetzt MagSafe und SD zurückkommt, kann ich ja mal schauen, ob das vielleicht ein Kandidat ist…

      • Da bist du wahrscheinlich recht alleine mit deiner Meinung. Apple ist beim Mac so innovativ wie in den letzten 10 Jahren nicht mehr! Ich sehe Apple in den nächsten 2 Jahren in den Top 3 aller PC-Hersteller!

      • @Bob
        Genau! MBP Late 2013 war einfach perfekt. Flashspeicher lässt sich problemlos aufrüsten und den Akku und das dünne Kabel vom Netzteil gibt es als Ersatzteile bei AliExpress. Also alles sehr „nachhaltig“.

      • Ich finde, dass die „weniger Anschlüsse“ sogar besser waren:
        Nun stecke ich nur ein USB-C Kabel an mein MBP15″ und habe am Dock gleich Monitor, Strom, Maus, Tastatur, USB-As und SD Slot (den ich in 3 Jahren 2x brauchte).

        Hoffentlich wird MagSafe USB-C conform umgesetzt, so dass ich nicht doch wieder 2 Kabel anschließen muss.
        Touch Bar fand ich gut – aber touch screen fände ich besser. Jetzt, wo ich das am iPad Pro mit Tastatur und Maus nutze.

      • Habe ein MB Pro 13″ von 2010, hatte alle Anschlüsse die man sich wünschen kann und Platz, statt dem CD Laufwerk auch noch eine 2te ssd zu verbauen.

        2x MacBook Air eins 2011 eins 2013, beide mit USB, für die Bauform auch ausreichend.

        Zuletzt ein 2018 MB Pro gekauft, 4x usb c, sonst nichts. (3700€). Adapter und Blueray Laufwerk gekauft für nochmal 300€. Dazu noch drei externe Festplatten weil die 512 GB immer gleich voll ist. Speicher und Festplatte nicht aufrüstbar.

        Ich denke das mir das zuletzt gekaufte gerät nicht so lange hält wie mein 2010er mbp, welches mich 2018 zum erneuten Kauf eines MBP überzeugt hatte. Thema Tastatur, eventuelle Festplattendefekte oder Notwendigkeit von mehr Speicher.

        Mit machen 1cm mehr Höhe nichts aus, mir ist da die Aufrüstbarkeit um ein Vielfaches wichtiger. Das aktuellste MBP ist vom Gewicht schon ein richtiger Brocken.

        Meinem Empfinden nach sind andere Hersteller da besser aufgestellt, deshalb meine Kritik, wobei diese als Wunsch auf Verbesserung aufgenommen werden sollte und nicht als unberechtigtes gestänkere.

      • Man sieht du hast nicht mit dem M1 gearbeitet, es läuft dank Rosetta fast alles drauf und der Rest wird in diesem Jahr komplettiert. Der Prozessor selbst macht 0,0 Probleme… im Gegenteil, der rennt wie Hölle und sorgt dafür, dass ein Notebook im Akku Betrieb wieder richtig spaß macht.
        Zum Glück fällt die Touchbar hoffentlich endlich wieder weg! Selbst beim Video schnitt für mich einfach nervig gewesen, hatte mich mir damit anfreunden können. Oder sie sollen den Mist nur gegen Aufpreis einbauen, wer es unbedingt benötigt.
        Es sind auch die alten Tastaturen verbaut, die Guten mit der mechanik und keine Butterfly mehr.
        Aufrüsten tun eh die wenigsten, bevor ich Geld ins Aufrüsten stecke, verkauft ich frühzeitig das alle für nen adäquaten Preis und hol mir gleich was neues. Was die SSD betrifft, das bestellt man eh gleich mindestens ne TB rein, für alles andere nehme ich ohnehin lieber ne externe SSD, ist bequemer und kann ich si mühelos überall anders auch kurz Anstöpseln.

  • Ich frage mich ob an diesen ganzen MagSafe-Gerüchten wirklich was dran ist. Da wird nur wild voneinander abgeschrieben.
    Apple wird nicht zwei unterschiedliche MagSafe-Systeme anbieten. Ich denke eher dass damit der Ladepuck wie beim iPhone 12 gemeint ist. Und der hat mal gar nichts(!) mit dem alten MagSafe gemein ausser dem Namen.

    • Naja im Bereich TV isr das mit denn Namen aber auch nur minimal anders
      Streaming Dienst, Gerät und App= Apple TV

    • Nicht vergessen: Der Kartenleser steht auch wieder auf dem Programm. Die Touch Bar verabschiedet sich. Klingt alles sehr danach als könne man sich nach Ives endgültigem Rückzug wieder auf Nutzerwünsche und -bedürfnisse konzentrieren und eilt nicht mehr einer Idealvorstellung eines gänzlich portlosen Blocks aluminium hinterher, der vollständig auf alles verzichtet was den Mac lange Jahre so charmant gemacht hat.

      • Stimme ich zu.
        Auch wenn Ive für einige Design-Ikonen verantwortlich ist und ich ihm definitiv zu den gaz Großen zähle, wurde zum Ende hin doch seine „Müdigkeit “ deutlich.
        Jetzt darf er wenigstens mit seinem Designer-Kumpel in den nächsten 7 Jahren die Auto-Revolution in aller Ruhe entwickeln

      • Volle Zustimmung. Eine der besseren Entwicklung das Ive weg ist. Dem waren graphische Ideale wie Einheitsgrau der UI und glattes Aluminium wichtiger als ein benutzbares Gerät.

      • Und trotzdem wurden die Mühlen gekauft.
        Heißt für mich nur das der Apple jünger dank des OS sehr leidensfähig ist.

      • Was wurde hier von alten Zöpfen schwadroniert und jede Stimme, die sich kritisch über den Wegfall von bewährten Features geäussert hatte, niedergemacht. Bin gespannt, wo die Reise hingeht.

      • Du kamst ja nicht an diesen „Mühlen“ vorbei, wenn du ein leistungsstarkes MacBook wolltest. Ich freue mich auf die neuen MacBooks, wenn sie denn ohne Touchbar kommen.

      • Hat das Auto dann weniger Türen, weniger Fenster und sieht aus wir aus einem Guss? ;)

      • Genug Leistung gab es nicht nur in den letzten 2 Jahren. Mein iMac ist von 2012 und hat einen i7 mit 3,4 GHz. Passt zwar nicht zum MacBook-Thema, aber auch die alten 2012/2013er Geräte, wo noch einiges austauschbar ist, haben für 90% der Leute noch genug Leistung.

      • @Gast48 (und andere): Das ist doch Bullshit!
        Nichts als Spekulationen, woher solche Entscheidungen kamen. Es ist durchaus möglich, dass Ive mit solchen Vorgaben konfrontiert wurde und damit unglücklich war. Vielleicht sogar so sehr, dass er sich verabschiedet hat…

    • Es sollte mich nicht wundern, wenn die MagSafe Anschlüsse künftig bündig mit dem Gehäuse abschließen, wie beim SmartConnector und das sowas langfristig auch die Buchsen bei iPad und iPhone ablöst.

    • Er hat sogar sehr viel gemeinsam. Magnetisch, stromversorgend. Was hat er nicht mit dem Ladepuck gemeinsam außer, dass dieser nicht in einem Computer verbaut ist?

  • Der Gedanke das günstige Mac Book aufzubohren obwohl es gerade aktualisiert worden ist? Vielleicht ist es doch ein Pro? Oder es gibt eine neue Reihe dazwischen weder Pro noch Air?

  • Ich warte auf das Mac Book Air Pro Max S 2021

  • USB 4 ist bei Apple ja auch mehr Marketing als echte Neuerung. Solange sie kein TB 4 haben, sagt USB 4 erstmal gar nichts über die Geschwindigkeit aus und ist wie im bisherigen MBA auch nur mind. ein USB 3.1 Gen 2. klingt aber natürlich besser als wenn man schreibt USB 3.x
    Die Bezeichnung – .. Air Pro – ist wie bei den anderen Geräteklassen nur albern und zeugt von absoluter Einfallslosigkeit des Marketings.

  • Apple soll erst mal die ganzen Bugs von iOS und besonders MacOS beseitigen

    • Bewirb dich doch mal bei Apple?!…

    • Find ich auch. Der Dialog Box Bug ist beschämend für Apples Qualitäts Sicherung. Wozu eigentlich 8 Beta Versionen, Wenn es solche offensichtlichen Fehler, die jeder der auch nur 1 Stunde mit dem System arbeitet sehen sollte, in ein offizielles Release schaffen. Einfach nur peinlich und selbst super ärgerlich dass das jetzt Wochen lang dauert um so ein Basic wieder zu reparieren

  • Wenn das stimmt, hat Apple in den letzten Jahren gute Sachen entfernt, durch (teils) schlechtere ersetzt und bringt sie nun gegen Aufpreis wieder zurück. Genial!

    • Die Applestrategen wissen wie es geht und nur wenige bekommen es mit bzw. wollen es sehen

    • Dass Apple in den letzten Jahren gute Sachen wie SD-Leser und das echte MagSafe entfernt hat, stimmt auch, wenn die Rückkehr-Nachricht nicht stimmt

    • Die Preise im Premium-Segment sind deutlich gestiegen, das hat nichts mit Apple zu tun. Guck mal bei hp oder Dell nach einem gut ausgestatteten schlanken Laptop. Da bist du auch ganz schnell bei 1500€. Und ein bisschen Aufpreis musste man bei Apple schon immer bezahlen.

  • Ich finde ja, dass der Kartenleser mir wirklich am meisten fehlt am macbook pro. Sonstige Geräte gibt es ja immer mehr mit usb-c aber zum kartenlesen wird man immer einen adapter brauchen.
    Beim Ethernetanschluss verhält es sich ähnlich…

  • Man könnte das statt MacBook Air Pro auch einfach MacBook (2021 oder 2022) nennen.

  • Das wäre doch dann das 3. Air in 1,5 Jahren!?

  • Angeblich soll ja auch ein Macbook mit komplett neuem Design kommen. Die Hoffnung auf ein Surface Go ähnliches Gerät stirbt zuletzt….

  • Verkleinern heißt für mich, Akku wird kleiner…
    Jetzt hat man gerade hier ne Recolution hinbekommen, da wird der Akku schonwieder nach unten degradiert. Gerade mit das Geilste an der M1 Generation!

  • Was meint ihr noch warten?
    Wollte mir heute ein Air mit M1 bestellen :/

    • Jedes Jahr oder jedes 2. Jahr wird ein Festakt überarbeitet und es gibt Neuerungen.
      Wenn du so denkst, kannst du immer auf die nächste Generation warten.
      Die aktuellen Geräte sind geil und die nächsten werden besser.
      Entscheiden und los.
      Ich hab z.b. gekauft.
      Warte halt nur schon seit 3 Wochen

      • Hast ja recht :D
        Und eigentlich brauch ihn aktuell aufgrund von Corona z. B. viele Konferenzen
        Nur wenn das Teil ein komplettes redesign bekommt Ärger ich mich. Bin ein großer Fan von vollflächigen Displays.

  • Und Dann auch noch ohne Ladegerät weil man kann ja auch das alte nehmen äh Oder doch nicht man kann es dann nach kaufen für 200 € nur…

  • Vielleicht einfach nur das neue „MacBook“?

  • Ich glaube ich bin hier hier auf der Apple Developer Conference SE .

  • Klingt durchaus interessant uns genau das auf was ich gewartet habe. Das ändern des Designs ist längst überfällig.

  • Wenn man beim IPhone unter mehreren, teils ähnlichen Modellen auswählen kann, warum sollte das bei den MacBooks dann nicht auch so kommen? Und zwar über das bisherige Ausmaß hinaus.

    Es ist ja nicht so, dass Apple nicht das Kapital oder die Resourcen dazu nicht hätte.

    Vielleicht möchte man sein Ökosystem auch attraktiver machen, wer sich ein Highend Iphone leistet, verzichtet dann womöglich auf das bestmögliche MacBook, – oder umgekehrt- ohne bei beiden Produkten den Etat überziehen zu müssen.

    • Ich vermute eher, dass Apple eine Menge an Nutzern verloren hat, bei denen Usability höher steht als Design. Im Veranstaltungssektor beispielsweise habe ich vor Jahren noch ausschließlich Macs am Werkeln gesehen. Heute hat da jeder Zweite ein Highendnotebook mit Windows drauf.

  • finde das schon logisch aus Sicht von Apple noch ne Schippe draufzulegen. Hoffe da kommen dann deutlichere Mehrwerte als beim iPad Pro. Ansonsten muss man es ja nicht kaufen und kann Apple zeigen das sie falsch liegen. Aber letztendlich wird es ja doch fleißig gekauft ;-) wie damals modern Talking Platten…

  • Pro = 2 Anschlüsse mehr, alles klar. XD

  • Mit dem ausmisten des MacBook hatte ich eigentlich gehofft, dass alles für den Kunden übersichtlicher wird. Nun kommt eine weitere Variante des Air. Welchen Sinn haben dann noch die MacBookPros?
    Die sollen sich lieber mehr Gedanken um die Bezahlbarkeit machen und an den Akkulaufzeiten schrauben. Niemand braucht wirklich Slim und noch weniger einen Fiat 500 mit einem Motor von Ferrari. ;) Denn das wäre für mich dieses angedachte neue Air.

    • In den Anfangszeiten hatte Apple auch einen Wirrwarr von ähnlichen Macs und ist deswegen fast untergegangen. Die Clubs der Mac-Anwender haben einen grossen Anteil Unterstützung und Lobby-Arbeit geleistet. Jobs hat dann aufgeräumt.

      Jetzt ist Apple Richtung Wirrwarr-Kurs und wiederholt vermutlich frühere Fehler in ähnlicher Weise. Die meisten Mac-Clubs sind verschwunden und Apple hat vor ca. 5 Jahren Mitgliedschaften in solchen Clubs gekündigt – weil die Firma das nicht mehr nötig fand.

      Wenn Apple Probleme bekommen würde, müssten die Manager bei den Internet-Auftritten werben, sofern das dann noch akzeptiert wird.

  • Warum auch nicht. Wer fährt schon Turbo wenn es auch einen Turbo S gibt.

  • Die Entwicklung würde mir gefallen, denn beide Dinge (MagSafe & Kartenslot) schätze ich an meinem alten Air, und finde auch, dass sie in ein Laptop gehören.

  • Abwarten und Tee trinken.
    Kein Nachrichtendienst, mein Leaker, kein Bloomberg, kein Prosser, oder wer auch immer weiss, was da wirklich kommt. Nur Apple weiss dies. Und nur Apple neue Produkte vorstellen. Nur Apple entscheidet wann und was erscheint.
    Alles andere ist Glaskugellesen und Wichtigtuerei.

  • Oh Mann!
    So viel Rum Geheule hab ich schon lange nicht mehr gehört.
    Jeder normalo Anwender der ein MacBook einigermaßen effizient und intelligent nutzt braucht nicht mehr als zwei USB C Anschlüsse.

    Nicht irgendwelche Möchtegern IT Spezialisten die noch immer an Ihrem 8 Bit c+ Taschenrechner hängen…

    SD Karte? Veraltete Technik!
    -> wlan direkt von Kamera zu mac

    Ethernet? Veraltete Technik! ->wlan

    HDMI? Veraltete Technik! -> wlan bzw. AirPlay bzw. USB C

    iPhone synchronisieren? -> wlan

    USB Stick? Veraltete Technik! -> wlan bzw. AirDrop oder cloud

    MagSafe? Veraltete Technik! -> USB C Laden + Daten

    Apple baut Geräte für die breite Masse normaler Anwender.

    • endlich mal jemand der alle Anwendungsbereiche der User im Überblick hat und für alle sprechen kann. Daumen hoch .. Solltest Du Ironie finden, darfst Du sie gern behalten.

    • Sehe ich auch so, wobei ich schon 4 usb c Anschlüsse befürworten würde.
      Der Rest ist halt von gestern, und zur Not muss man halt nen Adapter kaufen.
      Da ist mir das Design, ohne 100 Anschlüsse rund um das MacBook verteilt, wichtiger

    • Aöter IT Grundsatz. Wenn man ein Kabel benutzen kann, macht man das. Denn das ist immer schneller und hat weniger latenz. Schnurlos ist cool, aber HDMI vs. Airplay? LAN vs. WLAN? WLAN vs. Datenübertragung via Thunderbold/USB3.2? Du musst ja echt viel Zeit und immer ein exklusives WLAN haben.

    • Wow… Applefanboy Nr1. ohne Ahnung spricht… Kamerabilder per per Wlan übertragen? Die überwiegende Mehrheit der Kameras bietet das NICHT – und wenn, ist das alles andere als komfortabel und schnell und warum sind Kärtchen veraltet – ALLE Kameras nutzen sie. iCloud zum Austauschen von Daten? Guter Witz – die Dateienapp oder iCloud deive sind doch wirklich murksig. Airplay? Echt jetzt? Airplay ist wirklich nur ein Notnagel, ich habe noch nie eine saubere Übertragung ohne Rucken und Zucken per Airplay gesehen, auch nicht in einem Applestore unter Idealbedingungen. Wlan um ins Netzwerk zu kommen? In vielen Firmen zu recht tabu. Und zwei USB-C Ports sind zu wenig. Magsafe ist wirklich prima – schon weil es bei Zug ablöst und nicht das gesamte Teil runterzieht.
      Viele Dinge lassen sich mit einem neuen Kabel oder einem billigen Adapter anschliessen, das finde ich auch nicht schlimm. Aber mehr als zwei Ports sollten es schon sein und auch ein Slot für Speicherkärtchen ist super.

  • Das würde mich tatsächlich reizen mein Macbook Air aus 2015 abzugeben *__* Bitte Apple!!

  • Wie wäre es einfach mit einem neuen MacBook Pro?

  • Schön wäre es, wenn Apple wirklich mal auf Kunden hören würde. Es könnten sicherlich mehr Leute vom Mac überzeugt werden wenn nicht alles schön in einem Stück verlötet wäre. Endlich wieder Arbeitsspeicher aufrüsten und eine grössere Standard-SSD hinterher einbauen können, DAS wäre eine echte „Innovation“! Aber leider wird das nicht kommen…

    • Was für ein Quatsch
      Wäre dann das Homer Simpson Auto.

      Die bauen was; Leute kaufen es = haben alles richtig gemacht
      Wenn keiner es kauft, ändert sich vielleicht was. Ansonsten sagen die Zahlen, dass sie auf dem richtigen Weg sind

  • Kurze, ernstgemeinte Frage: Warum wird die Touchbar so verteufelt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30017 Artikel in den vergangenen 7076 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven