ifun.de — Apple News seit 2001. 37 656 Artikel

Geschäftsmodell "Funktions-Updates"

Mac: Menu Bar Controller for Sonos in Version 5.0

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Die kostenpflichtige Mac-Applikation Menu Bar Controller for Sonos haben wir als kleinen Helfer für Nutzer der von Sonos angebotenen Multiroom-Soundsysteme erstmals im März 2018 vorgestellt – heute ist der Download für die Mac-Menüleiste in Version 5.0 erschienen.

Mini Player 1400

Die drei Euro teure Applikation bringt mehrere neue Funktionen mit, den wir uns gleich widmen werden. Zuvor wollen wir jedoch einen Satz zum neuen Geschäftsmodell des Entwicklers Alexander Heinrich verlieren.

Geschäftsmodell „Funktions-Updates“

Dieser hat sich Gedanken dazu gemacht, wie die Applikation auch zukünftig aktiv weiterentwickelt werden kann, ohne ein Abo-Modell einsetzen zu müssen. Herausgekommen ist dabei das kostenpflichtige „Funktions-Update“, das Heinrich gegenüber ifun.de folgendermaßen zusammenfasst: Mit dem initialen Kauf der Applikation werden alle Funktionen freigeschaltet, zudem erhalten Anwender ein Jahr lang alle Updates.

Nach dem ersten Jahr gehen keine Funktionen verloren, allerdings kommen auch keine neuen mehr hinzu. Um diese wieder freizuschalten wird der Erwerb des als In-App-Kaufs verfügbaren „Funktions-Updates“ vorausgesetzt. Wer dieses für 2 Euro gekauft hat erhält alle noch nicht freigeschalteten Funktionen und wieder ein Jahr lang alle Updates. Heinrich betont: Keine der bereits freigeschalteten Funktionen gehen jemals verloren.

Sonos Menueleiste

Neu in Version 5.0

Wer mit Version 5.0 in den Menu Bar Controller for Sonos einsteigt, der freut sich über die Integration der macOS-Kurzbefehle, die die Nutzung fast aller Aktionen per Siri möglich macht. Neu ist zudem ein Slider für den aktuellen Titel, ein Schlafenszeit-Timer, der die Musik nach Ablauf pausiert und eine Suchfunktion in den Favoriten, die bei der schnellen Auswahl von Inhalten in großen Favoriten-Sammlungen zur Hand geht.

Sonos Menueleiste 2

Zur Kurzbefehl-Integration erklärt der Entwickler:

Zum Beispiel lassen sich nun Sprachnachrichten direkt an die Sonos Lautsprecher senden und mit Hilfe des Text-zu-Sprache Shortcuts kann man so einfach Ankündigungen im Büro oder in der Wohnung machen. Mit dem Alle Lautsprecher pausieren Shortcut kann man auch über Siri schnell agieren, wenn ein Anruf reinkommt.

Laden im App Store
‎Menu Bar Controller for Sonos
‎Menu Bar Controller for Sonos
Entwickler: Alexander Heinrich
Preis: 3,99 €+
Laden

18. Jul 2022 um 13:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das Geschäftsmodell finde ich fair und vernünftig.
    Der (übrigens hervorragende) Timer / Reminder „Due“ handhabt das genauso.

  • Guter Preis, faires Geschäftsmodell. Ist gekauft – danke für den Tipp!

  • Der Preis ist ok, was nicht ok ist ist Sonos die mittels Update Geräte zum Schrott machen

    • Ja, ich habe auch alle Räume mit inzwischen „alten“ Sonos Geräten ausgestattet. Könnte ich diese mit der App auch steuern?

    • mhh, hab neun Geräte von Sonos in meiner 3 Zimmerwohnung und bisher ist noch keins per update geschrottet worden…

    • Das war kurzfristig im Gespräch. Sonos hat aber dann einen Rückzieher gemacht und für die alten Geräte die S1 App gebracht. Damit hat man den alten Funktionsumfang aber eben keine neuen Funktionen. Und auch der Mischbetrieb zwischen S1 und S2 Geräten ist nicht möglich. Also die in eine Gruppe zu bringen. Ich hab aber sehr wohl noch einen alten Connect:Amp am Laufen.

    • Gähn…, keines meiner Sonos-Geräte ist bisher geschrottet worden.

      Nur meine über 10 Jahre alten Play:5 laufen mit der anderen App, dem S1 Controller.
      Kann lästig sein, ja. Bei mir aber egal, da die nirgends „mitdudeln“ sondern in der Regel zum „bewussten“ Musikhören als einzelner „Raum“ angemacht werden.

    • *gähn* Langsam wird Thema echt langweilig. Selbst der Play:3 von 2011 funktioniert mit der neusten Software. Was die Zuverlässigkeit der Hardware betrifft, können sich viele Hersteller eine Scheibe bei Sonos abschneiden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37656 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven