ifun.de — Apple News seit 2001. 30 018 Artikel

40 Seiten pro Minute

ScanSnap: Dokumenten-Scanner iX1400 und iX1600 jetzt im Handel

44 Kommentare 44

Die am Dienstag neu vorgestellten Dokumenten-Scanner der Fujitsu-Tochter PFU haben den Handel erreicht. Sowohl der ScanSnap iX1400 als auch der ScanSnap iX1600, die die aktuelle Produktfamilie links und rechts des derzeitigen Standardmodells ScanSnap iX1500 abrunden, lassen sich ab sofort bestellen und sollen in der kommenden Woche ausgeliefert werden.

Fujitsu Scanner Animation

40 Seiten pro Minute…

Das neue Flaggschiff für den Schreibtisch ist dabei das Modell ScanSnap iX1600 (PDF-Datenblatt). Der Scanner verarbeitet bis zu 40 Seiten pro Minute und ist damit ein Drittel schneller als der iX1500. Nach unten wird die Palette um das günstigere Modell iX1400 erweitert, der im Gegensatz zu seinen beiden großen Brüdern auf WLAN- und Cloud-Anbindung sowie die Touchscreen-Steuerung verzichtet, aber die gleichen 40 Seiten pro Minute wie sein neuer großer Bruder erreicht.

…mit und ohne Touchscreen

Während die Touchscreen-Steuerung der teureren Modelle erweiterte Einstellungen direkt am Scanner erlaubt, wird der Scan-Vorgang beim iX1400 wie bei den alten ScanSnap-Modellen per Tastendruck gestartet. Vor- sowie weitere Einstellungen lassen sich dann an einem verbundenen Mac oder PC machen.

Mittlerweile sind sowohl die deutschen Sonderseiten als auch die deutschsprachigen Produktvideos zu den neuen Modellen online. Das neue Top-Modell wird für 530 Euro angeboten, der Straßenpreis für das kleine Modell liegt bei 423 Euro.

Fujitsu ScanSnap iX1600 im Video

Produkthinweis
ScanSnap iX1600 Desktop Dokumentenscanner Weiß - A4, Duplex, WLAN, Touchscreen, USB 3.2 529,47 EUR

Fujitsu ScanSnap iX1400 im Video

Produkthinweis
ScanSnap iX1400 Desktop Dokumentenscanner - A4, Duplex, USB 3.2 mit ADF 423,77 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Jan 2021 um 17:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ist ja ganz nett, aber bei Fujitsu kann man nur über den Umweg über die eigene Cloud gescannte Dokumente abspeichern.
    Super sicher, wenn es um private Daten geht…..

    Lieber Brother, die können direkt und ohne Umwege z.B auf ein NAS speichern.

  • Ich hab ein iPhone, Mac und einen normalen EPSON WF Multifunktionsdrucker und eher unregelmäßig analoge Post.

    Wie wäre euer Meinung nach der beste Weg?

    Dokumente sollen OCR/Lesbar sein, kategorisiert und am allerschönsten direkt kategorisiert werden. (Manuell oder automatisch.)

    Ich blicke da echt nicht durch. =/

    Die Lösung hier finde ich für mich doch zu „professionell“.

  • Wie verwaltet man denn am besten sein „papierloses“ Büro @home? Irgendwelche Tipps? Ich glaube ich möchte meine Ordner aus dem Regal loswerden, bin für Tipps dankbar! Gruß

    • Evernote und ix500: unfassbare Kombi für diesen Zweck.

      • Evernote – ist das wirklich dein Vorschlag? Wir reden hier von teilweise sensiblen Daten. Und wie Evernote mit den Daten umgeht kannst du in deren Kleingedruckten lesen.

    • Schau dir mal Devonthink an, sehr geiles Programm

    • Kommt immer drauf an wie viel Post du hast, aber bei mir wird es gescannt, OCR und dann einfach in den jetzt 2021 Ordner auf der externen Festplatte gesichert.

    • Ich scanne lokal und speichere verschlüsselt in der Cloud (Tresorit). Hierfür definiere ich einen Zielordner für den Scanner, der mit Tresorit synchronisiert wird.
      Vielleicht nicht ganz unwichtig: bei größeren Scan-Aktionen ist eigentlich immer etwas Nacharbeit im Ziel PDF nötig, zum Beispiel Seiten drehen und leere Seiten entfernen. Falls einem das nicht wichtig ist, kann man das Dokument natürlich zunächst so belassen und abspeichern, ohne Nachbearbeitung. Zur Nachbearbeitung nutze ich eine günstige PDF Software: PDF XChange Editor.
      Hth

    • Ich habe vor vielen Jahren mein Papierloses Büro mit einem Fujitsu ScanSnap iX500 aufgrund dieses sehr guten Beitrags eingerichtet: https://www.rosenblut.org/category/papierloses-buero/
      In Kombination mit Hazel kann man fast alles automatisieren. Ich habe alle meine Ordner gescannt und – bis auf original Versicherungsverträge alles vernichtet. Eine zuverlässig funktionierende Backupstrategie mit mehrfachen Backups ist Pflicht dabei.

    • Ich nutze seit jahren ecodms https://www.ecodms.de/index.php/de/ das sich auf einem synology als docker nutzen lässt.
      Es gibt eine kostenlose version, die lizenz ist wirklich günstig und made in germany.
      Wenn ein scanner direct auf das das nas wpeichern kann, kann man den eingansfolder von ecodms direkt vom scanner füttern lassen. Die dokumente muss mann dann im anschluss nir noch digital abheften, bzw regeln für die automatische Sortierung erstellen. Ocr gibt es auch.

      Da die software wirklich sehr gut ist, wäre es ein artikel von ifun wert.

  • Ich nutze seit längerem Fileee. Schneller Zugriff auf alle gescannten Dokumente und man kann mit der Fileee Box digital und analog verbinden.

  • Was mich wirklich interessieren würde ist, welche Vorteile in der Praxis die neuen Geräte gegenüber dem ix500 haben.

  • Hab gelesen dass die Treiber von Fujitsu schnell fallen gelassen werden und die Geräte so schnell zu Hardwareschrott werden, wenn man das Betriebssystem regelmäßig updated.
    Auch werden keine Standardtreiber verwendet, weshalb es wohl Software-Inkompatibilitäten gibt.
    Hat jemand da schon solche Erfahrungen gemacht?

    • Tja…dann hatte ich in den letzten Jahren ja massiv Probleme gehabt. Danke für die Info…dann werde ich mich mal ab sofort richtig aufregen.

      • @Jörch Vielleicht konkretisierst Du mal, mit welchem Gerät Du unter welchem MacOs Du keine Probleme hattest. Oder was willst Du mit Deinem Post hier sagen?

    • Ja, auch hier doch mal nach dem iX500. Catalina konnte man nicht installieren für fast ein Jahr ohne den teuren Scanner funktionslos zu machen. Dann gab es die schlechtere ScanSnap Home Anwendung und letztendlich wurde nach über 1.5 Jahren zurückgerudert und der alten Software ein Update spendiert. Ist leider kein Einzelfall wenn nicht auf Standardtreiber gesetzt wird.
      Bis auf dieses immer wiederkehrende sind die Scanner allerdings super und Catalina habe ich bis heute nicht auf meinem Mac installiert. Big Sur lasse ich auch erstmal noch reifen

  • den 1600er gibt es bei Cyberport für 447.- Euro gerade.

  • Das TopModell ix 1600 gibt es bei Cyberport heute schon für 447 Euro statt wie sonst überall bei > 520 Euro

    • Inzwischen bei Cyberport direkt auch 530 Euro. Bei Idealo wird er aber noch für 447 Euro angezeigt und lässt sich zu dem Preis von dort auch direkt kaufen (wenn man den Shop-Link nimmt, dann werden es 530 Euro).
      Hab gerade zugeschlagen – mal sehen, ob ich das teil für 430€ bekomme, oder ob sie das ggf. stornieren, weil sie den Preis nicht angepasst haben…

  • Ist der einzige Unterschied zumischen iX1500 und 1600 wirklich nur die Geschwindigkeit der gescannten Seiten?

  • Ich bin hin und hergerissen … habe noch einen S1500 allerdings halt keinen Softwaresupport. Wäre ja alles halb so schlimm, wenn ich SW seitig nicht 2 Dinge schmerzlich vermissen würde:
    – dass ich auf einem 4k Monitor die Thumbnails größer machen kann
    – würde gerne ein automatisiertes Einsortieren machen. (gab es bei Kofax schon vor 15 Jahren)

    Da die zwei Funktionen nur über neue SW gehen , die HW wahrscheinlich verscherbeln muss… überlege ich mir, halt gleich einen anderen Hersteller zu nehmen. Denn …. ich hätte gerne neue ScanSnap/PFU SW gekauft …. aber HW so zu erzwingen, passt nicht mehr in die Zeit.

  • habe seit beginn den ix500 und konnte bisher keine Vorteile beim ix1500 finden. ccd und cis Scanner sind die unterschiede. naja in der Praxis eher nicht relevant.

    der ix1400 hat keine wlan Verbindung. also nicht nutzbar im Alltag. der ix1600 ist nur noch etwas schneller und hat ein etwas größeres display. alter wein in neuen schläuchen. bleibe bei meinem ix500!

  • Ich hatte jahrelang den iX500 und war sehr zufrieden. Hab jetzt den iX1500 und der regt mich auf. Ständig werden Seiten zusammen eingezogen und es gibt Papierstau.

  • Die ScanSnaps finden häufig Erwähnung. Mein Eindruck ist aber, dass in professionelleren Kreisen die Geräte von Brother, Epson, … eher eingesetzt werden und auch besser funktionieren. Hat ScanSnap mittlerweile Ultraschall und Co?

  • Geht mit dem Scanner auch Scan to folder? Mit meinem Kyocera Ecosys 5526 bekomme ich es nicht hin und es nervt. Vielen Dank für eure Infos und euer schwarmwissen.

  • Weiß jemand von euch Wissenden, ob es möglich ist, mit dem ScanSnap getätigte Scans direkt zu einem Drucker zu senden. Aufgabenstellung ist es, den allabendlichen Kassenausdruck, der inzwischen bei uns fast genau DIN A3 Länge (42 cm) hat, auf ein A4-Blatt im Hochformat auszudrucken, da der Kassenausdruck auf dem „Super“ Thermopapier für das Finanzamt nichts taugt, weil er die 10 Jahre Aufbewahrungsfrist nicht übersteht. Und ich dachte jetzt, dass wir den Beleg einfach abends in den Scanner stecken und auf dem WLAN-Drucker dann direkt die DIN A4-Verkleinerung ausgrdruckt wird, ohne dass man einen Computer benötigt. Danke schon mal für eure Rückmeldungen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30018 Artikel in den vergangenen 7076 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven